Bundesliga 2018/19

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 586
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Rosenborger » Fr 9. Nov 2018, 08:37

Sonnengott hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 09:35
Alles nicht extrem wahrscheinlich, aber rechnerisch reicht ein Unentschieden für die Eintracht noch nicht (falls parallel Lazio gegen Marseille verlöre).
So, beide (Frankfurt und Rom) haben ihre Hausaufgaben gemacht und brauchen sich ums Weiterkommen keine Sorgen mehr zu machen. Die Rechenspiele gehen aber natürlich noch weiter, der Gruppensieg ist schließlich noch nicht klar ;) Wobei die Vorteile ganz klar bei Frankfurt liegen, drei Punkte Vorsprung und ein 4:1 im Hinspiel gegen Rom sind doch recht gute Voraussetzungen.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Lok » So 25. Nov 2018, 12:37

Also wer mich momentan wirklich am meisten überrascht ist Frankfurt.
Nicht nur in der EL, auch in der Bundesliga bringen sie hervorragende Leistungen.

Ich dachte, dass sie ohne Kovac abstürzen. Auch dachte ich, dass sie es nicht schaffen, in beiden Wettbewerben (Bundesliga + EL) Vollgas zu geben. Sie müssen den Bayern fast dankbar sein, dass sie Kovac weggeholt haben und Platz für Hütter gemacht haben :lol:

Fabsian13
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 166
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 01:48
Lieblingsverein: Borussia Dortmund
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Fabsian13 » Mo 26. Nov 2018, 22:11

Fünfte Runde:

1. :bayern: : 6 Siege - 3 Remis - 3 Niederlagen = 21 Punkte --> Rang 5

Wir erleben momentan die schlimmste Krise seit sieben Jahren, neun Punkte aus acht Spielen sind unterdurchschnittlich, gegen Lissabon sollte es trotzdem langen, Favoriten sind nun aber andere

2. :s04: : 4 Siege - 1 Remis - 7 Niederlagen = 13 Punkte

Nen Fünferpack gegen Nürnberg, gute Ausgangslage in der CL, Schalke bleibt wunderlich, liefert aber da wo es zählt seine Ergebnisse

3. :hoffenheim: : 6 Siege - 2 Remis - 4 Niederlagen

in Berlin hat es sie spät erwischt, in der CL sollte Donezk geschlagen werden. Trotzdem macht es Hoffenheim ganz gut :D :!:

4. :bvb: : 9 Siege - 3 Remis - Niederlagen sind unbekannt = 30 Punkte

Und sie laufen und laufen und laufen, Arbeitssieg in Mainz und nun Brügge zu Hause, sollte unproblematisch werden

5. :bayer: : 4 Siege - 2 Remis - 6 Niederlagen = 14 Punkte

Unzufrieden und unruhig geht Bayer in die Europapokalwoche, ist schon durch und dürfte daher massivst durchrotieren, für Punkte nicht optimal

6. :Leipzig: : 6 Siege - 4 Remis - 2 Niederlagen = 22 Piunkte

In Wolfsburg verloren, in Salzburg unter Druck, Leipzig erlebt eine Woche der Wahrheit, keine Ahnung wie es ausgeht

8. :eintracht: : 7 Siege - 2 Remis - 3 Niederlagen = 23 Punkte

Und dann kommt noch der Pokalsieger, räumt so nebenbei seit September alles aus dem Weg, was ihm in den Weg kommt und findet sich auf Rang drei und Runde drei wieder. Auch da wird sicher durchrotiert, verdient haben sie es sich.

Ich rechne mit 3 Siegen und einem Remis in der Cl und in der EL muss Leipzig gewinnen, der Rest ist durch.
Nen voller Wertungspunkt sollte bei rumspringen also Minimum sieben Wertungspunkte :mrgreen:
"Er muss ja nicht dahinlaufen, wo ich hingrätsche" (Neven Subotic - Zitat des Jahres 2009)

Fabsian13
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 166
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 01:48
Lieblingsverein: Borussia Dortmund
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Fabsian13 » Mo 10. Dez 2018, 00:37

Finaler Gruppenspieltag und zwei Mannschaften vor dem Aus, blicken wir kurz auf unsere Starter vor der letzten Europapokalwoche :

1. :bayern: : 8 Siege - 3 Unentschieden - 3 Niederlage = 27 Punkte --> Rang drei

Drei Siege weiter finden sich die Bayern nun auf Rang drei ein, zwei Pflichtsiege in Bremen und gegen Nürnberg haben die Lage beruhigt, aber noch immer nicht befriedet, nun wartet das schwierige Auswärtsspiel in Amsterdam, wo der Gruppensieg und damit auch eine bessere Ausgangslage fürs Achtelfinale klar gemacht werden kann. Sollte schon wegen der noch immer anhalltenden Drucksituation dringend erreicht werden. Ein Remis reicht dafür

2. :s04: : 4 - 2 - 8 = 14 Punkte --> Rang 13

Schalke dümpelt weiter knapp über der Abstiegszone, lieferte in Porto und im Derby gruselige Leistungen ab und steht mit einem glatten Ein-Punkte-Schnitt in der Liga dar. In der CL steht ein vermeintlich bedeutungsloses Spiel an, es wäre Schalke zu wünschen, dass sie es erfolgreich gestalten.

3. :hoffenheim: : 6 - 4 - 4 = 22 Punkte --> Rang 7

So akzeptabel sich das noch vor drei Wochen las haben drei sieglose Spiele die Lage deutlich eingetrübt, Hoffenheim steht mit dem RÜcken zur Wand und bei realistischer Einschätzung sind sie ausgeschieden, dazu sind in der Liga nun auch Hertha und Bayern wieder weggezogen. Hoffenheim braucht ein Wunder (und im nächsten Jahr einen pragmatischen Trainer)

4. :bvb: : 11 - 3 - 0 = 36 Punkte --> Tabellenführer (und Derbysieger :mrgreen: )

Der große Zauber kommt momentan nicht auf, aber der BVB gewinnt zuverlässig seine Spiele, zieht momentan in der Liga einsam seine Kreise und steht im Achtelfinale der CL, könnte mit einem Sieg in Monaco eventuell noch Gruppensieger werden und spielt auf jeden Fall eine bisher bemerkenswerte Saison

5. :bayer: : 5 - 3 - 6 = 19 Punkte --> Rang 11

International sind sie durch, national weiter hinter den eigenen Ansprüchen, es wird besser mit sieben Punkten aus drei Spielen aber noch immer findet sich Bayern in der unteren Tabellenhälfte wieder, auch hier ein belangloses Spiel, fürs eigene Befinden sollte es wie bei Schalke erfolgreich sein

6 :Leipzig: : 7 - 4 - 3 = 25 Punkte --> Rang 4

Leipzig bleibt die Wundertüte der Saison, erst bleiben sie Woche um Woche ungeschlagen um dann gegen Wolfsburg, Freiburg und Salzburg zu verlieren, durch die Niederlage (die dritte in der EL) in Salzburg haben sie es nicht mehr in der eigenen Hand. Nachdem sie letztes Jahr im Viertelfinale waren, wird das dieses Jahr eher nichts, eigentlich enttäuschend...

8. :eintracht: : 7 - 2 - 5 = 23 Punkte --> Rang 5

Eintracht fängt sich zwei auch unglückliche Niederlagen ein und rutscht auf Ranf fünf, hat aber nun auch ein Spiel vor der Brust, was nur noch Bonus ist, Frankfurt spielt immer noch eine sehr gute Saison und wird auch weiter punkten.

Um noch alle Chancen aufrecht zu erhalten, müssen Dortmund, Leipzig und Hoffenheim gewinnen während Bayern ein Remis langt und Frankfurt Leverkusen und Schalke spielen können wie sie wollen, also 3 Siege - 1 Remis und 3 Bonusspiele, oder auch einfach 7 Siege :mrgreen:
"Er muss ja nicht dahinlaufen, wo ich hingrätsche" (Neven Subotic - Zitat des Jahres 2009)

Vollspann
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 585
Registriert: So 20. Jul 2014, 22:01
Lieblingsverein: FSV Frankfurt

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Vollspann » Di 11. Dez 2018, 20:24

Fabsian13 hat geschrieben:
Mo 10. Dez 2018, 00:37
Finaler Gruppenspieltag und zwei Mannschaften vor dem Aus, blicken wir kurz auf unsere Starter vor der letzten Europapokalwoche :
Alles in allem dürfte das Heute in den meisten Spielen ein Wettbewerb darum werden, wer noch weniger Bock und/oder andere Prioritäten hat. Das wird ein schöner Tag für die Bankdrücker und Tribünenhocker bei den Vereinen. Bei bedeutungslosen Spielen gilt diese Frage für:
- Eintracht oder Lazio?
- BVB oder Monaco?
- Bayern oder Ajax?
- Schalke oder Lokomotive?
-Leverkusen, Larnaka oder Zürich?

Dazu kommt dann noch Red Bull Sachsen, die ja klar gemacht haben, dass sie keinesfalls nächstes Jahr EL spielen wollen und sich damit als Bremsklotz für die BuLi-5JW-Ambitionen geoutet haben. Aber es reicht ja, wenn eines der beiden RB-Teams verliert, das wird sich schon regeln lassen.

Und Hoffenheim, die ja von Rangnick ins selbe Boot geholt wurden, was wiederum die vermeintlich unerklärliche Harakiritaktik erklärt, über die sich am letzten Spieltag hier so viele geärgert haben. Was ja nur Rangnick bestätigt, dass man sich auch bei TSG zu snobistisch für die EL ist. Also wird Nagelsmann auch ganz pragmatisch darauf verzichten, die erste Elf auflaufen zu lassen.

Die beiden Inhabergeführten Profifussballprojekte drängen damit im Kontext die Frage auf, inwiefern eine Aufgabe von 50+1 für die BuLi in der 5JW eher eine Verschlechterung der Ergebnisse zur Folge hätte. Wir kennen es ja von der Serie A, die ja auch wegen des Anti-EL-Snobismus so abgerutscht war in der Wertung.

Das Tageskrönchen sollte es an diesem Spieltag also für das meist desinteressierte Abschenkerteam der Liga geben. Das werden bestimmt prickelnde Spiele.
Fabsian13 hat geschrieben:
Mo 10. Dez 2018, 00:37
6 :Leipzig: : 7 - 4 - 3 = 25 Punkte --> Rang 4

Nachdem sie letztes Jahr im Viertelfinale waren, wird das dieses Jahr eher nichts, eigentlich enttäuschend...
Das Motto ist eben: "CL oder gar nix." Letztes Jahr waren sie im Viertelfinale und haben sich NICHT für die CL qualifiziert. Für RB zählt aber nur die CL als angemessenes Umfeld für's Markenimageboosting. Enttäuschend fänden die es wohl nur, wenn der Tag so schief läuft, dass sich RB Sachsen doch noch für die EL qualifiziert.

Dann prognostiziere ich mal ein 1-3-3 für den Spieltag. Und keine weitere erfolgreiche Quali für KO.
Zuerst ging ich nach links, und er auch. Dann ging ich nach rechts, und er auch. Dann ging ich erneut nach links, und er ging einen Hot Dog kaufen. (Zlatan)

RandomUser
Profi
Profi
Beiträge: 388
Registriert: Do 28. Aug 2014, 10:23

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von RandomUser » Do 13. Dez 2018, 23:41

Mein persönliches Fazit der Bundesligavertreter nach der Gruppenphase:

Positive Überraschung: :eintracht: Von mir als Abstiegskandidat und Aspirant auf Platz 3 in der Gruppenphase gehandelt, hat sie mich mit ansehnlichen und erfolgreichen Spielen total überrascht.

Neutral: :bayern: :bvb: :s04: und :bayer: mit 10+ Punkten in die K.-O.-Phase eingezogen. :Leipzig: wie erwartet in einer relativ starken Gruppe ausgeschieden.

Enttäuschung: :hoffenheim: Nach der Auslosung habe ich noch auf Platz zwei für die TSG gehofft. Vielleicht zeigt sich aber beim endgültigen Abschneiden von Lyon und Donezk dann doch , dass die Gruppe stärker war, als von mir angenommen.

Benutzeravatar
froglegeater
Star
Star
Beiträge: 1349
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 21:13
Lieblingsverein: deutsche & französische Vereine
Wohnort: Belgien (Gent)

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von froglegeater » Fr 14. Dez 2018, 12:18

Vollspann hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 20:24
Die beiden Inhabergeführten Profifussballprojekte drängen damit im Kontext die Frage auf, inwiefern eine Aufgabe von 50+1 für die BuLi in der 5JW eher eine Verschlechterung der Ergebnisse zur Folge hätte. Wir kennen es ja von der Serie A, die ja auch wegen des Anti-EL-Snobismus so abgerutscht war in der Wertung.

Dieser Eindruck hat sich mir auch aufgedraengt (obwohl ich grundsaetzlich immer fuer eine Aufgabe von 50+1 und eine Freiagbe der Buli fuer Investitionen war).

Die Frage ist nur, ob dieser subjektive Eindruck sich auch durch Daten untermauern laesst.

Warten wir noch eine Saison, und dann koennte man testen ob Hoffenheim, Leipzig, Wolfsburg in CL /EL / beiden zusammen tatsaechlich einen signifikant niedrigeren Punkteschnitt haben als die 'Traditionsvereine".

jakob1401
Profi
Profi
Beiträge: 456
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 07:54
Lieblingsverein: Rapid, Admira und alle Ö. Vereine

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von jakob1401 » Fr 14. Dez 2018, 15:54

froglegeater hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 12:18
Warten wir noch eine Saison, und dann koennte man testen ob Hoffenheim, Leipzig, Wolfsburg in CL /EL / beiden zusammen tatsaechlich einen signifikant niedrigeren Punkteschnitt haben als die 'Traditionsvereine".
Köln und Hertha holten letzte EL-Gruppenphase 6 bzw. 5 Punkte. Und das in leichteren Gruppen als Leipzig die heuer mehr Punkte holten und auch Hoffenheim mit 3 Punkten als Topf 4 Team ist nicht soooo schlimm wie teilweise dargestellt wird.

Fabsian13
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 166
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 01:48
Lieblingsverein: Borussia Dortmund
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Fabsian13 » So 16. Dez 2018, 06:05

Zeit für Zeugnisse für unsere Europapokal-Vertreter.

:bayern: : 4 Siege - 2 Remis - 0 Niederlagen + 9 Bonuspunkte = 19 Wertungspunkte

Ajax hat die BAyern doch stärker beschäftigt, als das vorher zu erwarten gewesen wäre. Hat trotzdem zum Gruppensieg gereicht und auch wenn es spielerisch noch nicht die SAhne war, die Punkte wurden geholt: 2+

:s04: : 3 Siege - 2 Remis - 1 Niederlage + 9 Bonuspunkte = 17 Wertungspunkte

Sicher weiter als Gruppenzweizter, war so in der Gruppe zu erwarten, defensiv stark und offensiv wenig überzeugend, wurden auch hier die nötigen Punkte geholt, da die Gruppe auch relativ leicht war: 2-

:hoffenheim: : 0 Siege - 3 Remis - 3 Niederlagen + 4 Bonuspunkte = 7 Wertunspunkte

Hoffenheim hat spielerisch und offensiv durchaus überzeugt, war defensiv viel zu instabil und wurde vom eigenen Trainer klassisch ausgecoacht, als es darum ging das dringend benötigte Remis gegen Donezk zu holen, in der nicht einfachen Gruppe wäre Rang drei möglich gewesen, dazu hat es nicht gereciht. Da sie nun das zweite mal in Folg international nicht überzeugt haben, fällt das Fazit auch nicht gut aus: 4-

:bvb: : 4 Siege - 1 Remis - 1 Niedelage + 9 Bonuspunkte = 18 Wertungspunkte

Nach der gruseligen Vorsaison hat sich der BVB erstaunlich souverän durchgesetzt und geht als Gruppensieger in die Achtelfinals. Positiv zu erwähnen sind die 5 Weißen Westen und die problemlosen Siege gegen Monaco und einmal gegen Atletico. der BVB spielt eine exzellente Saison: 1-

:bayer: : 4 Siege - 1 Remis - 1 Niederlage + 0 Bonuspunkte = 9 Wertungspunkte

Bayer fährt die Ergebnisse ein, überzeugt aber nicht durchgängig, zum Gruppensieg hat es trotzdem gereicht, bei der hochbesetzten Konkurrenz kann das noch wichtig sein. Auch wenn Bayer nicht unbedingt Spaß macht, nehmen sie den Wettbewerb ernst und verdienen sich eine 2

:Leipzig: : 2 Siege - 1 Remis - 3 Niederlagen + 0 Bonuspunkte + 4,5 Qualifikationspunkte = 9,5 Wertungspunkte

Da quälen sie sich erst durch drei strapaziöse Qualirunden um dann gegen Salzburg und Rosenborg indiskutable Leistungen abzuliefern und so in der Gruppenphase auszuscheiden. Da sie jedoch die Quali geschafft haben und dann in der Gruppenphase auch noch einiges beigesteuert haben. fällt das Fazit milder aus, als es Leipzig normalerweise verdient: 3-

:eintracht: : 6 Siege - 0 Remis - 0 Niederlagen + 0 Bonuspunkte = 12 Wertungspunkte

Mit Rom und Marseille in einer Gruppe und dann verlustpunktfrei durchgekommen und so nebenbei mal Rom 4:1 weggehauen, Marseille 4:0 und auswärts auch 2:1, 2:1 und 3:2 gewonnen. Dazu dann auch noch die Fans, die jede Reise zum Erlebnis machen. Frankfurt hat sowas von Spaß gemacht und verdient sich dadurch aber sowas von eine glatte Eins mit Sternchen

Montag wird ausgelost. :DE:
"Er muss ja nicht dahinlaufen, wo ich hingrätsche" (Neven Subotic - Zitat des Jahres 2009)

Soki@Work

Re: Bundesliga 2018/19

Beitrag von Soki@Work » Mo 17. Dez 2018, 10:41

Ich bin - ganz ehrlich - recht überrascht, dass so Viele von Hoffenhein mehr entäuscht sind als von Leipzig ?! Dazu später mehr...

Große Überraschung:
Frankfurt, Grp-Sieg mit 6 Siegen war bei der Setzung u. nach der Auslosung nicht zu erwarten. SUPER! :-D

Kleine-mittlere Überraschung:
Dortmund, verbessert nach der Katastrophen-Vorsaison u. 1/8-Finale hatt' ich erwartet, aber Grp-Sieg mit Atletico M. nicht... :-)

Mehr o minder im Rahmen dessen, was erwartbar war:
München, Schalke u. Leverkusen, wenig Glanz aber auch wenig Schreckliches :|

Kleine Enttäuschung:
Hoffenheim, in der Grp hatt' ich eh nicht viel erwartet, Platz 3 war möglich, Platz 2 nicht, schade... trotzdem wg des WIE ärgerlich :-(

Echte Enttäuschung:
Leipzig, gegen Salzburg KANN man verlieren, DARF man aber nicht 2x, und die Niederlage gegen Glasgow sowie das Remis gegen Trontheim waren weit unter dem, was drin gewesen wäre bzw diese Mannschaft leisten kann. Die Einstellung "nur CL zählt" hat schon Italien u Frankreich in der 5JW abstüzen lassen; ist da ehrlich KEINER auf die Idee gekommen, dass es nicht dumm sein kann, erstmal zwei drei Jahre in der EL TK-Punkte zu sammeln, um in der CL NICHT in Topf 4 zu landen... Hoffenheim diese Saison darf da durchaus als abschrechendes/alarmierendes/lehrreiches Beispiel dienen! Und dass der EL-Titel zur CL-Teilnahme qualifiziert, sollte sich inzwischen auch in "Dunkeldeutschland" (sorry) rumgesprochen haben... :evil:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste