Serie A - Allgemein

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3051
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Serie A - Allgemein

Beitragvon Macaroli » So 11. Jun 2017, 23:32

Abschluss-Fazit. Ganz okay, wenn man die Punkte sieht, da bewegt man sich im relativ normalen Bereich. Aber im Einzelnen gibt es sehr viel Licht und auch sehr viel Schatten.

Über die in der Gruppenphase gescheiterten Teams brauche ich nichts mehr schreiben. Ich beginne mal mit dem Licht.

Juve überstrahlt wirklich alles. Das letzte i-Tüpfelchen hat natürlich wieder mal gefehlt. Ungeachtet dessen, dass man gegen dieses Real verlieren kann, so ist die Final-Bilanz von Juve wirklich schlecht. 9 Finals und nur 2 Siege. Einer dieser Siege war zudem noch der Sieg während der Heysel-Katastrophe, als vor allem italienische Opfer zu beklagen waren. Nichts an was man mit Freuden zurückdenken kann. So bleibt einzig das Elfmeterschießen gegen Ajax 1996 als man wirklich jubeln konnte. Aber gut, das ist Historie. Die Gesamtbilanz in diesem Jahr war dennoch bärenstark. Zu Hause Barca mit 3:0 besiegt und das als Nicht-Spanier. Da muss man lange zurück blicken... ähm. also genau gesagt eine Runde. ^^ Aber im Gegensatz zu Paris hat Juve es heim gebracht. Man braucht nicht lange drüber reden. Juve träft extrem viel dazu bei, dass Italien sich so knapp unterhalb der Augenhöhe mit Deutschland und England befindet. Aber wenn Juve mal früher weg ist (so wie im Jahr davor gegen Bayern), dann merkt es die Serie A auch Punktetechnisch.

Der SSC Neapel hatte nicht den Hauch einer Chance gegen Real im Achtelfinale. So schlecht sind die Süditaliener gar nicht, aber wie in den letzten Jahre auch die deutschen Mannschaften gegen Real kein Land sehen (außer vielleicht der BvB in der Gruppenphase), so ergeht es eben auch den Italienern. Napoli war ja sogar Gruppenerster (in einer relativ leichten Gruppe). Im Prinzip haben sie alles richtig gemacht. Aber das ist einfach Pech!

Ein unerwartetes Aha-Erlebnis kam aus Rom. 4:0 - sieg bei Villareal. Respekt, respekt. Leider war dann eine Runde später gegen Lyon wieder Schluß. Kurzzeitig träumte man ja von der Europa League. Für Rom und Neapel gilt eigentlich gleichermaßen, dass die Verfolger von Juve ein wirklich gutes Potential haben. Aber das die beiden Mannschaften in der Meisterschaft so klar vor dem Rest des Feldes sind, liegt nicht alleine an deren Stärke, sondern daran, dass das Niveau der Serie A relativ schlecht ist. Es ist nicht so, dass die Teams ab Platz 4 ebenfalls internationales Niveau haben. Das Gefälle ist da schon sehr groß. Leider. Und man sieht es ja auch an Rom. In der CL-Play Off wurde man zu Hause von Porto 0:3 abgefertigt. In der sehr schwachen EL-Gruppe hat man immer dann eines auf den Deckel bekommen, wenn man meinte sicher zu sein (Führungen gegen Pilsen und Wien nicht heim gebracht). In Lyon führt man bereits 2:1 und verliert dann 4:2. Das Rückspiel war dann sehr stark von Rom, aber es reicht nur zum Tagessieg. Das Fazit von Rom fällt deswegen durchwachsen aus. Punktetechnisch okay, aber sie machen meiner Meinung nach zu wenig aus ihren Fähigkeiten. Sie sind zu unkonstant. Dabei haben sie das Potential für die CL. Ein klein wenig enttäuschend, weil man immer den Eindruck hat, das hätte mehr sein dürfen.

Florenz enttäuschte dann wieder. Das Aus gegen Gladbach kann man fast nicht begreifen. Auswärts gewonnen. Zu Hause 2:1 geführt und dennoch ausgeschieden, weil Stindl in Topform war. Fairerweise muss man aber sagen, dass Florenz in beiden Partien wirklich das schwächere Team war. Das 0:1 in Gladbach war unverdient. Florenz am Ende zwar unglücklich, aber verdient draußen.

Außer Juve gibt es viel Mittelmaß. Und ebenfalls außer Juve sehe ich wenig Chancen für eine Serie A - Mannschaft ein Viertelfinal zu erreichen. Sobald die europäischen Gegner mal über das Griechenland, Rumänien, Tschechien, usw. - Level hinaus gehen, wird es schon schwer sich durchzusetzen. Und meistens ist dann auch Schluß. Hoffnung gibt die CL-Reform-Subvention. Es kommt wieder mehr Geld in die Kassen von Teams wie Neapel oder Rom. Aber sollte die Gruppenauslosung mal richtig schwer werden, dann droht meiner Meinung nach Italien eher mal ein Jahr von 11 bis 12 Punkten als den Nationen davor. Das normale Level sollte aktuell aber eher bei Plus-Minus 14 Punkte liegen.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)


Zurück zu „Italien: Serie A und ihre internationalen Vertreter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast