Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Couchcoach
Profi
Profi
Beiträge: 459
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Couchcoach » Mo 20. Dez 2021, 10:50

Die Bundesligahinrunde 21/22 ist gespielt....
Leipzig ist erstmal draußen aus den europäischen Rängen, noch schlimmer die Situation in Wolfsburg. Union Berlin und Frankfurt erneut dabei, ebenso hoffenheim nach einem Jahr Abstinenz
(Gladbach erneut ohne europäischen Auftritt)
Leverkusen rückt, zu den Stammkraeften Bayern und Dortmund, in die CL auf. Und ganz neu dabei ist Freiburg.

Nach der Gruppenphase der diesjährigen europäischen Saison, stellt sich die Frage, wer hat CLpotential, auch um das Achtelfinale zu erreichen.
Und ebenso, wer ist konstant und stark genug, um in der ECL sicher wenigstens Platz 1 oder 2 zu schaffen

Nach der Gruppenphase haben wie Deutschland nur Zypern und Bulgarien 2 Mannschaften ganz verloren, um weiter Punkte für die 5jw zu sammeln
Nur die Ukraine und Belgien traf es mit 3 ausscheidenden teams noch härter
Alle anderen Nationen haben max 1 Mannschaft verloren

Ebenfalls zu buche schlagen fehlende bonuspunkte
Dortmund, Leipzig, Wolfsburg (und Union)
Da ist unbedingt wieder eine Steigerung vonnöten

Die KORunden des Frühjahrs werden aufzeigen, wo wieviel Potential und konstanz vorhanden ist

Ronin666
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 110
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 14:40
Lieblingsverein: Austria Wien

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Ronin666 » Mi 22. Dez 2021, 18:24

Couchcoach hat geschrieben: Mo 20. Dez 2021, 10:50 Nach der Gruppenphase der diesjährigen europäischen Saison, stellt sich die Frage, wer hat CLpotential, auch um das Achtelfinale zu erreichen.
(...)
Ebenfalls zu buche schlagen fehlende bonuspunkte
Zum ersten zitierten Satz:
Will nicht provozieren, aber meiner bescheidenen Meinung nach: In der derzeitigen Form (u.v.a. Unkonstanz) abgesehen von den Bayern niemand.

Am ehesten noch Dortmund, aber da kamen nach richtig guten Partien immer wieder Komplett-Aussetzer (manchmal durchaus unglücklich, wenn ich zB an die RK von Hummels gg. Ajax denk), wohl auch der relativ jungen Mannschaft geschuldet (ok, das passt jetzt nicht zum Hummels-Beispiel, aber ihr wisst was ich mein?! ;) ). Was die Stärke der Gruppengegner betrifft war das ja auch nicht wirklich die Hammergruppe, würde sogar eher sagen eine der zwei "leichtesten" (in der anderen war Wolfsburg). Und ohne Haaland (selbst wenn er direkt durch Adeyemi "ersetzt" würde) wird's nächste Saison wohl nicht leichter.
Auch Leverkusen war zwischendurch wirklich gut dabei & nah an den Münchnern dran - und gegen Ende schlagartig von der Rolle. Und ob man einen Schick & Wirtz über den Sommer halten wird können... Wetten würd ich nicht drauf.
Bei den sonst "üblichen Verdächtigen" viel Schatten:
Leipzig quo vadis - Ist mir ein Rätsel bei der doch vorhandenen hohen Kaderqualität, auch wenn ich von Anfang an der Meinung war dass Marsch nicht funktionieren wird (was ich v.a. menschlich sehr schade find weil er ein super sympathischer Typ ist).
Gladbach & Hütter scheint auch nicht zu funktionieren - Aus welchem Grund auch immer. Haben wenn ichs richtig im Kopf hab zum Wiederbeginn Bayern u. dann Leverkusen als Gegner - Wenns da 0 Punkte gibt ist wohl der EC-Zug abgefahren & Hütter Geschichte.
Die Eintracht mit Glasner nach Stotterstart jetzt wieder im Aufwind - CL in Reichweite. Freut mich, für beide. Ärgert mich aber auch ein wenig da ich nach einer Trennung diesen Winter ganz stark auf einen Wechsel von Foda zu Glasner in unserem NT gehofft hätte ;)
Wolfsburg: Guter Beginn (Nachwirkungen der Glasner-Arbeit?), dann die volle Entfaltung des van Bommel'schen Spielsystems, kurzes (3 Spiele?) Trainereffekt-Zwischenhoch, und schließlich komplett aus dem EC ausgeschieden (in der vielleicht "leichtesten" Gruppe überhaupt?) & in der Liga in Abstiegsgefahr - Läuft. Hinterfragen sollte sich nach diesem Herbst zuallererst mal Schmadke selbst...
Was die Hertha aus ihren nicht unerheblichen Mitteln macht ist ziemlich dürftig, um es dezent auszudrücken.
Und weitere vor nicht allzu langer Zeit internationale (Fast-)Fixstarter können sich bis auf weiteres nur über den Cup fürs internationale Geschäft qualifizieren... Grüße in den Pott & Norden.

Beim derzeitigen Blick auf die Tabelle würd ich nicht fragen wer Potenzial hat um das Achtelfinale zu erreichen, sondern wie schlimm eine etwaige CL-Gruppenphase für Klubs ala Freiburg, Hoffenheim oder Union laufen würde - Die natürlich auch alle aus Topf 4 gezogen würden (wie heuer Wolfsburg - Ergebnis bekannt).

Zum zweiten zitierten Satz:
Zieh weiters mal die "geschenkten" Bonuspunkte für die Fixteilnahme an der CL-Gruppenphase ab - Bei den Big-4-Verbänden immerhin 16 Punkte (~2,3 nach Divisor), Jahr für Jahr... Bzw. noch eklatanter die 4 Fixpunkte für die teilnehmenden Klubs für die MRL - Wenn man die abzieht, also die reinen Punktgewinne durch Siege/Unentschieden hernimmt, schauts mit Ausnahme von Bayern u. mit Abstrichen Dortmund auch nicht wirklich gut für die deutschen Vertreter aus...

Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4557
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Sokrates » So 13. Mär 2022, 14:18

CL:
Bayern, Dortmund, Leipzig (als EL-Sieger), aber sonst !? Leverkusen enttäuscht mal wieder, Hoffenheim u Wolfsburg mit Licht u Schatten, ob Freiburg o Frankfurt - bei aller Sympathie u Gönnen etc - da mithalten können !?

EL:
Union Berlin hat m E eine weitere Chance verdient, als Pokalsieger 'nen "alter" Bekannter: HSV

ELC:
Kein' Plan ;-)
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Couchcoach
Profi
Profi
Beiträge: 459
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Couchcoach » Mo 14. Mär 2022, 09:11

Inzwischen hat sich hinter Bayern und Dortmund ein vierkampf um 2 CL und 2 fixe EL Plätze herauskristalliesiert, wobei Freiburg und hoffenheim bsd schlechte lostopfe in der CL erwarten würden
Aus dem Gerangel um platz7 wäre mir von Mainz, Union, Frankfurt und Köln doch Frankfurt amliebsten, weil die Frankfurter Auftritte in den letzten Jahren richtig Stimmung und Feuer hatten und weil der TK gut ist.

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2373
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von ccfcsvw » Mo 14. Mär 2022, 18:48

Ich denke, Freiburg und Hoffenheim wären in der EL besser aufgehoben. Frankfurt wäre ein Kandidat, der die Conference League gewinnen könnte, die wären da vielleicht ganz gut aufgehoben.

Damit bleiben wohl Bayern, Dortmund, Leipzig und Leverkusen für die Champions League.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 875
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Rosenborger » Di 15. Mär 2022, 08:21

Couchcoach hat geschrieben: Mo 14. Mär 2022, 09:11 Inzwischen hat sich hinter Bayern und Dortmund ein vierkampf um 2 CL und 2 fixe EL Plätze herauskristalliesiert, wobei Freiburg und hoffenheim bsd schlechte lostopfe in der CL erwarten würden
Aus dem Gerangel um platz7 wäre mir von Mainz, Union, Frankfurt und Köln doch Frankfurt amliebsten, weil die Frankfurter Auftritte in den letzten Jahren richtig Stimmung und Feuer hatten und weil der TK gut ist.
Zwei fixe EL-Plätze sind bei dem Vierkampf aber noch nicht fix ;) Die Wahrscheinlichkeit ist zwar recht hoch, hängt aber doch noch vom Pokalausgang ab.
RB sähe ich am liebsten in der CL, von mir aus auch gerne als fünften Starter. Das wäre zwar nicht das Beste für die 5JW, hätte aber mal was. Leverkusen und Freiburg dann Dritter und Vierter, Hoffenheim in der ECL und Union gewinnt den Pokal.

Wie ich die deutsche Europacupgeschichte der letzten Jahre so kenne, läuft es aber anders. Freiburg und Hoffenheim werden Dritter und Vierter, Leipzig verliert das Finale und Leverkusen kommt in die ECL und vergeigt die Playoffs und der HSV gewinnt den Pokal.

Was wäre eigentlich, wenn Frankfurt die EL gewinnt und sich in der Liga für nichts qualifiziert?
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Benutzeravatar
don_riddle
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1455
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von don_riddle » Di 15. Mär 2022, 12:30

Rosenborger hat geschrieben: Di 15. Mär 2022, 08:21
Was wäre eigentlich, wenn Frankfurt die EL gewinnt und sich in der Liga für nichts qualifiziert?
Ein zusätzlicher Starter in der EL. "Nur" die CL ist bei 5 Teams je Nation gedeckelt. EL und ECL Sieger qualifizieren sich unabhängig von der Ligaplatzierung
Du glaubst, Schiedsrichter zu sein wäre einfach? Schau auf wahretabelle.de und finde es raus!

Couchcoach
Profi
Profi
Beiträge: 459
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Couchcoach » Di 19. Apr 2022, 12:49

Im Endspurt der Bundesligasaison liegt Hoffenheim(8.) zurzeit knapp hinter Union und Köln.
Und aus dem Trio Leipzig, Leverkusen, Freiburg wird einer (aus den CL Rängen) auf den EL Platz runterrutschen müssen.
Platz 1 u 2, Bayern und Dortmund stehen praktisch fest.
Wer weiter den Pokal als 2.option haben wird, wird diese Woche auch noch zeigen

Couchcoach
Profi
Profi
Beiträge: 459
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Couchcoach » Di 19. Apr 2022, 13:06

Bei /nach dieser mäßigen Europapokalsaison traut man sich ja fast nicht an riskante Experimente denken, wo die Franzosen diesmal so gut waren.
Wäre aber durchaus nicht uninteressant, zu sehen, wie sich eine Mannschaft (HSV), die jetzt mehrere Jahre zu unkonstant für einen Aufstieg in die höchste Liga war, in einer ELgruppe schlagen kann.

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 875
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Wer soll 22/23 europäisch dabei sein?

Beitrag von Rosenborger » Sa 7. Mai 2022, 17:34

So, zumindest die regulären internationalen Vertreter sind jetzt klar.

CL: Bayern, BvB, Leverkusen
CL oder EL: Freiburg
CL, EL, ECL: RB, Union
EL oder ECL: Köln
CL+: eventuell Frankfurt

Köln könnte zwar theoretisch noch in die CL kommen, aber das Torverhältnis gegenüber Freiburg ist so viel schlechter, dass Freiburg die EL sicher hat. Beim Restprogramm vermute ich RB in die CL, Freiburg und Union in die EL und zu guter letzt Köln in die ECL.

Das wären dann in der CL die üblichen Verdächtigen und im Rest eine Wundertüte. Auch wenn es vermutlich Punkte kostet, hoffentlich mit Teiler 8 :-)
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste