Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Antworten
stefan
Profi
Profi
Beiträge: 476
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von stefan » Mo 6. Dez 2021, 08:29

Couchcoach hat geschrieben: Fr 3. Dez 2021, 11:48 @ronin666
Da Rapid vs Austria unmittelbar ansteht, weil dann Platz 4.,5.und 6. Mindestens 21 Pkt haben
Du meintest 5, 6 und 7. Das ist genau so eingetreten mit dem Unentschieden zwischen Austria Wien und Rapid und der Niederlage von Ried gegen den LASK. Jetzt sollte der LASK nachlegen und das direkte Duell gegen Austria Wien gewinnen.

Ronin666
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 110
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 14:40
Lieblingsverein: Austria Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von Ronin666 » Mo 6. Dez 2021, 15:12

stefan hat geschrieben: Mo 6. Dez 2021, 08:29 Jetzt sollte der LASK nachlegen und das direkte Duell gegen Austria Wien gewinnen.
Da seh ich als Austrianer etwas anders ;)

valhalla
Super Star
Beiträge: 1697
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von valhalla » Di 7. Dez 2021, 00:47

Ronin666 hat geschrieben: Mo 6. Dez 2021, 15:12
stefan hat geschrieben: Mo 6. Dez 2021, 08:29 Jetzt sollte der LASK nachlegen und das direkte Duell gegen Austria Wien gewinnen.
Da seh ich als Austrianer etwas anders ;)
Hehe, ist klar. Auch wenn ich die Leistungen der jungen Violetten wirklich schätze, wäre mir ein Sieg der Linzer lieber aus Gesamtsicht.

Ich wage mal einen Blick in die Glaskugel für die letzte Runde:

FC Red Bull Salzburg vs. WSG Tirol: Salzburg legt vor der Winterpause noch einen Sieg nach.
SV Guntamatic Ried vs. Cashpoint SCR Altach: Ein altacher Sieg vor der Winterpause wäre mir da schon recht, damit Ried ein wenig zurückrutscht.
TSV Egger Glas Hartberg vs. RZ Pellets Wolfsberg: Sieg des WAC, die haben momentan einen guten Drive.
FC Flyeralarm Admira vs. SK Rapid Wien: Ein Sieg von Rapid wäre mir lieb, ich fürchte aber es wird ein Remis.
SK Austria Klagenfurt vs. SK Puntigamer Sturm Graz: Hoffe Sturm gewinnt, oder holt ein Remis. Gewinnt Klagenfurt, ist das mMn schon die halbe Miete fürs MPO.
FK Austria Wien vs. LASK: Ein Sieg der Linzer wäre gut um die Chance auf das MPO zu wahren.


jedenfalls wird es bis zum letzten Spieltag extrem spannd bleiben wer es ins MPO schafft.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 476
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von stefan » Di 7. Dez 2021, 10:31

valhalla hat geschrieben: Di 7. Dez 2021, 00:47 SV Guntamatic Ried vs. Cashpoint SCR Altach: Ein altacher Sieg vor der Winterpause wäre mir da schon recht, damit Ried ein wenig zurückrutscht.
lg
Altach sehe ich derzeit nicht in der Verfassung gegen irgendwen zu gewinnen. Tippe auf einen Sieg Rieds. Die werden auch bis zum Schluss im Kampf ums MPO mitmischen. Ansonsten sind die restlichen Spiele (bis auf Salzburg) schwer zu tippen, weil wirklich alles möglich ist. Deshalb gibt es auch relativ viele Unentschieden.

valhalla
Super Star
Beiträge: 1697
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von valhalla » Do 9. Dez 2021, 09:40

stefan hat geschrieben: Di 7. Dez 2021, 10:31 Altach sehe ich derzeit nicht in der Verfassung gegen irgendwen zu gewinnen. Tippe auf einen Sieg Rieds.
Ja, Altach trifft einfach nicht, sie haben ja mit Abstand die wenigstenTore erzielt, aber wünschen kann ich es mir ja trotzdem :D

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Ronin666
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 110
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 14:40
Lieblingsverein: Austria Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von Ronin666 » Do 9. Dez 2021, 09:54

valhalla hat geschrieben: Do 9. Dez 2021, 09:40 Ja, Altach trifft einfach nicht, sie haben ja mit Abstand die wenigsten Tore erzielt...
Immerhin fast eine doppelt so hohe Trefferquote (0,52 Tore/Spiel) wie Barcelona in der CL (0,33)... :lol: (ein bisschen Schadenfreude darf auch mal sein ;) )

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 476
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von stefan » Do 9. Dez 2021, 10:36

valhalla hat geschrieben: Do 9. Dez 2021, 09:40 Ja, Altach trifft einfach nicht, sie haben ja mit Abstand die wenigstenTore erzielt, aber wünschen kann ich es mir ja trotzdem :D

lg
Selbstverständlich, ist ja bald Weihnachten.

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 476
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von stefan » Mo 13. Dez 2021, 14:36

Liebe Fussballfreunde!

Da ich Urlaub und deswegen Zeit habe, habe ich mir die Mühe gemacht, und nach Abschluss der Herbstrunde eine Prognose für die Beendigung des Grunddurchganges erstellt. In diese habe ich den derzeitigen Stand und das Restprogramm einfließen lassen. Ich komme zum Schluss, dass Salzburg, Sturm, WAC, Klagenfurt, Rapid und Austria Wien die Meisterrunde erreichen werden.

Wie komme ich auf diese Prognose?

Salzburg (derzeit 45 Punkte) kann nicht einmal theoretisch mehr von Platz 1 verdrängt werden. Das Restprogramm vollständigkeitshalber lautet: Rapid (auswärts), Wolfsberg (daheim), LASK (auswärts) und Altach (daheim).

Sturm hat die Nase gegenüber Wolfsberg vorne, weil das leichtere Restprogramm, aber ebenso wie Wolfsberg fix in der Meisterplayoff (beide derzeit 31 Punkte). Das Restprogramm lautet: Tirol (auswärts), Rapid (daheim), Hartberg (daheim), Ried (auswärts),

Wolfsberg spielt noch gegen Ried (daheim), Salzburg (auswärts), Austria Wien (auswärts) und LASK (daheim).

Jetzt wird´s interessant:

Klagenfurt derzeit 25 Punkte hat noch zwei Heimspiele gegen Altach und Ried, die sie gewinnen müssen. Schaffen sie das, sind sie fix dabei. Die Auswärtsspiele gegen LASK und Rapid wären somit für Klagenfurt bedeutungslos. Sie kämen gesamt auf 31 Punkte.

Rapid, derzeit 24 Punkte, spielt gegen Salzburg (daheim), Sturm (auswärts), Tirol (auswärts) und Klagenfurt (daheim). Siege gegen Tirol und Klagenfurt vorausgesetzt, sowie 1 Punkt gegen Salzburg oder Sturm kommen sie auch auf 31 Punkte.

Austria Wien (derzeit 21 Punkte) hat mit Abstand das leichteste Restprogramm. Dieses lautet Altach (auswärts), Hartberg (daheim), Wolfsberg (daheim) und Admira (auswärts). Somit sind 10 Punkte (Siege gegen Altach, Hartberg und Admira, Unentschieden gegen Wolfsberg) realistisch und erreichen damit auch 31 Punkte.

Ried (derzeit 24 Punkte) spielt noch gegen Wolfsberg (auswärts), Tirol (daheim), Klagenfurt (auswärts) und Sturm (daheim). Sieg gegen Tirol und vielleicht 3 Unentschieden macht gesamt 30 Punkte. Gewinnen Sie das direkte Duell in Klagenfurt, wird es noch spannend.

Hartberg (derzeit 21 Punkte) hat mit Admira (daheim), Austria Wien (auswärts), Sturm (auswärts) und Tirol (daheim) das schwerere Restprogramm als das punktegleiche Austria Wien. Mitentscheidend das direkte Duell. Wenn sie das gewinnen, könnte es sich noch für Hartberg ausgehen.

LASK (20 Punkte) wird´s trotz des Sieges jetzt gegen Austria Wien wohl nicht mehr schaffen. Schuld ist das äußerst schwere Restprogramm bei dem noch Salzburg (daheim) und Wolfsberg (auswärts) warten. Gegen Klagenfurt (daheim) und Admira (auswärts) müssen sowieso Siege her. Aber 10 Punkte wird´s mindestens brauchen. Das heißt noch 1 Sieg und 1 Unentschieden gegen Salzburg und WAC. Natürlich hoffen wir auf eine Europacupteilnahme über das Euroleagueplayoff, zu Ungunsten von Klagenfurt und Austria Wien. Das hat aber nur mit dem Koeffizienten zu tun und nicht mit persönlicher Zu- oder Abneigung für oder gegen irgendeinen dieser Vereine.

Tirol, Admira und Altach werden´s nach menschlichem Ermessen nicht schaffen. Dafür würde es vier Siege benötigen und die anderen Mannschaften auch noch dementsprechend spielen. Hier spare ich mir das Aufzählen des Restprogrammes.

Soweit die Theorie, mal schauen wie es dann in der Praxis aussieht.

Ich freue mich schon auf eure Reaktionen (Zustimmung oder andere Meinungen).

LG, Stefan

valhalla
Super Star
Beiträge: 1697
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von valhalla » Do 16. Dez 2021, 12:01

stefan hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 14:36 Liebe Fussballfreunde!

Da ich Urlaub und deswegen Zeit habe, habe ich mir die Mühe gemacht, und nach Abschluss der Herbstrunde eine Prognose für die Beendigung des Grunddurchganges erstellt. In diese habe ich den derzeitigen Stand und das Restprogramm einfließen lassen. Ich komme zum Schluss, dass Salzburg, Sturm, WAC, Klagenfurt, Rapid und Austria Wien die Meisterrunde erreichen werden.
Schöne Aufstellung deinerseits, und mit vielen Dingen gehe ich auch konform, bei einigen nicht. Daher halte ich mal meine Überlegungen dagegen. Weiters möchte ich für die Teams eine kleine Herbstanneliese abgeben.
stefan hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 14:36 Wie komme ich auf diese Prognose?

Salzburg (derzeit 45 Punkte) kann nicht einmal theoretisch mehr von Platz 1 verdrängt werden. Das Restprogramm vollständigkeitshalber lautet: Rapid (auswärts), Wolfsberg (daheim), LASK (auswärts) und Altach (daheim).

Sturm hat die Nase gegenüber Wolfsberg vorne, weil das leichtere Restprogramm, aber ebenso wie Wolfsberg fix in der Meisterplayoff (beide derzeit 31 Punkte). Das Restprogramm lautet: Tirol (auswärts), Rapid (daheim), Hartberg (daheim), Ried (auswärts),

Wolfsberg spielt noch gegen Ried (daheim), Salzburg (auswärts), Austria Wien (auswärts) und LASK (daheim).
Mit den drei "Fixstartern" im MPO gehe ich definitiv konform, die lassen in den vier restlichen Partien nix mehr anbrennen.

Salzburg: Toller Herbst, für mich doch überraschend wie sie trotz der vielen Abgänge sofort Leistung gebracht haben. Das Restprogramm ist fordernd, aber für Salzburg sicher machbar. Tippe mal auf zwei Siege (WAC, Altach) und zwei Remis (Rapid, LASK). Somit 53 Punkte.

Sturm Graz: Guter Start in die Saison, dann aber durch die zusätzliche Belastung in der EL zurück gefallen und erst wieder in den letzten zwei Spielen besser. Traditionell hat Sturm im Frühjahr aber einen leichten Einbruch. In den vier Spielen sollten aber zwei Siege (Hartberg, Ried) und zwei Remis (Tirol, Rapid) durchaus machbar sein, vielleicht ein dritter Sieg. 39 Punkte.

WAC: Nach schwachem Start kamen die Lavanttaler immer besser in Fahrt. Damit absolut verdient da vorne, Dutt hat mich damit ein wenig überrascht, war da ja ein wenig skeptisch. Zwei Siege (Ried, Austria) und zwei Niederlagen (Salzburg, LASK) sind für mich in den restlichen Partien realistisch. 37 Punkte
stefan hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 14:36 Jetzt wird´s interessant:

Klagenfurt derzeit 25 Punkte hat noch zwei Heimspiele gegen Altach und Ried, die sie gewinnen müssen. Schaffen sie das, sind sie fix dabei. Die Auswärtsspiele gegen LASK und Rapid wären somit für Klagenfurt bedeutungslos. Sie kämen gesamt auf 31 Punkte.

Rapid, derzeit 24 Punkte, spielt gegen Salzburg (daheim), Sturm (auswärts), Tirol (auswärts) und Klagenfurt (daheim). Siege gegen Tirol und Klagenfurt vorausgesetzt, sowie 1 Punkt gegen Salzburg oder Sturm kommen sie auch auf 31 Punkte.

Austria Wien (derzeit 21 Punkte) hat mit Abstand das leichteste Restprogramm. Dieses lautet Altach (auswärts), Hartberg (daheim), Wolfsberg (daheim) und Admira (auswärts). Somit sind 10 Punkte (Siege gegen Altach, Hartberg und Admira, Unentschieden gegen Wolfsberg) realistisch und erreichen damit auch 31 Punkte.

Ried (derzeit 24 Punkte) spielt noch gegen Wolfsberg (auswärts), Tirol (daheim), Klagenfurt (auswärts) und Sturm (daheim). Sieg gegen Tirol und vielleicht 3 Unentschieden macht gesamt 30 Punkte. Gewinnen Sie das direkte Duell in Klagenfurt, wird es noch spannend.

Hartberg (derzeit 21 Punkte) hat mit Admira (daheim), Austria Wien (auswärts), Sturm (auswärts) und Tirol (daheim) das schwerere Restprogramm als das punktegleiche Austria Wien. Mitentscheidend das direkte Duell. Wenn sie das gewinnen, könnte es sich noch für Hartberg ausgehen.

LASK (20 Punkte) wird´s trotz des Sieges jetzt gegen Austria Wien wohl nicht mehr schaffen. Schuld ist das äußerst schwere Restprogramm bei dem noch Salzburg (daheim) und Wolfsberg (auswärts) warten. Gegen Klagenfurt (daheim) und Admira (auswärts) müssen sowieso Siege her. Aber 10 Punkte wird´s mindestens brauchen. Das heißt noch 1 Sieg und 1 Unentschieden gegen Salzburg und WAC. Natürlich hoffen wir auf eine Europacupteilnahme über das Euroleagueplayoff, zu Ungunsten von Klagenfurt und Austria Wien. Das hat aber nur mit dem Koeffizienten zu tun und nicht mit persönlicher Zu- oder Abneigung für oder gegen irgendeinen dieser Vereine.
Klagenfurt: Super Herbst für den Aufsteiger, da lief alles richtig gut, obwohl in den ersten Spielen der Saison viele Ausschlüsse dabei waren. Die angekündigten Verstärkungen sollten auch fürs Frühjahr gute Chancen schaffen. In den restlichen vier Runden des Grunddurchganges sehe ich auch zwei Siege(Altach, Ried) und zwei Niederlagen (LASK, Rapid). 31 Punkte

Rapid Wien: Durchwachsener Herbst inklusive Trainerwechsel. Unter Feldhofer gelang ein guter Abschluss. Hoffe sie können, wie so oft, ein starkes Frühjahr zeigen. Mit zwei Remis (Salzburg, Sturm) und zwei Siegen (Tirol, Klagenfurt) sollten am Ende 32 Punkte stehen.

SV Ried: Guter Herbst für die Innviertler, der Abgang von Heraf kam dann doch ein wenig überraschend. Für mich haben die Rieder aber über ihren Möglichkeiten gespielt, öfter glückliche Punkte geholt. In den restlichen Spielen des Grunddurchgangs holen sie keine Punkte mehr, bleiben auf den 24 Punkten sitzen.

Austria Wien: Nach schwachem Start immer besser in Fahrt gekommen die junge Truppe unter Schmid. Für mich genau das geschafft was möglich war. Das Restprogramm sieht machbar aus, trotzdem denke ich wird da nicht mehr als ein Sieg, zwei Remis und eine Niederlage rausschauen. Somit 28 Punkte am Ende.

TSV Hartberg: Bislang zu unkonstant in ihren Leistungen, auf gute Spiele folgten sehr schwache. In den vier verbleibenden Runden sehe ich einen Sieg, zwei Remis und eine Niederlage.
Damit stehen am Ende 26 Punkte bei Hartberg.

LASK: Absolut unter ihrem Wert geschlagen, das sie um das MPO zittern müssen ist mir unverständlich. Der Abgang von Thalhammer hat mMn nix geändert, aber darauf bin ich ja schon ausführlicher eingegangen. Interessant wird jetzt noch die Trainerfrage im Winter. Hoffe auf einen starken Start im Frühjahr und damit auf drei Siege und ein Remis. Das wären am Ende 30 Punkte für die Linzer.
stefan hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 14:36 Tirol, Admira und Altach werden´s nach menschlichem Ermessen nicht schaffen. Dafür würde es vier Siege benötigen und die anderen Mannschaften auch noch dementsprechend spielen. Hier spare ich mir das Aufzählen des Restprogrammes.

Soweit die Theorie, mal schauen wie es dann in der Praxis aussieht.

Ich freue mich schon auf eure Reaktionen (Zustimmung oder andere Meinungen).

LG, Stefan
Die drei Teams werden im Frühjahr auch keine Berge versetzen, wobei ich der WSG die besten Chancen gebe zu Punkten. Admira und Altach werden über ein zwei Remis nicht hinauskommen, ein Sieg wäre eine Überraschung, am ehesten im direkten Duell. Dieses könnte auch entscheidend sein, wer als letzter ins Play-Off muss.

WSG Tirol: Hat oft gut gespielt, aber trotzdem Punkte liegen lassen. Im Restprogramm geht es um eine gute Ausgangsposition fürs APO. Bin da aber zuversichtlich.

Admira: Unter Herzog verbessert, aber den jungen Spielern fehlt die Konstanz. Das wird sich im Frühjahr wohl nicht ändern.

Altach: Sehr enttäuschend dass so wenig gelungen ist. Da wird es eine massive Steigerung brauchen um noch vom letzten Platz weg zu kommen.

Damit würde ich auf folgenden Stand nach dem Grunddurchgang kommen.

1. Salzburg 53
2. Stum 39
3. WAC 37
4.Rapid 32
5. Klagenfurt 31
6. LASK 30
7. Austria 28
8. Hartberg 26
9. WSG Tirol 25
10. Ried 24
11. Admira 17
12. SCR Altach 14

Diese Einschätzung meinerseits wird vermutlich durch die Realität ein wenig zerpflückt, aber für mich ist es eine wahrscheinliche Möglichkeit.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Super Star
Beiträge: 1697
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2021/22

Beitrag von valhalla » Fr 17. Dez 2021, 19:01

Zwei aktuelle Meldungen bezüglich Trainer. Beim LASK darf Andreas Wieland sein Werk weiterführen, und der SCR Altach beurlaubt Damir Canadi.

Zu Wieland: Aus Sicht der Linzer logisch, da er schon sehr lange beim LASK arbeitet. Vielleicht waren auch die Alternativen nicht gut genug oder zu teuer, was weiß man schon? Ich persönlich sehe das als pragmatische Lösung, die mich aber nicht überzeugt. Klar, das bedeutet gar nix, denn beim WAC mit Dutt war ich auch skeptisch. Unter Wieland ist eigentlich auch nix anderes passiert als unter Thalhammer, der jetzt ja sehr erfolgreich (die ersten drei Spiele gewonnen) bei Cercle Brügge arbeitet. Ich denke die Meisterschaft wird zeigen ob er über diese Saison (Vertrag bis Sommer 2024) bleiben darf. Sollte kein internationaler Startplatz rausschauen, wird er mMn seinen Vertrag nicht erfüllen dürfen.

Zu Canadi: Für mich schon ein wenig überraschend, aber dennoch nachvollziehbar das man im Ländle neue Impulse setzen will. Bin schon gespannt wer da als Nachfolger engagiert wird.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste