AC Mailand

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3657
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: AC Mailand

Beitrag von Macaroli » So 26. Jan 2014, 16:25

Das der AC Mailand einen starken Ruf hat ist ja eigentlich unbestritten, gut, aktuell scheint diese Mannschaft das nicht bestätigen zu können. Irgendjemand hast es ja in diesem Forum bereits richtig geschrieben. Mit Milan droht der italiensiche Verein mit dem höchsten Teamkoeffizienten in der kommenden Saison nicht mehr dabei zu sein. Gut, die 7 Punkte auf einen EL Platz sind noch aufholbar, aber dafür müsste die Leistung halt auch mal kommen Im Moment scheinen sie vollkommen zu Recht da zu stehen, wo sie sind. Mit der CL, da leg ich mich fest, wird es nichts. Weder über die Liga, noch über die CL selbst (da fehlt mit einfach die Phantasie für ^^)
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
SirHenri
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 7531
Registriert: Di 9. Mär 2010, 17:44
Lieblingsverein: Das deutsche Septett, Union&Hertha
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: AC Mailand

Beitrag von SirHenri » Mo 27. Jan 2014, 00:16

Heute ein erstes Ausbäumen und ein Auswärtssieg, obowhl sie bis 5 Minuten vor Schluß turücklagen.

Ich lege mich aber eigentlich auch definitiv fest : Mit der CL kann es nächste Sasion nichts werden, das ist jetzt schon völlig utopisch.

Benutzeravatar
JohnDRockford
Super Star
Beiträge: 1892
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:18
Lieblingsverein: FC Twente
Wohnort: Provinz Overijssel

Re: AC Mailand

Beitrag von JohnDRockford » Mo 27. Jan 2014, 15:22

SirHenri hat geschrieben:Heute ein erstes Ausbäumen und ein Auswärtssieg, obowhl sie bis 5 Minuten vor Schluß turücklagen.

Ich lege mich aber eigentlich auch definitiv fest : Mit der CL kann es nächste Sasion nichts werden, das ist jetzt schon völlig utopisch.
Die geben jetzt richtig Gas, davon kann sich jeder Bundesliga-Topverein mal eine Scheibe abschneiden: Michael Essien kommt zu Milan, ablösefrei!
Da wechseln jetzt die richtig Großen wie Essien, Honda und bestimmt noch einige andere Spieler hin!
Während die Bundesliga mal wieder in die Röhre schaut...ich meine beim BVB sollte man doch mal hellhörig werden: Essien als Gündogan-Ersatz?

Aber nein, da kam mal wieder zu spät...die Serie A wird gewaltig zulegen, insbesondere Milan!

Benutzeravatar
kaffeesturm
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 997
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 00:43
Lieblingsverein: KFC Uerd, BVB, FCB, Fortuna Düss, Fohlen
Wohnort: Krefeld

Re: AC Mailand

Beitrag von kaffeesturm » Mo 27. Jan 2014, 18:19

@John: Naja, wie gesagt, in der Fussballwelt ist der AC ähnlich hoch anzusiedeln wie Real, Inter oder Liverpool. Ein Club mit großer Historie. Nicht alle Fussballer gucken auf Trends oder Entwicklungen, sondern viele auch auf den Namen. ManU, Barca und Bayern sind heutzutage absolut gleichwertig und haben also nachgezogen.
Die Strahlkraft solcher Clubs ist stärker als die der Seria A insgesamt, besonders weil bei solchen Clubs immer schon die "Superstars" gespielt haben und somit die Vorbilder vieler Fussballer. Die Bundesliga kann damit leider nicht punkten und konnte sie noch nie. Die einzigen "Superstars" waren unsere Eigengewächse Beckenbauer, Müller, Matthäus und Co.

Vielleicht wird sich das irgendwann mal ändern. Raul hat den Schritt gewagt, vielleicht wissen einige von euch auch von früheren Spielern solches Kalibers die mal hier gespielt haben. Die BuLi wird glaube ich eher mit Teamgeist, Härte und Disziplin in Verbindung gebracht, als mit fußballerischer Technik oder Eleganz.

Da wir aber dank der Jugendarbeit des DFB, der Nationalelf unter Löw und einigen international stark aufspielenden Vereinen wie Bayern, Dortmund, Hannover und teilweise Schalke (auch wegen Raul), modernen Fußball praktisch mitentwickelt haben, hoffe ich das sich dieses Image bald mal ändert und mehr Weltklasse Spieler, oder zumindest große Namen, angelockt werden können. Denn ich gebe dir insoweit Recht das sie zumindest in den Transfergesprächen mal mit deutschen Clubs in Verbindung gebracht werden sollten. Bisher geht es immer andersrum. Die guten deutschen Spieler werden ins Ausland gelockt, ausser natürlich bei den Bayern nicht.
Vielleicht ist das auch die Kehrseite von der nationalen Münchner Dominanz die alle anderen kleinhält. Die anderen großen Ligen haben immer mehrere Clubs die international weit bekannt sind.

Benutzeravatar
JohnDRockford
Super Star
Beiträge: 1892
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:18
Lieblingsverein: FC Twente
Wohnort: Provinz Overijssel

Re: AC Mailand

Beitrag von JohnDRockford » Mo 27. Jan 2014, 18:25

kaffeesturm hat geschrieben:@John: Naja, wie gesagt, in der Fussballwelt ist der AC ähnlich hoch anzusiedeln wie Real, Inter oder Liverpool. Ein Club mit großer Historie. Nicht alle Fussballer gucken auf Trends oder Entwicklungen, sondern viele auch auf den Namen. ManU, Barca und Bayern sind heutzutage absolut gleichwertig und haben also nachgezogen.
Die Strahlkraft solcher Clubs ist stärker als die der Seria A insgesamt, besonders weil bei solchen Clubs immer schon die "Superstars" gespielt haben und somit die Vorbilder vieler Fussballer. Die Bundesliga kann damit leider nicht punkten und konnte sie noch nie. Die einzigen "Superstars" waren unsere Eigengewächse Beckenbauer, Müller, Matthäus und Co.

Vielleicht wird sich das irgendwann mal ändern. Raul hat den Schritt gewagt, vielleicht wissen einige von euch auch von früheren Spielern solches Kalibers die mal hier gespielt haben. Die BuLi wird glaube ich eher mit Teamgeist, Härte und Disziplin in Verbindung gebracht, als mit fußballerischer Technik oder Eleganz.

Da wir aber dank der Jugendarbeit des DFB, der Nationalelf unter Löw und einigen international stark aufspielenden Vereinen wie Bayern, Dortmund, Hannover und teilweise Schalke (auch wegen Raul), modernen Fußball praktisch mitentwickelt haben, hoffe ich das sich dieses Image bald mal ändert und mehr Weltklasse Spieler, oder zumindest froße Namen, angelockt werden können. Denn ich gebe dir insoweit Recht das sie zumindest in den Transfergesprächen mal mit deutschen Clubs in Verbindung gebracht werden sollten. Bisher geht es immer andersrum. Die guten deutschen Spieler werden ins Ausland gelockt, ausser natürlich bei den Bayern nicht.
Vielleicht ist das auch die Kehrseite von der nationalen Münchner Dominanz die alle anderen kleinhält. Die anderen großen Ligen haben immer mehrere Clubs die international weit bekannt sind.
Irgendwie klingt es mir unlogisch, dass ein Spieler sich für Milan entscheidet, nur weil die mal vor 10 Jahren recht erfolgreich waren!
Vom internationalen Erfolg der letzten Jahre her ist da sogar Schalke besser!
Also entweder müssen die Kohle ohne Ende haben und damit die Spieler locken oder die arbeiten schlichtweg besser, sondieren den Markt besser und können ein besseres Gesamtpaket bieten!

Wenn es also ein Imageding ist, dann sollte die BuLi dringend daran arbeiten!

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3657
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: AC Mailand

Beitrag von Macaroli » Mo 27. Jan 2014, 20:51

JohnDRockford hat geschrieben:Wenn es also ein Imageding ist, dann sollte die BuLi dringend daran arbeiten!
Ja, bedingt spielt das sicher eine Rolle. Aber da hat die Bundesliga vor über einen halben Jahr einen Quantensprung hingelegt. Beim AC Mailand ist es so, dass ich den Namen schon in einer Reihe mit Real Madrid, Bayern München, FC Liverpool, Ajax Amsterdam oder den FC Barcelona nennen würde. Die haben allesamt klang, das kann man nicht abstreiten, aber das kommt eben auch aus der Fussballhistorie. Zu Ajax würde auch kein Weltfussballer wechseln aktuell, aber der Name hat klang. Bei Milan ist es immerhin so, dass sie in den K.O.-Spielen der CL zuletzt immerhin präsent waren. Zwei mal war gegen Barca Endstation, aber dabei haben sie wenigstens ein Spiel gut mitgehalten. Der Vergleich mit Schalke ist ein wenig schwierig. Wo setzt man an? Ja, die waren immerhin im Halbfinale 2011, das ist bei Milan schon etwas her (2007 - aber immerhin haben sie da den Cup sogar geholt)

Was das Image angeht, kann man ein wenig über die TV-Gelder erkennen. In einer Statistik aus der Saision 2010/11 kann man sehen, dass die Bundesliga im Vergleich mit England, Spanien, Frankreich und natürlich Italien (einige hunderte Millionen als die Bundesliga) hinterherkinkt. Und das obwohl der sportliche Wert der Bundesliga schon 2011 relativ hoch anzusiedeln war. Höher als Italien denke ich bereits und ganz sicher höher als die französische Liga. Die neuen TV-Verträge haben die Bundesliga verbessert, aber überholt hat sie in diesem Segment nur Frankreich. Interessant, oder? Aber man muss fairerweise auch sagen, dass die TV-Gelder eben doch nicht alles sind. In den Punkten Sponsorship und an den Spieltagen gewinnt sie gegen Italien und Frankreich deutlich sogar.

Stars gehen vor allem da hin, wo das große Geld winkt. Schaut nach Frankreich. Es braucht nicht die beste Liga und auch nicht die glamuröseste Historie (nichts gegen die Tradition von PSG oder Monaco, aber da gibt es in Europa einige Klubs, die eine vergleichbare Vergangenheit haben), wenn man entsprechend investieren kann, dann kommen eben auch Leute wie Ibrahimovic oder Falcao. Diese Spieler würden aktuell weder zu Milan, noch zu Schalke wechseln. Aber immerhin Boateng kam ja von Milan zu Schalke.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1233
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: AC Mailand

Beitrag von don_riddle » Di 28. Jan 2014, 10:49

JohnDRockford hat geschrieben:
SirHenri hat geschrieben:Heute ein erstes Ausbäumen und ein Auswärtssieg, obowhl sie bis 5 Minuten vor Schluß turücklagen.

Ich lege mich aber eigentlich auch definitiv fest : Mit der CL kann es nächste Sasion nichts werden, das ist jetzt schon völlig utopisch.
Die geben jetzt richtig Gas, davon kann sich jeder Bundesliga-Topverein mal eine Scheibe abschneiden: Michael Essien kommt zu Milan, ablösefrei!
Da wechseln jetzt die richtig Großen wie Essien, Honda und bestimmt noch einige andere Spieler hin!
Während die Bundesliga mal wieder in die Röhre schaut...ich meine beim BVB sollte man doch mal hellhörig werden: Essien als Gündogan-Ersatz?

Aber nein, da kam mal wieder zu spät...die Serie A wird gewaltig zulegen, insbesondere Milan!
Und was sollte Essien in Dortmund? Der passt doch gar nicht zum restlichen Team. Sollte man ihn nur aufgrund seines Namens verpflichten? Und Honda? Ernsthaft? Wo ist der denn so überragend.

Sicher wird die Serie A zulegen. Das liegt aber wohl eher daran, dass Italien fußballverrückt ist und man momentan keine Top-Liga hat. Es gibt keine italienische Mannschaft auf Augenhöhe mit den europ. Top-Teams (Real, Bayern, die Engländer) und die italienischen Top-Teams sind auf Augenhöhe mit der 2. Garde aus Deutschland (Leverkusen, Dortmund, Schalke), folglich ist ein Zulegen nur folgerichtig.

Es war in der Serie A übrigens schon immer so, dass man große Namen verpflichtet hat, aber der Erfolg war nicht immer gegeben. Deutschland besinnt sich (auch aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten) schon immer meist auf einen überwiegenden Anteil von eigenen Spielern und nur einem geringen Anteil an Superstars. Die Bayern horten auch lieber die deutschen Nationalspieler. Der BVB hat es mal anders versucht und ist kläglich gescheitert (Niebaum/Meier).

Dass Essien zu Milan geht, ist eher so wie der Wechsel von Van Nistelrooy nach Hamburg. Ein enormer PR-Coup, der aber sportlich nicht unbedingt gelingen muss.
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3657
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: AC Mailand

Beitrag von Macaroli » Mo 10. Feb 2014, 20:48

Die 3:1 - Niederlage beim SSC Neapel war jetzt glaube ich nicht die größte Sensation, ja, es war vermutlich fast schon zu erwarten, dass Neapel stärker ist. Dennoch zeigt das, wie weit Milan doch real von Champions League Weihen weg sein dürfte. Nun, die Saison ist noch lang in Italien, da 38 Spieltage ausgetragen werden, aber 18 Ounkte auf Platz 3 ist eine deutliche Sprache und auch der Abstand zu Platz 5 (also EL) ist schon wieder angestiegen. Das sind nun 7 Punkte. Für den AC Mailand ist diese Saison zum davon laufen. Mal sehen, wie das gegen Atletico Madrid laufen wird. Mit dieser Leistung werden das aber wohl 2 Klatschen.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1233
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: AC Mailand

Beitrag von don_riddle » Di 11. Feb 2014, 11:42

Macaroli hat geschrieben:[...] Mal sehen, wie das gegen Atletico Madrid laufen wird. Mit dieser Leistung werden das aber wohl 2 Klatschen.
Ich würde den AC hier nicht unbedingt abschreiben. Gerade in der CL hat das Team weitaus bessere Leistungen abgerufen als in der Serie A. Mit Milan muss man immer rechnen (*5 Euro ins Phrasenschwein werf*).
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Benutzeravatar
kaffeesturm
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 997
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 00:43
Lieblingsverein: KFC Uerd, BVB, FCB, Fortuna Düss, Fohlen
Wohnort: Krefeld

Re: AC Mailand

Beitrag von kaffeesturm » Mi 12. Feb 2014, 02:01

Also das würde mich schon schwer wundern wenn der AC auch nur ansatzweise etwas gegen Atletico ausrichten kann. Da muss dann aber auch alles passen. In der derzeitigen Form ist Atletico zu stark. Das sie die spanische Liga rocken sollte man zwar nicht überbewerten und ich glaube gegen die Großen haben sie keine Chance, aber der AC ist derzeit einfach zu schwach. Die müssen jetzt aufpassen. Da sie nicht CL spielen wird es schwer alle Spieler zu halten. Die EL wird da wenig ausmachen. Dazu kommen die fehlenden Einnahmen die bei hohen Ausgaben schwer wiegen. Gut, ein Jahr oder zwei werden sie noch locker verkraften, aber sie müssen ein schlagfertiges Team in kurzer Zeit auf die Beine stellen und die Konkurrenz aus Turin, Rom, Neapel und Florenz spielt sehr stark auf und schläft nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast