2. Bundesliga 2017/18

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3643
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Macaroli » Sa 29. Jul 2017, 00:00

Da heute, okay, eigentlich gestern, die 2. Bundesliga eröffnete, mache ich hier den passenden Thread auf.

Das Spiel Bochum - St. Pauli endete mit einem 0:1 - die Aufwärtsserie für die Hamburger geht also saisonüberfreifend weiter, auch mit neuem Trainer Olaf Janßen.

Das ist natürlich alles noch nicht so aussagekräftig. Aber bestimmt werden die Storys während der Saison noch kommen. Mit Stuttgart und Hannover hat die zweite Liga ein wenig die Zugpferde verloren. An großen Namen fehlt es dennoch nicht. Einen glasklaren Aufstiegsfavoriten kann ich aber Stand heute nicht ausmachen. Hier könnte zwischen Norden und Süden und Osten bis Westen fast alles möglich sein.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3643
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Macaroli » Di 15. Aug 2017, 17:29

Die erste Trainerentlassung steht auch schon an. Der Nachfolger von Tedesco, der zu Schalke wechselte, Thomas Letsch, wird nach nur 3 Pflichtspielen freigestellt. Die Pflichtspiele hat er alle verloren, aber bei einer so frühen Reaktion des Vereins müssen sich auch die Verantwortlichem hinter dem Trainer ein paar ernste Fragen gefallen lassen.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Lok » Sa 26. Aug 2017, 08:27

In der 3. Liga hat es auch bereits eine Trainerentlassung gegeben, bei Karlsruhe.

Naja, das ist genauso fragwürdig wie eine Trainerentlassung 3 Spieltage vor Schluss.
Nur dass ich mir vorstellen kann, dass man so vielleicht viel mehr bewirkt. Man hat den Trainer die Vorbereitung über beobachtet und dann gesehen, dass es auch in den ersten Saisonspielen nicht läuft. Jetzt versucht man halt ganz früh gegenzusteuern.

Für Aue ist es vielleicht der richtige Zeitpunkt. Die werden sowieso von allen als Abstiegskandidat gehandelt. Wenn die erstmal unten feststecken, kommen sie wahrscheinlich nicht mehr raus. Also war jetzt ein guter Zeitpunkt.

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Lok » Sa 26. Aug 2017, 13:39

Der Trainerwechsel in Aue scheint sich schon bezahlt gemacht zu haben. 3:0 gegen Nünrberg!!! :lol:

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Lok » Mo 28. Aug 2017, 22:49

Bei Braunschweig läuft es ja nicht so richtig rund im Moment.

Ich frage mich immer noch, wie die das letzte Saison vergeigen konnten, die hätten eigentlich mindestens Zweiter werden müssen.
Union war zwar auch mal Spitzenreiter, aber die sind dann ja gegen Saisonende abgeschmiert.

Braunschweig hatte eigentlich alles selbst in der Hand, am vorletzten Spieltag spielen Hannover und Stuttgart gegeneinander, aber Braunschweig verliert in Bielefeld 0:6. Ich kann mir das immer noch nicht erklären.

Eigentlich nur so, es gab einen Anruf von VW: "Ihr könnt gerne irgendwann später aufsteigen, aber dieses Jahr könnt ihr leider nicht Zweiter werden, weil es kann sein, dass ihr Wolfsburg retten müsst." So ist es dann ja auch gekommen.
Ohne die Sponsor-Millionen von Seat sähe es halt schlecht aus, da bleibt man lieber ein paar Jahre länger in der 2. Liga.

Soki@work

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Soki@work » Di 29. Aug 2017, 09:30

Lok hat geschrieben:Bei Braunschweig läuft es ja nicht so richtig rund im Moment [...]am vorletzten Spieltag spielen Hannover und Stuttgart gegeneinander, aber Braunschweig verliert in Bielefeld 0:6. Ich kann mir das immer noch nicht erklären
Ja, sad, but true :-( Aber andererseits hatten sie es nicht verdient!
1.Da war ja in der Hinrunde auch die Serie von drei Spielen, die trotz Führung nicht gewonnen wurden (Dresden, eben Hannover u Bochum), auch da hätt' _1_ Sieg gerecht;
2. Eintracht hatte gegen Stuttgart und Hannover je 0S 1U 1N zu Buche stehen hat
2.a) Hätte BS eines der beiden Heimspiele (egal, welches) gewonnen, wären sie 2. gewesen;
2.b) hätten sie die beiden Heimspiele gewonnen, sogar Zweitliga-Meister - auch bei einer 2-stelligen Niederlage am vorletzten Spieltag.
:arrow: Den verpatzten Aufstieg nur am Bielefeld-Spiel festzumachen, ist SEHR einfach, m.E. ZU einfach!
Lok hat geschrieben:Eigentlich nur so, es gab einen Anruf von VW: "Ihr könnt gerne irgendwann später aufsteigen, aber dieses Jahr könnt ihr leider nicht Zweiter werden, weil es kann sein, dass ihr Wolfsburg retten müsst." So ist es dann ja auch gekommen [...]
Hm, sorry. Ein bisschen viel Verschwörungstheorie :twisted:

Aktuelle Saison sicher nicht optimal gestartet, allerdings noch kein Spiele verloren (1S 3U 0N); Fehlstart ist m.E. anders...

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Lok » Di 19. Sep 2017, 19:32

Macaroli hat geschrieben:Die erste Trainerentlassung steht auch schon an. Der Nachfolger von Tedesco, der zu Schalke wechselte, Thomas Letsch, wird nach nur 3 Pflichtspielen freigestellt. Die Pflichtspiele hat er alle verloren, aber bei einer so frühen Reaktion des Vereins müssen sich auch die Verantwortlichem hinter dem Trainer ein paar ernste Fragen gefallen lassen.
Es sieht so aus, als ob die Verantwortlichen bei Aue alles richtig gemacht haben. Aue hat schon 10 Punkte jetzt und seit dem Trainerwechsel läuft es blendend. Zudem ist Aue jetzt sogar vor Union Berlin. Union haben viele hier als Aufstiegskandidaten gesehen, während Aue als sicherer Absteiger galt.
So ein toller Start für einen Abstiegskandidaten ist doch schön, da kann man nur sagen alles richtig gemacht und zum richtigen Zeitpunkt den Trainer getauscht.

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3643
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Macaroli » Mi 20. Sep 2017, 00:04

Lok hat geschrieben:Es sieht so aus, als ob die Verantwortlichen bei Aue alles richtig gemacht haben.
Das freut mich für Aue. Aber alles richtig, naja. Dann hätten sie Trainer Drews gleich holen müssen oder zumindest hätte man sich den 3 Spiele - Trainer Letzsch sparen (also im Wortsinn sparen) können. Warscheinlich sind die Verantwortlichen da nah genug dran, dass sie wissen, dass ein Trainer schon nach 3 Niederlagen nicht mehr funktioniert, vielleicht gab es auch noch interne Gründe, die man von außen nicht sehen kann. Aber prinzipiell halte ich weder eine Negativserie von 3 Spielen, noch eine Erfolgsserie von 4 Spielen für besonders aussagekräftig. Das hat ja nahezu jeder Klub in einer Saison mal. Aber ist ja schön für Aue, wenn es gerade gut läuft.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Lok » Sa 16. Dez 2017, 12:58

Kandidat für den dümmsten Trainerwechsel der Saison ist auf alle Fälle der 1. FC Union Berlin.
Die Mannschaft ist auf dem 4. Platz in Sichtweite zu den Aufstiegsplätzen, die Ergebnisse stimmen....
Vielleicht hat man sich ein kleines bißchen mehr erhofft und würde gerne noch weiter oben stehen.

Aber keiner hat verstanden warum der Trainer entlassen wird.
Seit dem Trainerwechsel gibt es nur noch Niederlagen. Das war wirklich absolut sinnfrei.

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3643
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: 2. Bundesliga 2017/18

Beitrag von Macaroli » So 11. Mär 2018, 15:03

Was in der 1. Bundesliga der Hamburger SV ist, ist in der 2. Bundesliga der 1. FC Kaiserslautern. Auch sie waren mal einer der Vereine, die von der Gründung weg ununterbrochen Bundesligist waren. Nun kam die Niederlage bei Fürth und der Abstand zum rettenden Ufer wird immer kleiner. 20 Jahre nach der Meisterschaft droht hier zum ersten Mal nach dem Krieg die Drittklassigkeit.

Das sind natürlich sportliche Risikofaktoren, welche passieren können. Anscheinend ist aber auch die finanzielle Situation prekär. Zwar liest sich das alles nicht so katastrophal, wie man es schon bei anderen Vereinen gelesen hat, aber gut klingt es auch nicht.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Antworten

Zurück zu „Geschlossene / Erledigte Beiträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste