Irland

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3818
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Irland

Beitrag von Macaroli » Di 5. Nov 2019, 22:44

ccfcsvw hat geschrieben: Di 5. Nov 2019, 22:35Eine fusionierte Liga wird sicher keine 7 oder 8 Startplätze haben.
Klar, das wäre eine Liga mit dann 3-4 (oder so) Startplätzen. Die Qualität wäre doch aber vermutlich höher.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Jeckchen
Auswechselspieler
Auswechselspieler
Beiträge: 95
Registriert: Do 29. Jun 2017, 10:02
Lieblingsverein: Borussia Mönchengladbach
Wohnort: Aachen

Re: Irland

Beitrag von Jeckchen » Mi 6. Nov 2019, 13:45

Im Rugby gibt es eine gemeinsame irische Nationalmannschaft mit eigener Hymne. Da sollte es doch wohl auf Verbandsebene möglich sein eine gemeinsame Liga zu schaffen.
Tippfehler sind beabsichtigt und dürfen behalten werden.

Und nutze den Tag!

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2149
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Irland

Beitrag von ccfcsvw » Mi 6. Nov 2019, 19:55

Jeckchen hat geschrieben: Mi 6. Nov 2019, 13:45 Im Rugby gibt es eine gemeinsame irische Nationalmannschaft mit eigener Hymne.
Im Hockey auch. Aber was in der einen Sportart geht, muss in der anderen noch lange nicht gehen. Hängt immer auch etwas davon ab, wie politisch (und auf welcher Seite) Vereins- und Verbandsfunktionäre in den einzelnen Vereinen sind.
Die europäischen Startplätze sind aber definitiv eines der Argumente hier. Bei einer Fusion der beiden Ligen gäbe es insgesamt wahrscheinlich nur noch halb so viele Vereine auf der Insel, die an die europäischen Töpfe rankommen, und ich glaube, dass in Nordirland die Befürchtung besteht, dass es im Wesentlichen die nordirischen Vereine wären, die dann leer ausgehen (außer Linfield vielleicht).
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Mortrag
Jungtalent
Jungtalent
Beiträge: 43
Registriert: Di 25. Jun 2019, 22:06
Lieblingsverein: Chemnitzer FC

Re: Irland

Beitrag von Mortrag » Fr 8. Nov 2019, 21:23

Auf der anderen Seite, die nordirischen Vereine, die sich über eine gesamtirische Liga qualifizieren würden, würden auch von dem besseren Platz in der 5JW und ggf. besseren Lostöpfen profitieren.
"Ich kann die Fragen und Antworten selber geben..." - Danny Da Costa

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2149
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Irland

Beitrag von ccfcsvw » Mo 11. Nov 2019, 23:29

Mortrag hat geschrieben: Fr 8. Nov 2019, 21:23 Auf der anderen Seite, die nordirischen Vereine, die sich über eine gesamtirische Liga qualifizieren würden, würden auch von dem besseren Platz in der 5JW und ggf. besseren Lostöpfen profitieren.
Das mag sein, löst aber nicht das Problem, dass es auf Gesamtirland bezogen weniger Vereine sind, die sich qualifizieren. Mit weniger qualifizierten Vereinen fließt auch weniger Geld aus den europäischen Töpfen auf die Insel, und es ist sehr wahrscheinlich, dass es die nordirischen Vereine sind, die dabei den Kürzeren ziehen (Linfield wurde übrigens heute Abend von Dundalk mit 0:6 abgefertigt).
Damit die ganze Sache aus nordirischer Sicht auch wirtschaftlich attraktiv ist, müsste durch die bessere Vermarktbarkeit der gesamtirischen Liga genug Geld hereinkommen (z.B. über TV- und Sponsorenverträge), dass die teilweise wegfallenden europäischen Gelder zumindest ausgeglichen werden. Und in dem Bereich gibt es bislang wenig Handfestes, weil mögliche Sponsoren und Fernsehsender natürlich auch nicht vorpreschen und für ein noch nicht beschlossenes Format X Millionen Euro zusagen.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2149
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Irland

Beitrag von ccfcsvw » So 17. Nov 2019, 22:13

Dermot Desmond, größter Einzelaktionär bei Celtic Glasgow (er hält gut ein Drittel der Anteile an Celtic) steigt bei Shamrock Rovers ein. Gestern haben die Mitglieder von Shamrock Rovers seinem Einstieg zugestimmt. Desmond bekommt für 2 Millionen Euro 25% der Anteile an Shamrock Rovers. Weitere 25% hält der irisch-australische Geschäftsmann Ray Wilson, und die restlichen 50% (oder 50%+1? ;-)) halten die Mitglieder selbst.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2149
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Irland

Beitrag von ccfcsvw » Sa 7. Dez 2019, 23:53

Gut 55 Millionen Euro - so hoch sind die aktuellen Verbindlichkeiten der FAI. Das war eine der Informationen, die aus einer gestern abgehaltenen Pressekonferenz der FAI zu entnehmen waren, die den vorläufigen Höhepunkt turbulenter anderthalb Wochen für die FAI darstellte. Aber der Reihe nach:

Nach dem Rücktritt von John Delaney Ende September war es um die Vorgänge in der FAI zuerst wieder ruhiger geworden. Man wartete auf die Ergebnisse mehrerer Audits, die von verschiedener Seite durchgeführt wurden. Diese wurden eigentlich Anfang Oktober erwartet, aber durch den Rücktritt von Delaney und den damit verbundenen Abfindungsdeal musste offenbar einiges noch mal neu bewertet werden, so dass die Berichte aus den Audits sich verspätet haben. Der im Auftrag von Sport Ireland, dessen Zahlungen an die FAI nach wie vor eingefroren sind, erstellte Bericht ist nun seit (mindestens) anderthalb Wochen fertig, wurde aber nicht veröffentlicht, sondern am 27. November von Sport Ireland der irischen Polizei (Garda Siochana) übergeben. Damit ist er aus Ermittlungsgründen erst mal unter Verschluss.

Am vorigen Wochenende endete die sechsmonatige Abstellung von Noel Mooney als Interimsgeschäftsführer der FAI, er kehrt planmäßig auf seinen Job bei der UEFA zurück. Als nächster Interimsgeschäftsführer war eigentlich John Foley, früherer Geschäftsführer von Athletics Ireland, vorgesehen. Der machte jedoch im letzten Moment am Morgen des 2. Dezember (dem Tag, an dem er übernehmen sollte) einen Rückzieher mit der Begründung, dass er nicht den erforderlichen Rückhalt habe. Am 3. Dezember wurde dann Paul Cooke, seit dem Sommer FAI-Vizepräsident, auf den Posten des Interimsgeschäftsführers bestellt.

Am 4. Dezember gab der Telekommunikationsanbieter Three, langjähriger wichtiger Sponsor der FAI, bekannt, dass er den im Sommer 2020 auslaufenden Sponsorenvertrag nicht verlängern wird.

Gestern, am 6. Dezember, gab es nun also diese Pressekonferenz, in der es insbesondere um die finanzielle Lage der FAI ging. Schon vor der Pressekonferenz gab die FAI bekannt, dass Präsident Donal Conway im Januar abtritt und auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 25. Januar ein neuer Präsident gewählt werden soll. Dieser neue Präsident wird vorerst nur für die Restdauer der Amtszeit bis zum kommenden Sommer im Amt sein.

Aber zurück zu der Pressekonferenz. Paul Cooke, der ja nun Interimsgeschäftsführer ist, stellte einiges an Zahlen vor, und das Gesamtbild war nicht gerade gut: Die Bilanzen von 2016 und 2017 mussten gegenüber den bislang offiziellen Zahlen deutlich, d.h. jeweils um mehrere Millionen nach unten korrigiert werden, die Bilanz 2018 weist einen Verlust von knapp 9 Millionen auf. Die Korrektur der 2017er Bilanz war notwendig, da die ODCE (die Aufsichtsbehörde für Unternehmensrecht) das gefordert hatte, da die von Delaney an die FAI geliehenen 100000€, die das Ganze ins Rollen gebracht hatten, nicht in der Bilanz aufgetaucht waren. Dass nicht nur die 2017er Bilanz korrigiert wurde, hängt offenbar unter Anderem mit einer angekündigten Steuerprüfung zusammen, für die die FAI die Bücher korrigiert hat und aus der sich ergeben hat, dass die FAI noch Steuern nachzuzahlen hat.

Der aktuelle Stand der Verbindlichkeiten und die veröffentlichten Bilanzen bedeuten, dass die FAI in finanziellen Schwierigkeiten ist. Es wurde gesagt, dass momentan Gespräche mit Banken laufen, um durch Umschuldungen und ähnliche Maßnahmen die finanzielle Situation zu stabilisieren. Aber auch beim Personal der FAI sind Einsparungen zu erwarten.

Ach ja, eine andere interessante Zahl, die aus der Pressekonferenz zu entnehmen war: Die Abfindung, die John Delaney erhalten hat, betrug 462000€. Bei einfachen Angestellten der FAI, die jetzt um ihren Job fürchten, dürften diese Summe wohl nicht gut ankommen...
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2149
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Irland

Beitrag von ccfcsvw » Mi 8. Jan 2020, 21:55

Zwischendurch mal was zum Schmunzeln:
Schön dumm, wenn man schon vor der Vertragsunterzeichnung seinen neuen Verein in sein Tinderprofil schreibt...
Jesus "Chino" Perez ist offenbar derzeit zum Probetraining in Dundalk und hat schon mal "Footballer for Dundalk FC" in sein Tinderprofil geschrieben. Das hat ausgerechnet ein weiblicher Dundalk-Fan entdeckt und natürlich gleich publik gemacht. :lol: :lol:

Nachtrag: Und keine 48 Stunden später landet Perez per MLS Draft bei New York City FC. Dann braucht er sich wohl auch keine Gedanken zu machen, ob seine Tinder-Aktion ein Fehler war...
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

BenSchreck
Star
Star
Beiträge: 1091
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:07
Lieblingsverein: Borussia M´Gladbach

Re: Irland

Beitrag von BenSchreck » Fr 14. Feb 2020, 21:51

Haben die aus Kostengründen jetzt auch die Tore abgeschafft oder ist da Spielerstreik oder sowas? Alles 0:0 zur Pause...

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2149
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Irland

Beitrag von ccfcsvw » Fr 14. Feb 2020, 23:57

Magere Ausbeute heute, zumindest ist aber in jedem Spiel doch noch ein Tor gefallen. Im Fall von Cork City gegen Shelbourne wäre mir ein torloses Unentschieden aber dann doch lieber gewesen als ein Gegentor kurz vor Schluss...

Cork City hat ein fast komplett neues Team (aus der heutigen Startelf waren nur drei Spieler letzte Saison schon da), das muss sich noch einspielen, wie heute deutlich zu sehen war.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste