Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

jakob1401
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 501
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 07:54
Lieblingsverein: Rapid, Admira und alle Ö. Vereine

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von jakob1401 » Sa 30. Mai 2020, 08:06

Salzburg sichert sich den ÖFB Cup mit einem sicheren 5:0 gegen Zweitligist Austria Lustenau.
Damit geht der EC Platz an die Liga ;)

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1369
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von valhalla » Mo 8. Jun 2020, 18:08

Rosenborger hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 14:53
Am Ende sind es sechs geworden. LASK hat Einspruch eingelegt, da die Aufnahmen illegal entstanden. Mal sehen, auf was es am Ende rausläuft.
Da muss ich widersprechen,es waren 12 Punkte Abzug! Diese aber nach dem Grunddurchgang, damit stehen nach der Punkteteilung eben nur sechs weniger am Tableau.
Eine riesige Dummheit des Clubs!!!! Da hat man schon mal die Chance Salzburg bis zum Ende zu fordern, und dann stellt man sich selbst ein Bein. :roll:
Die Situation dürfte sich auch auf die Mannschaft niedergeschlagen haben, das Auftaktspiel in der Meisterrunde gleich mal mit 1:2 gegen Hartberg verschenkt, in Runde Zwei zumindest ein Remis beim WAC geholt. Damit ist der Zug um den Meistertitel so gut wie abgefahren. Platz 2 - 4 wird dadurch noch eine spannende Angelegenheit. Die Plätze 5 und 6 dürften für Hartberg und Sturm reserviert sein, bleibt nur die Frage in welcher Reihenfolge.
jakob1401 hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 08:06
Salzburg sichert sich den ÖFB Cup mit einem sicheren 5:0 gegen Zweitligist Austria Lustenau.
Damit geht der EC Platz an die Liga ;)
Damit ist wohl Platz 3 extrem begehrt, startet man damit doch jetzt direkt in der EL.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 662
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von Rosenborger » Mi 10. Jun 2020, 10:38

valhalla hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 18:08
Rosenborger hat geschrieben:
Fr 29. Mai 2020, 14:53
Am Ende sind es sechs geworden. LASK hat Einspruch eingelegt, da die Aufnahmen illegal entstanden. Mal sehen, auf was es am Ende rausläuft.
Da muss ich widersprechen,es waren 12 Punkte Abzug! Diese aber nach dem Grunddurchgang, damit stehen nach der Punkteteilung eben nur sechs weniger am Tableau.
Eine riesige Dummheit des Clubs!!!! Da hat man schon mal die Chance Salzburg bis zum Ende zu fordern, und dann stellt man sich selbst ein Bein. :roll:
Stimmt, da war der Zeitungsartikel, den ich zufällig gelesen hab, nicht akkurat. Und auch deiner Einschätzung kann ich nur zustimmen, eine riesige Dummheit.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

stefan
Jungprofi
Jungprofi
Beiträge: 266
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von stefan » Fr 19. Jun 2020, 08:27

Ich hoffe, dass Hartberg den 5. EC-Platz schafft. Austria Wien und Sturm enttäuschen regelmässig, meiner Meinung nach nicht EC tauglich. Hartberg vielleicht für Überraschungen gut. Die ersten vier sollten eigentlich schon so gut wie fix sein.

jakob1401
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 501
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 07:54
Lieblingsverein: Rapid, Admira und alle Ö. Vereine

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von jakob1401 » Fr 19. Jun 2020, 14:59

stefan hat geschrieben:
Fr 19. Jun 2020, 08:27
Ich hoffe, dass Hartberg den 5. EC-Platz schafft. Austria Wien und Sturm enttäuschen regelmässig, meiner Meinung nach nicht EC tauglich. Hartberg vielleicht für Überraschungen gut. Die ersten vier sollten eigentlich schon so gut wie fix sein.
ich würde Austria/Altach und auch Sturm lieber im EC sehen als Hartberg. Von den vergangenen EC Leistungen natürlich Austria oder Altach.
In 5 Runden kann noch einiges passieren, mal schauen wie es sich weiterentwickelt.

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1369
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von valhalla » Mi 1. Jul 2020, 14:46

Die erste Entscheidung ist gefallen, Salzburg wieder Meister, und nach den gezeigten Leistungen im Meister-Play-Off auch völlig verdient. Dahinter bleibt es spannend bis zur letzten Runde. Die Plätze 2 - 4 können noch von LASK, WAC oder Rapid in beleibiger Reihenfolge eingenommen werden. Besonders interessant da es auch noch zu den direkten Duellen Rapid vs. LASK und WAC vs. Rapid in den verbleibenden zwei Runden kommt. Platz 5 scheint an Hartberg zu gehen, einzig ein Punktegewinn von Sturm heute in Salzburg, eher unwarscheinlich, könnte Sturm noch die Chance in der letzten Runde im direkten Duell mit Hartberg retten.
Im Abstiegs-Play-Off haben sich Austria und Altach die EL-Play-Off-Spiele gesichert, und in der letzten Runde kommt es zum direkten Aufeinandertreffen von WSG Tirol mit der Admira um den Abstieg. Admira reicht dabei ein Remis in Tirol zum Klassenerhalt. Für beide ein Alles oder Nichts Spiel!
Was den fünften EL-Plat betrifft, hätte den Hartberg aus sportlicher Sicht absolut verdient. Was da aus den vorhanden Mitteln gemacht wird verdient Respekt, da wird mMn wirklich gut gearbeitet. Sturm hat in den letzten Jahren immer herb enttäuscht wenn sie im EC vertreten waren, außerdem stehen dort viele Zeichen auf Neuanfang, da wäre die EL nicht hilfreich, und warscheinlich wieder mal nach zwei Spielen erledigt. Austria und Altach haben bei ihren letzten Antreten im EC immer gute Figur gemacht, daher wäre das auch eine Alternative, und Austria hätte noch ein wenig bessere Punkte in der 5JW.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Jungprofi
Jungprofi
Beiträge: 266
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von stefan » Do 2. Jul 2020, 08:16

Rapid ist jetzt einmal fix Zweiter. Ist aufgrund deren guten Koeffizienten auch die beste Lösung, da sie vermutlich in einem EL-Play-off gesetzt wären. Spannend wirds um den 3. Platz, für den der WAC jetzt die besseren Karten hat. Vielleicht schaffen es ja dann 4 Mannschaften in die Gruppenphasen.

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1369
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von valhalla » Fr 10. Jul 2020, 17:29

Bis auf den letzten Platz für die europäischen Bewerbe, der noch zwischen Hartberg und Austria ausgespielt wird, sind alle Entscheidungen gefallen. Zeit für einen kleinen Rückblick auf diese doch recht spannende Saison mit einigen Überraschungen.
Die Endtabelle sieht so aus:
1. RB Salzburg:
Wieder eine sehr starke Saison, trotz der Abgänge von Superstürmer Haaland und Minamino konnte sich die Mannschaft wieder fangen. Die Unterbrechung der Meisterschaft durch Covid19 hat da den Salzburgern ein wenig in die Karten gespielt. Nach der Pause, im Meister-Play-Off, hat Salzburg unglaublich gute Leistungen gezeigt, und kein Spiel verloren. Besonders bei Szoboszlai war ein Qualitätssprung augenscheinlich, aber auch andere, wie z.B. Camara oder Mwepu waren merklich verbessert. Am Ende steht ein neuer Torrekord mit 110 Treffern, die beste Defensive mit nur 34 erhaltenen Toren, und nur 2 Niederlagen in der gesamten Saison. So wie jedes Jahr werden sicher wieder einige Akteure in Topligen verkauft, den Anfang machte schon Hwang, der von RB Leipzig geholt wurde. Bei Szoboszlai und Daka scheint es nur eine Frage der Zeit und des richtigen Angebots zu sein.
2. Rapid Wien:
Für mich eine Überraschung, da ich den LASK und WAC stärker eingeschätze. Rapid konnte mich leider in der gesamten Saison spielerisch nicht wirklich überzeugen, aber die Ergebnisse haben gestimmt. Vor allem im Meister-Play-Off hatte man die nötigen Ergebnisse geholt um noch am LASK und WAC vorbei zu kommen. Bei Rapid war in der gesamten Saison eines sehr auffällig, die hohe Anzahl an verletzten Spielern ... da bin ich skeptisch das es nur Pech ist. Ein Gutes hatte das aber, die nachrückenden jungen Spieler konnten ihre Qualität zeigen, und einige haben wirklich überzeugt.
3. Wolfsberger AC:
Zum zweiten Mal in Folge Platz drei in der Meisterschaft für die Kärnter. Dazu stellt man mit Shon Weissmann auch noch den Torschützenkönig, und mit Michael Lindl den besten Assistgeber der Liga. Trotz der Abgänge von Trainer Struber und Stützen wie Ritzmaier und Sollnbauer nach den starken EL-Auftritten, konnte der WAC ihr hohes Level unter Neotrainer Feldhofer halten. Im MPO konnten sie als einziges Team gegen RB Salzburg Punkte (2 Remis) holen. Ich hoffe das die Mannschaft keine wichtigen Spieler (Weissmann, Lindl) abgeben muss, dann könnte man auch wieder in der EL gute Figur machen. Der EL-Fixplatz tut mMn dem Team richtig gut, da man so eine gute Perspektive für die Spieler hat, und natürlich auch finanziell besser planen kann.
4. LASK:
Nach Platz eins nach dem Grunddurchgang mit sechs Punkten Vorsprung auf RB Salzburg, hatte ich wirklich auf einen spannenden Kampf um den Titel bis zur letzten Runde gehofft. Doch dann kam Covid19 und bei den Linzern ging alles schief was nur schief gehen konnte. Die leidige Geschichte mit dem verbotenen Mannschaftstraining und die darauf folgende Strafe ging augenscheinlich nicht spurlos an der Mannschaft vorbei. Im MPO konnte man nur vereinzelt an die starken Leistungen vom Herbst anschließen, die Mannschaft zeigte Schwächen die vorher nicht mal ansatzweise zu sehen waren. Damit, und mit dem Punkteabzug, blieb nur mehr der nach dem starken Grunddurchgang enttäuschende vierte Platz für den LASK. Ich hoffe diese ganze Sache endet nicht in einem Fiasko für die Linzer, da Gerüchte / Medien von einem Bruch zwischen Trainer Ismael und Vizepräsident Werner (der Architekt des Erfolges in Linz) mit Präsident Gruber sprechen. Damit könnte der Höhenflug der letzten Jahre des LASK auch schon wieder vorbei sein, und man stürtzt wieder in die Bedeutungslosigkeit ab.
5. Hartberg:
Für mich eine der Überraschungen der Saison! Mit den vorhanden Mitteln sicher das Optimum heraus geholt. Die Kontinuität im Betreuerteam um Markus Schopp scheint Früchte zu tragen. Die Mannschaft spielt attraktiven Fußball mit Offensivdrang, und auch unter Druck versuchen sie spielerische Lösungen zu finden. Leider manchmal noch mit schwerwiegenden Fehlern im Herausspielen aus der Abwehr. Ich persönlich hoffe ja, dass sich die Hartberger im Play-Off um den letzten EL-Platz gegen die Austria durchsetzten, denn die Mannschaft hätte sich das nach den Leistungen in dieser Saison verdient.
6. Sturm Graz:
Im Grunddurchgang noch gerade so ins MPO gerutscht, und da einfach inferiore Leistungen geboten. Die Mannschaft wirkte nie als solche, und konnte in keinem Augenblick auch nur annähernd guten Fußball zeigen. Das Trainer El Maestro trotzdem so lange im Amt blieb verwunderte mich doch sehr. Am Papier hat die Mannschaft schon Qualität, aber am Platz konnte sie das nie umsetzen, schade und sehr enttäuschend. In Graz bedarf es nun eines kommpletten Umbruchs mit einem langfristigen Konzept um wieder erfolgreich zu sein. Ich hoffe die Verantwortlichen finden die richtigen Leute um solch einen Neustart auch zu schaffen.

Die Mannschaften des Abstiegs-Play-Off liefere ich in den nächsten Tagen nach.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Jungprofi
Jungprofi
Beiträge: 266
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von stefan » Sa 11. Jul 2020, 09:16

Sehr gute Zusammenfassung, trifft es auf den Punkt. Was den LASK betrifft haben alle (Gruber, Werner und Ismail) das Fiasko zu verantworten. Schade um die Aufbauarbeit der letzten Jahre.

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1369
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2019/20

Beitrag von valhalla » Sa 11. Jul 2020, 20:27

Und nun zu den Mannschaften die das Abstiegs-Play-Off bestritten haben. Auch da war es bis zur letzten Minute spannend.

7. Austria Wien:
Nach einem mehr als verkorksten Grunddurchgang, musste man sich am Verteilerkreis mit dem APO begnügen. Trainer Ilzer hat mMn erfolgreich auf junge Spieler umgestellt, die immer öfter ihre Qualität unter Beweis stellen konnten. Trotzdem hat auch die Austria spielerisch mMn keine gute Figur gemacht, auch hier fehlt mir ein System, eine Durchgängigkeit in der Spielanlage. Die arivierten Spieler (wie z.B. Klein, Grünwald, Madl) haben großteils enttäuscht, und waren mMn nie die Leitfiguren für die jungen Spieler die sie hätten sein sollen. Da waren alle zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um vernünftige Leistungen zu bringen. Nach dem sehr glücklichen 1:0 gegen Altach im ersten Spiel um die EL-Teilnahme, folgte heute ein 2:3 in Wien gegen Hartberg. Auch hier waren die Steirer das spielerisch bessere Team, und haben einen verdienten Erfolg gefeiert.
8. SCR Altach:
Im Ländle spielt man eigentlich guten Fußball, leider nicht effizient genug. Die Altacher haben heuer oft gute Spiele gezeigt, die sie am Ende dann doch verloren haben. Mit Trainer Pastoor hat eine deutliche spielerische Linie Einzug gehalten, und mit Sidney Sam haben sie einen Mann mit hoher individueller Klasse bekommen. Der junge Gebauer wurde mit Saisonende an Bielefeld abgegeben, was mMn zeigt, das in Altach gut gearbeitet wird. Zu Saisonbeginn hätte ich die Vorarlberger jedoch im MPO gesehen, da hat dann leider doch einiges gefehlt. Da man mit Pastoor aber schon den Vertrag verlängert hat, sehe ich gute Chancen den begonnen Weg fort zu setzten.
9. SKN St. Pölten:
Nach dem ganzen Problem mit der Transfersperre und den Trainerwechseln konnte in der vorletzten Runde im Duell mit der Admira der Verbleib in der Bundesliga gesichert werden. Trotzdem sind mir persönlich in St. Pölten zu viele Personalrochaden im Gange, da ist kaum Kontinuität vorhanden um endlich mal gezielt arbeiten zu können. Mit der Verpflichtung von Georg Zellhofer als Sportdirektor könnte das endlich der Vergangenheit angehören, und man kann vielleicht auch hier mal etwas aufbauen.
10. Mattersburg:
Im Burgenland war die gesamte Saison eine Hängepartie, man kam so gut wie nie aus dem Kampf gegen den Abstieg heraus. Erst in der vorletzten Runde gelang der Befreiungsschlag im direkten Duell mit der WSG Tirol, die man mit 4:1 nach Hause schickte. Leider sehe ich in Mattersburg keine Aussicht auf Besserung, ich fürchte auch die kommenden Jahre werden sehr schwer um in der Bundesliga zu bestehen.
11. FC Admira:
Im letzten Spiel erkämpfte man sich das nötige Remis im direkten Duell um den Verbleib in der Bundesliga in Tirol um den Klassenerhalt zu sichern. Das war mMn auch schon das positivste was heuer sportlich aus der Südstadt kam. Am Ende verbrauchte man drei Trainer, also von Kontinuität kann da keine Rede sein. Die einzige Hoffnung auf eine bessere Zukunft scheint in den grundlegenden Personalentscheidungen gegen Ende der Saison getroffen worden zu sein. Man hat Felix Magath als Verantworlichen "Fußball" (Admira und Würzburg) geholt, dieser hat dann Zvonimir Soldo als Trainer und später noch Ernst Baumeister als Sportdirektor (zurück) geholt. Damit scheint mir Flyeralarm einige wichtige Eckpunkte in ihrem Fußballengagement gesetzt zu haben. Bleibt zu hoffen das es damit in den kommenden Jahren bergauf geht in der Südstadt.
12. WSG Tirol:
Leider hat es zum zweiten Mal in Folge den Aufsteiger getroffen gleich wieder abzusteigen. Das dies erst im letzten Spiel zur Gewissheit wurde mag ja zeigen wie knapp und spannend das APO war, jedoch sicher kein Trost für die Tiroler. Man hatte im Abstiegskampf auf erfahrene Spieler gesetzt, und trotzdem konnte man die Möglichkeiten die man hatte nur sporadisch umsetzten. Ein sofortiger Wideraufstieg schein in Tirol keine echte Möglichkeit zu sein, da man Kadertechnisch sicher abspecken muss. Einziger Pluspunkt in der kommen Saison in der zweiten Liga, man hat ein echtes Derby mit Wacker Innsbruck.

Grundsätzlich kann man von einer sehr spannenden Meisterschaft sprechen, die einige Überraschungen parat hatte. In Summe sehe ich eine positive Entwicklung der Liga, was mMn auch in den guten Vorstellungen in den europäischen Bewerben ersichtlich war. Wichtig wäre eine kontinuierliche weitere Steigerung um die Liga attraktiver (für Spieler und Sponsoren) zu machen. Mit den heurigen Teilnehmern an den europäischen Bewerben sehe ich da gute Chancen wieder mit drei, vielleicht sogar vier Teams im EC in der Gruppenphase vertreten zu sein. Was für diese Mannschaften finanzielle Vorteile bringen, und sportliche Anreize für Spieler bringen würde. Denn wenn ich als Club regelmäßig in der EL-Gruppenphase vertreten bin, kann ich auch für gute Spieler eine interessante Alternative werden.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste