Nations League

Antworten
Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4497
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Nations League

Beitrag von Sokrates » Do 15. Okt 2020, 10:01

Huch, noch nix zur neuen Saison?

GER mit 1/3/0 gestartet - damit Liga-Erhalt fast sicher *g* - und im Gegensatz zu ESP noch nicht verloren (schade, mit nem Sieg gegen SUI wären wir wider Erwarten Gruppenerster)...

Auch ENG hat's gestern erwischt...
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Couchcoach
Jungprofi
Jungprofi
Beiträge: 243
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Nations League

Beitrag von Couchcoach » Do 15. Okt 2020, 12:19

Tja alles nicht wirklich überzeugend, wohin die Reise geht. Zur Zeit kaum konkrete Konzeptaussagen, lediglich wiederholtes "wir wissen schon, was wir tun (und planen)", "jetzt egal, später zählt s"
Erinnert mich irgendwie böse ans WMjahr...
Rumprobieren, Probleme nicht ernst nehmen, abwarten & und Kritik nicht hören wollen, weil angeblich falscher Zeitpunkt.
Wie lautet der Umbau und entwicklungsplan?

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 2129
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Nations League

Beitrag von ccfcsvw » Do 15. Okt 2020, 22:10

Nun ja, die deutschen Ergebnisse sind zwar eher durchwachsen, aber der Gruppensieg ist immer noch drin - was aber vielleicht auch nur heißt, dass die Spanier momentan auch nicht besser drauf sind. Die haben ja gegen Deutschland auch erst tief in der Nachspielzeit den Ausgleich gemacht. In der aktuellen Form sind wohl weder Deutschland noch Spanien EM-Favorit.

Irland ist übrigens mit 0/2/2 in die Nations League gestartet. Da waren die Erwartungen eigentlich auch etwas höher. Der neue Trainer Stephen Kenny versucht es mit einem geänderten Spielsystem (mehr Ballbesitz und Passspiel statt lange Bälle auf den oder die Stürmer), was definitiv besser aussieht, aber bei der Chancenverwertung hapert es. Seit Robbie Keanes Karriereende vor vier Jahren fehlt halt ein richtiger Knipser...
Man muss aber auch sagen, dass die irische Nationalmannschaft bei den aktuellen Länderspielen arg von Corona gebeutelt wurde. Beim EM-Playoff in der Slowakei fielen zwei Spieler ein paar Stunden vor Spielbeginn aus, weil sie im Flugzeug zu nah an einem Mitglied der Delegation (kein Spieler) saßen, der dann am Abend vor dem Spiel positiv getestet wurde und die beiden Spieler dann als "close contacts", also nahe Kontakte galten. Das betreffende Mitglied der Delegation wurde zwei Tage später negativ getestet, der positive Test war wohl ein Fehlalarm. Dann wurde vor dem Nations League-Spiel gegen Wales ein Spieler positiv getestet (keiner von den vorherigen zwei), und vier weitere Spieler, die eigentlich für die Startformation eingeplant waren, mussten als "close contacts" ebenfalls aus dem Kader gestrichen werden. Die saßen wohl beim Rückflug aus der Slowakei nah beieinander. Für das Finnland-Spiel wurden dann eine Reihe von Spielern nachnominiert, um den Kader wieder aufzufüllen.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4497
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Nations League

Beitrag von Sokrates » Mi 18. Nov 2020, 12:26

Die historisch BÖSE 0:6-Niederlage gegen Spanien u.v.a. die Art und Weise, wie es dazu kam, wirft Fragen auf, die der DFB u J.Löw gerne als gelöst betrachtet sähen :-( UND: Wenn Löw gegangen wird, wer soll's dann machen !? H.Flick u. Kloppo werden ihre Vereine wohl kaum verlassen, St.Kunz wird nach erfolgreicher U21-EL-Quali auch das Turnier mitnehmen wollen -> R.Ragnick !? Denkbar, er will ja wohl v Leipzig/RedBull weg...

[Kleines spekulatives Gedankenexperiment:
Würden "wir" uns o.g. Frage(n) auch stellen, wenn es a) nicht das letzte Spiel des Jahres und-oder b) die Ergebnisse der beiden Spanien-Spiele in umgekehrter Reihenfolge gewesen wäre(n)?
]

Andererseits täuscht dies verlorene Spiel aber auch darüber hinweg, dass 2020 zwar kein Top- aber eigentlich auch kein Katastrophenjahr wie 2018 war und die zweite NL-Saison mit 2S - 3U - 1N deutlich besser lief als die erste. Am Ende Platz 2, mehr hatte man realistischerweise eh kaum erwartet - dass der Grp-Sieg und damit das Final-Turnier nach dem 5. Spieltag noch möglich war, lag eher an der Schwäche der Spanier als der Stärke der deutschen Nationalmannschaft...
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Benutzeravatar
Jeckchen
Auswechselspieler
Auswechselspieler
Beiträge: 93
Registriert: Do 29. Jun 2017, 10:02
Lieblingsverein: Borussia Mönchengladbach
Wohnort: Aachen

Re: Nations League

Beitrag von Jeckchen » Mi 18. Nov 2020, 14:20

Die Frage nach einem Nachfolger hab ich heute in einem anderen Forum auch schon gestellt und Klopp als auch Flick gebeten aussen vor zu lassen. Beide werden in ihrer Situation wahrscheinlich nicht ihren Verein verlassen. S. Kuntz wurde dann auch als neuer Trainer genannt, aber auch T. Tuchel (den Loddar unterschlage ich hier mal, da es kein Ernst gemeinter Vorschlag war). Tuchel wäre ab Sommer frei und eventuell würde sich Paris auch schon vorher von ihm trennen, da es ja leichte Spannungen zwischen ihm und dem sportlichen Leiter geben soll. Ich weiss aber nicht ob Tuchel jetzt schon an dem Job als Bundestrainer interessiert wäre. Ich selber kann ihn mir aber nicht wirklich als Nationaltrainer vorstellen, genauso wenig wie Rangnick. Ich glaube der DFB hat an beiden eher weniger Interesse. Zur (Vereins-)Trainerkarriere des Stefan Kuntz erinnere ich mich eigentlich nur an seine Rauswürfe bei seinen Profistationen und auch als Vorstandsvorsitzender des 1. FCK hab ich keine guten Erinnerungen. Sein erstes Engagement bei Borussia Neunkirchen in der Oberliga habe ich damals nicht wirklich mitbekommen. Ich vermute der DFB hätte gerne jemanden mit einer DFB-Beziehung. Vielleicht fragen sie ja mal bei H. Hrubesch an, aber ob er den Job übernehmen will? Ich denke der DFB wird mit Löw in die EM gehen.
Tippfehler sind beabsichtigt und dürfen behalten werden.

Und nutze den Tag!

BenSchreck
Star
Star
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:07
Lieblingsverein: Borussia M´Gladbach

Re: Nations League

Beitrag von BenSchreck » Mi 18. Nov 2020, 18:20

Das System Löw

Ich schreibs besser hin, bevor ichs wieder runterschlucke. Vlt kann jemand was damit anfangen.

Was mich seit geraumer Zeit stört (quasi seit dem Confed Cup) bei der Nationalmannschaft ist dieses mysteriöse "System Löw", das der Trainer spielen lässt und offenbar für "modernen Fussball" hält. Ich sehe dieses System allerdings nirgendwo anders, auch nicht im Vereinsfussball. Wichtiger Teil dieses Systems scheint zu sein, dass die Spieler zugewiesene Positionen halten (bestimmte "Räume besetzen" und halten),im Spiel gegen Spanien lange Zeit im 4-4-2 zu bewundern. Undzwar stehen die Spieler in diesen Räumen, unabhängig davon, was der Gegner macht, sowohl im Ballbesitz als auch gegen den Ball. Im Spiel gegen den Ball war das gestern besonders zu bewundern, dass die Ggenspieler ganz woanders waren und jeder spanische Spieler praktisch jederzeit 2-3 freie Anspielstationen hatte, zu denen die Gegenspieler dann jeweils 5-8 Meter hinlaufen mussten. Umgekehrt bei Ballbesitz machten die Spanier das Gegenteil: sie liefen immer dahin, wo ein deutscher Spieler stand (an für sich ja schon eine Frechheit!), und damit waren die Anspielstationen dicht. Der deutsche Spielaufbau endete regelmässig nach 3 Zügen, oder wenn die Mittellinie erreicht war. Früher, im "Alten Fussball", kannten wir noch das Prinzip "freilaufen" und "anbieten", was aber offensichtlich antiquierte Methoden sind, zumindest bei Löw verboten scheint.
Ein anderes Konzept bei Löw ist dieses legendäre "Anlaufen" des Gegenspielers, ohne jede erkennbare Absicht auf Ballgewinn. Irgendwer sagte mal in einer Analyse, das sei ganz wichtig und modern vor allem "in den Halbräumen", weil sonst nach verlorenem Zweikampf große freie Räume entstünden (früher hat man bei dem Risiko einfach gedoppelt, aber das würde natürlich voraussetzen, das Offensivspieler wie etwa Werner oder Sané sich beteiligen müssten). Aber so oder so, freie Räume boten sich den Spaniern überall, insbesondere im Strafraum.
Edit: Der einzige, der das versucht hat - Goretzka - wurde zur Strafe zur Halbzeit ausgewechelt.

Eine andere Frage ist natrülcih, ob man gegen Spanien Abwehrspieler mit 3 oder 7 Länderspielen Erfahrung aufbieten muss - unabhängig nun von der individuellen Qualität von Max und Koch. Ich halte es für den falschen Ansatz, einfach nach Müller, Hummels und Boateng zu rufen und zu glauben, damit wäre alles wieder gut.

E2: Und noch ein Hinweis für die Freunde der virtuellen Trainersuche:
Die einzigen mir bekannten Kriterien für die Qualifiaktion sind
- deutscher Staatsangehörigkeit
- keine Titelgewinne als Trainer auf Vereinsebene
- kein Humor
- völliges Fehlen von Selbstkritik (Löw, Klinsmann, Vogts, Beckenbauer, Derwall etc.)

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 2129
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Nations League

Beitrag von ccfcsvw » Mi 18. Nov 2020, 20:09

BenSchreck hat geschrieben: Mi 18. Nov 2020, 18:20 Die einzigen mir bekannten Kriterien für die Qualifiaktion sind
- deutscher Staatsangehörigkeit
- keine Titelgewinne als Trainer auf Vereinsebene
- kein Humor
- völliges Fehlen von Selbstkritik (Löw, Klinsmann, Vogts, Beckenbauer, Derwall etc.)
Stefan Effenberg?
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4497
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Nations League

Beitrag von Sokrates » Mo 29. Mär 2021, 15:30

ccfcsvw hat geschrieben: Mi 18. Nov 2020, 20:09
BenSchreck hat geschrieben: Mi 18. Nov 2020, 18:20 Die einzigen mir bekannten Kriterien für die Qualifiaktion sind
- deutscher Staatsangehörigkeit
- keine Titelgewinne als Trainer auf Vereinsebene
- kein Humor
- völliges Fehlen von Selbstkritik (Löw, Klinsmann, Vogts, Beckenbauer, Derwall etc.)
Stefan Effenberg?
Lothar Matthäus !?
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Benutzeravatar
Jeckchen
Auswechselspieler
Auswechselspieler
Beiträge: 93
Registriert: Do 29. Jun 2017, 10:02
Lieblingsverein: Borussia Mönchengladbach
Wohnort: Aachen

Re: Nations League

Beitrag von Jeckchen » Di 30. Mär 2021, 11:55

Sokrates hat geschrieben: Mo 29. Mär 2021, 15:30
ccfcsvw hat geschrieben: Mi 18. Nov 2020, 20:09
BenSchreck hat geschrieben: Mi 18. Nov 2020, 18:20 Die einzigen mir bekannten Kriterien für die Qualifiaktion sind
- deutscher Staatsangehörigkeit
- keine Titelgewinne als Trainer auf Vereinsebene
- kein Humor
- völliges Fehlen von Selbstkritik (Löw, Klinsmann, Vogts, Beckenbauer, Derwall etc.)
Stefan Effenberg?
Lothar Matthäus !?
Aus Wikipedia:
Seine nächste Trainerstation war Partizan (22. Dezember 2002 bis 13. Dezember 2003). Die Belgrader führte er zur Meisterschaft in Serbien-Montenegro und schaffte anschließend mit der Mannschaft auch die Qualifikation zur Champions League (u. a. über Newcastle United).
Also fällt er als Nationaltrainer aus, da er einen Titelgewinn vorweisen kann.
Tippfehler sind beabsichtigt und dürfen behalten werden.

Und nutze den Tag!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste