Europacupstarter 2019/20

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Europacupstarter 2019/20

Beitrag von valhalla » Di 25. Jun 2019, 20:39

Ich eröffne hier mal einen Fred für die neue Saison.
Die ersten Gegner sind ja schon gelost.

Barry Town United (WAL)/Cliftonville (NIR)/Haugesund (NOR) v Sturm Graz (AUT)

Ich denke mal, egal gegen wen es am Ende für Sturm Graz geht, da muss man drüber kommen. Jedoch wenn ich die bescheidenen Leistungen der Grazer aus den letzten Jahren betrachte, bin ich mir da nicht so sicher.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von valhalla » Fr 19. Jul 2019, 13:46

Jetzt ist es fix, Sturm Graz muss gegen Haugesund aus Norwegen ran. Wie schon oben geschrieben, sollte das schaffbar für die Grazer sein. Leider ist Sturm ja in den letzten Jahren nicht so erfolgreich gewesen, und ich bin nicht so sicher das sie das heuer erfolgreicher gestalten.
Die letzten Transfers von Sturm machen Sinn, und könnten funktionieren. Thorsten Röcher wurde von Ingolstadt zurück geholt, und jetzt wurde Christoph Leitgeb nach seinem Abschied von RBS engagiert.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von valhalla » Mo 22. Jul 2019, 13:17

Die Auslosung für die CL-Quali hat dem LASK den Sieger aus PSV Eindhoven gegen FC Basel als Gegner beschert. Abwarten wer es dann am Ende wird, aber der LASK ist gegen beide sicher Aussenseiter.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von valhalla » Do 25. Jul 2019, 20:02

Sturm Graz schließt nahtlos an ihre Leistungen in internationalen Spielen an ... was sehr bedauerlich ist. Einmal mehr konnten die Grazer nichts Zählbares vorweisen. Die Leistung war einfach mau, die Norweger immer den berühmten Schritt schneller, vor allem geistig, und zweikampfstärker.
Bei Sturm war für mich keinerlei Plan zu erkennen, die Spieler wirkten schwerfällig und nicht bereit für dieses Spiel.
Obwohl Haugesund sicher keine Übermannschaft ist, haben sie das Spiel eigentlich immer kontrolliert, nur selten gelang es den Grazern gefährlich zu werden. Die Norweger haben am Ende verdient gewonnen, auch ohne Spitzenfußball zu zeigen. Gegen Sturm hat es aber doch deutlich gereicht.
Nach diesem 2:0 bleibt bei den Grazern eigentlich nur mehr das Prinzip Hoffnung für das Rückspiel nächste Woche. Aber ganz ehrlich, ich seh da wenig Licht :(

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Glaibasler
Auswechselspieler
Auswechselspieler
Beiträge: 90
Registriert: Di 9. Aug 2011, 15:42
Lieblingsverein: FC Basel, FC Nordstern

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von Glaibasler » Fr 26. Jul 2019, 06:28

valhalla hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 20:02
Sturm Graz schließt nahtlos an ihre Leistungen in internationalen Spielen an ... was sehr bedauerlich ist. Einmal mehr konnten die Grazer nichts Zählbares vorweisen. Die Leistung war einfach mau, die Norweger immer den berühmten Schritt schneller, vor allem geistig, und zweikampfstärker.
Bei Sturm war für mich keinerlei Plan zu erkennen, die Spieler wirkten schwerfällig und nicht bereit für dieses Spiel.
Obwohl Haugesund sicher keine Übermannschaft ist, haben sie das Spiel eigentlich immer kontrolliert, nur selten gelang es den Grazern gefährlich zu werden. Die Norweger haben am Ende verdient gewonnen, auch ohne Spitzenfußball zu zeigen. Gegen Sturm hat es aber doch deutlich gereicht.
Nach diesem 2:0 bleibt bei den Grazern eigentlich nur mehr das Prinzip Hoffnung für das Rückspiel nächste Woche. Aber ganz ehrlich, ich seh da wenig Licht :(

lg
Das kam doch etwas gar überraschend. Wobei natürlich die Nordländer immer einen kleinen Vorteil haben, dass sie mitten in der Saison sind. Das Niveau "unserer" Mannschaften hinter den 1, 2 Toppteams ist halt schon sehr bescheiden und widerspiegelt den Stand der beiden Ligen. Luzern ist gestern mit einem blauen Auge davon gekommen. Hoffen wir das beste

Indii
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 120
Registriert: Do 25. Aug 2011, 20:55
Lieblingsverein: SK Sturm Graz

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von Indii » Fr 26. Jul 2019, 07:50

Vielleicht schafft Sturm im Geisterspiel wenigstens ein Unentschieden. Wäre ein Steigerung zu den 4 Qualiniederlagen vom Vorjahr.

Ich in der Saison hängt viel von LASK ab. Salzburg wird in der CL ganz andere Gegenwehr vorfinden als in der EL.
Auf Austria war in der Vergangenheit immer Verlass in der EL, aber zuletzt waren sie oft nicht international und die abgelaufene Saison war überhaupt nicht überzeugend.
WAC aus Topf 4 in der EL Gruppe wird es auch schwer haben zu punkten.

Steindi
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 576
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 11:02
Lieblingsverein: RBS, Benfica

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von Steindi » Do 1. Aug 2019, 21:30

Sturm mit Sieg raus passt soweit, gegen die PSV wäre sowieso nichts zu holen gewesen.

Die Austria darf gegen Limassol ran, die (zumindest vom Ergebnis her) gegen die Shamrock Rovers wenig überzeugt haben. Vielleicht geht ja da was.

Sonst kann man immer noch hoffen, dass es läuft wie bei den Tschechen letzte Saison. Die haben auch mit 3 Underdogs in den Gruppenphasen sehr gut gepunktet, in der EL geht immer was.

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von valhalla » Fr 2. Aug 2019, 00:16

Sturm Graz holt mit dem 2:1 wenigstens einen Sieg und somit Punkte für die 5JW. Das Spiel war doch um einiges besser als in Norwegen vor einer Woche. Die Mannschaft wirkte spritziger und agiler, hatte mehr Tempo und kombinierte gefällig. Für mich war das Tempo aber noch zu gering um Löcher in den gut stehenden Abwehrriegel der Norweger zu reißen. In der Defensivarbeit steht die Mannschaft mMn zu weit vom Gegner weg, da können die Bälle fast immer ohne Bedrängnis angenommen werden. Die Spieler attackieren mit hohem Tempo, vor allem im Mittelfeld, aber dadurch das man nicht nah genug am Mann steht, hatten die Gegner kaum Probleme sicher zu kombinieren. Mit etwas Glück wäre ein höherer Sieg möglich gewesen, die Chancen waren dafür da, aber leider war Haugesund wieder extrem effizient. Ein Schuss, ein Treffer, und die Seifenblase vom Duell mit PSV war geplatzt. Warscheinlich wären in den beiden Duellen mit den Niederländer sowieso keine Punkte mehr dazu gekommen, aber es wären zumindest nette Einnahmen gewesen.
Fazit: Sturm Graz ist international nicht in der Lage erfolgreichen Fußball zu spielen. Trotz allem Respekt für Haugesund, die stabil und gefällig gespielt haben, muss man den aktuell achten der norwegischen Liga in diesem Duell bezwingen, ohne wenn und aber! Mit dem Heimsieg wurde wenigstens noch Schadensbegrenzung betrieben, und man hat besser abgeschnitten als im Vorjahr. - keine wirkliche Kunst :mrgreen:

Es bleibt zu hoffen das sich die Austria gegen Limassol besser präsentiert und eine Runde weiter kommt. Der LASK hat mit Basel ja ein sehr schweres Los bekommen, aber chancenlos sehe ich die Linzer in diesem Duell nicht.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
mukumuku
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 119
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:57
Lieblingsverein: SK Sturm Graz
Wohnort: Leibnitz

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von mukumuku » Do 8. Aug 2019, 11:25

Starke Leistung des LASK bei Basel. Die Linzer nun mit einer sehr guten Ausgangssituation für das Heimspiel. Stürmer Ajeti wird Basel übrigens auch im Rückspiel fehlen. Der Transfer zu Westham wurde heute bestätigt, was auch nicht unbedingt ein Nachteil für den LASK ist.

Ich finde man hat gestern schön gesehen, was die Sicherheit einer fixen Gruppenphase im Kopf ausmachen kann.

Erinnert man sich an Salzburg, waren die K.O. Spiele in den letzten Jahren immer hemmend. Deshalb traue ich RBS in der CL auch mindestens den 3. Platz nach der Gruppenhase zu. Es ist sicher schwerer in "Do or Die"-Spielen in die Gruppenphase zu kommen, als dort zu überwintern.

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2019/20

Beitrag von valhalla » Do 8. Aug 2019, 22:27

Der LASK hat eine wirklich überzeugende Leistung gebracht. Die Mannschaft hat ihr Spiel durchgezogen ohne wenn und aber - Respekt!! Basel ist ja auch nicht irgendwer und hat Qualität. Im gesamten Spiel waren die Linzer die bestimmende Mannschaft, haben Basel keinen geordneten Spielaufbau gestattet, und waren sehr lauf- und zweikampfstark. Bei Ballgewinn wurde sehr zielorientiert nach vorne gespielt, wenngleich manchmal der Abschluss gefehlt hat. Bezechnender Weise ist das 1:0 wieder einmal durch eine Standartsituation entstanden, diesmal ein Eckball. Da hat der LASK richtig hohe Qualität, und ist immer für ein Tor gut. Damit kann man jeder Mannschaft gefährlich werden. Defensiv hat man dem FCB kaum Chancen zugelassen, wenngleich das Gegentor dann leider noch gefallen ist. In der Phase hat Basel alles nach vorne geworfen und viel Druck erzeugt. In Summe eine wirklich gute Leistung, und ein sehr gutes Ergebnis für das Heimspiel kommenden Dienstag. Trotzdem ist man noch nicht durch, da warten noch harte 90 Minuten in Linz gegen sicher hochmotivierte Basler. Ich traue den Linzern aber auch im Heimspiel einen Sieg zu, zumindest ein Remis und der Aufstieg sollte machbar sein.

Austria Wien entäuscht in Summe gegen Apollon Limassol und verliert das Heimspiel mit 1:2. Die erste Hälfte war noch einigermaßen gut, aber in Halbzeit zwei waren da kaum noch vernünftige Aktionen zu sehen. Interessaner Weise kamen da die besten Aktion von den beiden eingewechselten Jungprofis Sakaria und Fitz, welche für einigen Schwung sorgten. MMn sind es gerade die älteren Spieler, wie z.B. Klein oder Madl, die fehlerhaft agieren. Die gelb-rote Karte von Madl kurz vor Schluss war schon eine unglaublich dumme Aktion von einem so routinierten Spieler. Für meinen Geschmack passt da noch nicht viel zusammen, es fehlt einfach an Kompaktheit, es wird kaum als Mannschaft agiert, und die einzelnen Mannschaftsteile harmonieren nicht wirklich. Sollte in der kommenden Woche kein Ruck durch die Mannschaft gehen, und eine erhebliche Verbesserung eintreten, sehe ich auf Zypern kein Land für die Austria.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast