Borussia Dortmund 2017/2018

Vollspann
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 585
Registriert: So 20. Jul 2014, 22:01
Lieblingsverein: FSV Frankfurt

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Vollspann » Mo 11. Dez 2017, 16:17

Werder Downunder hat geschrieben: Und ich habe ja selber gesagt, dass ich die Qualität von Stöger aus der Ferne nicht wirklich gut beurteilen kann. Aber die Art und Weise wie der Trainerwechsel passiert ist, scheint doch eher auf Verzweiflung denn auf wohl überlegte Planung für die Zukunft zu deuten.
Ja, klar. Bisschen Verzweiflung ist ja momentan das mindeste, was man erwarten darf. Nach DER Schei..., die Watzke und co da angerührt haben! :evil: Jetzt noch länger mit Bosz abzuwarten, bis ein guter Trainer mit genau der richtigen Philosophie verfügbar wird, wäre aber erst recht Wahnsinn gewesen. Dafür wäre die BVB-Führung viel härter kritisiert worden, zurecht.
Werder Downunder hat geschrieben: Stöger mag bei Köln gute Arbeit geleistet haben. Aber es ist ein großer Unterschied zwischen dem Anspruch des BVB um die Meisterschaft zu spielen und in der CL erfolgreich zu sein oder mit Köln von der 2. in die 1. Liga aufzusteigen und dort dann eine gute, glückliche Saison zu spielen an deren Ende man sich für die EL qualifiziert.
Die Leistungen von Köln in BL und EL diese Saison waren sehr schwach.
Irgendwann kommt für jeden Trainer bei jedem Club der Moment, wo es irgendwie nicht mehr funzt. Nimm Klopps letzte Saison beim BVB oder Favres vor seinem Abgang bei MGL. Wenn derjenige vorher Jahre gute Arbeit am selben Platz geleistet hat, zählt das für mich anders, als bei Bosz, der nach guten 2-3 Monaten abgestürzt ist. Stöger nur darauf zu reduzieren, wäre zu kurz gesprungen, finde ich.
Und das BVB-Team braucht jetzt erst mal wieder Stabilität, die einzuziehen ist Stöger der richtige Typ. Und ob er vielleicht sogar längerfristig der richtige ist, kann man in den kommenden Monaten sehen, das passt womöglich besser als man denkt. Wer weiß, wie Stöger mit so einem Team spielen lassen will?

Unter den gegebenen Bedingungen eine fast optimale Zwischenlösung, finde ich.
Zuerst ging ich nach links, und er auch. Dann ging ich nach rechts, und er auch. Dann ging ich erneut nach links, und er ging einen Hot Dog kaufen. (Zlatan)

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1218
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von valhalla » Di 12. Dez 2017, 00:10

Peter Stöger ist sicher eine Überraschung, für mich eine positive. Aktuell die warscheinlich beste Lösung für den BVB, denn Stöger ist sicher hoch motiviert, kennt die Liga, und weiß was er will. Die letzten Wochen bei Köln waren sicher keine Freudenfeier, und er fordert endlich Klarheit ob er bleibt oder nicht, damit dieser Eiertanz endlich ein Ende hat. Jetzt wird man sehen wie schnell, bzw. ob er den Stars des BVB wieder neue Lebensgeister einhauchen kann, denn Qualität ist sicher reichlich vorhanden in diesem Kader.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Vollspann
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 585
Registriert: So 20. Jul 2014, 22:01
Lieblingsverein: FSV Frankfurt

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Vollspann » Sa 16. Dez 2017, 20:28

Stöger feuern war die Lösung: Köln mit dem ersten Saisonsieg.
Stöger heuern war die Lösung: Dortmund mit dem zweiten Sieg in Folge, nach 13 sieglosen Spielen.

Fussball bleibt wie er immer war: Nicht immer schon auf den ersten Blick logisch. :mrgreen:

Und morgen: Bosz übernimmt Basel und holt den CL-Titel?
Zuerst ging ich nach links, und er auch. Dann ging ich nach rechts, und er auch. Dann ging ich erneut nach links, und er ging einen Hot Dog kaufen. (Zlatan)

Soki@Work

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Soki@Work » Mo 18. Dez 2017, 11:45

Vollspann hat geschrieben:Stöger feuern war die Lösung: Köln mit dem ersten Saisonsieg.
Stöger heuern war die Lösung: Dortmund mit dem zweiten Sieg in Folge, nach 13 sieglosen Spielen [...]
:fckoeln: schafft den Klassenerhalt, :bvb: wird Meister u gewinnt die EL, ... ;-) meinetwegen gerne!

Vollspann
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 585
Registriert: So 20. Jul 2014, 22:01
Lieblingsverein: FSV Frankfurt

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Vollspann » Di 19. Dez 2017, 12:13

Soki@Work hat geschrieben:
Vollspann hat geschrieben:Stöger feuern war die Lösung: Köln mit dem ersten Saisonsieg.
Stöger heuern war die Lösung: Dortmund mit dem zweiten Sieg in Folge, nach 13 sieglosen Spielen [...]
:fckoeln: schafft den Klassenerhalt, :bvb: wird Meister u gewinnt die EL, ... ;-) meinetwegen gerne!
:sekt:

Wo darf ich unterschreiben?

(Heynckes darf sich mit dem CL-Titel trösten.)
Zuerst ging ich nach links, und er auch. Dann ging ich nach rechts, und er auch. Dann ging ich erneut nach links, und er ging einen Hot Dog kaufen. (Zlatan)

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Lok » Mi 20. Dez 2017, 04:42

Schöne Träumereien, aber realistisch ist das nicht.......

Die Bayern gehören momentan nicht zur absoluten europäischen Spitze....

Also am Ende kein CL-Titel und Bayern Meister und Pokalsieger, wie immer eigentlich und irgendwie auch ziemlich langweilig.....

Wenn es überhaupt eine große Überraschung gibt, dann in der EL, aber auch da glaube ich eher nicht dran.

Vollspann
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 585
Registriert: So 20. Jul 2014, 22:01
Lieblingsverein: FSV Frankfurt

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Vollspann » Mi 20. Dez 2017, 12:14

Lok hat geschrieben:Schöne Träumereien, aber realistisch ist das nicht.......

Die Bayern gehören momentan nicht zur absoluten europäischen Spitze....

Also am Ende kein CL-Titel und Bayern Meister und Pokalsieger, wie immer eigentlich und irgendwie auch ziemlich langweilig.....

Wenn es überhaupt eine große Überraschung gibt, dann in der EL, aber auch da glaube ich eher nicht dran.
Selbstverständlich sind das unsere hochseriösen Prognosen, auf die wir beim Wettbüro für Spaßbremsen unser gesamtes Hab und Gut gesetzt haben.
;)
Zuerst ging ich nach links, und er auch. Dann ging ich nach rechts, und er auch. Dann ging ich erneut nach links, und er ging einen Hot Dog kaufen. (Zlatan)

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Lok » Do 22. Feb 2018, 22:45

Vielleicht sollte sich Dortmund mal nach einem neuen Torhüter umschauen. Was Bürki leistet ist einfach zu wenig für einen Spitzenverein. Er macht zwar immer wieder überragende Spiele, aber ansonsten ist seine Fehlerquote einfach zu hoch. Klar, jeder Torwart hat mal nen Patzer, aber nicht in der Regelmäßigkeit wie bei Bürki, auch lässt er zuviele Haltbare rein.

Wenn dann wie bei Dortmund auch die Abwehr nicht Spitzenniveau hat und dahinter der Torwart auch nicht absolute Sicherheit verbreitet, ist das kontraproduktiv.

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Lok » Fr 16. Mär 2018, 11:05

Immerhin gibt es jetzt einen neuen Trainerkandidaten, siehe hier http://www.spiegel.de/sport/fussball/bo ... 98372.html

Marco Rose vom Gegner Salzburg.

Also ich kann mir nicht helfen: Natürlich war die Leistung der Dortmunder Spieler absolut leidenschaftslos. Aber es ist ja auch keine absolute Gurkentruppe, die da auf dem Platz steht. Es zeigt sich immer mehr, dass Stöger der falsche Trainer ist.

So langsam wird es auch für Watzke und Zorc eng. Der nächste Trainer muss sitzen, nachdem sie jetzt 2x daneben gelegen haben. Da auch die Entlassung von Tuchel zumindest fraglich war, sind das jetzt 3 Fehler in Folge in Bezug auf die Trainerwahl.

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3643
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Macaroli » Fr 16. Mär 2018, 13:45

Irgendwie tut mir Stöger da Leid. Wenn man die Traineraussagen entsprechend deutet, dann hat Götze eine Halbzeit lang die Vorgabe von Stöger ignoriert. Darauf hin wurde er ausgewechselt. Bei so einen Theater gewinnt niemand. Und wie sollte der Coach reagieren? Götze beim nächsten Spiel auf die Tribüne schicken wäre am ehesten angemessen. Aber da Stöger sich nach wie vor bewähren muss, wird Ärger mit dem vermeintlichen Superstar nicht für ein längeres Engagement sprechen. Aber darauf deutet sowieso wenig hin. Die Gründe dafür liegen aber meiner Meinung nach kaum beim aktuellen Coach.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Antworten

Zurück zu „Geschlossene / Erledigte Beiträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste