Weltfussballer 2008

Gesperrt
Altes Forum

Weltfussballer 2008

Beitrag von Altes Forum » Mi 7. Okt 2009, 20:40

Kjeldor schrieb am 13.01.2009 um 14:17:
--------------------------------------------------------------------------------
Nach dem Titel Europas Fussballer des Jahres hat Christiano Ronaldo jetzt auch die größte jährliche Einzelehrung erhalten: Weltfussballer dse Jahres 2008.

Ich würde da gerne mal eure Meinung zu hören!

Für mich ist Ronaldo nicht der beste Spieler der Welt, klar der erzielt unmengen von Toren und spielt die Hälfte aller Mannschaften quasi allein an die Wand, aber sobald es ans Eingemachte geht sieht man ihn plötzlich nicht mehr, oder anders formuliert: Je größer die Spiele desto kleiner der Ronaldo!

Vom besten Spieler der Welt erwarte ich das er in den entscheidenden Spielen auch als ein Vorbild an Motivation und Kampfgeist vorneweg marschiert und nicht sich jedesmal versteckt.

Beispiele hierfür wären die letzten Welt- und Europameisterschaften an denen er teilgenommen hat:
2004 Finale in Portugal: Gut da war er noch nicht so weit aber zu sehen war von ihm nichts und am Ende jubelte Griechenland.
2006 Halbfinale gegen Frankreich: Hat irgendjemand ihn bemerkt? Nein und am Ende verliert Portugal das Spiel auch verdient und das gleiche Bild zeichenet sich dann im Spiel um Platz 3 ab.
2008 Viertelfinale gegen Deutschland: Über 90 Minuten einer der unauffälligsten Spieler, der Niederlage haben sich andere entgegengestemmt, Ronaldo war mal wieder nur Zuschauer. Dabei sollte das doch seine EM werden und in der Vorrunde als es um nichts ging sah es auch danach aus. Erstes KO-Spiel und vorbei war es mit der Herrlichkeit...
CL-Finale 2008: Nach einer Standardsituation das 1:0 erzielt damit seine beste Leistung in einem wichtigen Spiel in dieser Aufzählung. Danach mal wieder abgetaucht und im Elfmeterschießen sogar noch glück gehabt das so viele Chelseaspieler patzten denn er selbst hat verschoßen!

Er natürlich ein begnadeter Offensivspieler aber da gibt es andere mit ähnlichem Potenzial wie z.B. Ribery, Messi oder Kaka. Und eben aufgrund dieser Unfähigkeit in entscheidenten Momenten Leistung abzurufen hätten für mich die oben genannten Spieler es eher verdient geehrt zu werden. Zumal ich es so oder so schade finde das anscheinend fast nur Offensivkräfte eine Chance haben bei diesen Auszeichnungen. Ein Steven Gerrard ist meiner Meinung nach z.B. wichtiger und prägender für das Spiel seiner Mannschaft als ein Ronaldo dies ist!

Bebbi1893 schrieb am 14.01.2009 um 08:55:
--------------------------------------------------------------------------------
solange der Gegner seine " Show " zulässt, zieht er sie auch ab, steht ihm aber einer auf den Füssen rum, sieht das nicht mehr so toll aus !
gut, man muss die Fähigkeiten / Qualitäten dazu haben, die hat er, aber die sollte er nicht so einsetzen, weniger wäre mehr !
da fehlt ihm noch die gewisse " Reife ", da ist er noch zu jung, um in den wichtigen Momenten sich durchzusetzen,
um dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, dass man sagen kann, er hat das Spiel gerissen !

positivdenker schrieb am 15.01.2009 um 01:46:
--------------------------------------------------------------------------------
Na wie es aussieht seid ihr auch keine allzu großen Fans von "Zauber-Christiano". Für mich wird dieser junge Herr von vielen "Fachleuten" überschätzt. Selbstverständlich ist er ein klasse Spieler, aber als Weltfussballer sehe ich Ihn nicht. Die Show, die um ihn gemacht wird erinnert mich ein bischen an den übertriebenen Rummel um Beckham, den ich auch nie als einen sooo herrausragenden Spieler gesehen habe wie er oft hingestellt wurde/wird. Ich glaube diese Auszeichnungen verkommen immer mehr zu P.R.Gags um noch einige Millionen Euros mehr Werbegelder einnehmen zu können. Oder warum sind die Preisträger in den letzten Jahren gutaussehende Frauenschwärme? Würde mich mal interessieren, ob ein potthässlicher aber genialer Spieler den Preis bekommen würde.

Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Zumal ich es so oder so schade finde das anscheinend fast nur Offensivkräfte eine Chance haben bei diesen Auszeichnungen.


Muss ich dir absolut zustimmen, zumal viele Spiele in der Devensive und nicht in der Offensive gewonnen werden. (Nicht missverstehen ich liebe offensiven Fussball)
Aber Tore schießen macht halt mehr her als gut getimte Grätschen und Balleroberungen.

Bebbi1893 schrieb am 15.01.2009 um 07:47:
--------------------------------------------------------------------------------
Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Zumal ich es so oder so schade finde das anscheinend fast nur Offensivkräfte eine Chance haben bei diesen Auszeichnungen.



ja, die Tendenz ist so, sogar zweiter und dritter sind meistens " Offensive " !

( http://de.fifa.com/classicfootball/awar … ermen.html )

Takaris schrieb am 15.01.2009 um 09:34:
--------------------------------------------------------------------------------
positivdenker schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Würde mich mal interessieren, ob ein potthässlicher aber genialer Spieler den Preis bekommen würde.



Was ist mit 2004 und 2005 Ronaldinho? Er ist zwar nicht unbedingt potthässlich, aber mit Sicherheit keiner der als Frauenschwarm durchgeht.

Kjeldor schrieb am 15.01.2009 um 13:04:
--------------------------------------------------------------------------------
Ronaldinho ist doch auch ein absoluter Sympathieträger, viel mehr noch als C.Ronaldo. Der kommt dafür halt etwas besser bei den Frauen an

Was mich jetzt ein wenig verwundert ist die Tatsache das Matthias Sammer doch 1996 Europas Fussballer des Jahres wurde und anschließend es nichtmal unter die Top 3 bei der Weltfussballerwahl geschafft hat.
Da wäre so ein Indiz dafür das nur International Medienwirksame Spieler eine Chance auf diese Auszeichnung haben. Denn im Ausland könnte ich mir gut vorstellen das ihn dort kaum einer leiden konnte...

Bebbi1893 schrieb am 15.01.2009 um 13:28:
--------------------------------------------------------------------------------
dazu noch 2 Links !

( http://de.uefa.com/competitions/supercu … 48398.html)

( http://www.weltfussball.de/fussballer_des_jahres/uefa/ )

positivdenker schrieb am 17.01.2009 um 09:21:
--------------------------------------------------------------------------------
Man sollte eventl. 4 Weltfussballer küren nämlich nach:
-Tohüter
-Verteidigung
-Mittelfeld
-Angriff
Das würde eventl. ein wenig Glanz von dem einzelnen Spieler nehmen, aber so wären Vergleiche reeller.
Meiner Meinung nach kann man nicht sagen ob ein Verteidiger oder ein Stürmer der bessere Spieler ist. Dazu sind die Aufgaben einfach viel zu unterschiedlich.
Noch unmöglicher der Vergleich Torhüter-Stürmer.
Wäre ja eine These:
Wenn Rensing 3 Torschüsse von Christiano hält ist er der bessere Spieler!
Rensing erfüllt seine Aufgabe Christiano nicht.

Anthracen schrieb am 18.01.2009 um 00:53:
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo,

von mir aus könnte man sich den ganzen Preis sparen. Wenn Ronaldo nun bei einem schlechteren Verein spielen würde, hätte er den Preis wahrscheinlich nicht bekommen. Schließlich hängt seine Leistung ja auch davon ab, wie die anderen Mitspielen und was sie ihm vorlegen.

Da ich mir fast nur die Spiele in der Bundesliga anschaue, kann ich die Leistung von Ronaldo nicht so gut beurteilen. Mir wurde der Spieler aber bei der EM 2004 unsympatisch, bei jener er mMn nach schon beim gringsten windhauch umfiel' und sich am Boden wälzte. Solche Schwalben machen die fußballerischen Glanzpunkte für mich zunichte.

Ohnehin bin ich der Meinung man sollte Schwalben stärker ahnden. Vom Pokalspiel letzte Saison zwischen Bayern München und 1860 München blieb mir (leider) auch nur eine Szene von Ribery in Erinnerung, bei der er ein Theater auf dem Boden verzapfte, daß nicht mehr mitanzusehen war.

Sicherlich wäre es sinnvoller, den Preis in verschiedenen Kategorien zu vergeben, wie es positivdenker vorschlug' - Die Leistungen eines Torwarts, eines Stürmers, Mittelfeldspielers, oder eines Abwehrspielers kann einfach zu schlecht beurteilen. Oft sind es eben die schönen Offensivaktionen, die einem in einem Spiel in Erinnerung bleiben.

Ich finde aber an einem soliden Spielaufbau und einem guten Takling im richtigen Moment kann man sich auch sehr erfreuen. Das die Offensivkräfte überbewertet werden sieht man mMn auch daran, daß Michael Ballack der einzigste Deutsche Spieler war der nomiert wurde und nicht Philipp Lahm, welcher in meinen Augen der bessere deutsche Spieler ist.

Man muss aber auch dazu sagen, es gibt so viele gute Fußballspieler, daß man jeden hätte wohl zum Besten Küren und dennoch für etliche andere ähnlich gute Argumente hätte finden können.


Gruß Anthra

<Rui Sousa> schrieb am 19.04.2009 um 17:30:
--------------------------------------------------------------------------------
HAllo!

Natürlich hat jeder seine Meinung, aber gegen Tatsachen kann man nicht argumentieren.

Tatsache 1:
CR wurde Torschützenkönig in der Liga, in der Champions League, war erfolgreichster Torjäger Portugals in der Quali, erfolgreichster Torjäger Europas, das alles als Mittelfeldspieler/Flügelspieler!
Saison 2006/2007 20 Tore in der Premier League 2008/09 momentan wieder führender mit 15 Toren obwohl ManU 2 Spiele weniger hat und er verletzt war.

Tatsache 2:
Er ist der kompletteste Fußballer von allen. (Kaka, Messi. Ribery, kein Kopfballspiel, defensiv schwach). Sehr schnel, beidfüßig, Kopfballspiel, Paßspiel, ... und und und

Tatsache 3:
In den wichtigen Spielen wird immer Manndeckung und Doppeldeckung gegen ihn gespielt. Wenn er dann ablegt profitieren alle davon.

Tatsache 4:
Er ist der gefährlicher und variablarer Freistoßschütze, da er sowohl von 16 wie auch aus 30 Metern trifft, und zwar regelmäßig.

Zu den Thema versagen in wichtigen Spielen, der Junge ist 24!! Ballack war in seinem ersten Champions League Finale 26 was hat er geleistet??? 2008 32 Jahre, war er herausragend?? Zidane hat seine ersten beide Champions verloren, Uefa Cup 96 auch! WM 2006 wurde Ronaldo, da war er 21, von den Holländern gejagt und kaputtgetreten (eigentlich auch ne Tatsache), hat dann verletzt weitergespielt, EM 2008 auch gehandicapt, ist ja danach gleich operiert worden. Auch wird behauptet das er schnell fällt, nun ja, das ist jetzt schwer objektiv zu bewerten, aber jeder der mal Fußball gespielt hat weiß daß wenn im vollem Lauf ist, jeder stoß,schieber,schubser einen aus dem Gleichgewicht bringt, erst recht wenn man den Ball dabei führen soll!

Mir würde noch viel einfallen, aber ich las es mal gut sein! 2008 war er der Beste, momentan für 2009 Messi oder Etoo, aber vielleicht holt er noch auf, er kann ja wieder alle Titel gewinnen und auf sich aufmerksam machen, wie mit diesem Hammertor gegen Porto! Wer hat da eigentlich die Verantwortung übernommen?

Benutzeravatar
Xell
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 2007
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 14:52
Lieblingsverein: Bayern München
Wohnort: Minsk / Belarus

Re: Weltfussballer 2008

Beitrag von Xell » Mi 14. Okt 2009, 09:33

Tatsache 1:
CR wurde Torschützenkönig in der Liga, in der Champions League, war erfolgreichster Torjäger Portugals in der Quali, erfolgreichster Torjäger Europas, das alles als Mittelfeldspieler/Flügelspieler!
Saison 2006/2007 20 Tore in der Premier League 2008/09 momentan wieder führender mit 15 Toren obwohl ManU 2 Spiele weniger hat und er verletzt war.
CR spielte in der besten Mannschaft der Welt in einer 20er Liga mit 16 Schießbuden. Natürlich ist es eine große Leistung, so viele Tore zu schießen, aber man sollte hier auch Mal die Mannschaftkollegen beachten, die ihm diese Quote ermöglicht haben. M.M.n. gibt es eine ganze reihe von Spielern, die für ManU in dieser Saison ebenso häufig getroffen hätten.
Tatsache 2:
Er ist der kompletteste Fußballer von allen. (Kaka, Messi. Ribery, kein Kopfballspiel, defensiv schwach). Sehr schnel, beidfüßig, Kopfballspiel, Paßspiel, ... und und und
Ansichtssache - der große Defensivkünstler ist Ronaldo auch nicht. Und sein Passspiel kommt sicherlich nicht an das von kaka oder auch Ribery ran.
Tatsache 3:
In den wichtigen Spielen wird immer Manndeckung und Doppeldeckung gegen ihn gespielt. Wenn er dann ablegt profitieren alle davon.
Wiederum Ansichtssache. Wenn er geniale Pässe spielt (wie Arshavin gegen Deutschland) - ja. Wenn er Alibipässe spielt, wie halt er gegen Deutschland, dann sehe ich nicht, inwieweit das Team davon profitieren soll.
Tatsache 4:
Er ist der gefährlicher und variablarer Freistoßschütze, da er sowohl von 16 wie auch aus 30 Metern trifft, und zwar regelmäßig.
Andrea Pirlo, Michael Ballack, Steven Gerard, Frank Lampard, Franck Ribery, Diego, die Liste ließe sich ziemlich endlos fortführen...
Zu den Thema versagen in wichtigen Spielen, der Junge ist 24!! Ballack war in seinem ersten Champions League Finale 26 was hat er geleistet???
Er war neben Lucio bester Mann auf dem Platz.
2008 32 Jahre, war er herausragend??
Ja, war er. Wieder einmal mit der beste Mann auf dem Platz. Außerdem hat er den ersten Elfmeter verwadelt. Ronaldo hat verschossen.

Letztendlich geht es nicht darum, ob er ein guter Spieler ist, oder nicht. Das ist er auf jeden Fall. Die Frage ist doch, ist er der beste? Und da leisten halt Spieler wie Gerrard, Kaka oder Messi einfach mehr. Man sehe sich Mal die EM an. Da hat auch Ballack um Einiges mehr für die Mannschaft geleistet, als Ronaldo für sein Team.

Kann natürlich am Alter liegen. Aber wenn einer dermaßen Arrogant und Selbstgefällig auftritt wie CR7, dann muss er halt damit rechnen, dass er sich nicht hinter seinem relativ jungen Alter verstecken kann, wenn es darauf ankommt.
Schließlich gibt es genug Spieler, die mit 24 großes geleistet haben unter Druck. Man nehme den Rene Adler in den beiden Spielen gegen Russland.
"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - jeder meint, er hätte genug davon."

Rene Descartes

Gesperrt

Zurück zu „Geschlossene / Erledigte Beiträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste