Rang 1 und Rang 2 für die Saison 2023/2024

Diskussionen über die 5JW der Saison 21/22,
nach deren Ergebnissen in der BL Saison 21/22 die Teilnehmer ausgespielt werden,
welche dann 22/23 in der CL/EL/ECL spielen
Couchcoach
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 928
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Rang 1 und Rang 2 für die Saison 2023/2024

Beitrag von Couchcoach » Di 23. Apr 2024, 10:45

Deine Bedenken sehe ich als realistisch an, aber meine auch dass man die Erfolgsformel nicht zu sehr vereinfachen darf.
Klar wenn man deutlich zu wenig Punkte in der Gruppenphase (oder muss man es jetzt zwingend Ligaphase nennen?) erspielt, führt das zwangsläufig zu einem schlechten Gesamtergebnis. Der Teiler verstärkt dann das Zwischenergebnis.
Aber das neue Modell wird per se weniger Qualifikationen fürs Achtelfinale zulassen. Vorher erreichten 50% aller Mannschaften das Achtelfinale. Alle direkt, zwischenrunde gab es noch nicht. Zukünftig werden es 22,2% sein. Weitere 22,2% können es über die zwischenrunde schaffen, aber nur, wenn sie innerhalb einer verdichteten Konkurrenz, sozusagen innerhalb 2 weiterer Spieltage erfolgreich sind. Sonst folgt das Aus, ohne im nächsttieferen Wettbewerb nochmal neu ansetzen zu können und sich durch ein paar Runden zu kämpfen.
Vorher waren es nur 25% der Gruppenphase, die komplett ausgeschieden sind, jetzt 33,3 % plus weitere 22,2% in der Zwischenrunde.

In der vergangenen Saison hatten wir trotz 8erTeiler ein überragendes zwischenfazit nach der Gruppenphase, inkl Zwischenrunden, obwohl Köln als 8.Mannschaft die Gruppe nicht überstanden hat. Dann aber folgte recht schnell der komplette Schiffbruch der ganzen Flotte (außer Leverkusen - ausgerechnet das Team, das sich mit viel Glück auf der allerletzten Rille in die zwischenrunde retten konnte).
Wenn 6 CLplätze (und das Limit insg max8 Teilnehmer ) zwangsläufig bedeutet, dass es in der EL, wo wir die letzten Jahre über die Gruppe hervorragend gepunktet haben, 1Starter weniger wird, und gleichzeitig keiner mehr über eine zwischenrunde dorthin den Notausgang nehmen kann,...
Frankreich könnte hier denke ich noch schlimmeres bevor stehen. 3CLteams, evt 4 wenn die Auslosung günstig ist - und mit PSG nur 1 mit echten Chancen auf eine KoRunde

Benutzeravatar
don_riddle
Super Star
Beiträge: 1552
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Rang 1 und Rang 2 für die Saison 2023/2024

Beitrag von don_riddle » Di 23. Apr 2024, 11:20

Ich sehe das aus punktetechnischer Sicht auch eher kritisch. Aber man muss dagegen auch betrachten, dass für deutsche Teams eine Teilnahme an der CL finanziell nicht zu verachten ist. Folglich ist es für uns doch besser, wenn wir 5 - oder gar 6 Teilnehmer stellen und das Geld somit in die Bundesliga fließt, anstelle in die Ligue 1.

Ich denke, das vielleicht etwas schwächere Punktergebnis kann man mal ein Jahr in Kauf nehmen. Die Top 4 sollten eh auf Dauer safe sein.
Du glaubst, Schiedsrichter zu sein wäre einfach? Schau auf wahretabelle.de und finde es raus!

Couchcoach
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 928
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Rang 1 und Rang 2 für die Saison 2023/2024

Beitrag von Couchcoach » Di 23. Apr 2024, 12:30

Keine Frage, der finanzielle Aspekt ist immens wichtig. Weil das Richtung Substanz und Kaderplanung zielt, und damit auch ein entscheidender Vorteil, wie weit man sich, mit jeder weiteren europäischen Teilnahme, von der Konkurrenz innerhalb des nationalen Wettbewerbs absetzen kann.
Für die, die da neu hinzustosen zB jetzt Stuttgart, vorher Frankfurt, wäre es hald einfach gut, wenn schon 1bis2 Jahre vorher, als man Verträge mit Spielern klarmachen musste, die dann groß - kurzfristig gut ist mittlerweile auch schon sehr problematisch - rauskommen, das Geld SICHER planbar wäre.
Ablösesummen von 20bis30 Mio sind für englische Mittelklassemannschaften gar keine Hürden mehr... Schon sind die Träger des letzten guten sportlichen Schritts weg und für eine annähernd gute 2.reihe war noch keine Substanz vorhanden. Paradoxerweise kommen sie dann nach dem Wechsel kaum zum Zug und werden nach einem halben Jahr an die direkten (nationalen und internationalen) Kontrahenten verliehen. Dass diese Spieler die Chance auf ihren ersten richtig fetten Vertrag mit allen Mitteln nutzen müssen, ist legitim. Aber manchmal ist es einfach auch schon der Fall, dass der Deal, die Ablöse zu kassieren, für den Verein wirtschaftlich so gut, dass ein Nein gar nicht mehr in Frage kommt. Trotzdem lässt man dann den Eindruck, dass die geldgierigen Spieler u Berater solche Transfers erzwingen, gerne mal im Vordergrund.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste