Spieltage 2019/20

Diskussionen über die 5JW der Saison 19/20,
nach deren Ergebnissen in der BL Saison 20/21 die Teilnehmer ausgespielt werden,
welche dann 21/22 in der CL/EL spielen
Antworten
Schori
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 540
Registriert: Di 30. Jun 2015, 11:09
Lieblingsverein: FC Bayern München, Karlsruher SC

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von Schori » Fr 13. Dez 2019, 05:52

SirHenri hat geschrieben:
Do 12. Dez 2019, 23:04
Wenn Du zu Hause gegen Basaksehir oder Wolfsberg auch nur einen mickrigen Punkt holst, dann kommst Du weiter...
Seh ich genauso. Wer gegen diese "Schwergewichte aus Europa" Zuhause im eigenen Stadion keinen einzigen Punkt holt, der hat es nicht verdient weiterzukommen.

Schori
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 540
Registriert: Di 30. Jun 2015, 11:09
Lieblingsverein: FC Bayern München, Karlsruher SC

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von Schori » Fr 13. Dez 2019, 06:16

Mein Fazit der Gruppenphase:

Leverkusen hat immerhin zumindest die Europa League geschafft. Dass sie das Champions League Achtelfinale nicht schaffen gegen Mannschaften wie Juve und Atletico war ja vorherzusehen.
Und wenn man als Tabellenführer der Bundesliga gegen AS Rom gleich viele Punkte holt als gegen Wolfberger AC und Istanbul Basaksehir zusammen, dann läuft gewaltig was schief.
Beim BVB waren das zwei eingeplante Siege gegen Prag (auch wenn der eine zumindest hart erkämpft war), dann noch ein Punkt gegen Barca und je ein Sieg und eine Niederlage gegen den direkten Konkurrenten Inter. Für mich war das eigentlich so oder so ähnlich eingeplant.
Leipzig hat einmal Zuhause verloren, sind aber trotzdem Gruppenerster. Von daher seh ich das nicht so tragisch an. Außerdem ist es für die KO-Phase doch eh besser, wenn man auswärts stark spielt ;)
Die Wölfe hatten am 5.Spieltag das Weiterkommen gesichert, dabei nur gegen Gent Zuhause verloren. Damit kann man zufrieden sein.
Die Eintracht, ja die Eintracht. Ich denke wir wurden letztes Jahr von ihr zu verwöhnt, um jetzt "nur" das Weiterkommen als genug zu empfinden. Klar, musst du am letzten Spieltag das Spiel immerhin zumindest mal unentschieden spielen. Aber alle drei Gegentore waren mehr als glücklich für Vitoria.
Bayern mit der besten Gruppenphase jemals. Respekt, wobei da auch ein wackeliges Spiel in Piräus dabei war. Und Mourinho im letzten Spiel Jugend forscht betrieben hat. Was solls, die Spiele musst du auch erst mal gewinnen!

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 678
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von Rosenborger » Fr 13. Dez 2019, 09:14

tomfooty hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 00:15

Ich hoffe am Montag dann doch auf großes Losglück, sonst ist doch eine große Chance futsch, sich wieder der Spitze anzunähern...ausgleichende Gerechtigkeit für das Lospech der Nationalelf kann man sich aber nur wünschen, statistisch gesehen bleibt es aber beim Alten...die Bundesliga ist längst nicht so clever wie die TOP-Nationen und kommt nicht wirklich an die Spitze heran, aber es ist zumindest gegenwärtig ein Luxusproblem, was früher ein weitaus größeres Problem war...also kann man es so oder so sehen...
Welche Chance denn?

Die Gruppenphase lief insgesamt ordentlich. Klar, das Ausscheiden von Gladbach hätte nicht sein müssen und es wurden einige Punkte liegengelassen, aber die reine Punktausbeute hätte man vor der Saison wahrscheinlich als ordentlich betrachtet, ebenso wie nur ein Team zu verlieren. Das hat bislang für einen sehr stabilen dritten Platz in der 1-Jahreswertung geführt. Mehr ist momentan wohl einfach nicht drin. Selbst wenn Gladbach weitergekommen wäre, würde ich derzeit keine Chance sehen, sich der Spitze wieder anzunähern. Dann könnte man höchstens den Abstand halten. England hat angefangen uns zu enteilen, als sie noch ein Team in der EL-Quali verloren haben, jetzt scheinen die auf der Insel das alle recht ernst zu nehmen. Wolverhampton hat ordentlich gepunktet und Arsenal und Chelsea haben in den letzten Jahren auch nicht abgeschenkt. Wenn man dann noch bedenkt, dass Spanien und England die einzigen Nationen in grün sind, geht es jetzt bezüglich dieser beiden Nationen nur noch darum, den Rückstand nicht gravierend ansteigen zu lassen.

Was das Losglück angeht, das dürfte es in der CL fast nicht geben, alleine schon wegen der beteiligten Mannschaften. Für Bayern und Leipzig wären mir Lyon und Bergamo am liebsten, sehe aber beide auch gegen die anderen Mannschaften nicht chancenlos (kommt auch darauf an, was die Wundertüte Bayern bis kommendes Jahr so macht), bei Dortmund halte ich Valencia am ehesten für machbar.

In der EL sieht es besser aus, da sind auf dem papier ein paar schwächere Teams in Topf 1 dabei (was das Papier Wert ist, kann man ja mal in Gladbach nachfragen...)

Dem letzten Satz kann ich aber voll zustimmen, an die Topnationen (es gibt genau zwei) kommen wir nicht ran, die anderen aber auch nicht an uns.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

tomfooty
Jungprofi
Jungprofi
Beiträge: 203
Registriert: Do 8. Mär 2012, 21:51

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von tomfooty » Fr 13. Dez 2019, 15:27

Rosenborger hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 09:14

Welche Chance denn?
Konkret: Hätten Gladbach, Bayer und Frankfurt den Gruppensieg bzw. eine gesetzte Topfposition geholt, wäre die Wahrscheinlichkeit erheblich höher, dass es nicht wie schon so oft gleich nach der Gruppenphase ein Massensterben bei den deutschen Klubs gibt. Stattdessen hätte man ein italienisches (AS Rom), einportugiesisches und ein englisches Team (also auch direkte Konkurrenten) auf die ungesetzten Plätze verdrängt und wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ebendiese einen härteren Gegner zugelost bekommen. Ich weiß, dass das etwas aus den Fingern gesogen klingt, nur geht es mir hier ums Prinzip: Wenn sich tendenziell die deutschen Teams häufiger mal als Gruppensieger behaupten würden, wäre die Lücke nach oben doch nicht so groß, wenn man das langfristig denkt, würde das langsam, aber sukzessive weniger auseinandergehen...jetzt sind eben doch wieder hauptsächlich die spanischen und englischen Teams gesetzt und im Kleinen, aber Feinen setzt es sich fort, dass die Lücke nicht kleiner, sondern eher größer wird, da der Teufel (auch) im Detail (ver)steckt (ist). Natürlich ist das auch Sache des Losglücks, nur setzt sich die Mathematik spätestens langfristig immer durch und nur auf eine 1 beim Würfeln zu setzen ist selbst dann dumm, wenn sich beim Würfeln zufällig doch eine 1 ergibt.

So ist die Engmaschigkeit des "Auslosungsfilters" für die deutschen Teams am Montag doch etwas dichter...

Aber da stellt sich die Frage nach der Cleverness, der Relevanz des internationalen Wettbewerbs oder auch nach dem Bewusstsein dafür, dass es eben Lostöpfe gibt, was vielleicht nicht jedem, der "Hauptsache weiter!" sagt, vollumfänglich bewusst oder wichtig zu sein scheint...am Ende des Tages geht es doch auch um Prämiengelder und Wertungspunkte...und da scheinen in dieser Saison doch recht wenige Duelle so auszuschauen, dass B-Elfen eingesetzt werden, wenn man schon weiter ist bzw. wenn es um nichts mehr geht, holen die betreffenden Teams sogar einiges an Punkten, wie z.B. ManCity, Barcelona, Paris, Real, Bayern oder Juve am letzten Spieltag, wobei Sevilla, Glasgow und Espanol zwar Gegenbeispiele sind, jedoch in der Anzahl geringer...naja, die UEFA oder auch die Klubs wissen halt, wie man mit Prämien und Bonuspunkten verschiedener Art dazu beiträgt, dass die Schere größer wird, doch den "Luxus" am Ende als bereits qualifiziertes Team nur noch um Geld und Wertungspunkte spielen zu können, hat man eben nicht, wenn man sich wie Gladbach, Frankfurt und Wolfsburg durch die Gruppe schlängelt wie auf einer Rasierklinge.

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 678
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von Rosenborger » Fr 13. Dez 2019, 23:11

Ok, da kann ich voll mitgehen was die Analyse angeht. Wenn es hier mehr Gruppenerste gäbe, dann wären die Chancen größer. Es klang oben nur so, dass du bei Losglück noch eine mögliche Chance zum Aufholen siehst, was ich definitiv nicht mehr tue. Die Chance wurde dieses Jahr nicht genutzt.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1306
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von don_riddle » Mo 17. Feb 2020, 11:24

Mehr als 2 Monate nach dem letzten Beitrag möchte ich diesen Thread mal wieder aktivieren und erstmal eine Vorschau auf die Spiele diese Woche machen ;)

Atletico Mardrid- FC Liverpool
Liverpool dominiert die englische PL in so einem enormen Ausmaß, dass es schon fast unheimlich ist. Ich habe am Samstag das Spiel bei Norwich gesehen. Da hätte man durchaus Punkte liegen lassen können. Aber man tat es nicht. Warum? Weil diese Saison in der PL alles klappt. Momentan sind es 25 Punkte Vorsprung. Die CL hat man schon sicher - 12 Spieltage vor Schluss (!!!).
Aber die CL ist ein anderer Wettbewerb. Atletico ist nicht so stark wie die vergangenen Jahre. Eigentlich sollte sich Liverpool hier durchsetzen, aber eine Garantie gibt es nicht.

Borussia Dortmund - Paris St. Germain
Der BVB hat ein Abwehrproblem. Ja, ich weiß, gegen die Eintracht hat man am Freitag zu Null gespielt. Fairerweise muss man aber sagen, dass die SGE so ziemlich alle Tugenden vermissen lassen hat, welche sie normalerweise auszeichnen: Kampf und Leidenschaft. Hinzu kommt das Wiedersehen mit Thomas Tuchel. Schon damals bei dem Duell mit Liverpool und Klopp wurde dem zuviel Aufmerksamkeit geschenkt. Realistisch betrachtet ist ein unentschieden mit einigen Toren (2:2) das höchste der Gefühle für meinen BVB.

Atalanta Bergamo - FC Valencia
Das Duell der Underdogs. Ich muss sagen, dass mich die Ausschnitte, welche ich von Bergamo sehe, durchaus beeindrucken. Man spielt recht frei auf. Valencia ist mMn zu Hause stärker und muss in Bergamo aufpassen, sich nicht die Chancen auf das Weiterkommen für das Rückspiel zu minimalisieren.

Tottenham Hotspur - RB Leipzig
Auch wenn Leipzig am WE wieder in die Spur gefunden hat, so muss man doch konstatieren, dass der Gegner - Werder Bremen - im Moment alles andere als ein Gradmesser ist. Theoretisch haben die Bullen es drin, auch in London zu bestehen. Aber der Gegner hat noch immer große Namen. Auf dem Spielfeld und auf dem Trainerstuhl. Ich fürchte, RB ist weiterhin zu grün für solche Duelle, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.


Und in der EL?

Eintracht Frankfurt - RB Salzburg
Am Wochenende startete die österreichische Bundesliga und RB hat gleichmal zu Hause verloren. Man ist gefühlt seit einer Dekade kein Tabellenführer mehr. Die Verluste von Haaland und Minamino waren schon nicht so ohne. Die SGE ist dagegen äußerst heimstark und ich bin guter Dinge, dass sie eine mehr als ordentliche Grundlage legen (sorry, liebe Österreicher).

Bayer Leverkusen - FC Porto
Die Werkself ist z.Zt. gut in Form gekommen. Gerade rechtzeitig. Porto könnte zudem mehr Wert auf den Meisterkampf gegen Benfica legen. Aber wir reden hier immerhin von Bayer Leverkusen. Diese scheinen eine Phobie gegen EC-KO-Duelle zu haben. Ich bin gespannt.

VFL Wolfsburg - Malmö FF

Auch die Wölfe sind rechtzeitig wieder in Form gekommen. Eigentlich müsste es einge klare Angelegenheit sein. Wann hatte Malmö sein letztes Pflichtspiel? Dennoch muss man das Duell auch erstmal klar gewinnen, denn nächste Woche in Schweden wird es sicher nicht sehr angenehm.

Und sonst?

England vs. Spanien, oder Wolverhampton gegen Espanyol, sowie Getafe gegen Ajax könnten noch interessante Duelle werden.

Zudem für die Teilnehmer dieses Forums noch APOEL gegen Basel und Alkmaar gegen den LASK. Sorry, wenn hier nicht mehr dazu schreiben, aber ich verfolge die Ligen nicht so intensiv und alles was ich schreiben würde, wäre ins Blaue und dem nicht würdig :roll:

Sei es drum. Es kann losgehen - ich freue mich 8-)
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3799
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von Macaroli » Di 18. Feb 2020, 00:03

@don_riddle:
Danke für die Einstimmung auf die Europacupwoche.

Die erste Runde nach der Winterpause emfpinde ich in den letzten Jahren immer als ein wenig holprig. Wahrscheinlich liegt das an den weit auseinander gerissenen Hin- und Rückspielen in der Champions League. Es beginnt an Fasching und hört gefühlt erst kurz vor Ostern mit den letzten Spielen wieder auf. Etwas übertrieben gesagt.

Kann aber auch sein, dass ich es gerade aus deutscher Sicht sehr ernüchternd fand, so wie z. B. im vergangenen Jahr, mit den Massenklatschen nach dem Winter. Ich glaube aber, dass es diesmal besser wird. Man darf die Hoffnung ja nicht aufgeben.

Tatsächlich gibt es ja einige interssante Duelle. Und gerade die EL ist jetzt ja in einem schönen Flow. Da geht es jetzt endlich Schlag auf Schlag. Ich freu mich auch!
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 2042
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von ccfcsvw » Di 18. Feb 2020, 21:48

Dortmund macht das bislang ordentlich. Jetzt müssen sie in der zweiten Hälfte noch eine oder zwei Torchancen nutzen und hinten weiter dicht halten...
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3799
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von Macaroli » Di 18. Feb 2020, 22:15

Hauptsache die Null steht. Sieht bisher nicht schlecht aus. PSG ist aber natürlich so ein Gegner, der macht irgendwann aus Nichts doch ein Tor.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
froglegeater
Star
Star
Beiträge: 1386
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 21:13
Lieblingsverein: deutsche & französische Vereine
Wohnort: Belgien (Gent)

Re: Spieltage 2019/20

Beitrag von froglegeater » Di 18. Feb 2020, 22:17

Franzoesischer Kommentator gerade: "Das einzig Gute heute Abend ist die Abschlussschwaeche der Deutschen."
Dem ist nicht viel hinzuzufuegen. PSG extrem enttaeuschend, sehr gut bedient bisher mit dem 0-0

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 19 Gäste