Bundesliga 2018/19

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Bundesliga 2018/19

Beitrag von valhalla » Mi 25. Jul 2018, 01:38

Nachdem die Saison mit der ersten Cup-Runde bereits eröffnet wurde, möchte ich hier einen neuen Thread für die neue Bundesligasaison eröffnen.
Mit dem neuen Ligaformat, 12 Teams mit einer Teilung nach einer Hin- und Rückrunde. Da bin ich schon gespannt wie sich das neue Format entwickeln wird. MMn wird es dadurch wohl zu einer noch klareren 2 Klassen-Gesellschaft führen. Was für die internationalen Auftritte gar nicht mal so schlecht sein dürfte, wenn öfter die selben Vereine in den EC-Bewerben mitmischen.
Ich schätze die Saison so ein, dass RBS auch heuer wieder sehr deutlich vor allen anderen sein wird. Der sehr geringe Aderlass müsste zu einer noch stärkeren Mannschft führen. Ich tippe mal auf 10 - 15 Punkte Vorsprung trotz Punkteteilung nach dem Grunddurchgang. Dahinter sollten der Vizemeister Sturm Graz und die beiden Clubs aus der Hauptstadt folgen. In welcher Reihenfolge wird sich noch zeigen, wobei es mMn darauf ankommen wird welches Team zuerst "steht", da alle drei einen relativ großen Kaderumbruch hatten. Die restlichen beiden Plätze im Meister-Play-Off werden hart umkämpft sein, wobei ich dem LASK und Altach die besten Chancen einräume. In der unteren Hälfte werden es die beiden Aufsteiger sehr schwer haben nicht gleich wieder in die zweite Liga abzurutschen.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von valhalla » Mo 30. Jul 2018, 19:05

Nach der ersten Runde im neuen BuLi-Format, eine erste Bestandsaufnahme.
RB Salzburg: Wie zu erwarten mit einer sehr starken Leistung gegen einen guten LASK. Das deutliche 3:1 wurde schon in Hälfte eins erspielt, in der der LASK absolut chancenlos war. Eine eingespielte salzburger Mannschaft schon zu Meisterschaftsbeginn, da bleibt für die Konkurrenz wenig Hoffnung. Klarer Titelfavorit ohne wenn und aber.
Sturm Graz: Das steirische Derby war härter umkämpft als es dem Vizemeister recht war. Bei Sturm merkt man, dass diese Mannschaft sehr viele neue Spieler hat, und daher noch nicht alles rund läuft. Ich hoffe die Findungsphase dauert nicht mehr allzu lange, damit die Grazer bald volle Fahrt aufnehmen können. Platz 2 - 4 sollte aber allemal schaffbar sein.
Rapid Wien: Eine sehr gute Leistung in der ersten Halbzeit sichert den 3:0 Auftaktsieg gegen eine inferiore Admira. Leider wurde in Halbzeit zwei überhaupt nicht mehr Fußball gespielt. Was mir gut gefällt ist die sehr selbstkritische Analyse von Trainer Djuricin, der mit dem Auftreten in Halbzeit 2 überhaupt nicht zufrieden war. Auch für den Rekordmeister werden die Plätze 2 - 4 der Zielbereich sein.
LASK: Bis zur Halbzeit waren die Linzer gegen den Titelverteidiger aus Salzburg nur Statisten, und konnten erst nach der Pause das Spiel ausgeglichen gestalten. Das lag aber mMn nicht an schwachen Linzern, sondern an sehr starken Salzburgern. Auch beim LASK sieht man, dass die Mannschaft gut eingespielt ist, und nur sehr wenige Abgänge hatte. Die Linzer sollten ihr Level aus dem Vorjahr halten können, und um die Plätze 4 - 6 kämpfen.
Admira/Wacker: Die Mödlinger sind aktuell wohl das schwächste Team der BuLi. Die vielen Abgänge werden nur schwer zu ersetzen sein, bzw. wird die Mannschaftsfindung kein Kindergeburtstag. Da wartet sehr viel harte Arbeit auf Trainer Baumeister und sein Team. Glücklicherweise hat man mit solchen Situationen viel Erfahrung und weiß um die Probleme. Die Erwartungen im Club sind dem entsprechend, dadurch wird man hier hoffentlich in Ruhe arbeiten ohne hecktische Trainerwechsel, denn Baumeister hat schon bewiesen das er aus solchen Situationen das Beste rausholen kann. Für die Admira muss das Ziel der Klassenerhalt sein, alles andere wäre vermessen.
Mattersburg: Die Burgenländer erkämpfen sich einen Sieg im Ländle, und bringen damit eine kleine Überraschung. Beide Teams auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für Mattersburg. Trotz der vielen Abgänge wirkte die Mannschaft schon recht harmonisch und nutzte ihre Chancen gut. Das selbst ernannte Ziel lautet "so schnell wie möglich nichts mit dem Abstieg zu tun haben", mMn wird Mattersburg um die Plätze 6 - 8 kämpfen.
Austria Wien: Die Violetten starten mit einem 2:1 gegen Aufsteiger Innsbruck in die Saison. Die Mannschaft zeigt Licht und Schatten, wobei nach dem Umbruch im Kader auch noch keine Glanztaten zu erwarten sind. Die Qualität im Kader sollte heuer besser sein als im Vorjahr, und auch bei der Austria wird es darauf ankommen wie schnell die Mannschaft eine Einheit wird. Was man jetzt schon sagen kann, es wird viel schneller und und direkter nach vorne gespielt als noch unter Fink. MMn wird die Austria Platz 3 - 5 belegen.
SCR Altach: In Altach startet man mit einer knappen Niederlage in die Saison. Wobei hier das Pendel auch zu Gunsten der Vorarlberger ausschlagen hätte können. Auch im Ländle gibt es viele neue Gesichter, entsprechend holprig verlief der Start. Die Situation wird vom Club aber mMn gut eingeschätzt und man weiß das es ein wenig Zeit brauchen wird, bis alle in Tritt kommen. Ähnlich wie in Mattersburg wird es in Altach um die Plätze 6 - 8 gehen, schätze ich.
Wolfsberger AC: Die Kärtner verlieren in einem unglaublich abwechslungsreichen Spiel mit 4:3 in St.Pölten. In Summe war der WAC auch das schwächere Team, das eigentlich nicht wusste wie man mit einem 2:2 in die Pause gekommen ist. Auch in Wolfsberg blieb nur wenig unverändert nach der schwachen Vorsaison. Gute Ansätze waren zu erkennen, mehr aber auch noch nicht. Ich denke die Plätze 8 - 10 sollten realistisch sein.
SKN St.Pölten: Auch in niederösterrechs Landeshauptstadt war die Transferzeit von vielen Ab- und Zugängen geprägt. Eine Konstante blieb aber Trainer Kühbauer, der kurz vor Ende der Vorsaison das Amt übernommen hatte. und scheinbar hat er es geschafft etwas Stabilität in dieser Zeit in den Club und die Mannschaft zu bringen. Der Leistungstrend zeigt nach oben in St.Pölten und lässt auf eine ruhigere und bessere Saison hoffen. Einfach nichts mit dem Abstieg zu tun haben, muss das Ziel in St.Pölten mMn lauten.
Wacker Innsbruck: Der Aufsteiger zeigte ein gutes Spiel in Wien bei der Austria, blieb aber unbelohnt. zu viele individuelle Fehler machten den Tirolern das Leben unnötig schwer. Die Tiroler könnten für die eine oder andere Überraschung sorgen, jedoch wird in Innsbruck der Klassenerhalt oberste Priorität haben. Hier muss sich erst zeigen wie gut der Kader im Laufe einer langen Saison bei Sperren und Verletzungen ist.
TSV Hartberg: Die Steirer hielten über lange Strecken das Spiel gegen den Vizemeister offen, mussten am Ende aber eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Die Hartberger zeigten Phasenweise eine sehr starke Partie und stellten Sturm vor große Probleme. Gegen Ende des Spieles zeigten sich aber Ermühdungserscheinungen, da das Tempo doch höher ist als in der 2.Liga. Auch die Steirer werden ihre Überraschungen liefern, aber in Summe wird es wohl gegen den Abstieg gehen.

Jetzt warte ich mal die nächsten Runden ab, und werde dann so nach Runde 5 oder 6 wieder meine Einschätzungen kund tun, wenn's Recht ist.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1239
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von don_riddle » Di 31. Jul 2018, 10:02

Auf SSNHD werden immer mal Zusammenfassungen aus Österreich gezeigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Stadien ziemlich leer gewirkt haben. Ist das normal, oder täuscht das? Wie ist der Besucherzuspruch in der österreichischen Bundesliga?
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

RandomUser
Profi
Profi
Beiträge: 388
Registriert: Do 28. Aug 2014, 10:23

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von RandomUser » Di 31. Jul 2018, 10:55

don_riddle hat geschrieben:Auf SSNHD werden immer mal Zusammenfassungen aus Österreich gezeigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Stadien ziemlich leer gewirkt haben. Ist das normal, oder täuscht das? Wie ist der Besucherzuspruch in der österreichischen Bundesliga?
Ich habe mal gerade auf tm.de nachgeschaut:

RB und Austria hatten letzte Saison einen Schnitt unter 10000, Graz ca. 10000 und Rapid ca. 20000

jakob1401
Profi
Profi
Beiträge: 459
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 07:54
Lieblingsverein: Rapid, Admira und alle Ö. Vereine

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von jakob1401 » Di 31. Jul 2018, 13:39

RandomUser hat geschrieben:
don_riddle hat geschrieben:Auf SSNHD werden immer mal Zusammenfassungen aus Österreich gezeigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Stadien ziemlich leer gewirkt haben. Ist das normal, oder täuscht das? Wie ist der Besucherzuspruch in der österreichischen Bundesliga?
Ich habe mal gerade auf tm.de nachgeschaut:

RB und Austria hatten letzte Saison einen Schnitt unter 10000, Graz ca. 10000 und Rapid ca. 20000
Rapid, Sturm zurzeit gut. Salzburg weniger als Sie sich verdient hätten. Austria hatte die letzten Jahre geringere Zuschauerzahlen aufgrund des ausweichens ins Ernst-Happel Stadion, wird nun wieder besser werden.

Lask, Innsbruck hätten Potential

Altach, Mattersburg, Admira, WAC, St.Pölten, Hartberg geht bei einer guten Saison evtl. bisl mehr aber eigentlich ist da keine Steigerung zu erwarten.

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1239
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von don_riddle » Di 31. Jul 2018, 14:54

Puh, laut TM hatte RB einen Schnitt von unter 8000 - und das in nem Stadion für 30.000. Klar, dass das leer wirkt. Aber warum? Sind die Spiele nicht attraktiv genug? Hat Fußball in Österreich einen so geringen Stellenwert?

Die Stadien wirken ja teils leerer als in unserer 3. Liga
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von valhalla » Di 31. Jul 2018, 18:27

Naja, die Dichte an attraktiven Spielen ist nicht sehr hoch, das Einzugsgebiet einiger Clubs ist sehr klein, ebenso die Bereitschaft vieler Fußballinteressierter ins Stadion zu gehen. Ich denke, dass das neue Ligaformat dann nach Halbzeit in der Meisterrunde doch viele Spiele mit gefüllten Stadien bringen kann. Der Zuschauerschnitt sollte damit ein wenig besser werden als in der letzten Saison. Das neue Stadion der Austria wird da auch einen positiven Schwung bringen, gegen Innsbruck waren knapp über 10000 dabei.
Letzte Saison lag der Schnitt bei ca. 6400 Besucher pro Spiel, im Jahr 2007/08 waren es knapp über 9500.
In absoluten Zahlen sind die Besucherzahlen in der Liga eher schwach, jedoch im Verhältnis zur Bevölkerungsanzahl mit D (10:1) schaut das dann wieder besser aus.
Was aber auffällt ist, dass bei EC-Spielen oft ein sehr starker Andrang herscht, und die Stadien dann oft voll sind, zumindest bei attraktiven Gegnern.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von valhalla » Di 21. Aug 2018, 17:36

Die Bundesliga ist gerade erst mal 4 Runden alt, und schon gibt es die erste Trainerfreistellung!
Mattersburg trennt sich nach dem 0:6 Debakel von Trainer Gerald Baumgartner, nachdem vor dem Match schon sein Co-Trainer entlassen wurde. Dem nicht genug, wird nur wenige Stunden danach auch Mattersburg Urgestein, Sportdirektor Franz Lederer auf die Straße gesetzt. Das sieht nach einem kompletten Neustart im Burgenland aus. Robert Almer, bis zu seinem verletzungsbedingten Karriereende noch Tormann bei Austria Wien und im Nationalteam, aktuell Tormanntrainer bei den Burgenländern, übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position des Sportdirektors. Als Trainer steht Klaus Schmidt, im Vorjahr noch Trainer von SCR Altach, hoch im Kurs.
Dabei hatten die Mattersburger mMn nicht so schlecht gespielt wie die drei Niederlagen in Folge vermuten lassen. Beim 0:2 gegen Salzburg, erst in der Nachspielzeit die beiden Tore kassiert. Und ich denke gegen RBS zu verlieren ist grundsätzlich einkalkuliert. Gegen Hartberg und gegen den WAC war ein extrem unglücklicher Spielverlauf für die Niederlagen maßgäblich.
Man darf gespannt sein, wie sich der Komplettumbau in der sportlichen Führung auswirkt, bzw. wer jetzt erst mal wirklich neuer Trainer wird.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von valhalla » So 26. Aug 2018, 22:17

5 Runden sind in der neuen 12er Liga gespielt, und einiges ist erwartungsgemäß, anderes überraschend verlaufen.

Zu den erwarteten Dingen zählt sicher der erste Platz von RB Salzburg mit 5 Siegen aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 12:3. Die Salzburger spielten mMn in der Liga noch nie mit der absolut besten Truppe. Verletzungen, die Abstellung von Hwang für die Asienspiele und die Teilnahme an den internatiuonalen Bewerben lassen Coach Rose oft und viel Rotieren, und trotzdem hat Salzburg bislang alles gewonnen. Nicht immer ohne Probleme, aber sie haben gewonnen. Denke die Bullen werden auch in den nächsten Runden nicht wirklich Schwächen zeigen und sich weiterhin vom Rest absetzen.
Fazit: Sollte nichts Aussergewöhnliches passieren führt kein Weg an RB Salzburg vorbei, heuer noch weniger als in den letzten Jahren in denen viele Transfers das Mannschaftsgefüge durcheinander gewürfelt hat.
Auf Platz zwei folgt auch schon die größte Überraschung der noch jungen Saison: SKN St.Pölten!! Im Vorjahr abgeschlagenes Schlusslicht, erst über die Relegation in der Liga verblieben, und jetzt 3 Siege und 2 Remis! Respekt was Trainer Kühbauer und sein Team da seit Amtsübernahme geschafft haben. Die Mannschaft zeigt jetzt keinen Überfußball, steht aber gut in der Defensive und wird im Angriff immer wieder gefährlich. Etwas Spielglück in dem einen oder anderen Spiel, und fertig sind 11 Punkte. Die selbe Anzahl an Punkten hatte man im Vorjahr nach 31Spieltagen!!!
Fazit: Ein toller Start in die Saison, denke aber nicht das der SKN dieses Level halten wird. Doch nach solch einem Start sollten die Niederösterreicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Nach dem Grunddurchgang in der oberen Hälfte zu landen kann ich mir aber trotzdem nicht vorstellen.
Die unglücklich ausgeschiedenen EL-Fighter des LASK belegen aktuell den dritten Platz mit 10 Punkten, einzig zum Saisonauftakt verlor man gegen RBS, seither nicht mehr. Die zum Vorjahr fast unveränderte Truppe von Trainer Glasner spielt weiterhin guten Fußball, hat in der Offensive individuell starke Spieler, und auch die Defensive steht meistens sehr sicher.
Fazit: Die Linzer werden mMn sicher ins Meisterplayoff einziehen, ein internationaler Startplatz sollte machbar sein.
Den vierten Platz belegt aktuell der WAC. Die Wolfsberger sind sicher neben SKN St.Pölten die zweite große Überraschung. Die Kärntner trauen sich offensiv viel zu, mit 11 erzielten Treffern haben sie bislang nach RBS die meisten Tore erzielt. Defensiv stabil kann sich die Mannschaft bislang immer auf Torhüter Kofler verlassen.
Fazit: In Wolfsberg gilt mMn ähnliches wie in St.Pölten, den Schwung aus diesem guten Start möglichst lange mitnehmen.

Weitere Einschätzungen zu den anderen Mannschaften folgen.

lg
Zuletzt geändert von valhalla am Mo 27. Aug 2018, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Indii
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 120
Registriert: Do 25. Aug 2011, 20:55
Lieblingsverein: SK Sturm Graz

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Indii » So 26. Aug 2018, 22:49

Wolfsberg ist in Kärnten.

Hinter Salzburg ist jedenfalls alles sehr knapp. Wird sehr interessant werden welche fünf Teams es neben Salzburg ins obere Playoff schaffen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast