Borussia Dortmund 2017/2018

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2017/2018: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2017/2018: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 1222
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von don_riddle » Mo 4. Dez 2017, 10:14

Lok hat geschrieben:
@don_riddle: Ich würde trotzdem gerne wissen, was bei Dortmund falsch läuft. Auch wenn du recht haben magst. So wie es dort gerade ist, liegt doch vieles im Argen. Nur warum?
Schrei doch nicht so :lol:

Sorry, für die späte Antwort, habe privat gerade ziemlichen Stress...

Und auch meine Antwort wird dir nicht unbedingt zusagen, denn um es vorweg zu nehmen: Ich habe keine Ahnung!


Man muss hier einfach viele Faktoren berücksichtigen, welche alle einen Einfluss haben. Fangen wir mal mit dem offensichtlichsten Grund an: Der Trainer

Bosz hat ein eigenes System. Es ist ein holländisches 4-3-3, wovon er mittlerweile schon etwas abgerückt ist. Dennoch ist dieses System nur sinnvoll, wenn es korrekt umgesetzt wird. Vergangene Saison hatte er bei der Einführung dieses Systems bei Ajax bereits Probleme. Nun ist die Ehrendivise - bei allem Respekt - nicht so gut besetzt, dass man mit Ajax nicht dennoch Vizemeister werden kann. Auch in der EL hat man anfangs leichtere Gegner. In
der Rückrunde wurde Ajax immer stärker. Zudem setzt Bosz auf viele Ruhephasen in den englischen Wochen. In den Zeiten des Frühjahrs zahlt sich das normalerweise aus, weil der eigene Verein noch Power hat, wohingegen viele Konkurrenten auf dem Zahnfleisch laufen.

Hinzu kommt, dass die akutellen BVB-Verteidiger nicht die schnellsten sind. Sprintstarke Verteidiger sind bei so hohem Stehen aber unabdingbar. Da ist für mich nur die Frage offen, ob er das falsch eingeschätzt hat, oder ob er zu spät in die Kaderplanung eingebunden wurde. Aktuell ist man jedoch definitiv zu Anfällig.


Der nächste Grund: Der Anschlag

Es mag wie eine faule Ausrede klingen, aber diese Mannschaft mit vielen jungen Spielern hat im April etwas unvorstellbares erfahren. Unterhält man sich mit Psychologen oder macht sich entsprechend kundig, dann ist meist nicht kurz nach so einem Ereignis die schlimmste Zeit, sondern nach etwa einem halben Jahr. Diese psychische Belastung ist enormer, als man das mMn einschätzen kann. Gerade Spitzensportler leben viel davon, sich durch mentale Konzentration zu Höchstleistungen zu bringen. Wenn dann ein paar Prozent fehlen, merkt man das deutlich. Hier hat mMn der Verein versäumt, die Spieler wirklich professionell zu betreuen - gerade in dieser Saison.


Ein weiterer Grund: Murphys Gesetz

Wie hat das Andi Brehme mal so schön formuliert? "Haste Mist am Fuß, haste Mist am Fuß". Es kommen viele Kleinigkeiten zusammen. Yarmolenko verschießt gegen Hannover aus 5m freistehend. Es werden teilweise einfachste Fehler gemacht, welche einem Bundesligaprofi so niemals passieren dürfen. Der Ball fliegt immer mal wieder an Pfosten/Latte. Aubameyang vertändelt beim Stand von 4:0 (!) gegen Schalke leichtfertig ein Tor, man bekommt in der Nachspielzeit in 2 Spielen keine möglichen Elfmeter (auch wenn diese nicht zwingend waren, in einer positiven Phase bekommt man die).


Zusammenfassend würde ich behaupten, es fehlt nicht viel. Einfach mal ein Erfolgserlebnis, dann klappen auch die Pässe über 3m wieder. Ich bleibe positiv, dass der Saisonabschluss hier noch einigermaßen versönlich wird.
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Lok » Di 5. Dez 2017, 01:13

don_riddle hat geschrieben:Sprintstarke Verteidiger sind bei so hohem Stehen aber unabdingbar. Da ist für mich nur die Frage offen, ob er das falsch eingeschätzt hat, oder ob er zu spät in die Kaderplanung eingebunden wurde. Aktuell ist man jedoch definitiv zu Anfällig.
Naja, wenn man so einen Kader auf ein neues System umbaut, dann dauert das halt 1-3 Jahre. Natürlich versucht ein Trainer, den Kader mit der Zeit nach seinen Vorstellungen umzubauen. Aber das geht halt nicht von jetzt auf nachher. Für die Zeit bis der Umbau gelingt, sollte ein Trainer aber auch Rezepte haben. Also gerade bei so einem Spitzenverein sollte der Trainer in der Lage sein, mit dem vorhandenen Kader etwas zu reißen. Da zeigt sich für mich recht eindeutig, das Bosz dazu nicht in der Lage ist. Ihm fehlt wohl die taktische Flexibilität, ich würde ihn inzwischen leider als absoluten Fehlgriff einstufen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in Dortmund dauerhaft mit ihm plant. Ich hoffe einfach, dass sie in der Winterpause irgendwo einen geeigneten Trainer auftreiben. Auch wenn ich mir im Moment nicht vorstellen könnte, wer das sein kann. Angeblich hat man ja schon bei Ottmar Hitzfeld und Matthias Sammer angefragt. Das zeigt wie große die Verzweiflung ist.

Ich mache mir im Moment ernsthaft Sorgen, dass sie in Dortmund in kurzer Zeit das verspielen, was sie sich über Jahre aufgebaut haben. Wer weiß, wer dann nächsten Sommer den Verein verlässt, wenn immer noch kein guter Trainer da ist und man sich gerade so für die EL qualifiziert.....

Ich frage mich ja immer noch, ob Tuchel tatsächlich so ein Charakterschwein ist, wie das von den BVB-Offiziellen und von Mislinat dargestellt wird.

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3643
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Macaroli » Sa 9. Dez 2017, 17:38

Dortmund verliert aktuell 1:2 gegen Werder Bremen, welches ja selbst bisher eine bscheidene Saison hat. Ich will jetzt keine Presseartikel wiederholen, aber das ist eine erneute Zuspitzung, welche die Borussen-Führung vermutlich zum Handeln zwingen wird.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel-Champion 2017/2018: Gold TOTO-Wertung, Silber Komplex-Wertung --- Insgesamt: 2 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2017/2018: Gold TOTO-Wertung, Silber Komplex-Wertung --- Insgesamt: 2 Gold, 2 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 524
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Rosenborger » So 10. Dez 2017, 13:11

Stöger bei Köln entlassen und direkt zu Dortmund, hätte schlimmer für ihn kommen können.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Benutzeravatar
Werder Downunder
Ehemaliger Tippspiel-Champion --- Insgesamt: 6 Gold, 1 Silber, 0 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Champion --- Insgesamt: 6 Gold, 1 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1236
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 03:00
Lieblingsverein: Adelaide United; Werder Bremen
Wohnort: Adelaide (Australien)

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Werder Downunder » So 10. Dez 2017, 13:36

Ist das jetzt wirklich das Beste was den BVB Verantwortlichen einfällt? Gibt der Trainermarkt in Deutschland / Europa wirklich nichts besseres her als den Trainer der beim Ligakonkurrenten wegen Erfolglosigkeit entlassen worden ist? Ich habe jetzt aus der Ferne keine Ahnung wie gut oder schlecht Stöger wirklich ist, aber ein Trainer der bei Köln nur 3 Punkte gewinnen konnte soll den BVB stabilisieren und zurück auf die CL-Plätze führen? :roll:

Mann, mann, mann, das schaut ja nach Realsatire aus. Da haben sie sich beim BVB mit der scheinbar unnötigen Entlassung von Tuchel ja ein dickes Ei ins Nest gelegt. Wenn das getan wurde weil er sich mit Watzke nicht verstanden hat und um einen Unruheherd zu entfernen und das interne Klima zu verbessern, dann ist der Schuss definitiv nach hinten losgegangen. Mislintat ist trotzdem weg, sportlich geht es abwärts und Watzke gehen langsam die Ausreden aus.

Benutzeravatar
SirHenri
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 7507
Registriert: Di 9. Mär 2010, 17:44
Lieblingsverein: Das deutsche Septett, Union&Hertha
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von SirHenri » So 10. Dez 2017, 20:19

Krass, da ist vorher keiner drauf gekommen :lol:

Vollspann
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 585
Registriert: So 20. Jul 2014, 22:01
Lieblingsverein: FSV Frankfurt

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Vollspann » So 10. Dez 2017, 22:20

Werder Downunder hat geschrieben:Ist das jetzt wirklich das Beste was den BVB Verantwortlichen einfällt? Gibt der Trainermarkt in Deutschland / Europa wirklich nichts besseres her als den Trainer der beim Ligakonkurrenten wegen Erfolglosigkeit entlassen worden ist? Ich habe jetzt aus der Ferne keine Ahnung wie gut oder schlecht Stöger wirklich ist, aber ein Trainer der bei Köln nur 3 Punkte gewinnen konnte soll den BVB stabilisieren und zurück auf die CL-Plätze führen? :roll:

Mitten in der Saison sind Trainer-Überflieger mit ununterbrochener Erfolgsserie eher selten arbeitslos. Welchen besser geeigneten Trainer haben die Dortmunder denn deiner Ansicht nach übersehen? Wen hättest du vorgezogen?

Stöger hat Köln meines Wissens in der zweiten Liga übernommen und dann drei Jahre in Folge die Erwartungen übertroffen. Ihn nur an der aktuellen Saison zu bewerten, wird ihm ebenso gerecht, wie Favre wegen seiner Phase vor dem Abgang bei Gladbach zum Loser zu erklären.

Ob Stöger spielsystemisch auf Dauer zum BVB passen kann, bleibt abzuwarten. Momentan wars aber imho ein Glücksfall für Dortmund, dass er gerade verfügbar wurde. Zumindest mir wäre kein einziger anderer, auch nur halbwegs gleichwertiger, Kandidat eingefallen.
Zuerst ging ich nach links, und er auch. Dann ging ich nach rechts, und er auch. Dann ging ich erneut nach links, und er ging einen Hot Dog kaufen. (Zlatan)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3643
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Macaroli » So 10. Dez 2017, 23:12

SirHenri hat geschrieben:Krass, da ist vorher keiner drauf gekommen :lol:
Stimmt, das ist eine Überraschung. ^^ Stöger war noch bei Köln im Amt, als Bosz schon so gut wie entlassen war.

Ich würde Bosz die Fachkenntnisse nicht abstreiten. Stöger auch nicht. Was bei Köln nun die bisherige Hinrunde falsch läuft, ist schwer zu beurteilen. Aber insgesamt hatte der Verein seit dem Amtsantritt Stögers einen kontinuierlichen Aufstieg hinter sich. Davor war Stöger in Österreich tätig und hatte zuletzt ja richtig Erfolg. 2013 hatte er mit der Austria die starken Salzburger hinter sich gelassen.

Dortmund ist natürlich eine ganz andere Hausnummer. Es scheinen hier 2 Varianten möglich:
1. Der nächste Schritt zu einer größeren Trainerkarriere in den großen Ligen
2. Der Vertrag geht nur bis Saisonende und er ist eben nur Platzhalter für den nächsten Wunschcoach

okay, es würde auch noch eine dritte Variante geben. Nämlich, dass es hinten und vorne nicht passt und er das Saisonende nicht beim BvB erlebt. Aber dann geht es in Dortmunr richtig schief, was ich nicht hoffe.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Lok » Mo 11. Dez 2017, 05:07

Auf Jürgen Klopps Vollgasfußball folgte Thomas Tuchels Ballbesitzorgie. Wunschnachfolger für Tuchel war Lucien Favre, als aber klar wurde, dass Nizza den Schweizer nicht gehen lässt, kam Bosz mit seinem völlig anderen Pressing-Ansatz. Nun kommt mit Stöger die nächste Kehrtwende. Man kann das pragmatisch nennen. Oder planlos.

Für den Sommer soll laut "Kicker" Hoffenheims Julian Nagelsmann die Wunschlösung als Stöger-Nachfolger sein. Dessen Vorstellung von Fußball hat mit der von Peter Stöger nicht viel gemein. Das muss nur noch jemand Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc erklären.

Eine Gemeinsamkeit geht beiden Trennungen aber voraus: Die BVB-Führung, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc, gibt ein schlechtes Bild ab. Beide Male haben sie Trainer verpflichtet und sich hinterher darüber gewundert, wie diese ticken. Dabei ist es egal, ob die Gründe für eine Trennung sportlicher Natur sind oder nicht.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/bo ... 82624.html

Benutzeravatar
Werder Downunder
Ehemaliger Tippspiel-Champion --- Insgesamt: 6 Gold, 1 Silber, 0 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Champion --- Insgesamt: 6 Gold, 1 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1236
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 03:00
Lieblingsverein: Adelaide United; Werder Bremen
Wohnort: Adelaide (Australien)

Re: Borussia Dortmund 2017/2018

Beitrag von Werder Downunder » Mo 11. Dez 2017, 10:08

Vollspann hat geschrieben:
Werder Downunder hat geschrieben:Ist das jetzt wirklich das Beste was den BVB Verantwortlichen einfällt? Gibt der Trainermarkt in Deutschland / Europa wirklich nichts besseres her als den Trainer der beim Ligakonkurrenten wegen Erfolglosigkeit entlassen worden ist? Ich habe jetzt aus der Ferne keine Ahnung wie gut oder schlecht Stöger wirklich ist, aber ein Trainer der bei Köln nur 3 Punkte gewinnen konnte soll den BVB stabilisieren und zurück auf die CL-Plätze führen? :roll:

Mitten in der Saison sind Trainer-Überflieger mit ununterbrochener Erfolgsserie eher selten arbeitslos. Welchen besser geeigneten Trainer haben die Dortmunder denn deiner Ansicht nach übersehen? Wen hättest du vorgezogen?

Stöger hat Köln meines Wissens in der zweiten Liga übernommen und dann drei Jahre in Folge die Erwartungen übertroffen. Ihn nur an der aktuellen Saison zu bewerten, wird ihm ebenso gerecht, wie Favre wegen seiner Phase vor dem Abgang bei Gladbach zum Loser zu erklären.

Ob Stöger spielsystemisch auf Dauer zum BVB passen kann, bleibt abzuwarten. Momentan wars aber imho ein Glücksfall für Dortmund, dass er gerade verfügbar wurde. Zumindest mir wäre kein einziger anderer, auch nur halbwegs gleichwertiger, Kandidat eingefallen.
Dass man mitten in der Saison keine Weltklasse Trainer mal einfach eben so verpflichtet ist schon klar. Ich habe auch keinen besseren Vorschlag, weil ich keine Ahnung habe wie der Trainermarkt in Europa zur Zeit aussieht. Aber ist Ancelotti nicht frei zur Zeit. :lol:
Und ich habe ja selber gesagt, dass ich die Qualität von Stöger aus der Ferne nicht wirklich gut beurteilen kann. Aber die Art und Weise wie der Trainerwechsel passiert ist, scheint doch eher auf Verzweiflung denn auf wohl überlegte Planung für die Zukunft zu deuten.

Stöger mag bei Köln gute Arbeit geleistet haben. Aber es ist ein großer Unterschied zwischen dem Anspruch des BVB um die Meisterschaft zu spielen und in der CL erfolgreich zu sein oder mit Köln von der 2. in die 1. Liga aufzusteigen und dort dann eine gute, glückliche Saison zu spielen an deren Ende man sich für die EL qualifiziert.
Die Leistungen von Köln in BL und EL diese Saison waren sehr schwach. Und wenn das wirklich nur am Verlust von Modeste hängt, dann ist das auch ein Offenbarungseid von der Mannschaft und dem Trainer. Wenn es in einer Mannschaft läuft kann jeder ein guter Trainer sein. Wenn es mal nicht so klappt ist der Trainer gefordert. Dann müssen neue Impulse gesetzt werden und die Mannschaft aufgebaut werden.

Die Fehler beim BVB sind offensichtlich schon vor längerer Zeit gemacht worden als man die Probleme mit Tuchel nicht richtig angegangen hat und dann mit seinem Nachfolger auf den falschen Mann gesetzt hat. Ob jemand wie Stöger als Notnagel für den Rest der Saison da die richtige Lösung ist, bezweifle ich.

Ich hoffe aber sehr, dass ich falsch liege und Stöger mich Lügen straft und zeigt dass er wirklich viel drauf hat. Denn die BL und der deutsche Fussball brauchen einen starken BVB und ich wünsche mir sehr, dass sie wieder in die Erfolgsspur zurück kehren.

Antworten

Zurück zu „Geschlossene / Erledigte Beiträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste