Europacupstarter 2017/2018

valhalla
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 965
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2017/2018

Beitragvon valhalla » Fr 25. Aug 2017, 22:05

Am Ende sind es zwei Vertreter in der Gruppenphase geworden, das tut richtig gut.

RB Salzburg: Lies auch im Heimspiel keinen Zweifel aufkommen wer hier als Sieger vom Platz geht. Damit wieder wertvolle Punkte gesammelt, und heuer in Bewerbspielen noch immer unbesiegt.
Die Gruppe ist auf jeden Fall machbar, da können weitere wichtige Punkte gesammelt werden.

Austria Wien: Ich hab's ja befürchtet, dass das noch eine Zitterpartie werden kann. Die Violetten einfach mit zu wenig Zug nach vorne, auch das Umschaltspiel zu zaghaft um wirklich Gefahr zu erzeugen. Nach dem 0:1 noch mit wirklich viel Glück den Aufstieg geschafft. Hoffe das sie in den Gruppenspielen befreiter spielen, und noch Punkte holen. Die direkten Duelle mit Rijeka und AEK werden richtungsweisend.

SCR Altach: Mit einer beherzten Leistung fast noch den Umschwung geschafft. Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht, dafür hat man in beiden Spielen zu leichte Tore hinnehmen müssen. Und damit konnten sie auch eine zweimalige Führung nicht in den Aufstieg umsetzten - schade.
In Summe hat Altach in dieser EC-Saison aber mehr als überzeugt. In 8 Spielen holten sie 4 Siege, 3 Unentschieden und nur 1 Niederlage, das ist schon sehr stark. Damit konnte man zu Beginn nicht rechnen. Damit haben sie ihren Beitrag zur 5JW mehr als erfüllt.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Soki@work

Re: Europacupstarter 2017/2018

Beitragvon Soki@work » Mo 28. Aug 2017, 09:31

valhalla hat geschrieben:Am Ende sind es zwei Vertreter in der Gruppenphase geworden, das tut richtig gut [...]
SCR Altach: [...] In 8 Spielen holten sie 4 Siege, 3 Unentschieden und nur 1 Niederlage, das ist schon sehr stark. Damit konnte man zu Beginn nicht rechnen. Damit haben sie ihren Beitrag zur 5JW mehr als erfüllt.
Mehr als Freiburg u Hoffenheim (bisher) zusammen... ;-)

valhalla
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 965
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2017/2018

Beitragvon valhalla » Fr 15. Sep 2017, 21:16

Die erste Runde der Gruppenphase ist gespielt, und blieb leider ein wenig unter den Erwartungen.

Austria Wien: Das man gegen Milan verliert ist jetzt nicht die große Überraschung, zu groß der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften. Aber die Art und Weise war schon ein wenig erschreckend. Austria mMn viel zu "blauäugig" in ihrem ganzen Aufttreten, mit Milan mitzuspielen versuchen kann nicht gut gehen. Nach 10 Minuten steht es 0:2, dann nach 20, 0:3, da muss einem doch klar sein, so geht es nicht!!! Für Milan lief es perfekt, denn aus den ersten vier Möglichkeiten machte man drei Tore. Glücklicherweise wurde es am Ende nur ein 1:5, das hätte noch viel schlimmer enden können. Ich hoffe sehr, das Auftreten gegen AEK wird besser, denn sonst wird man in Athen auch nichts gewinnen.

RB Salzburg: Leider nur ein Remis geholt, obwohl man in Summe sicher die bessere Mannschaft war. Beim 1:0 für Guimares hat Paolo Miranda wieder mal einen Aussetzer gehabt, wie leider schon öfter, und hat mich bezüglich des IV-Problems bei Salzburg bestärkt. Danach spielt Salzburg wirklich guten Fußball mit starkem Pressing und hohem Tempo. Leider passieren immer wieder Unkonzentriertheiten, dass der letzte Pass nicht gut genug gespielt wird, oder auch die komplett falsche Entscheidung getroffen wird. Berisha scheitert noch mit einem tollen Freistoß am Torhüter, macht aber kurz vor der Pause alles richtig, als er einen hohen Pass in die Tiefe direkt abnimmt, und den Ausgleich erzielt. Nach der Pause spielt eigentlich nur noch Salzburg, die Portugiesen haben mit zunehmender Spieldauer immer mehr körperliche Defizite, und kommen in Hälfte zwei nur mehr 3 Mal gefährlich vor das Tor von Salzburg. Leider vergibt RBS einige gute Chancen auf den Sieg, und belohnt sich nicht mehr für eine starke Leistung.
Wenn Salzburg weiterhin solch gute Leistungen bringt, wird der Aufstieg sicher gelingen. Das Heimspiel gegen Marseille wird da ein wichtiger Schritt, hoffe sie schaffen es da drei Punkte einzufahren.

Diese Runde leider nur ein Remis für die 5JW, glücklicherweise haben fast alle Konkurrenten ebenfalls nicht gut gepunktet, damit bleibt es weiterhin ein enges Rennen um die Plätze 12(11) bis 15.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 117
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Europacupstarter 2017/2018

Beitragvon stefan » Fr 29. Sep 2017, 07:11

Super Spieltag! Salzburg auch wegen der klar besseren Chancen und spielerischen Überlegenheit verdient gewonnen. AW leider in letzter Minute den Ausgleich kassiert, aber ein Sieg in Athen wäre schon fast kitschig gewesen. Jetzt heißt es gegen Rijeka zumindest drei Punkte in den beide Spielen einfahren. Dann bleibt weiterhin alles offen, da AEK jetzt zweimal gegen Milan ran muss.

valhalla
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 965
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2017/2018

Beitragvon valhalla » Fr 29. Sep 2017, 08:05

Der zweite Tag der EL brachte ein sehr erfreuliches Ergebnis für den Ö-Fußball. Ein Sieg und ein Remis kann sich schon sehen lassen.

Austria Wien: Gute Leistung der Austria in Athen, trotz der vielen Ausfälle ein verdienter Punkt gegen AEK. Leider mussten sie am Ende noch den Ausgleich hinnehmen, der noch dazu Abseits war. Damit das direkte Duell mit Griechenland in der 5JW offen gehalten, und die Aufstiegschance gewahrt. Das kommende Heimspiel gegen das noch punktelose Rijeka wird extrem wichtig. Erstens wegen der Aufstiegschance in der Gruppe, und zweitens wegen der 5JW. Ein Sieg kann da schon viel zu unseren Gunsten entscheiden.

RB Salzburg: Starke Leistung der Bullen gegen den namhaftesten, und wohl stärksten Gegner in der Gruppe. Mit dem Sieg auch die Tabellenführung übernommen, was noch keine Aussagekraft hat, aber doch fein ist. Fürs etwas angeknackste Selbstvertrauen der Mannschaft dürfte der Sieg auch wieder ein wenig Balsam sein. Ich hoffe die Ausfallliste bei Salzburg wird in nächster Zeit wieder ein wenig kleiner, denn dann kommt wieder mehr Qualität und mehr Möglichkeiten ins Spiel der Bullen. Die Gruppe ist bislang sehr ausgeglichen, da mus man im kommenden Auswärtsspiel sehr konzentriert rangehen, und darf nicht verlieren, weitere 3 Punkte wären natürlich perfekt.

Platz 12 in der 5JW, wer hätte das gedacht, jetzt knapp einen Punkt hinter Holland. Wäre eine tolle Leistung wenn wir diesen Platz halten könnten.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

jakob1401
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 113
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 07:54
Lieblingsverein: Rapid, Admira und alle Ö. Vereine

Re: Europacupstarter 2017/2018

Beitragvon jakob1401 » Fr 29. Sep 2017, 12:41

Wirklich ein sehr wichtiger Spieltag.

Niederland 2x Arnheim-Waregem (die beste Chance zu punkten, bei Lazio/Nizza in der Gruppe die vorne wegziehen) und 2x Feyenoord-Donetsk (ebenfalls die beste Chance noch zu punkten, bei ManC und Napoli noch in der Gruppe) Diese Spiele werden zeigen wieviel Gegenwehr Niederlande bieten kann, ober ob die dahinterliegenden Nationen (AUT, GRE, CZE, vl SUI allesamt vorbeiziehen)

Griechenland mit 2x Olympiakos-Barca und 2x Athen-Milan mit sehr schweren Aufgaben.

Tschechien mit drei noch aktiven Teams und mit Slavia Prag und Viktoria Pilsen auch guten Aufstiegschancen, wohl der schwerste Konkurrent der Österreicher. Slavia Prag 2x Villareal, 2x Zlin-Kopenhagen, 2x Viktoria Pilsen-Lugano

Schweiz 2x Basel-ZSKA Moskau wird zeigen was für Basel möglich ist, YB Bern-Kiew, 2x Viktoria Pilsen-Lugano

Österreich mit 2x Austria-Rijeka und 2x Salzburg-Konyaspor.

Da 4 Punkte jeweils von Austria und Salzburg wären 1,5 Pkt für die Wertung bei vl 0 für Griechenland. Da könnte man sich schön absetzen, auch falls die Austria dann im Kampf mit Athen nicht den Aufstieg schafft. Niederlande mit der Chance nun nochmal kräftig zu punkten, Tschechien mit schweren Aufgaben aber der direkten Chance gegen Schweiz mit Lugano und auch die Schweiz mit nun sehr schweren Spielen.
Also Runde 3+4 könnte bzw. sollte der Grundstein für Platz 12 gelegt werden :!:

valhalla
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 965
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Europacupstarter 2017/2018

Beitragvon valhalla » Sa 4. Nov 2017, 10:04

Hach dem vierten Spieltag der Gruppenphase steht RBS weiterhin an der Tabellenspitze und die Austria hat nun wieder Chancen weiter zu kommen.

Austria Wien: Überrascht in Rijeka, und gewinnt klar mit 4:1, damit haben sie auch das direkte Duell für sich entschieden. Das muss nicht entscheidend sein, ist aber beruhigend. Mit dem Sieg haben die Violetten nun wieder die Chance für den Aufstieg gewahrt. Kommende Runde folgt das Auswärtsspiel gegen Milan. Hoffe die Wundertüte schafft wieder eine Überraschung und kann vielleicht ein Remis holen.

Red Bull Salzburg: Holt leider nur ein Remis gegen Konyaspor, und muss damit den vorzeitigen Aufstieg verschieben. Im nächsten Heimspiel gegen Guimares kann dieser mit einem Sieg endgültig fixiert werden.

In Summe punkten beide verbliebenen Vertreter wirklich anständig, damit wurde auch aktuell der 11. !!! Platz in der 5JW geholt. - Einfach stark!!- Denke RBS wird sicher Aufsteigen, warscheinlich sogar als Gruppensieger. Austria darf jetzt wieder hoffen, vorausgesetzt AEK gewinnt nicht bei Rijeka, hat man ein echtes Endspiel im letzten Gruppenspiel gegen AEK um den Aufstieg.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl


Zurück zu „Österreich: Bundesliga und ihre internationalen Vertreter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast