Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Patrick
Jungprofi
Jungprofi
Beiträge: 268
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 13:29
Lieblingsverein: BVB,Lilien,SGE,Fohlen
Wohnort: Süd Hessen

Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von Patrick » Do 6. Jul 2017, 17:41

Es gab doch letzte Saison hier noch ein Rechte Thread ?

Aber nach dem ja DAZN und SKY sich die CL aufteilen kam jetzt die Woche wohl ans licht das Sky gar nicht die BuLi-Spiele die an Eurosport gingen gar nicht austrahlt weil Eurosport diese im eigenen Abo Online Player verkaufen will. Sky ist bisher davon ausgegangen diese Spiele werden auf Eurosport 1 oder 2 gezeigt die ja im Sky abo enthalten sind.

2 Berichte dazu:
https://www.noz.de/deutschland-welt/med ... -kuendigen

https://www.noz.de/deutschland-welt/med ... guenstiger


Generell zur Threadüberschrift passend:
Wer künftig alle Spiele aus 1. und 2. Bundesliga, 3. Liga, DFB-Pokal, Champions League und Europa League sehen will, braucht vier Pay-TV-Abos – und zahlt inzwischen mindestens 630 Euro im Jahr.

https://www.noz.de/deutschland-welt/spo ... 0%26916418

Das macht langsam echt kein Spaß mehr und ich habe sky erst für die nächsten 2 Saisons verlängert :cry: :roll:

NiklasK
Amateur
Amateur
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 07:35
Lieblingsverein: Hoffenheim

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von NiklasK » Fr 7. Jul 2017, 07:10

Trotz Sky Abo bin ich auch sehr enttäuscht über die Vergaben, vor allem die der CL-Rechte ab 2018.
Mein Abo läuft aktuell aus, werde dann ein Jahr verlängern und mir bis dahin überlegen ob ich sich das Sportpaket bei Sky noch lohnt.

Auf der anderen Seite steigt Eurosport in die Bundesliga ein, einen Sender den ich wirklich liebe und der den Sport oft besser rüber bringt als ARD und ZDF. Olympia habe ich mir bisher auch immer bei Eurosport angeschaut.

Auch wenn ich also eigentlich die Zerstückelung nicht unterstützen kann, werde ich mir trotzdem den Eurosport Player für 29,99 € im Jahr holen. Der Preis ist fast vernachlässigbar im Vergleich zu Sky und ich bekomme noch Olympia oben drauf.

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1239
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von don_riddle » Di 29. Aug 2017, 14:01

Hier mal eine etwas pessimistische Einschätzung gegenüber Sky von der FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 72648.html


Ob es wirklich so kommt, bleibt natürlich abzuwarten. Ganz von der Hand weisen würde ich das aber nicht.
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Soki@Work

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von Soki@Work » Do 31. Aug 2017, 10:31

Die Skepsis der Deutschen gegenüber Pay-TV trifft auf das grundlegenste Problem der Paketlösung(en): Was, wenn es mal "nicht (mehr) passt"?
-----
Mal ehrlich, wer kündigt sein Sky-Abo wg 40 BuLi-Spielen weniger - zumal er/sie ja damit auf die 266 verzichtet, die weiter übertragen werden!? Ein Boomerrang! Natürlich ist es extrem dreist v Sky, trotz redudierten Angebots weiter den alten Preis zu verlangen...

EUROSPORT gefällt mit auch ganz gut u 30€/Jahr sind überschaubar, da komm inch glatt ins Überlegen...

Wie lange vorher geben Sky u der Konkurrent, dessen Name mir ntfallen ist, bekannt, wer wann was zeigt?

Wie schon mal (vor längerer Zeit) geschrieben, ich hätt' nix gegen ECHTES Pay-per-View! Aber solange ich m.E. überteuerte Megapakete kaufen muss, von denen ich 80-90% nicht nutze => nicht mit mir! :evil:

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von Lok » Do 31. Aug 2017, 11:30

Soki@Work hat geschrieben:Die Skepsis der Deutschen gegenüber Pay-TV trifft auf das grundlegenste Problem der Paketlösung(en): Was, wenn es mal "nicht (mehr) passt"?
Hier wird doch ständig von Markt geredet. Wenn es darum geht sich auf dem Markt zu behaupten, wenn es darum geht die 50% + 1 Regel abzuschaffen. Bei den Fernsehrechten haben wir es doch auch mit einem Markt zu tun. Wenn die Deutschen nicht bereit sind, mehr Geld für Fußball im TV auszugeben, dann ist das so. Dann muss man das wohl so akzeptieren, als Ergebnis des Marktes.
Oder wollen wir hier jetzt eine Planwirtschaft einführen? :lol:
Jeder Deutsche muss mindestens 30Euro im Monat für Fußballrechte ausgeben und jeder Deutsche muss jeden Tag mindestens 2 Stunden Fußball schauen.

Soki@Work

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von Soki@Work » Do 31. Aug 2017, 12:41

Lok hat geschrieben:
Soki@Work hat geschrieben:Die Skepsis der Deutschen gegenüber Pay-TV trifft auf das grundlegenste Problem der Paketlösung(en): Was, wenn es mal "nicht (mehr) passt"?
Hier wird doch ständig von Markt geredet. Wenn es darum geht sich auf dem Markt zu behaupten, wenn es darum geht die 50% + 1 Regel abzuschaffen. Bei den Fernsehrechten haben wir es doch auch mit einem Markt zu tun. Wenn die Deutschen nicht bereit sind, mehr Geld für Fußball im TV auszugeben, dann ist das so. Dann muss man das wohl so akzeptieren, als Ergebnis des Marktes.
Oder wollen wir hier jetzt eine Planwirtschaft einführen? :lol: [...]
Nö! Aber ... wenn ich nur 3 Äpfel haben will, muss ich doch nicht zusätzlich 5 Bananen, 2 Pfirsiche u Mango sowie eine Schale Erbeeren nehmen, um sie kaufen zu können!? Wenn ich aber geschätzt zwei Dutzend Fussballspiele (meiner Wahl, Liga, CL, EL, Pokal) pro Jahr im TV sehn möchte, müsste ich die ganze Saison kaufen, obwohl mich 90% nicht interessieren. JA das ist Markt und Ja niemand kann mich zwingen, das zu kaufen, was es gibt, wenn es mir nicht gefällt. Trotzdem "darf" ich mich ärgern, dass Sky sein Angebot nicht Kunden-/Nachfrage-freundlicher gestaltet, obwohl sie's könnten!
Überraschung: Gewinnmaximierung ist KEIN Marktprinzip.

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von Lok » Do 31. Aug 2017, 13:04

Soki@Work hat geschrieben:Trotzdem "darf" ich mich ärgern, dass Sky sein Angebot nicht Kunden-/Nachfrage-freundlicher gestaltet, obwohl sie's könnten!
Hm, das ist eine gute Frage. Entweder würde das für Sky finanzielle Nachteile bedeuten oder sie sind einfach zu dumm.
Aber nur weil du ein anderes Angebot wünscht, heißt das ja nicht, dass das alle Sky-Nutzer so sehen.

Wie siehst du denn die Aufspaltung des Marktes zwischen Sky und Eurosport?
Konkurrenz belebt das Geschäft?
Oder das macht es für den Nutzer und Fußball-Fan noch unbequemer und trägt nicht zur Attraktivität von Pay-TV bei?

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1819
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von ccfcsvw » Do 31. Aug 2017, 16:17

Lok hat geschrieben:Oder wollen wir hier jetzt eine Planwirtschaft einführen?
Jeder Deutsche muss mindestens 30Euro im Monat für Fußballrechte ausgeben und jeder Deutsche muss jeden Tag mindestens 2 Stunden Fußball schauen.
Solange du die 30 Euro bezahlst, ist es Sky wahrscheinlich recht egal, wieviel du tatsächlich schaust.
Lok hat geschrieben:Entweder würde das für Sky finanzielle Nachteile bedeuten oder sie sind einfach zu dumm.
Ich nehme an, dass es für Sky finanzielle Nachteile bedeutet. Ein "pick and choose"-Tarif wäre ja höchstwahrscheinlich wesentlich billiger als das Vollabo (sonst würde man beim Vollabo bleiben), und wenn das der Fall ist, würden viele Vollabonnenten umsteigen, so dass dort möglicherweise mehr Einnahmen wegfallen als durch neue Kunden dazukommen.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4413
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von Sokrates » Do 31. Aug 2017, 18:13

@Lok: Ich finde Eurosport sehr sympathisch und kompetent (kenn' bisher nur den im Free-TV empangbaren ES1) der Player für 30€/Jahr für 40 Spiele ist m.E. ok => 0,75€/Spiel (wird nachher noch relevant). Sky kostet - reden wir erstmal nur über Buli - im 1. Jahr 20€/Monat für 266 Spiele, das sind zwar auch nur ca 0,90€, aber schon im Folgenden werden es über 35€ bei gleicher Leistung (>1,57€/Spiel). Ok...

@ccfcsvw: Ob Sky mit einem pro-Spiel-Vertrag (mehr) Verluste machte, hängt m.E. vom Preis ab. ICH würde um die 24 Spiele schaun, andere vermutlich mehr. ICH wäre bereit 1,-€ für 3. Liga, 1,50€ für 2. Liga und 2,-€ für 1. Bundesliga zahlen, ggf auch bis 2,50 bei SPITZENspielen.

Ergo:
Für "meine" 24 Spiele zahlte ich mit maximal 60,-€ (24 x 2,50) deutlich weniger als jetzt im 1. Jahr bei Sky; Sky o Eurosport dagegen bekämen von mir auch deutlich mehr pro Spiel als jetzt. Sieht für mich nach 'ner Win-Win-Situation aus, oder!? Die Frage aller Fragen ;-) ist also, wäre ein Angebot, meinem Vorschlag ähnlich, für mehr Leute interessant als das bisher existierende!? Vermute mal, JA. ;-)

Für EL u CL wär das m.E. auch denkbar:
- EL 1,50 Quali u Grp-Phase, 2,-€ KO-Runde inkl VF, 2,50 HF u F;
- CL 2,-€ Quali, 5,-€ Grp-Phase u AF, 8,- bis 10,-€ VF, HF u F.

Vermute weiter, dass das Sky a) zu aufwändig und b) zu unsicher ist; hat wohl noch nie jemand durchgerechnet...

Mglw. bin ich auch nur unglaublch naiv...!?
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1819
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Pay TV in Deutschland oder Fussballversorgung

Beitrag von ccfcsvw » Do 31. Aug 2017, 18:25

Sokrates hat geschrieben:Für "meine" 24 Spiele zahlte ich mit maximal 60,-€ (24 x 2,50) deutlich weniger als jetzt im 1. Jahr bei Sky; Sky o Eurosport dagegen bekämen von mir auch deutlich mehr pro Spiel als jetzt. Sieht für mich nach 'ner Win-Win-Situation aus, oder!?
Nein, denn du benutzt die falsche Bezugsgröße. Denn für die Sender ist nicht entscheidend, ob sie pro Spiel, das du guckst, mehr einnehmen, sondern pro Spiel, das sie produzieren.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste