Bayern München 2018/2019

Schori
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 437
Registriert: Di 30. Jun 2015, 11:09
Lieblingsverein: FC Bayern München, Karlsruher SC

Re: Bayern München 2017/2018

Beitrag von Schori » Mi 3. Okt 2018, 09:58

Ich schreib mal hier weiter, obwohl es die falsche Saison ist. :D
Eine Nacht über das CL-Spiel geschlafen und immer noch verwundert, wie schlecht Bayern gestern war: Null Ideen im Offensivbereich. Kein Konzept gegen hochstehende Ajax-Spieler. Keine Mittel gegen das aggressive Pressing von Ajax. Viele Fehlpässe und schlechte Entscheidungen im Spielaufbau. Sehr wenige Chancen erspielt. Komplett planlos im Defensivverhalten. Boateng unterirdisch. Lewandowski kaum ein Faktor, Müller ebenso wenig. Einziger, kleiner Lichtblick waren die Einwechselungen von James und Gnabry. Die haben mehr Schwung reingebracht, hätte man da früher wechseln sollen (schon zur Halbzeit)?
Diese Probleme kennt man so gar nicht von den Bayern... man kann nur mutmaßen, woran das liegt?
Trainer: Ist er einfach nicht der Richtige für Bayern? Kommt er mit dem medialen Druck, dem Druck der Bayern-Bosse nicht klar? Kein Mittel gegen kompakt stehende (Augsburg, Hertha) und Pressing spielende (Ajax) Mannschaften?
Personal: Sind Robben und Ribery nun endgültig zu alt? Brauchen die beiden mehr Pause, man hat ja genügend junge Spieler, die sich beweisen wollen? Hat Boateng das Wechsel-Theater zu sehr zugesetzt? Viele Spieler sind zur Zeit auch nicht in Form, selbst Neuer bleibt nicht fehlerfrei (siehe Augsburg).
Oder ist das alles nur ein kleines Verschnaufen im frühen Herbst? Und ein "Trugbild" für alle Gegner? :lol: Nein. Spaß beiseite. Für die Spannung in der Bundesliga ist der Trend sicherlich nicht schlecht. Jedoch wird dieser bedenklich, sollte Bayern nicht mehr regelmäßig für die 5-Jahreswertung punkten, denn das würde der Bundesliga auf langer Hinsicht schaden.

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von Lok » Sa 6. Okt 2018, 19:17

Und es geht so weiter.
Ich frag mich, ob Kovac den nächsten Spieltag noch erlebt. Ich denke in der Führungsebene sind sie schon ziemlich nervös.

Wobei ich finde auch das Management hat Fehler gemacht. Irgendwie ist alles noch genauso wie vor 3 Jahren, an den Säulen im Kader hat sich kaum was geändert. Es geht nur um Robben, Ribery, Lewandowski, Boateng und Neuer.
Aber Robben und Ribery werden auch nicht jünger, Lewandowski würde eigenltich lieber schon im Ausland spielen und Neuer und Boateng sind nicht im Topform.

jakob1401
Profi
Profi
Beiträge: 459
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 07:54
Lieblingsverein: Rapid, Admira und alle Ö. Vereine

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von jakob1401 » So 7. Okt 2018, 13:56

Lok hat geschrieben:
Sa 6. Okt 2018, 19:17
Und es geht so weiter.
Ich frag mich, ob Kovac den nächsten Spieltag noch erlebt. Ich denke in der Führungsebene sind sie schon ziemlich nervös.

Wobei ich finde auch das Management hat Fehler gemacht. Irgendwie ist alles noch genauso wie vor 3 Jahren, an den Säulen im Kader hat sich kaum was geändert. Es geht nur um Robben, Ribery, Lewandowski, Boateng und Neuer.
Aber Robben und Ribery werden auch nicht jünger, Lewandowski würde eigenltich lieber schon im Ausland spielen und Neuer und Boateng sind nicht im Topform.
stimm ich dir zu, aber den nächsten wird er schon noch erleben ;)
haben nun einige Auswärtsspiele in Folge, aber grundsätzlich würden keinem 6 Siege in den Partien überraschen. Sollte es aber mehrere Punktverluste geben könnte es kritisch werden.

Nächsten Spiele (bis zum Showdown gegen Dortmund in Runde 11):
Wolfsburg A
Athen A
Mainz A
Rödinghausen A
Freiburg H
Athen H

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3657
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von Macaroli » So 7. Okt 2018, 22:14

Schwierige Situation, aber das war auch ein wenig mit Ansage. Neuer Trainer, der erst beweisen muss, dass er eine Spitzenmannschaft trainieren kann. Eine Mannschaft im Umbruch, in der aber noch mindestens ein Jahr lang relativ einflussreiche Spieler wie Ribery und Robben mit dabei sins. Die jüngeren Zugänge aus diesem und dem letzten Jahr haben das Level (noch) nicht.

Große Inestitionen hat man nicht getätigt. So lange Kovac sich empfänglich für Beratungen zeigt, kann er intern bei senden Chefs behaupten. Aber natürlich auch nur, wenn die Ergebnisse besser wereden.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3657
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von Macaroli » Di 23. Okt 2018, 19:56

Ein paar Tage verspätet vielleicht, aber ich denke, dass man die denkwürde Pressekonferenz vom FC Bayern am Vergangenen Freitag hier zumidnest mal erwähnen sollte.

Was auch immer die Bayern-Chefetage bewogen hat, jetzt eine Pressekonferenz abzuhalten, die vor allem ein, leider immer populärer werdendes, Medien-Bashing darstellt, hat sich mir nicht wirklich erschlossen. Bayern hatte definitiv schon sportlich schwerere Zeiten, sie mussten in anderen Jahren schon deutlich mehr Häme aushalten und die Führungsetage der Bayern ist ja nicht gerade unerfahren, als dass man vermuten müsste, dass sie den Anforderungen dieses stressigen Geschäftes nicht gewachsen wären.

Der Anfangstenor war, dass sich die Bayern-Chefs nicht mehr alles gefallen lassen wollen. Und dass die Berichterstattung zuletzt "Unverschämt, respektlos und polemisch" gewsen seien. Ah ja. Ein erster Höhepunkt war dann, dass Rummenigge im Zusammenhang mit der Kritk an Manuel Neuer das Grundgesetz zitierte "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Das ist ein Satz, der natürlich absolut richtig und wichtig ist. Aber wo genau die Würde von Neuer verletzt wurde, blieb von Rummenigge und Hoeneß ungenannt.

Bis hierher wirkte dies alles wie ein sehr dünnhäutiger verbaler Ausfall, weil offenbar die Nerven ein wenig blank lagen (oder auch noch liegen). Null Anflug von Souveränität, kein Wort zu den dürftigen Leistungen der Mannschaft zuletzt.

Soweit so gut, aber als dann Hoeneß über Özil, Bellarabi und Bernat zu sprechen begann, wurde aus der sowieso schon skurilen Veranstaltung eine Realsatire. Respekt einfordern und andere (wie Hoeneß bei Bellarabi) als geisteskrank bezeichnen. Bernat wurde Alleinschuldiger zur dürftigen Bayern-Leistung in der vergangen Saison in Sevilla. Die Meinung von Hoeneß über Özil war auch in einer Art und Weise, wie Journalisten dies nicht wagen würden.

Es war kurz gesagt ein hoch peinliche Veranstaltung. Es war nichts anderes, als das Einfordern einer Art Hofberichterstattung. Der Angriff auf die Presse gleicht der Vorstellung von Pressefreiheit, die sich jenseits der Bundesrepublik befinden. Natürlich ist nicht alles richtig, was die Medien verbreiten, natürlich gibt es in der Pressearbeit auch Fehler. Aber all das muss man in einer aufgeklärten Gesellschaft aushalten können. Und man muss es besonders dann aushalten, wenn man etwas repräsentiert, was man ausschließlich deshalb erreicht hat, weil man für seine Arbeit eine größt mögliche Öffentlichkeit präsentiert bekommt.

Entsprechend hart gingen die Medien, meiner Meinung nach völlig zurecht, mit Rummenigge und Hoeneß ins Gericht. Das Signal ist, klar, das lässt man denen nicht durchgehen. Die einzige richtige Reaktion hierauf ist eine bestmögliche und und vor allem Dingen kritische Berichterstattung.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Soki@Work

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von Soki@Work » Mi 24. Okt 2018, 08:18

100% Zustimmung, Mac!

Was lernen "wir" daraus? Der FC Bayern München braucht 'nen professionellen Pressesprecher (sag nicht, die hätten einen *lol*, wo ist/war der???) UND eine weniger öffendlichkeits-geile Vereinsführung (Präsidium/Vorstand/Aufsichtsrat) !!!

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3657
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von Macaroli » Mi 24. Okt 2018, 21:12

Soki@Work hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 08:18
[...](sag nicht, die hätten einen *lol*, wo ist/war der???) [...]
Logisch gibt es da einen. Dieter Nickles, war vorher bei Sky. Ich poste mal lieber ein Bild:
Bild
Er war auf jeden Fall vor Ort.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Soki@Work

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von Soki@Work » Do 25. Okt 2018, 08:08

Macaroli hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 21:12
Soki@Work hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 08:18
[...](sag nicht, die hätten einen *lol*, wo ist/war der???) [...]
Logisch gibt es da einen. Dieter Nickles, war vorher bei Sky. [...]
Er war auf jeden Fall vor Ort.
Ok... von DEM noch nie was gehört o gesehn - was ja auch Einiges sagt ;-)

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1819
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von ccfcsvw » Fr 2. Nov 2018, 20:11

Dieter Nickles bringe ich eigentlich immer nur mit einem Werbespot fürs DSF (oder wars Premiere?) in Verbindung, wo er zwischen zwei Fussballern am Pissoir steht. Slogan "Mittendrin statt nur dabei".
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Soki@Work

Re: Bayern München 2018/2019

Beitrag von Soki@Work » Mo 5. Nov 2018, 08:46

ccfcsvw hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2018, 20:11
Dieter Nickles bringe ich eigentlich immer nur mit einem Werbespot fürs DSF (oder wars Premiere?) in Verbindung, wo er zwischen zwei Fussballern am Pissoir steht. Slogan "Mittendrin statt nur dabei".
[ :twisted: ] Sozusagen ein (Ver-)Pisser... [/ :twisted: ]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste