Fußball im Osten

Antworten
Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3726
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Fußball im Osten

Beitrag von Macaroli » Di 12. Nov 2019, 21:42

Helmut Kohl hatte damals, laut Reiner Callmund, beim Bayer Leverkusen Management angerufen und erbeten, dass die ihren „Raubzug“ in der DDR-Oberliga doch endlich stoppen sollen. Sonst hätten die da noch heiter weitergemacht. Viel bewirken konnte der Bundeskanzler damals aber nicht.

Die Geschichte soll auch nur zeigen, dass die Problematik für Außenstehende klar zu erkennen war. Aber letzten Endes zu wenig gemacht wurde um den ehemaligen DDR-Oberliga-Vereinen eine faire Chance zur Ankunft im Profifußball zu geben. Letzten Endes muss man fast schon froh sein, dass mit Rostock, Dresden, Leipzig und Cottbus ein paar Vereine zeitweise und gegen jede Wahrscheinlichkeit in der 1. Liga spielen konnten.

RaBa fällt da ein wenig aus dem Raster, aber Union reiht sich da ein.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast