Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

BenSchreck
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 783
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:07
Lieblingsverein: Borussia M´Gladbach

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von BenSchreck » Do 26. Apr 2018, 22:15

Das ganze Ausmaß der gegenwärtigen Katastrophe der Bundesliga wird allmählich sichtbar... Schalke als womöglich Tabellenzweiter nächstes Jahr ohne die Leistungsträger Goretzka und Meier. Dortmund ohne Trainer. Leipzig bringt sich gerade um alles. Immerhin stabilisieren sich Vizekusen und Hoffenheim, aber wer will letztere wieder in der EL sehen? Wenn die Eintracht in die EL einizeiht, dann ohne Kovac...

Und Gladbach braucht definitiv einen neuen Trainer, und ohne Europa wird der Kader schwer zu halten sein oder zu verbessern.

Fabsian13
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 166
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 01:48
Lieblingsverein: Borussia Dortmund
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Fabsian13 » Fr 27. Apr 2018, 11:17

Du vergisst nebenbei den quälend schlechten Fussball, der in der Liga überwiegend gespielt wird.

Es war erfrischend anzusehen, welche individuelle Klasse Christiano Ronaldo bei seinem nicht gegebenen Treffer am Mittwoch zeigte: Annehmen, Abschluss fertig, und man dagegen das teils verzweifelte Treiben der Bayern demgegenüber.

Irgnedwann ist Pech nicht mehr Pech, sondern mangelnde Qualität. Real hat das im Herbst dem BVB brutal aufgezeigt, den Bayern am Mittwoch auch
"Er muss ja nicht dahinlaufen, wo ich hingrätsche" (Neven Subotic - Zitat des Jahres 2009)

Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4413
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Sokrates » Fr 27. Apr 2018, 17:50

Fabsian13 hat geschrieben:[...]
Es war erfrischend anzusehen, welche individuelle Klasse Christiano Ronaldo bei seinem nicht gegebenen Treffer am Mittwoch zeigte: Annehmen, Abschluss fertig, [...]
Hm, auf Handball, irreguläres Tor u Rumnörgeln beim nicht geben kann ich gut verzichten!
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3653
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Macaroli » Sa 28. Apr 2018, 21:00

Ich würde da aus einer Aktion in einem Halbfinale (!) (Hey, immerhin steht Bayern in Halbfinale), nicht die Defizite der Liga ableiten. Wir werden zum Saisonabschluss sicher noch einmal die Spielzeit Revue passieren lassen. Und ja, es war eine richtig schlechte Saison. Die Bundesliga muss mehr liefern, und das wird sie im kommenden Jahr auch. Es werden mehr Mannschaften dabei sein, die international ambitioniert sind.

Es wurde einfach eine Saison in den Sand gesetzt. Das ist okay, kann passieren. Man kann sogar mal so richtig was vor den Latz bekommen, Auch in Ordnung. Auch so etwas kann alle Dekade lang mal eintreten. Aber dann gleich in vorauseilender Resignation alles schecht sehen, kann ich nicht teilen.

Schalke hat Abgänge, Hoffenheim hat Abgänge. Ja, eigentlich haben alle Teams außer Bayern namhafte Abgänge. Das ist nun wirklich nichts Neues in den letzten 10 Jahren gewesen. Dafür werden auch wieder gute Spieler kommen und die Nachwuchskräfte wollen ihre Chancen. Sollte allemal reichen um Domzale, Östersund oder Nikosia hinter sich zu lassen. ^^
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3653
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Macaroli » So 6. Mai 2018, 00:14

Seit heute gibt es ein paar Klarheiten mehr:
Bayern München und Schalke 04 sind sicher in der Champions League

Borussia Dortmund ist ganz sicher im Europacup - und mit aller sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch in der Champions League. Damit das noch schief geht müsste Dortmund beim Spiel in Hoffenheim mit mind. 2 Toren Abstand verlieren. Und weil Leverkusen ebenfalls gewinnen muss, darüber hinaus aber auch kräftig im Torverhältnis aufholen müsste, bräuchte die Werkself ein Sieg mit 5 Toren Vorsprung. Sehr schwer vorstellbar.

Bis hier hin bin ich auch so völlig einverstanden. CL-Halbfinalist Bayern ist einfach eine Bank für die Bundesliga. Schalke hat unter Tedesco einen ergebnisorientierten Fussball gespielt. Sie setzen sich jetzt nicht wahnsinnig von allen andern ab. Aber sie sollten standfester als die meisten Starter der noch aktuellen Saison sein. Und Dortmund hat ein schwaches Jahr hinter sich, da kann es eigentlich nur noch besser werden. Die Transferkasse sollten einigermaßen voll sein.

Ebenfalls am Start ganz sicher auch Hoffenheim und Leverkusen. Diese können im schlimmsten Fall noch von Eintracht Frankfurt eingeholt werden. Aber das hätte zur Folge, dass der Pokalsieger ganz sicher unter den ersten Plätzen ist und der 7te Platz auf jeden Fall international berechtigt. Unklar ist aber noch, wer von den beiden Teams in der CL starten wird. Eigentlich wäre es mir ein wenig lieber, wenn Hoffenheim EL spielt und Leverkusen in der CL am Start wäre. Obwohl es doch schon ein wenig bewundernswert ist, wie Hoffenheim es trotz aller Abgänge schafft, sein Niveau zu halten. In der Rückrunde wurden schon jetzt so viele Punkte geholt, wie in der Hinrunde (trotz des Wagner-Abgangs). Dennoch gehen wieder zwei wichtige Spieler (Uth und Gnabry) und nennenswerte Zugänge gibt es noch nicht. Das klingt bei Leverkusen mit ihrem jungen Paulinho schon ganz anders. Obwohl der natürlich noch blutjung ist.

Noch Außenseiterchancen auf die CL hatl Leipzig. Finde ich jetzt doch ein wenig Schade, dass sie im April so kräftig abgefallen sind. Es war ein Jahr, um richtig dazu zu lernen. Und ich denke, das haben sie auch gemacht. Bis auf die letzten Spiele hatten die RaBa-Spieler es auch sehr gut hinbekommen, mit der Doppelbelastung. Ich würde sie sehr gerne wieder international sehen. Dahinter lauern Frankfurt, Stuttgart und Gladbach. Und wer von diesen 3 Vereinen, die beste Wahl für die EL ist, bin ich mir relativ unschlüssig. Für mich sind das alles Teams, die bei etwas ungünstigerem Saisonverlauf auch mal schnell im Abstiegskampf landen könnten.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3653
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Macaroli » Sa 12. Mai 2018, 23:56

Die Bundesliga ist zu Ende und das Starterfeld für die kommende Saison steht. Davor steht noch eine Fussball-WM auf dem Programm und vermutlich Monate lange Transfertätigkeiten.

Die Bundesliga CL-Starter:
:bayern: Keine Überraschung und auch von den Forumsmitgliedern sicher in die CL gewünscht (mit 96%). Sicher wünschen sich viele mal wieder einen anderen Meister, aber als sichere Bank im Europacup kann es sich die Bundesliga gerade nicht erlauben so einen Verein nicht am Start zu haben. Hier ist also eine große Übereinstimmung.

:s04: Tatsächlich auch in die CL gewünscht (mit 68%). Die Rückkehr in den Europacup sicher gewünscht. Das es dann sogar bis zum Vizemeister geht, hätten aber wohl die wenigsten erwartet.

:hoffenheim: Der 3. Platz der Hoffenheimer ist von uns so gut wie nicht erwartet worden. Nur 2,67% hätten die Hoffenheimer tatsächlich gerne in der Königsklasse gesehen. Dieses Jahr in der CL-Quali gescheitert, danach vor Weihnachten in der EL-Gruppe raus. Und wieder werden sie vermutlich qualitativ mit einem Schwund leben müssen. Nagelsmann macht sich zudem zu einen interessanten Kandidaten für größere Klubs.

:bvb: Am Saisonende hätte die CL-Qualifikation noch verspielt werden können. Aber 92% von uns wollten sie in der CL sehen. Letzten Endes haben sie es aber geschafft und was diese Saison schief lief muss ja kommende Saison nicht wieder schief gehen. Die Karten werden komplett neu gemischt. Zum Glück. Die Bundesliga wird einen stärkeren BvB brauchen in der nächsten Saison.


Die EL-Starter:
:bayer: Am Ende nur durch das Torverhältnis nicht in der CL. Die Leverkusener wurden aber auch von 52% in die EL gewünscht. Von daher ist es relativ stimmig. Die Leverkusener wollen eigentlich eher in die Königsklasse, aber dann müssen sie auch die EL stemmen können. Müsste eigentlich ein soliderer Punktesammler werden als die Gruppen-Vertreter in der abgelaufenen Saison.

:Leipzig: Nach Umfragemeinung hätten wir sie lieber in der CL gesehen. Nur etwas mehr als 26% sahen sie eher in der EL. Aber mehr als die Hälfte hätten sie eben gerne in der Königsklasse gesehen. Auf Grund des diesjährigen Auftretens in den Wettbewerben haben sie sich die wiederholte Qualifikation aber auch verdient.

Und:
:eintracht: Hat es eigentlich selbst in der Hand. Aber mit Bayern München ist der Gegner scheinbar übermächtig. Dennoch muss man dieses Spiel erstmal abwarten.

oder :vfb: Ironischerweise hat sich der VfB durch ein stolzes 4:1 bei Bayern München überhaupt erst in die Lage gebracht, noch auf einen Europacuplatz zu hoffen. Vor eineinhalb Jahren wurde der VfB noch in der zweiten Liga von den Kickers Würzburg mit 3:0 vom Platz gefiedelt. Bald schon könnten sie die EL-Quali bestreiten.

Als vorläufiges Fazit würde ich sagen, es sind wieder mehr Vereine dabei, die generell Interesse am Europcup haben und wahrscheinlich auch das Standvermögen besitzen, auf mehreren Hochzeiten zu tanzen. Noch immer wirkt es aber wie ein Übergangszeitraum, den die Bundesliga aktuell bestreiten muss. Mit Hoffenheim, Leipzig und Leverkusen haben wir teilweise sehr junge Kader am Start. Dazu auch Bayern und Dortmund in einer zwangsläufigen Umstrukturierung ihrer Kader. Es bleibt spannend. Ich hoffe dennoch erstmal auf leichte Lose. Auch das kann ja nichts schaden. ^^
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Makkaroni_100
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 181
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 19:55
Lieblingsverein: RBL, aber nur wegen des Erfolgs+Region

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Makkaroni_100 » So 13. Mai 2018, 13:25

Macaroli hat geschrieben:Die Bundesliga ist zu Ende und das Starterfeld für die kommende Saison steht. Davor steht noch eine Fussball-WM auf dem Programm und vermutlich Monate lange Transfertätigkeiten.

Die Bundesliga CL-Starter:
[...]
Aus welcher Umfrage?

Ansonsten sehe ich es ähnlich, Gefühlt hätten es am Ende Leipzig und Beyer Leverkusen mehr verident gehabt, in die CL zu kommen, als der BVB. Da kann man nur hoffen, dass sie nächstes Jahr besser sind....

Hoffenheim hat es zwar verdient, hätte ich aber lieber in der EL gesehen, ob die in der CL bestehen, mal schauen.
Insgesamt ein wünschenswertes Starterfeld, auch wenn Gladbach es abermals nicht geschafft hat.

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3653
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Macaroli » So 13. Mai 2018, 18:58

Makkaroni_100 hat geschrieben: Aus welcher Umfrage?
Auf der ersten Seite von diesem Thread sind die Links dazu. Da steht auch das Ergebnis. Ich habe dies als externe Umfrage gemacht, weil man hier im Forum doch sehr eingeschränkt ist (z. B. nur 10 Antwortmöglichkeiten hat).
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3653
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von Macaroli » Mo 21. Mai 2018, 10:10

Die neuesten Erkenntnisse durch den überraschenden Pokalsieg der Eintracht wurden ja bereits im Teamvorschau-Thread gepostet. Die CL-Plätze sind natürlich davon unberührt. Aber die EL-Zusammensetzung ist nun etwas anders, als ich das vorher erwartet hätte.

Leverkusen bleibt auch unverändert als EL-Gruppenstarter. Hier steht nun auch Frankfurt. Und RaBa Leipzig muss sich erst noch dafür qualifizieren. Starten also in der EL-Quali. Kein Quali-Starter, weil gar nicht dabei ist nun der VfB Stuttgart.

Prinzipiell und auch taktisch gedacht ist das gar nicht mal die schlechteste Auswirkung. Frankfurt und Stuttgart hätte ich tatsächlich eher als Wackelkandidaten in der Quali gesehen. Nun muss RaBa Leipzig da auch erst mal durchkommen, aber ich glaube, der Viertelfinalist der abgelaufenen Saison will sich international präsentieren und ist für mich da eine Spur gefestigter. Unerfahren sind sie ja nun auch nicht mehr. Ein Aus gegen Domžale, Brøndby oder Asteras Tripolis wird es denke ich nicht geben. Aber natürlich wird auch das Los noch eine Rolle spielen.

Jetzt stellen sich neben den Vereinen, die qualifiziert sind noch weitere Fragen, wie Kaderplanungen, Transferfenster und sicherlich auch die bald startende Fussball-WM. Eigentlich eine lange Zeit, bis die Saison wieder beginnt.

Erste Quali-Spiele finden ja bereits ab Ende Juni statt. Leipzig startet wiederum in der 2. Qualifikationsrunde, die ihre Hinspiele am 26. Juli austrägt. Gerade 11 Tage vor RaBa´s Start in die Europcupsaison gibts am 15. Juli das WM-Finale. Es geht also Schlag auf Schlag.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
SirHenri
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 7531
Registriert: Di 9. Mär 2010, 17:44
Lieblingsverein: Das deutsche Septett, Union&Hertha
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wer soll 2018/19 an den Start gehen? - Externe Umfrage

Beitrag von SirHenri » Mo 21. Mai 2018, 10:37

Ein bisschen Losglück wäre nett, da Leipzig vllt. ungesetzt sein wird in der vierten Runde. Es müssten 5 Teams mit besserem Koeffizieten als 17,000 in den 3 Runden vorher ausscheiden. Hört sich machbar an, schwer einzuschätzen, wie sich das mit dem neuen Modus dann ein spielt.

Da drohen dann schlimmstenfalls Teams wie Sevilla, Zenit, Besiktas, Olympiakos oder Sporting. Das ist schon eine Hausnummer, um überhaupt nur in die EL-Gruppenphase zukommen...mit Genk, Gent, PAOK oder Alkmaar wären an gleicher Stelle aber auch deutlich machbarere Aufgaben möglich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste