Europacupstarter 2021/22

Antworten
ALEX1979
Straßenfußballer
Straßenfußballer
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:16

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von ALEX1979 » Do 30. Sep 2021, 15:56

Der LASK und Sturm gewinnen heute!
Eine 5 vor dem Komma wäre geil.

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 399
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von stefan » Do 30. Sep 2021, 16:28

ALEX1979 hat geschrieben: Do 30. Sep 2021, 15:56 Der LASK und Sturm gewinnen heute!
Eine 5 vor dem Komma wäre geil.
Nur nicht übermütig werden!! 1-2 Unentschieden ist auch in Ordnung.

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 399
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von stefan » Fr 1. Okt 2021, 06:18

Trotz der mageren Ausbeute von gestern sind wir absolut im Plansoll, auch der Vorsprung gegenüber den hinter uns liegenden Nationen vergrößert sich kontinuierlich. Von daher kein Grund zur Panik. Voraussetzung natürlich, dass Salzburg und LASK weiter regelmäßig punkten.
Zuletzt geändert von stefan am Fr 1. Okt 2021, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.

dtb
Amateur
Amateur
Beiträge: 16
Registriert: Fr 20. Aug 2021, 11:00
Lieblingsverein: SK Rapid Wien

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von dtb » Fr 1. Okt 2021, 07:30

Gestern hat mich der LASK wieder bestätigt. Sie sind einfach zu unkonstant und zu Hause komischerweise ein Punktelieferant. Aber das Unentschieden ist definitiv kein Beinbruch, wo jetzt auch noch die 2 Spiele gegen den schwächsten Alaschkert kommen, und somit 6 Punkte eigentlich eingeplant sind. die anderen werden sich gegenseitig Punkte wegnehmen oder vielleicht verliert auch noch einer beide, dann benötigt der Lask für die ausstehenden 2 Spiele nur mehr einen Punkt um 2. zu werden. Und das traue ich ihnen definitiv zu.
Sturm entäuscht mich eigentlich. Was sie können haben sie in der Phase nach dem 2:1 gezeigt. Sie haben einfach zu viel Respekt im Vorfeld aufgebaut.
Wenn sie den endlich ablegen, dann wird es auch besser aussehen.
Rapid habe ich mir bewusst nicht angeschaut, weil sie einfach nicht mehr zum anschauen sind. Vielleicht kann mich wer informieren, ob ich was verpasst habe, außer 2 Tore.
Was mir noch aufgefallen ist, die Einstellung von Salzburg. Früher war es immer so, das eine Österreichische Mannschaft gegen einen vermeintlichen Favoriten ins Spiel gegangen sind, mit der Hoffnung überaschen zu können. So wie Rapid gestern laut Medien.
Salzburg geht ins Spiel egal gegen wen, um von dort was mitzunehmen. Das ist sehr untypisch für eine österreichische Mannschaft. Aber genau das macht es aus, man will gewinnen oder zumindestens Punkten. Betonung auf WILL!
Auch ein Grund, warum sie so erfolgreich sind.

valhalla
Super Star
Beiträge: 1628
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von valhalla » Fr 1. Okt 2021, 13:40

Ein Sieg, ein vermeidbares Remis und zwei Niederlagen in Runde zwei. In Summe brauchbare Punkte, aber wie schon in Runde eins zwei Punkte verschenkt.

RB Salzburg: Wieder eine erfrischende Darbietung der jungen salzburger Truppe, wenngleich mit Anlaufschwierigkeiten. Zu Beginn hatten sie wenig Zugriff auf das Spiel, Lille konnte sich immer wieder mit schnellem Einkontkatspiel nach vorne kombinieren. Erst nach ca. 25 Minuten wurde Salzburg konsequenter, und bekam das Spiel besser in den Griff. Das die Tore wieder aus Strafstößen fielen war für mich ein wenig kurios, aber sie waren, wie die bisherigen auch, absolut korrekt. Schön das Adeyemi sie diesmal auch verwertet hat, da sah man förmlich die Last von dem Jungen abfallen. Das große Fragezeichen, welches vor dem Spiel über der IV stand, erwieß sich glücklicherweise als unbegründet. Wöber und Onguene lieferten mMn eine starke Leistung ab, und hatten die Angreifer der Franzosen gut im Griff. Köhn sah beim Gegentreffer ein wenig unglücklich aus, hoffe solche Schnitzer bleiben eine Seltenheit. In Summe war der Sieg absolut verdient, denn Lille hatte kaum gefährliche Torchancen
Das kommende Spiel gegen Wolfsburg könnte schon eine Vorentscheidung über den weiteren internationalen Verlauf bringen. Mit einem Sieg hätte man mMn den Verbleib im internationalen Geschäft gesichert.

Sturm Graz: Leider haben die Grazer wieder Lehrgeld bezalt. In Hälfte eins agierte man, ähnlich wie in Monaco, viel zu ängstlich, ohne Mut nach vorne. Da hatte PSV leichtes Spiel und Sturm hielt dank einer soliden Defensivleistung das Ergebnis bei 0:1. In Hälfte zwei war man rund um den Anschlußtreffer gefährlicher, weil man mehr Mut ins Offensivspiel brachte. Der Ausgleich schien möglich, leider hab ich die Szene beim vermeintlichen Elfer für Sturm nicht gesehen um da ein Urteil abzugeben. Vielleicht könnte mich da jemand der es gesehen hat erhellen. Beim entscheidenden Tor zum 3:1 war man zu langsam im Rausrücken, und der Schuss wurde noch abgefälscht, unglücklich. Das 4:1 war dann einfach richtig schwaches Defensivverhalten, und nur noch unnötige Draufgabe.
In Summe bin ich vom Grazer Auftritt bislang ein wenig enttäuscht, da sie mMn zu mutlos agieren und ihre Offensivqualitäten nicht ins Spiel bringen. Andererseits ibleib ich dabei, jeder Punkt in dieser Gruppe ist eine Überraschung. Für das kommende Heimspiel gegen Real Sociedad wünsche ich mir mehr mehr Mut und Unbekümmertheit, die Mannschaft muss sich mehr zutrauen.

Rapid Wien: Eine ansprechende Leistung von Rapid, und das Ergebnis ist in der Höhe auch ok. West Ham hatte das Spiel aber jederzeit unter Kontrolle, und wenn der Sieg höher ausgefallen wäre (2 Stangenschüsse) wäre das auch ok gewesen. Rapid hat defensiv gut gearbeitet, aber die körperliche Überlegenheit von West Ham war permanent zu sehen, besonders bei Standards. Das größte Problem bei Rapid, und das ist es schon die ganze Saison, ist die fehlende Qualität, bzw. Präzision und Geschwindigkeit im letzten Drittel. Balleroberungen werden nicht in Chancen umgewandelt weil man einfach schlechte Entscheidungen trifft. Besonders augenscheinlich ist die Unform von Fountas und Kara! Wobei ich das Gefühl habe die beiden sind mit dem Kopf nicht wirklich bei Rapid, die Wechselwilligkeit ist ihnen mMn anzumerken. Aber mit solchen Leistungen wird das eher schwer für die beiden. Für Arase wäre mMn mal eine Pause nich schlecht, der ist seit geraumer Zeit in einer absoluten Unform, warum Schick nicht öfter in der Startelf steht bleibt Kühbauers Geheimnis.
Nächste Runde geht es in Hütteldorf gegen Zagreb, da hoffe ich auf Punkte, aber erwarten darf man sie mMn nicht. Dafür ist die aktuelle Form der Mannschaft einfach zu schwach, vor allem Offensiv.

LASK: Leider hatte ich keine Bilder zum LASK-Spiel (war nur auf Sky, oder?), aber von den Berichten her, hat das aktuelle Problem der Linzer den Sieg gekostet. Sie spielen sich gute Chancen heraus, aber die Effektivität ist einfach zu schlecht. Man hätte schon 2:0 oder gar 3:0 führen können, dann wäre der Treffer kurz vor Ende ohne Bedeutung gewesen. So verschenkt man einen Sieg und wichtige Punkte für die 5JW und den Gruppensieg. In Summe scheitern die Linzer an ihrer Inkonstanz, welche auch schon Thalhammer den Job gekostet hat.
Die kommende Runde in Alaschkert sollte ein Sieg werden, damit der Gruppensieg in Reichweite bleibt.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

dtb
Amateur
Amateur
Beiträge: 16
Registriert: Fr 20. Aug 2021, 11:00
Lieblingsverein: SK Rapid Wien

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von dtb » Sa 2. Okt 2021, 10:35

Dem Fazit von Valhalla ist nichts mehr hinzuzufügen. Ich bin ähnlicher Meinung wie er. Gerade bei Rapid - sehe ich das genau so.

danke dafür.

Benutzeravatar
mukumuku
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 148
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:57
Lieblingsverein: SK Sturm Graz
Wohnort: Leibnitz

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von mukumuku » Di 5. Okt 2021, 14:20

Danke ebenfalls an Valhalla für die ausführliche Analyse. Kann mich dieser nur anschließen.

Der anfänglichen Euphorie, vier Starter in die Gruppenphase zu bringen ist jetzt doch die Ernüchterung gewichen. Wenn man es nüchtern betrachtet sind von unseren beiden EL-Startern keine Punkte mehr zu erwarten. Zum Glück spielt der LASK in der ECL, sonst würde es hier ebenso düster aussehen. Der Leistungsunterschied zwischen EL und ECL ist - zumindest in den Gruppen unserer Vertreter - erheblich und nicht wegzudiskutieren.

LASK und Salzburg müssen also die sprichwörtlichen Kohlen in Form von Punkten aus dem Feuer holen.

Ronin666
Auswechselspieler
Auswechselspieler
Beiträge: 77
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 14:40
Lieblingsverein: Austria Wien

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von Ronin666 » Di 5. Okt 2021, 15:27

Ebenso - What you've said ;)

Auf das ein oder andere Pünktchen von Sturm und/oder Rapid hoff ich schon noch insgeheim, wenns wirklich 2 Nuller werden wärs schon bitter, aber kein Weltuntergang. Sofern Szb.+LASK gut punkten werden wir denk ich relativ problemlos den 8. Platz halten - SCO lässt heuer auch ziemlich aus. Ab nächster Saison kommt dann BEL dazu - Denke unser schärfster Konkurrent die nächsten Jahre.

Bezügl. Priorisierung/Prämien/Punkte sollte die UEFA dringend adaptieren - Ich wiederhole mich, aber die Gegenüberstellung EL & ECL passt momentan überhaupt nicht. Würde mich nicht sonderlich wundern wenn es sonst nächste Saison in den EL-POs ein paar "Überraschungen" gäbe u. sich der ein od. andere Klub in die ECL "hineinverliert"...

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 399
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von stefan » Mi 6. Okt 2021, 06:32

Ronin666 hat geschrieben: Di 5. Okt 2021, 15:27 Ebenso - What you've said ;)

Auf das ein oder andere Pünktchen von Sturm und/oder Rapid hoff ich schon noch insgeheim, wenns wirklich 2 Nuller werden wärs schon bitter, aber kein Weltuntergang. Sofern Szb.+LASK gut punkten werden wir denk ich relativ problemlos den 8. Platz halten - SCO lässt heuer auch ziemlich aus. Ab nächster Saison kommt dann BEL dazu - Denke unser schärfster Konkurrent die nächsten Jahre.
Belgien hat uns fürs nächste Jahr schon abgehängt. Siehe 4-Jahreswertung. Da liegen wir auf Platz 10 knapp vor der Ukraine, Serbien und der Schweiz. Da heisst es noch einen Punktepolster aufzubauen, wobei Serbien mit den beiden Belgrader Klubs fest punktet und uns vielleicht noch überholen wird. Nach vorne haben wir da kaum Chancen (evt Schottland).

Benutzeravatar
mukumuku
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 148
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:57
Lieblingsverein: SK Sturm Graz
Wohnort: Leibnitz

Re: Europacupstarter 2021/22

Beitrag von mukumuku » Mi 6. Okt 2021, 12:43

Wenn man bedenkt dass wir vor gar nicht allzu langer Zeit noch regelmäßig um den Verbleib in den Top15 gekämpft haben, diskutieren wir jetzt schon fast über ein Luxus-Problem. Ob es nun Platz 8, 9 oder 10 wird spielt für die fixe CL-Teilnahme Salzburgs keine Rolle. Lediglich der 9. Platz bringt das Zuckerl eines fixen EL-Starters, ist also schon erstrebenswert.

Man kann glaube ich durchaus sagen, dass Österreich in der 5JW seinen Zenit erreicht hat. Für eine kleine Fußballnation (und das sind wir nun mal) ist der derzeitige 8. Rang ohnehin ein Wahnsinn. Sobald eine Saison mit ein paar "Nullern" passiert, geht es halt gleich wieder bergab. Man sieht ja wie es beispielsweise der Schweiz ergangen ist, wo Basel lange den mäßigen Rest kompensieren konnte. Nun ist man im Niemandsland versunken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste