Bayern München 2016/2017

Benutzeravatar
Xell
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 2007
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 14:52
Lieblingsverein: Bayern München
Wohnort: Minsk / Belarus

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von Xell » Do 4. Aug 2016, 21:46

Auch wenn ich das Bayern- und Schweinsteiger-Bashing hier ungerne störe (übrigens, dieser Thread ist wohl der niveauloseste, den ich in diesem forum je gelesehen habe, dagegen liest sich die Bild wie die Bibel), was Mourinho mit Schweinsteiger gemacht hat, ist unter aller Sau. So geht man nicht mit großen Spielern im Herbst ihrer Karriere um, besonders dann nicht, wenn man ein anständiger Verein mit Geschichte ist.

Übrigens gibt es auch wenige solcher Fälle, in denen mit verdienten Spielern so umgegangen wurde. Sowohl Raul bei Real, als auch Pirlo bei Juve z.B. wurde saubere Abgänge ermöglicht. Warum hier natürlich wieder Mal leichtfertig unterstellt wird, die Bayern würden Schweinsteiger auf die Bank schieben oder was auch immer, weiß ich auch nicht, und muss es dem allgemeinen Hass auf die Bayern zurechnen, der anscheinend immer verfolgungswahnähnliche Züge annimmt. Die Bayern sind in ganz Europa dafür bekannt, dass älteren Spielern ein sauberer Ausstieg ermöglicht wird und oft genug sogar eine Weiterbeschäftigung im Verein möglich ist. Nennt mir einen älteren Spieler, der bei den Bayern in den letzten 5 Jahren unsauber abgeschoben wurde, anstatt solchen Schwachsinn zu behaupten.
"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - jeder meint, er hätte genug davon."

Rene Descartes

Lok
Star
Star
Beiträge: 1050
Registriert: Do 15. Okt 2009, 11:24
Lieblingsverein: dt. Fußballnationalmannschaft
Wohnort: Berlin

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von Lok » Do 4. Aug 2016, 22:30

Ich weiß, in der Bundesliga würde Schweinsteiger nicht zu den Amateuren versetzt werden. Sowas kommt nur mit weniger verdienten Spielern vor. Aber ich finde, das ist generell kein feines Verhalten, egal wie verdient oder nicht verdient der Spieler ist.
Oft ist es doch so, dass der Trainer irgendwie durchgreifen muss, also werden 2 Spieler ausgemustert und zu den Amateuren versetzt. Oft haben sich diese Spieler nichts zu Schulden kommen lassen. Das ist dann einfach die letzte Maßnahme, die dem Trainer noch einfällt.

Ich finde auch, das Verhalten von Mourinho ist nicht die feine Art und ich weiß, Bayern hätte ander gehandelt. Aber erstens, was erwartet man von Mourinho? Das ist einfach sehr typisch für ihn, wenn man ihn als Trainer holt, dann holt man so ein Verhalten quasi mit in den Verein. Zweitens hat Mourinho einen Prozess, der sich sonst ev. über ein halbes Jahr (bis zur Winterpause) hingezogen hätte, extrem beschleunigt.

Ich bleibe bei meiner Behauptung, dass die Bayern froh sein können, dass Schweinsteiger nicht mehr bei ihnen ist. Schweinsteiger ist ein extrem verdienter Spieler, sowohl in der Nationalmannschaft, als auch bei den Bayern. So einen Spieler kann man quasi nicht abschieben ohne Gesichtsverlust für beide Seiten. Das heißt im Prinzip hätte bei den Bayern Schweinsteiger nur selber gehen können, ähnlich wie in der Nationalmannschaft. Das Problem ist, Schweinsteiger hat weder das Niveau für die Bayern, noch für Manchester United.

Ich wünsche Schweinsteiger sehr, dass er auf seine "alten" Tage einen Verein findet, bei dem er etwas bewirken kann und der zu ihm passt. Das mit RB Leipzig war durchaus ernst gemeint, ich könnte mir das gut vorstellen. Wobei ich weiß auch nicht, wie schlimm es um den Körper von Schweinsteiger aussieht, ob er überhaupt noch Hochleistungsfußball spielen sollte.

Kritik an Mourinho ist durchaus berechtigt. So hat ja auch Hitzfeld Mourinho kritisiert.
Aber aus dem Munde von Rumenigge klingt es einfach scheinheilig. Erstens kann er froh sein, dass er jetzt nicht in der Position ist, Schweinsteiger einen Abschied schmackhaft machen zu müssen. Zweitens ist Rumenigge ein absoluter Machtmensch, er vertritt in erster Linie immer die Interessen des FC Bayern. Drittens muss man sich die genaue Aussage von Rummenigge nochmal anschauen:

Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters appellierte zudem an die Spieler, sich künftig gut zu überlegen, ob sie zu Vereinen wechseln, "die mit ihren Spielern radikaler verfahren, wenn man sie nicht mehr will". Er könne sich vorstellen, dass der eine oder andere deutsche Spieler in Zukunft genauer überlegen werde, "ob es der richtige Schritt ist, zu solchen Klubs zu gehen, mit dem Risiko, dass man gegen seinen Willen verabschiedet wird".

Im Prinzip verbindet er das Ganze mit einem Appell, nicht zu ManU zu wechseln oder am besten gleich gar nicht auf die Insel zu wechseln und vielleicht noch besser einfach in der Bundesliga bleiben.....

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1218
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von valhalla » Do 4. Aug 2016, 23:40

Lok hat geschrieben:Das mit RB Leipzig war durchaus ernst gemeint, ich könnte mir das gut vorstellen.
Wird aber sicher nicht passieren, da er so überhaupt nicht ins Konzept von RB (junge hungrige Spieler) passt ...

Zur Aktion von "Jose" ... eben ein echter Mourinho wie man ihn kennt.

Für Schweinsteiger sehe ich, wenn er noch wirklich auf hohem Niveau spielen will, eher den Weg nach Italien. Oder er versucht nochmal Kasse zu machen, dann ab nach China oder USA.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2017/2018: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2017/2018: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 1222
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von don_riddle » Fr 5. Aug 2016, 06:23

Lok hat geschrieben:[...]Drittens muss man sich die genaue Aussage von Rummenigge nochmal anschauen:

Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters appellierte zudem an die Spieler, sich künftig gut zu überlegen, ob sie zu Vereinen wechseln, "die mit ihren Spielern radikaler verfahren, wenn man sie nicht mehr will". Er könne sich vorstellen, dass der eine oder andere deutsche Spieler in Zukunft genauer überlegen werde, "ob es der richtige Schritt ist, zu solchen Klubs zu gehen, mit dem Risiko, dass man gegen seinen Willen verabschiedet wird".

Im Prinzip verbindet er das Ganze mit einem Appell, nicht zu ManU zu wechseln oder am besten gleich gar nicht auf die Insel zu wechseln und vielleicht noch besser einfach in der Bundesliga bleiben.....
Wenn man die Aussagen von Rummenigge hört und überlegt, wie man gerade mit Götze umgegangen ist....
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2017/2018: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2017/2018: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 1222
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von don_riddle » Fr 5. Aug 2016, 06:24

Xell hat geschrieben:Auch wenn ich das Bayern- und Schweinsteiger-Bashing hier ungerne störe (übrigens, dieser Thread ist wohl der niveauloseste, den ich in diesem forum je gelesehen habe, dagegen liest sich die Bild wie die Bibel), was Mourinho mit Schweinsteiger gemacht hat, ist unter aller Sau. So geht man nicht mit großen Spielern im Herbst ihrer Karriere um, besonders dann nicht, wenn man ein anständiger Verein mit Geschichte ist.
Kann es sein, dass du etwas empflindlich bist? Dieser Thread ist gerade mal zwei Seiten lang. Nur weil dir der Inhalt nicht passt, heißt das noch lange nicht, dass er so extrem niveaulos ist.
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Benutzeravatar
ccfcsvw
WM 2018-Tippspiel: Silber Komplexwertung
WM 2018-Tippspiel: Silber Komplexwertung
Beiträge: 1721
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von ccfcsvw » Do 8. Sep 2016, 22:48

Ein Jurist hat beim Amtsgericht München die Auflösung des FC Bayern beantragt (des e.V., nicht der AG). Er meint, der Verein tätige zu hohe Umsätze, um als Verein durchzugehen. Denn auch wenn die Profiabteilung in eine AG ausgegliedert ist, hält der Verein doch wesentliche Anteile an dieser AG.
kicker hat geschrieben:Deshalb sei es realistisch, so Leuschner, dass der 270.000 Mitglieder starke FC Bayern e.V. seinen Einfluss auf das operative Geschäft seiner Profifußballer aufgeben oder zumindest verringern muss. Dies könnte dann auch die 50+1-Regel stärker als ohnehin schon ins Wanken bringen, die besagt, dass ein Verein stets die Stimmenmehrheit haben muss. Mit der Rechtsauffassung des Amtsgerichts München sei das nicht vereinbar, heißt es in dem Bericht.

Vereine, die ihre Lizenzspielerabteilung noch nicht ausgegliedert haben wie der FC Schalke 04 oder der VfB Stuttgart, hätten laut Leuschner eine "rechtswidrige" Struktur. "Es handelt sich um einen tolerierten Rechtsbruch."
Wenn da tatsächlich ein Rechtsbruch vorliegen sollte, wird's interessant...
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
predator
WM 2018-Tippspiel: Gold Komplexertung & Bronze Totowertung
WM 2018-Tippspiel: Gold Komplexertung & Bronze Totowertung
Beiträge: 912
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 09:07
Wohnort: Braunschweig

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von predator » Fr 9. Sep 2016, 17:29

ccfcsvw hat geschrieben:Er meint, der Verein tätige zu hohe Umsätze, um als Verein durchzugehen.
Ein Jurist macht noch keinen Rechtsbruch. :shock: :lol:

Die Fraunhofer Gesellschaft ist auch ein e.V. und macht einen jährlichen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro.
"Mal verliert man und mal gewinnen die anderen." O. Rehhagel

Benutzeravatar
ccfcsvw
WM 2018-Tippspiel: Silber Komplexwertung
WM 2018-Tippspiel: Silber Komplexwertung
Beiträge: 1721
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von ccfcsvw » Fr 9. Sep 2016, 19:09

predator hat geschrieben:Ein Jurist macht noch keinen Rechtsbruch.
Schon richtig. Aber es gibt im Vereinsrecht durchaus Beschränkungen, was ein Verein im wirtschaftlichen Bereich darf und was nicht. Ich war allerdings bisher immer davon ausgegangen, dass diese Beschränkungen eher in Bezug auf Gewinne und nicht in Bezug auf Umsätze gelten. Wie dem auch sei, warten wir's ab.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
predator
WM 2018-Tippspiel: Gold Komplexertung & Bronze Totowertung
WM 2018-Tippspiel: Gold Komplexertung & Bronze Totowertung
Beiträge: 912
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 09:07
Wohnort: Braunschweig

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von predator » Sa 17. Sep 2016, 06:59

ccfcsvw hat geschrieben:Wie dem auch sei, warten wir's ab.
Das Warten ist hiermit beendet: Amtsgericht weist Antrag ab: FC Bayern bleibt im Vereinsregister.
"Mal verliert man und mal gewinnen die anderen." O. Rehhagel

Benutzeravatar
ccfcsvw
WM 2018-Tippspiel: Silber Komplexwertung
WM 2018-Tippspiel: Silber Komplexwertung
Beiträge: 1721
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Bayern München 2016/2017

Beitrag von ccfcsvw » Sa 17. Sep 2016, 12:07

Das ging ja recht zügig.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Antworten

Zurück zu „Geschlossene / Erledigte Beiträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste