Deutschland

Altes Forum

Deutschland

Beitrag von Altes Forum » Do 8. Okt 2009, 17:17

FatFreddy schrieb am 04.12.2007 um 22:53:
--------------------------------------------------------------------------------
Kann man ernsthaft abstreiten, das die deutsche Nationalmannschaft regelmäßig Losglück hat?

Vom Namen her hätte es meiner Ansicht nach nur besser laufen können, wenn statt Kroatien Schweden gezogen worden wäre.

gartencastro schrieb am 04.12.2007 um 22:59:
--------------------------------------------------------------------------------
Losglück, wieder mal typisch.

Wenn da Deutschland nicht weiterkommt, haben wir wieder so eine Bodensatz-Diskussion.

ZDF-Sportschau, war ja Sanogo da und die Müller-Hohenstein hat ihn probeziehen lassen. Niederlande, Polen und Kroatien hat er gezogen. Also braucht sie sich nicht die Haare grün färben zu lassen. Wenn es so käme, wolle sie das machen. Aber zwei von drei Mannschaften hatte Sanogo richtig gezogen. Respekt.

Soprano schrieb am 04.12.2007 um 23:40:
--------------------------------------------------------------------------------
ich muss sagen das ich recht zufrieden bin mit der Auslosung. Auch Viertel und Halbfinale würden machbare Mannschaften sein aber bei einer EM gibt es natürlich keine leichten Gegner und man kann gegen jeden verlieren. Ein Los später und wir wären in der Todesgruppe C. Somit sparen wir uns das beste im Finale auf

Schade das wir in der Vorrunde nicht auf die Türkei treffen...

Johnny schrieb am 06.12.2007 um 11:48:
--------------------------------------------------------------------------------
Warum willste unbedingt gegen die Türken spielen?
Vie witziger ist doch gerade das Spiel Schweiz gegen Türkei... aber diesmal in der Schweiz!
Wobei ich glaube, dass die Türkei überall in der Welt Heimspiel hat
Wird auf jeden Fall eine Klasse EM werden, da bin ich sicher.

Kjeldor schrieb am 06.12.2007 um 17:59:
--------------------------------------------------------------------------------
Ich denke auch, das es hätte schlimmer kommen können, aber die Kroaten darf man auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen, nach der Quali die sie gespielt haben sind sie für mich sogar ein undankbarer Gegner als es Frankreich oder Holland gewesen wären, die mich nur sehr bedingt überzeugen konnten (und ich wäre auch alles andere als überrascht wenn die beiden die Gruppenphase nicht überstehen würden).

Kjeldor schrieb am 18.02.2008 um 22:03:
--------------------------------------------------------------------------------
Da es zur Zeit überall rumgeistert und anscheinend seit einiger Zeit das Lieblingsthema schlechthin ist, wollte ich auch mal meine Meinung zu unserem Luxusproblem 'Torhüterfrage im DFB' äußern:

Die ersten 3 (Lehmann, Hildebrand und Enke) überzeugen zur Zeit nicht so wirklich und Torhüter wie Rost und Wiese zeigen tolle Leistungen. Dazu kommen dann noch Neuer und vorallem der zur Zeit beste Torhüter der Bundesliga Adler (führt glaube ich in fast jeder Torhüterstatistik).

Einige Dinge sind relativ offentsichtlich:
- Eine andere Nummer 1 als Lehmann, Enke oder Hildebrand kann es bei der EM nicht geben, da allen anderen die Praxis im Nationalteam fehlt.
- Wiese und Rost sind meiner Meinung nach Torhüter die man nur als Nummer 1 einsetzten kann. Ansonsten bieten die beiden ein zu großes Konfliktpotential. Und das ist auch der Grund warum sie nicht berücksichtigt wurden bisher
- Lehmann wird nach der EM aufhören und sein Nachfolger wird dann gesucht

Meiner Meinung nach sollte der Nachfolger Lehmanns bereits als Ersatztorhüter zur EM mitfahren. Einfach schon allein aus dem Grund um den Kritikern nicht eine so große Angriffsfläche zu bieten, die es ja ohne Zweifel gäbe, würde Löw nach der EM plötzlich einen vollkommen neuen Torwart zur 1 erklären. Aus dem Grund scheiden für mich Rost und Wiese aus der Disskussion vollkommen aus.

Hildebrand und Enke halte ich für gute bis sehr gute Torhüter aber Weltklasse werden beide meiner Meinung nach nie erreichen. Von daher wäre es mir am liebsten wenn wir zur WM 2010 mit Adler, Neuer oder Rensing als Nummer 1 reißen (von mir aus auch sehr gern mit allen dreien im Kader), da denke ich mindestens einer der 3 das Potential zum Welttorhüter hat.
Da Rensing allerdings erst nächste Saison Nummer 1 bei den Bayern wird ist er eben so schnell wieder raus aus der Disskussion wie er von mir mal kurz rein geworfen wurde.

Adler macht seit dem er in Leverkusen im Kasten steht konstant einen super Eindruck. Was man von Neuer nicht behaupten kann, der hatte die Saison schon einige Hänger.

Damit komm ich zum Schluss, das Adler mit zur EM fahren sollte, um danach relativ reibungslos die Nummer 1 beim DFB werden zu können.
Bleibt nur noch die Frage wer dafür daheim bleibt, aber da leg ich mich jetzt auch mal fest: Enke spielt die bessere Saison als Hildebrand, von daher würde ich Hildebrand in Spanien lassen und mit Lehmann als 1, Enke als 2 und Adler als 3 fahren.

Dann hat man noch die Option auf Enke zu gehen falls sich Lehmann verletzt aber kann nach der EM schön sauber zu Adler übergehen ohne das es all zu große Aufschreie geben dürfte.

Johnny schrieb am 19.02.2008 um 16:58:
--------------------------------------------------------------------------------
@ Kjeldor... da ist nix mehr zuzufügen
Genau dieser Meinung bin ich nämlich auch.
Adler sollte auf jeden Fall mit zur EM!
Enke oder Hildebrand werden nie die "Nummer Eins" der Nationalmannschaft werden. Dafür sind die nicht "schillernd" oder " polarisierend " genug!
Ich will fast sagen die sind zu brav!
Von einem deutschen Torhüter erwartet man doch fast schon ausergewöhnliches ( siehe Kahn, Lehmann, Stein,...). Alle hatten Ecken und Kanten, oder sonst irgend etwas besonderes. Und das sieht man bei Enke oder Hildebrand nicht.
Bei Adler oder Neuer ist es aber wieder etwas besonderes: Es sind richtige "Jungstars" über die man in den Zeitungen viel berichten würde. Aber Enke interessiert da glaub ich "Keine Sau" ( Entschuldigt den Kraftausdruck )

Kezboard schrieb am 27.03.2008 um 08:22:
--------------------------------------------------------------------------------
Juhu, verdienter Sieg gegen eine am Ende schwache schweizerische Mannschaft
Ich denke mal, mit dieser Einstellung sollten wir bei der EM mehr als nur einen Blumentopf gewinnen. Nach den gestrigen Vorstellungen von Österreich (3:0 Führung in 3:4 Niederlage verwandelt ?!) und Polen (zuhause 0:3 verloren) machen mir nur noch die Kroaten etwas Bedenken in unserer Gruppe.

Aber wie heißt es so schön: Deutschland ist eine Turniermannschaft

Kjeldor schrieb am 27.03.2008 um 08:40:
--------------------------------------------------------------------------------
Da kann man aber auch mal sehen wie relativ sauber wir uns gegen Österreich aus der Affäre gezogen haben. Die haben jetzt gegen die Niederlande genau das selbe wie gegen uns gemacht: 60 Minuten Vollgas geben und dann am Ende hoffen das die letzten 30 Minuten irgendwie überstanden werden können. Da sieht halt jede Mannschaft schlecht gegen aus, wenn der Gegner alle Energie die er besitzt so gebündelt raushaut wie die Österreicher. Das sie sich dann am Ende 3 Stück fangen weil sie kaum mehr stehen können ist da fast zwingend logisch.

Naja da weiß man jetzt auf was man sich bei der EM einstellen muss. Und solange die Österreicher nicht den Heiligen Quell der Ausdauer finden der sie diese Art von Spiel 90 Minuten durchstehen lässt, werden wir die auch bei der EM besiegen können.

Die Polen scheinen ja auch vollkommen von der Rolle zu sein. Hoffentlich kann Löw unsere Elf so einstellen, das sie die Polen nicht unterschätzen.

Und naja die Kroaten...
Sind mit Sicherheit stärker als man auf den ersten Blick vermuten würde, aber eine Übermannschaft sind die auch nicht, nur weil sie England in der Quali rausgeworfen haben. Nur zur Erinnerung wir haben mit einer kompletten Ersatzmannschaft auch in Wembley gewonnen

Kjeldor schrieb am 16.05.2008 um 15:10:
--------------------------------------------------------------------------------
Der Vorläufige EM-Kader steht fest. Allerdings nomminierte Löw vorerst 26 Spieler, diese müssen vor der Meldefrist am 28.5. noch auf 23 reduziert werden.

Das vorläufige Aufgebot:
Tor: Jens Lehmann, Robert Enke, Rene Adler

Abwehr: Christoph Metzelder, Per Mertesacker, Clemens Fritz, Philipp Lahm, Marcell Jansen, Arne Friedrich, Heiko Westermann

Mittelfeld: Michael Ballack, Thomas Hitzlsperger, Simon Rolfes, Torsten Frings, Tim Borowski, Bastian Schweinsteiger, Piotr Trochowski, Jermaine Jones, David Odonkor, Marko Marin

Angriff: Miroslav Klose, Lukas Podolski, Mario Gomez, Kevin Kuranyi, Oliver Neuville, Patrick Helmes

3 dieser 26 Spieler fahren am Ende nicht mit zur EM. Mich würde es doch sehr wundern wenn diese 3 Spieler nicht aus Odonkor, Marin, Neuville und Helmes gewählt werden würden. Ein bisschen Schade finde ich das Stefan Kießling nicht nomminiert wurde, der ja eigentlich sowohl im UEFA-Cup als auch in der Bundesliga eine gute Saison gespielt hatte.
Hingegen freut mich umso mehr, das der DFB-Trainerstab meine Meinung anscheinend teilt und Adler anstelle von Hildebrand nommiert wurde.

xell schrieb am 01.06.2008 um 10:39:
--------------------------------------------------------------------------------
So kurz vor dem EM gibt es viel Licht und Schatten:

Sturm: Wenn Klose und Gomez Normalform haben, ein Supersturm.

Mittelfeld: In meinen Augen mit Podolski, Ballack, Frings und Schweinsteiger/Fritz erstklassig besetzt. Bei defensiverer Ausrichtung halt Fritz und Schweinsteiger und ohne Podolski.

Abwehr: Metzelder ist eine große Unsicherheit. Wenn der in Form kommt, dann vertraue ich der Viererkette - ansonsten könnte das böse enden. Mertesacker, Jansen und Lahm sind alle recht ordentlich. Jansen hat überragend gespielt. Kann Lahm das Gleiche leisten, dann ist es auch eine spielstarke Abwehr.

Tor: Was soll man sagen? Es ist nun zu spät, um etwas zu ändern. Augen zu, Daumen drücken und hoffen, dass Lehmann es doch noch einmal packt.

PS: Zum deutschen Losglück: Bei der WM spielte Deutschland gegen Schweden und dann Argentinien. Die Italiener trafen auf Australien und hatten dann das Freilos Ukraine. Ich bin bis heute überzeugt, dass die beiden Tore in der 120en Minute aufgrund der größeren Belastung der deutschen im Spiel gegen Argentinien gefallen sind (die Italiener hatten ja dagegen nur eine 90 Minuten lange, leichte Regenerationseinheit gegen die Ukraine).
Wenn man mich fragt, ist Losglück was anderes.

[Dieser Beitrag wurde am 01.06.2008 - 10:41 von xell aktualisiert]

Lusankya schrieb am 04.06.2008 um 08:58:
--------------------------------------------------------------------------------
Diese Euro hatten wir Losglück, aber wann hatten wir das jemals zuvor? Euro 96? 2000? 2004? Garantiert nicht, bleiben als nur die Weltmeisterschaften, auf die ich jetzt mal einen Blick werfen will.

2006:



* Topf 1: Deutschland (Ausrichter), Brasilien (Titelverteidiger), Italien, Spanien, Argentinien, Frankreich, England, Mexiko

* Topf 2: Elfenbeinküste, Angola, Ghana, Togo, Tunesien, Paraguay, Ecuador, Australien

* Topf 3: Schweiz, Tschechien, Ukraine, Niederlande, Kroatien, Schweden, Portugal, Polen

* Spezialtopf: Serbien und Montenegro

* Topf 4: Südkorea, Japan, Iran, Saudi-Arabien, USA, Trinidad und Tobago, Costa Rica






Topf 2 und 4 sind nur bessere Aufbaugegner, da gibt es keine besonders schweren Mannschaften. Was die Gruppe schwer macht ist Topf 3, da allerdings zwei Mannschaften die nächste Runde erreichen ist das auch nicht so wild. Man hat eine 50% Chance nicht den Oberkracher aus Topf 3 zu kriegen, außerdem haben sich anschließend noch Kroatien und Tschechien als Flops rausgestellt. Insgesamt waren ca. 3 andere Gruppen ähnlich "anspruchsvoll" wie unsere zwei weitere haben sich dann als nicht so schwer wie ursprünglich angenommen herausgestellt (Italiens und Brasiliens Gruppe). Also wo ist das Glück in eine der 6 von 8 machbaren Gruppen reinzukommen zumal die 7. Gruppe mit Portugal auch nicht so wild gewesen wäre, nur dass wir eventuell nur Zweiter geworden wären?
=> Das normale Los eines Topf 1 Teams.


2002:

Setzliste
Wenn Italien in seiner Gruppe nicht Erster wird und Portugal gar rausfliegt ist das natürlich glücklich für uns, aber wo ist da LOSglück? Der erste aus Gruppe G und der Zweite aus Gruppe D hätte durch das LOS eine richtig starke Mannschaft sein können. Paraguay im Achtelfinale ist auch normal, da schließlich wir als Gruppenerster den Gruppenzweiten bekommen! Ergo kein Losglück bei den Ko-Spielen (wie auch?)

Die Lostöpfe waren etwas kaputt, da Japan und Korea im ersten Topf waren, das führt zu so einem großen "Europatopf". Auf jeden Fall kann Deutschland aus diesem Topf nur 1 Gegner kriegen. Außer Kroatien, Portugal und England fällt da niemand besonders auf, zumal Portugal auch noch bös enttäuscht hat. => 8/11 Chance auf einen machbaren Gegner.

Pot C 2/5 Chance nen leichten Gegner zu kriegen, die anderen sind auch nicht so wild.

Pot D: Kamerun gehört eher zu den besseren 4 Mannschaften aus diesem Topf als zu den schlechteren 4, ansonsten ist da auch kein Kracher drin.

=> Standardgruppe für ein Topf 1 Team. Überhaupt gab es nur 2 Gruppen, die schwer waren. Also hätten wir schon Pech haben müssen, um in so einer zu landen.


1998:

Hier hab ich leider die Setzliste nicht gefunden, aber es dürfen wohl wieder nicht mehr als zwei europäische Teams pro Gruppe sein. Dank Frankreich war Topf 1 übrigens Top besetzt.

Folgende Europäische Gegner hätten wir ziehen können: Schottland, Norwegen, Österreich, Dänemark, Bulgarien, Belgien, Jugoslawien, Rumänien, Kroatien. Alles machbar, nur Kroatien wäre ein hartes Los gewesen. Jugoslawien war kein schlechter Gegner. Ich rede hier nicht von Pech, aber Glück war das wohl nicht.

Wie in den anderen Turnieren sind die beiden restlichen Töpfe eher Zugabe. Die genaue Aufteilung weiß ich leider nicht, aber Iran und USA waren sicherlich nicht die schlechtesten Gegner aus den Töpfen, wobei das auch eigentlich kaum eine Rolle spielt.

98 hat die ausgeglichensten Gruppen gehabt, da Topf 1 mit den wirklich 8 besten Mannschaften bestückt war. Gruppe D war etwas schwerer, aber Deutschland hatte ne 7/8 Wahrscheinlichkeit eine machbare Gruppe zu erwischen. Es wäre also PECH gewesen in Gruppe D zu landen.


Vergleich nochmal EM 2008 dazu:

Topf 1: 25% Glück (Österreich) 50% Normal (Schweiz, Griechenland) 25% Pech (Niederlande) => Glück gehabt

Topf 2: Kroatien, Italien, Tschechien, Schweden
25% Pech
75% Normal (wobei Schweden da eher schwächer ist)
=> normales Los gezogen, was auch die größte Wahrscheinlichkeit hatte

Topf 4: Polen, Frankreich, Türkei, Russland
25% Pech (Frankreich)
75% Normal
=> normales Los gezogen

Bis auf Topf 1 haben wir immer die höchste Wahrscheinlichkeit bekommen, was insg. zur leichtesten Gruppe führte.
Das wahnsinnige Glück ist hier dieser dumme Turnierplan! Die beiden Hälften zu separieren + diese schlechten Lostöpfe führt ja zwangsläufig zu sowas. Da war viel Losglück dabei.

[Dieser Beitrag wurde am 04.06.2008 - 08:58 von Lusankya aktualisiert]

Kjeldor schrieb am 04.06.2008 um 11:29:
--------------------------------------------------------------------------------
Sehr schön

Endlich mal einer der sich die Mühe macht mit diesem Mythos des andauernd mit Losglück bedachten Deutschlands aufzuräumen

Und die Hammergruppe die es jetzt bei der EM gibt kommt wirklich nur durch dieses verkorkste Topfsystem zustande + einer seltenen Konstelation das auch aus 3 Töpfen der jeweils stärkste Vertreter gezogen wurde.

Zumal ich unsere Gruppe als das undankbarste sehe was man überhaupt bekommen kann. Jedes Spiel das Deutschland nicht gewinnt wird als Skandal in den Medien dann breitgetreten bestimmt und das obwohl wir trotz alle es mit 2 Gruppensiegern der Quali zu tun haben.
Das die Polen zuletzt nicht so gut in Form waren ist aber keine Sache des Losglücks sondern halt einfach Gegebenheit. Wie auch immer die Kroaten sind verdammt stark, die haben ihr Gruppe absolut dominiert (viel mehr als wir) und dann kommt dazu auch noch der Gastgeber Österreich, auf dem ersten Blick ein leichter Gegner von der Reputation her, allerdings ist bei noch keiner EM oder WM der Gastgeber bereits in Runde 1 ausgeschieden

[Dieser Beitrag wurde am 04.06.2008 - 11:30 von Kjeldor aktualisiert]

Lusankya schrieb am 04.06.2008 um 12:52:
--------------------------------------------------------------------------------
Doch, Belgien hat es 2000 bereits in der Vorrunde erwischt. Ich denke mit Österreich wird es ähnlich sein.

Kjeldor schrieb am 04.06.2008 um 15:26:
--------------------------------------------------------------------------------
Upps da hab ich dann wohl einfach mal so ne WM Statistik genommen und die auch auf die EM angewand.

Man verzeihe mir das

<Werder> schrieb am 04.06.2008 um 22:54:
--------------------------------------------------------------------------------
Nochmal was zum "Losglück":

2008 hat Deutschland die schlechtesten Mannschaften aus allen Töpfen zugelost bekommen.
Auf eine große Fussballnation kann man frühestens im Finale treffen, davor ist die Herausforderung maximal Portugal. Das soll kein Losglück sein?

2006 wurde schon aus dem einzig spannenden Topf mit Polen die größten Stümper gezogen. Zudem konnte man Mannschaften wie Elfenbeinküste oder Japan ausweichen und locker ins Viertelfinale durchjoggen. Wieder kein Losglück?

2004 in meinen Augen klares Lospech und prompt raus mit einem knappen Unentschieden gegen die Übermannschaft aus Lettland und der Niederlage gegen das B-Team der Tschechen. Hätte da Losglück geholfen?

2002 gab es nach dem Überstehen der "Todesgruppe" mit Saudi-Arbabien, Irland und Kamerun keinen stärkeren Gegner mehr bis zum Finale! Jetzt vielleicht Losglück?

Vielleicht mal ein paar Rumänen zum Thema befragen.

Lusankya schrieb am 05.06.2008 um 11:16:
--------------------------------------------------------------------------------
schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Nochmal was zum "Losglück":

2008 hat Deutschland die schlechtesten Mannschaften aus allen Töpfen zugelost bekommen.

Das ist nicht wahr oder ist Kroatien schlechter als Schweden oder Tschechien? Und Polen schlechter als Türkei oder Russland einzustufen zeugt von ganz schöner Ignoranz.


schrieb
--------------------------------------------------------------------------------

Auf eine große Fussballnation kann man frühestens im Finale treffen, davor ist die Herausforderung maximal Portugal. Das soll kein Losglück sein?

Ich hab doch geschrieben, dass wir Losglück hatten? Dass wir nicht auf die Giganten treffen können liegt am Turnierplan wie schon erläutert, liest du überhaupt was ich schreibe? Aber Portugal, Tschechien oder Kroatien als keine Herausforderungen zu beschreiben grenzt schon an Arroganz! Bei einer EM ist jede Mannschaft eine Herausforderung (im Falle Österreichs lasse ich noch mit mir reden ). Übrigens habe ich auch mit Zahlen belegt, dass wir nur in einem einzigen Lostopf Glück hatten. Aus den anderen Töpfen haben wir jeweils die höchste Wahrscheinlichkeit erwischt! Natürlich kann man streiten ob Polen so gut wie Russland oder die Türkei ist oder ob Kroatien so gut wie Schweden udn TScheschien, aber die EM Qualifikation bescheinigt ihnen eine gute Leistung und den Gewinn ihrer Gruppe!


schrieb
--------------------------------------------------------------------------------

2006 wurde schon aus dem einzig spannenden Topf mit Polen die größten Stümper gezogen. Zudem konnte man Mannschaften wie Elfenbeinküste oder Japan ausweichen und locker ins Viertelfinale durchjoggen. Wieder kein Losglück?


Achja das große Japan und die überzeugenden "Elfenbeinküstler" Wo ist da der große Unterschied in Topf 2 zwischen den Mannschaften? Und statt Polen hätten wir auch Ukraine oder die Schweiz bekommen können. Und das ins Viertelfinale durchjoggen ist ja wohl ne Frechheit, schließlich ist es unser Recht als Gruppenerster den -zweiten einer anderen Gruppe zu bekommen. Wieviele unglaublich schwere Gruppenzweite gab es bitteschön?
Zähle mir bitte die schweren Gruppen auf in die Deutschland hätte kommen können, sind nicht viele, oder? Also hätte man wieder Pech haben müssen.


schrieb
--------------------------------------------------------------------------------

2004 in meinen Augen klares Lospech und prompt raus mit einem knappen Unentschieden gegen die Übermannschaft aus Lettland und der Niederlage gegen das B-Team der Tschechen. Hätte da Losglück geholfen?

Keine Ahnung, was juckt mich das? Man hätte die Gruppe sicherlich schaffen können, da war aber Pech und Unvermögen dabei.

schrieb
--------------------------------------------------------------------------------

2002 gab es nach dem Überstehen der "Todesgruppe" mit Saudi-Arbabien, Irland und Kamerun keinen stärkeren Gegner mehr bis zum Finale! Jetzt vielleicht Losglück?


Nochmal, erläutere mir bitte was das schlechte Abschneiden von Portugal, Italien und Spanien mit Losglück zu tun hat? Außerdem habe ich doch klar erläutert wieso wir eine Riesenwahrscheinlichkeit hatten eine nicht allzuschwere Gruppe zu bekommen. Hast du dir die Lostöpfe nicht angeschaut?
In welche Todesgruppe hätten wir denn kommen können? Meinst du vielleicht Gruppe F mit Argentinien, England, Schweden und Nigeria? Huch, geht ja gar nicht, da man Deutschland nicht zwei europäische Mannschaften zulosen kann! Also so wie Gruppe G? In der Tat recht schwer, aber erstens hat Kroatien enttäuscht und zweitens hätte man dafür schon ganz schön PECH haben müssen.


Sorry, wenn du keine Begründungen bringst, sind deine Behauptungen nur lästiges Gepose ohne Sinn und Verstand. Bring FAKTEN, die meine Thesen widerlegen. Ich habe mir schließlich auch die Mühe gemacht, meine Behauptungen zu unterstützen und euch die Lostöpfe und andere Regularien zur Auslosung gezeigt.

<Werder> schrieb am 05.06.2008 um 14:51:
--------------------------------------------------------------------------------
Lusankya schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Sorry, wenn du keine Begründungen bringst, sind deine Behauptungen nur lästiges Gepose ohne Sinn und Verstand. Bring FAKTEN, die meine Thesen widerlegen. Ich habe mir schließlich auch die Mühe gemacht, meine Behauptungen zu unterstützen und euch die Lostöpfe und andere Regularien zur Auslosung gezeigt.



Tjaaa, also ich hab meine Aussagen schon begründet. Wir haben wohl unterschiedliche Vorstellungen zum Begriff "Losglück". Denke mal wir können uns zu mindest darauf einigen, dass Deutschland nicht gerade "Lospech" hatte.

Zum Thema Ignoranz und Arroganz kann ich nur sagen, dass Deutschland zu den stärksten Mannschaften des Turniers gehört. Das ganze "Es gibt keine leichten Gegner mehr"-Gerede ist zwar sehr diplomatisch, hat jedoch nichts mit Fakten zu tun.

Gruß

Kjeldor schrieb am 05.06.2008 um 20:01:
--------------------------------------------------------------------------------
Lusankya ich würde dich wirklich bitten mit Ausdrücken wie Ignoranz und Arroganz sparsam und vorsichtig umzugehen.

schrieb
--------------------------------------------------------------------------------

Das ganze "Es gibt keine leichten Gegner mehr"-Gerede ist zwar sehr diplomatisch, hat jedoch nichts mit Fakten zu tun.


Naja es ist schon Fakt das die Leistungsdichte im Profifussball ungeheuer zugenommen hat in den letzten Jahren. Klar kann sich Deutschland berechtigte Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden im Turnier machen, weil wir einfach in den letzten Jahren auch wirklich guten Fussball gezeigt haben. Aber wir sollten alle auch Respekt davor haben, das sich Polen als Gruppensieger für die EM qualifiziert hat, das haben wir nämlich nicht geschafft. Also können sie gar nicht so schwach sein wie man vielleicht nach WM06 den Eindruck gewinnen hätte können.

Bebbi1893 schrieb am 05.06.2008 um 21:14:
--------------------------------------------------------------------------------
die sprichwörtliche " Turnier - Mannschaft Deutschland " gibt es nicht mehr so ausgeprägt wie früher, da die sogenannten " Kleinen " auch dazu gelernt haben !
Leo Beenhakker als Coach von Polen, das konnte man sich vor Jahren noch nicht vorstellen !
auch andere Trainer aus Top - Ligen wagten sich in die " Provinz " und trugen zur Entwicklung der entsprechenden Vereinen und National - Mannschaften bei !
im Laufe der EM werden sich noch einige die Augen reiben, weil eben Alles ein gutes Stück näher zusammen gerückt ist !
also meine ich, es werden grundsätzlich keine " Stümper " am Werk sein, aber es wird wahrscheinlich die eine oder andere Enttäuschung geben oder sogar richtige Abstürze !


<Werder> schrieb am 06.06.2008 um 09:36:
--------------------------------------------------------------------------------
Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Naja es ist schon Fakt das die Leistungsdichte im Profifussball ungeheuer zugenommen hat in den letzten Jahren. Klar kann sich Deutschland berechtigte Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden im Turnier machen, weil wir einfach in den letzten Jahren auch wirklich guten Fussball gezeigt haben. Aber wir sollten alle auch Respekt davor haben, das sich Polen als Gruppensieger für die EM qualifiziert hat, das haben wir nämlich nicht geschafft. Also können sie gar nicht so schwach sein wie man vielleicht nach WM06 den Eindruck gewinnen hätte können.



Ok, die Leistungsdichte hat zugenommen und die Unterschiede sind längst nichts mehr so groß wie beispielsweise im Frauenfußball. Fakt ist jedoch auch, dass es weiterhin die "Kleinen" und die "Großen" gibt - und Deutschland gehört nunmal im Gegensatz zu Polen fußballersich zur letzteren Gruppe. Das heißt ja nicht, dass Polen nicht stärker als z.B. San Marino ist oder gegen Deutschland nicht gewinnen kann, die Mannschaft ist schlicht qualitativ schlechter als die deutsche. Das kann man ganz leicht an den Vereinen erkennen, in denen die Spieler unter Vertrag stehen oder etwa über diverse Tabellen zu Marktwerten. Vor diesem Hintegrund gibt es halt schon noch die "leichten" Gegner.
Qualifikations- oder Freundschaftsspiele der Nationalmannschaften sind zudem meist kein guter Indikatoren für die Leistungsfähigkeit der Teams.
Ich spiele halt weiterhin lieber gegen den Gruppensieger Polen, als gegen den Gruppenzweiten Frankreich.

Lusankya schrieb am 06.06.2008 um 13:23:
--------------------------------------------------------------------------------
Über zwei Gruppen hinweg zu vergleichen ist auch unsinnig. Wichtiger ist eher die Tatsache, dass Polen Gruppensieger vor Portugal geworden ist und 4 Punkte gegen sie geholt hat.

<Werder> schrieb am 06.06.2008 um 19:30:
--------------------------------------------------------------------------------
Lusankya schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Über zwei Gruppen hinweg zu vergleichen ist auch unsinnig. Wichtiger ist eher die Tatsache, dass Polen Gruppensieger vor Portugal geworden ist und 4 Punkte gegen sie geholt hat.



Du glaubst also, dass Polen stärker als Portugal ist?
Ich hoffe, du hast das nicht bei deinen Losglücküberlegungen berücksichtigt.

Lusankya schrieb am 09.06.2008 um 03:20:
--------------------------------------------------------------------------------
Nö hab ich nicht, schließlich habe ich auch nie behauptet wir hätten 2008 kein Glück gehabt.
Außerdem waren sie gar nicht im gleichen Topf, was nützt da ein Vergleich? Ich habe nur Polen mit Russland, Türkei und Frankreich verglichen.
Interessanterweise bist du nie auf die Topfanalysen eingegangen, obwohl sie maßgeblich für die Auslosung verantwortlich sind.

[Dieser Beitrag wurde am 09.06.2008 - 03:23 von Lusankya aktualisiert]

Kjeldor schrieb am 09.06.2008 um 06:06:
--------------------------------------------------------------------------------
Unabhänging von Losglück oder auch nicht haben wir gestern einen sehr schönen Sieg gegen Polen landen können.

Dabei gab es fast nur Licht und kaum Schatten:
- die Sorgenkinder Lehmann und Metzelder haben gestern eine ordentlich Leistung gebracht.
- Frings scheint defensiv auch gut in Form zu sein
- Ballack hat vorallem in der ersten Halbzeit mit vielen tollen, klugen Pässen zu überzeugen gewusst. Zweite Halbzeit dann mehr der Abwehrstabilisator
- Klose und vorallem Gomez waren beide sehr wendig, present und Torgefährlich; zudem auch als Passgeber beide überzeugten (siehe 1:0)
- und Man-of-the-Match Podolski mit toller Form im linken Mittelfeld und überragender Schusstechnik im Sturm

Alles in allem ein gelungener Turnierstart, die Junges scheinen fit zu sein. Zwar war das gestern noch nicht die Leistung die auch gegen die ganz Großen zum bestehen reicht, aber unsere Ansprüche auf Platz 1 in Gruppe B haben wir untermauert

xell schrieb am 09.06.2008 um 15:49:
--------------------------------------------------------------------------------
Ich halte nicht viel von den Losglücküberlegungen.

Wenn Kroatien England hinter sich lassen konnte, sind sie für mich eine gefährliche Mannschaft. Und wenn Polen Portugal hinter sich gelassen hat, dann sind die es ebenfalls.

Was nützt mir die Tatsache, dass Portugal und England die besseren Einzelspieler haben, wenn am Ende des Tages die andere Mannschaft die stärkere war? Man sollte die aktuele Form er Mannschaften betrachten und nicht ihre glanzvollen Namen.

Oder denkt jemand im Ernst, Portugal und England haben die EM-Quali nicht ernst genommen uns sind deshalb gescheitert bzw. zweiter geworden?

Zum Spiel gestern: Sehr ansprechend. Ich hoffe, dass die Mannschaft sich weiter in diesen Rythmus steigern und die Unsicherheiten in der Abwehr abstellen kann. Falls das bis zur KO-Phase gelingt, ist die Mannschaft auf einem sehr guten Weg.

PS: Heute Abend sehen wir ja schon einmal, wer von den großen Favoriten in der Todesgruppe wirklich den Nachweis seiner Klasse bringen wird. Ich vermute, dass nicht alle den hohen Ansprüchen gerecht werden.

Mein Tipp: Italien wird die Gruppe gewinnen, Rumänien wird sensationell zweiter, weil sie wieder einmal die Holänder schlagen können. Frankreich spielt drei Mal unentschieden und scheidet als dritter aus. Und Holland holt nur einen einzigen Punkt (gegen Frankreich).

1 Italien 7 Punkte
2 Rumänien 4 Punkte
3 Frankreich 3 Punkte
4 Holland 1 Punkt

<Bla> schrieb am 09.06.2008 um 22:45:
--------------------------------------------------------------------------------
Italien und Frankreich haben heut ja mal echt enttäuscht. Ich hoffe auch, dass Rumänien weiter kommt. Würde denen das so gönnen bei der Gruppe. Welt- und Vizeweltmeister können ruhig rausfliegen

Kjeldor schrieb am 10.06.2008 um 09:57:
--------------------------------------------------------------------------------
Also bisher hat denke ich in jeder Gruppe genau ein Team zu überzeugen gewusst: Gruppe A Portugal, Gruppe B Deutschland und Gruppe C Holland. Bin mal gespannt wer es in Gruppe D wird - Spanien vielleicht.
Wären dann ja auch denkbare Halbfinalkonstelationen.

<Werder> schrieb am 11.06.2008 um 12:49:
--------------------------------------------------------------------------------
Mann waren die Polen stark, viiieeel besser als die Portugiesen... Kroatien: Übermannschaft, das wird echt schwer für Deutschland

<Fockel> schrieb am 11.06.2008 um 20:39:
--------------------------------------------------------------------------------
Wie Polen war stark und besser als Portugal? Tschechien hat grad gespielt net Polen und ansonsten kannste das doch garnet vergleichen über die Gruppen hinweg.

Und Kroatien....Ich weiss net recht. Gegen Österreich haben sie alles andere als überzeugt. Da war bei Kroatien keine Energie und keine Leidenschaft drin. Wie kann man nur versuchen gegen Österreich nen 1:0 über die Zeit zu retten? Das wär fast schief gegangen. Hatte Kroatien denn im ganzen Spiel überhaupt eine wirklich gute Torchance? Kann mich an nix erinnern.
Also ich weiss nicht. Nach dem Spiel hab ich die Angst vor Kroatien verlohren. Wenn die sich nicht um 100% steigern und Leidenschaft und Wille zeigen (was gegen Österreich nicht sichtbar war meiner Meinung nach!) dann werden sie keine Chance haben!

Altes Forum

Re: Deutschland

Beitrag von Altes Forum » Do 8. Okt 2009, 17:38

Kjeldor schrieb am 13.06.2008 um 14:34:
--------------------------------------------------------------------------------
Eigentlich hatte ich gehofft das Kroatien nach dem was sie gegen Österreich gezeigt hatten außer Form ist, aber da haben sie anscheinend gepokert und geblufft.
War ja nicht nur so das wir schlecht gespielt haben, sondern die haben uns ja ein ums andere mal schwindlig gespielt.

Tja damit ist der Gruppensieg bereits vergeben wegen dieser dummen "Direkter-Vergleich-Regel". Aber ist schon Ok so ansonsten könnten sich ja Konstelationen ergeben wo am Ende 2 Mannschaften per Fernduell Schützenfeste abhalten müssten und das will ja wirklich keiner sehen

Nichts desto Trotz Kroatien war der für mich erwartet schwere Gegner, und wird seinen Weg bis ins Halbfinale machen, wo sie dann auf den Sieger des Viertelfinals zwischen Portugal und Deutschland/Österreich treffen.

Einige Worte zu Einzelleistungen /-schicksalen will ich aber noch loswerden:
- David Odonkor hat hoffentlich sein letztes Spiel in der Nationalelf bestritten. Schon seltsam genug das er nach dieser Saison überhaupt nominiert wurde, aber was er Gestern gezeigt hat war ja praktisch ein Schlag ins Gesicht seines Förderers Löw.
- Marcel Jansen hatte Gestern einen Rabenschwarzen Tag, aber vielleicht wäre ihm das Leben auch etwas leichter gemacht worden wenn
- Lukas Podolski auch mal etwas nach hinten gearbeitet hätte. Treffen tut er ja zur Zeit mit atemberaubenden Sicherheit. Von daher Poldi lieber in den Sturm für
- Miroslav Klose der im Moment wahrscheinlich so schlecht in Form ist wie noch nie in seinem Leben.

Wenn es rein nach Leistung ginge müssten Ballack und Frings nach dem gestrigen Spiel eigentlich auch ihren Platz räumen aber sie sind einfach als Charaktere viel zu wichtig.
Einer der für mich besten am gestrigen Abend muss jetzt erstmal ein Spiel aussetzen: Bastian Schweinsteiger.
Die Aktion war natürlich dumm und in Konsequenz auch Rotwürdig, da sowas tatsächlich nichts auf dem Platz zu suchen hat. Allerdings würde ich doch die Schiedsrichter endlich mal bitten das solche übertrieben und lächerlichen Schauspieleinlagen wie von dem geschubsten Kroaten auch als Unsportlichkeit geahndet werden, denn sowas hat auch nichts auf dem Platz zu suchen!

Kjeldor schrieb am 01.07.2008 um 11:45:
--------------------------------------------------------------------------------
Puh das EM-Finale ist jetzt erstmal einigermaßen verdaut.
Leider bleibt nach wie vor die Erkenntniss das der Sieg der Spanier am Sonntag mehr als nur verdient war.
Die ersten 10 Minuten sind wir eigentlich genau so gestartet wie wir das gesamte Spiel über hätten auftreten müssen.
Für so ein Spiel wäre auch ein Spieler wie J. Jones sehr viel Wert gewesen, ich denke den Spaniern hätte man nur mit Dauerlaufen und Pressing beikommen können.

Die Hoffnung auf den Titel in Südafrika muss man nach dem Finale aber zum Glück auch nicht gleich aufgeben. Dafür waren zu viele Spieler einfach auch zu weit weg von ihrer möglichen Idealform (die man dann eben für einen großen Titel braucht) entfernt.
Veränderungen muss und wird es wahrscheinlich nicht viele geben.
Jens Lehmann(38), Oliver Neuville(35) und Bernd Schneider(34) werden in Südafrika nicht mehr dabei sein, dazu sind sie einfach zu Alt und die Alternativen auf diesen Positionen (mittlerweile) zu gut.
Im Tor wird sich Robert Enke erstmal am Anfang noch der Übermacht der "jungen Wilden" (Adler, Neuer und Rensing) versuchen entgegen zu setzten, aber wahrscheinlich wird er diesen Kampf recht schnell verlieren wenn nicht bereits zu Saisonbeginn absolute weltklasse Leistungen von ihm zu sehen sein werden.
Im Sturm war Neuville ja ohnehin nur die Nummer 5, ich denke man kann ihn ohne Qualitätsverlust durch Kießling oder jemand anderen ersetzen.
Die Position von Bernd Schneider könnten mehrere Akteure übernehmen. Aber die Mittelfeldkonstelation mit Podolski und Schweinsteiger war letzten Endes vielversprechender als zuerst anzunehmen war. Hinter ihnen gibt es aber auch noch vielseitige Spieler wie Fritz und Hitzelsperger. Nicht zu vergessen das zu Hause noch ein Marin, ein Kroos oder auch ein Jones auf ihre Chance warten.

Man wird also den 3 Oldies wahrscheinlich noch ein letztes Abschiedsspiel zusammen gewähren (entweder am 20.8. gegen Belgien oder bei einem Zusatztermin) und danach geht es um das Team für 2010.
Michael Ballack und Torsten Frings werden dann wahrscheinlich ihr letztes großes Turnier spielen, man darf also gespannt sein wie wir uns dort präsentieren werden.

Kjeldor schrieb am 13.10.2008 um 17:33:
--------------------------------------------------------------------------------
Also WM-Quali hat begonnen und das gar nicht mal so schlecht. Man ist Gruppenerster im Moment und hat das erste Spiel gegen Russland mit ein wenig Glück gewonnen.

Schweinsteiger ist dank gesteigerter Konstanz endlich eine echte Stütze und verdienter Stammspieler im DFB-Team geworden.

Die Abwehr hat immernoch den einen oder anderen Aussetzer dafür können wir immernoch gut Tore schießen

Podolsky im Adlertrikot immer etwas besser als bei den Bayern.

Frings mal auf der Bank und erst kurz vor Schluss eingewechselt. Vielleicht eine cleverere Maßnahme als man zunächst denkt. Auf diese Weise könnte man durchaus die letzten Prozentpunkte an Leistung mal wieder aus Frings rauskitzeln die er seit der WM 06 nicht mehr erreicht hat.

Gegen Russland haben wir auch endlich die wahre Nummer 1 im DFB-Tor erlebt. Schade zwar das er Enke durch eine Verletzung verdrängt hat, aber unverdient ist es keineswegs. Ich denke Rene Adler wird noch eine lange und erfolgreiche Karriere vor sich haben. Das Auftreten, die Reflexe, die Strafraumbeherrschung, all das deutet schon darauf hin das er nicht nur ein ganz Großer werden kann sondern vielleicht sogar noch mehr.

Tja und dann gabs ja auch noch etwas Kindergarten: Kurany schleicht sich in der Halbzeitpause davon weil er die Situation emotional nicht mehr ertragen konnte und bekommt dafür wenn man mal etwas in den öffentlichen Kommentaren ließt sogar noch erstaunlich viel Zuspruch...
Meiner Meinung nach das lächerlichste was ich lange erlebt hab. Immer wenn er gute Leistungen im Verein gebracht hatte hatte er auch seine Einsatzzeiten beim DFB. Da dies allerdings viel zu selten der Fall war und ist muss er sich halt hinten anstellen.
Sein Rauswurf freut mich persönlich für Stefan Kießling der rein nach Leistung und Profesionalität den Platz im DFB-Team so wie so mehr verdient hat.

Morrandir schrieb am 30.03.2009 um 10:33:
--------------------------------------------------------------------------------
So, 4:0 gegen Lichtenstein. Pflichtaufgabe erfüllt.

Ich schreibe hier, um mal meinen Unmut gegenüber dem Leipziger Publikum zu äußern. Ich mein... wie kann man einen Mario Gomez derart auspfeifen, nur weil er in der Nationalmannschaft seit Monaten das Pech an den Stiefeln kleben hat? Es ist ja nicht so, dass er sich nicht reinhängt. Er kämpft, grätscht, läuft, spielt auch recht gut, nur trifft er eben das Tor nicht. Das ist echt unterste Schublade. Mal abgesehen davon, dass es Gomez kein Stück weiterbringt, sondern ihn noch mehr verunsichert - und in der Situation eines verletzten Klose mit dem Spiel in Wales vor Augen ist das schlicht und ergreifend dumm.

Und ich war auch erwas enttäuscht von Mitspielern und v.a. von Löw, dass sie diese Pfiffe der "Fans" nicht härter kritisiert haben.

[Dieser Beitrag wurde am 30.03.2009 - 10:34 von Morrandir aktualisiert]

Bebbi1893 schrieb am 30.03.2009 um 21:39:
--------------------------------------------------------------------------------
hab ein Interview gelesen, von einem " Spielbesucher " ( Fan ? , sicher nicht ! ), welcher verärgert und enttäuscht war.
er versteht nicht warum Gomez beim VfB trifft wie er will und im Nationalmannschaft - Trikot eben nicht ! soweit gut !
aber jetzt ! er habe schliesslich 25 Euro für das Tiket gezahlt und deshalb auch das Recht zu pfeifen !
meine auch, dass das keinem Spieler etwas bringt, in einer solchen Situation ausgepfiffen zu werden
und dann noch Hohngesänge zu hören " wir fahren ohne Gomez zur WM " !
pfui Teufel, was sind das für " Sportsfreunde " !!

( http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/ ... z-aus.html )

[Dieser Beitrag wurde am 30.03.2009 - 22:07 von Bebbi1893 aktualisiert]

positivdenker schrieb am 31.03.2009 um 02:26:
--------------------------------------------------------------------------------
Absolut vollste Zustimmung von meiner Seite,
das war unterste Schublade. Gomez ist ein richtig guter Stürmer und das hat er nicht verdient. Wie kann man als "Fan" nur seine eigene Mannschaft auspfeifen??? Ich verstehe das nicht! Wahrscheinlich bin ich auch deshalb Pauli Fan, da gibts sowas nicht und das ist gut so.
Gruß P.d.

Morrandir schrieb am 31.03.2009 um 12:54:
--------------------------------------------------------------------------------
Naja, ich denke, da kann man schon differenzieren.
Wenn man sieht, dass ich jemand (oder die ganze Mannschaft) nicht reinhängt und kämpft, dann kann man auch mal pfeiffen. Das kann ja dann sogar nützlich sein, weil es jene, die nur halb Gas geben, anstacheln kann.


positivdenker schrieb am 01.04.2009 um 02:32:
--------------------------------------------------------------------------------
Ich finde dass man mit Anfeuern dieses Ziel besser erreichen kann (wenn mir 40000 zujubeln obwohl ich den Ball nicht optimal getroffen habe würde mir das Mut und Vertrauen für den nächsten Versuch geben). Pfeifen ist mir einfach zu destruktiv.
Besonders fand ich es bei Gomez nicht gerechtfertigt. Er hat sich doch reingehängt.

Gruß P.d.


Morrandir schrieb am 01.04.2009 um 22:43:
--------------------------------------------------------------------------------
So gehört sich das. Gomez erarbeitet ein (nicht sein ) Tor, weil er kämpft, nachsetzt und grätscht. Freut mich.

gartencastro schrieb am 02.04.2009 um 12:05:
--------------------------------------------------------------------------------
Sie haben sich ja auch alle für Gomez gefreut. Das war sehr schön.

Aber, was hatten denn Ballack und Poldi, bei dessen Auswechselung. Lippenleser wollen was von "Arschloch" abgelesen haben. Oder hat er gesagt, geh' du man nach Köln, bei Chelsea würdest du nicht mal 2. Mannschaft spielen.


Kjeldor schrieb am 04.04.2009 um 09:24:
--------------------------------------------------------------------------------
2 mal Pflichtaufgabe erfüllt!
Das "Wie?" würde ich dabei nicht zu hoch bewerten in den vergangenen Jahren hat man zu genau dieser Zeit gerne auch mal das eine oder andere Spiel auf kathastrophale Weise verloren. Und angesichts dessen welch, auch für die 5-Jahreswertung, wichtige Aufgaben in den nächsten Tagen anstehen kann ich mit zwei zu Null Siegen gut leben.

Gomez auszupfeifen find ich auch unterste Schublade, der kämpft und rackert doch wenigstens und die Chancen vergibt er ja nicht weil er keinen Bock hat ein Tor für Nationalmanschaft zu schießen
Ich bin nach wie vor ein großer Fan von ihm, und die Fans die mit in Wales waren haben auch vorgemacht wie sich ein echter Fan verhält wenn ein Spieler eine schwere Phase hat! Jeder der in Leipzig gepfiffen hat sollte sich daran mal ein Beispiel nehmen!

zu Ballack vs. Poldi: Ballack ist wohl der Kragen geplatz weil Poldi zum wiederholten mal auf eine recht unmotivierte Art den Ball leichtfertig verloren hat. Also hat er Kraft er seines Amtes als Kapitän Poldi mal zurecht gewiesen. Was ich im übrigen auch gut finde, genau das hat immer jeder von ihm gefordert und es wird ja auch wohl kaum ein Spieler an die Seitenlinie rennen um sich während er so schlecht spielt ein Feedback vom Trainer zu holen
Wortlaut hin oder her, aber erstens hat ein Spieler wenn er vom Kapitän zurecht gewiesen wird das zu akzeptieren, vorallem wenn es auf dem Platz geschieht. Und zweitens geht so etwas wie eine Ohrfeige überhaupt nicht!

Soprano schrieb am 18.05.2009 um 18:35:
--------------------------------------------------------------------------------
Hiermit will ich unserer U17 zum Gewinn der Europameisterschaft gratulieren, super Leistung.

Nach dem Sieg unserer U19 letztes Jahr, ein weiterer Meilenstein der wunderbaren Nachwuchsarbeit, die in Deutschland seit ein paar Jahren gestartet ist. Nur weiter so!

Morrandir schrieb am 27.08.2009 um 12:45:
--------------------------------------------------------------------------------
Hrm... kann mir jemand erklären, warum Löw schon wieder Cacau mitnimmt und nicht Kießling?

airbag schrieb am 27.08.2009 um 16:53:
--------------------------------------------------------------------------------
Morrandir schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Hrm... kann mir jemand erklären, warum Löw schon wieder Cacau mitnimmt und nicht Kießling?



Ja, frag mal Gomez, der kann das ganz gut erklären

Schildi schrieb am 27.08.2009 um 23:54:
--------------------------------------------------------------------------------
Löw ist schnell beleidigt und seine Spielerwahl ist nicht immer nachzuvollziehen.
Siehe Wiese:
Beim letztem Spiel 2. Mann
dann Spiele in der Liga ohne Fehler
jetzt plötzlich 4, Mann

Vor paar Tagen sollte er noch Spielen von Anfang an.

Also Frag nicht was Löw denkt.

Pallas schrieb am 28.08.2009 um 01:44:
--------------------------------------------------------------------------------
ich versteh nicht, warum er nicht einfach 4 TW beruft. Angeblich sind doch alle im Rennen. Also wo ist das Problem mit allen 4 zu trainieren???

Und Cacau statt Kießling is lächerlich. Vor allem mit der Argumentation Adler soll in seinem Heimstadion spielen, aber Kießling der mal wieder ne Chance sowas von verdient hätte nicht?

Sehr seltsam.

Kjeldor schrieb am 02.09.2009 um 12:39:
--------------------------------------------------------------------------------
Was mir persönlich jetzt zuletzt doch recht sauer aufgestoßen hat ist Löws interpretation des Leistungsprinzips und die von "verdienten Spielern". Frings bekommt keinen verdienst Bonus und soll gefälligst Leistung zeigen, aber Poldi und Klose können auch mal mehrere Monate schlecht spielen (im Fall Podolski sogar 3 Jahre!) ohne ihre Position zu verlieren. Und das obwohl man einen zur Zeit Top erfolgreichen und mannschaftsdienlichen Stürmer wie Stefan Kießling zu Hause lässt. Wo ist hier bitte das Leistungsprinzip dahinter?

Ich kann auch das festlegen auf Enke, vorallem zumjetzigen Zeitpunkt, nicht nachvollziehen. Damit schlägt man einem Timo Hildebrand, der wieder absolut Top in Form ist die Tür vor der Nase zu und macht einen Torhüter zur Nummer 1 für die WM der noch kein einziges Europapokalspiel absolviert hat! Woher soll man bitte wissen ob er solch einem Druck auf diesem Niveau überhaupt gewachsen ist? Man kann doch nicht die Bundesliga mit einer Weltmeisterschaft vergleichen. Und trotz seiner 4 Jahre mehr auf dem Buckel kommt Enke auf gerade mal 6 Einsätze mehr in der Bundesliga und noch 1 Einsatz in Spanien und im DFB-Pokal hat er Wiese voraus. Dafür hat Wiese schon insgesamt 40 Europapokalspiele.
Kurz gesagt: Enke mit zur WM nehmen ist Ok, Enke als Nummer mit zur WM nehmen ist für mich nicht nachvollziehbar!

Schildi schrieb am 02.09.2009 um 13:07:
--------------------------------------------------------------------------------
Kjeldor da stehst du nicht alleine.
Die Entscheidungen von Löw sind ein Gemisch aus Leistung, sympathie, Anpassungsfähigkeiten und Vereinszugehörigkeiten.
Vor allem muss man aufpassen was man gegen Löw sagt.
Er ist schnell beleidigt und läßt es dann an den Spielern aus.
Auch verdiente Spieler werden mal eben abserviert. Ohne Rücksicht auf Verluste.

PS
Ein Spieler wird lebenslang verbannt weil er vorzeitig das Stadion verläßt.
Ein anderer der den Kapitän auf dem Spielfeld Ohrfeigt belommt alle Unterstützung ohne jede konsequenz.
Vielleicht war Löw noch Sauer auf Ballack nach dessen Attacken gegen den Trainer. Vielleicht sah der Trainer das als ausgleichende Gerechtigkeit an öffentlich so gedemütigt zu werden.

[Dieser Beitrag wurde am 02.09.2009 - 13:11 von Schildi aktualisiert]

Morrandir schrieb am 03.09.2009 um 16:41:
--------------------------------------------------------------------------------
Prinzipiell stimme ich euch zu, aber ich denke, man sollte da mit Urteilen vorsichtig sein.
Für eine WM gilt es, das beste mögliche Team aufzustellen. Es gilt nicht, die besten Einzelspieler aufzustellen.
Gerade für die deutschen Nationalmannschaften war und ist die mannschaftliche Geschlossenheit, der Teamgeist immer das Mittel zum Erfolg, eben weil Deutschland nicht über diese herausragenden Einzelspieler verfügt, wie Spanien, England, Holland, Italien, Brasilien oder Argentinien es tun.

Es ist also gut möglich, dass Löw der Meinung ist, dass z.B. ein Frings, Kießling oder Wiese einfach nicht gut für das Team ist. Und da sollten wir uns nix vormachen, da haben wir einfach keinen Einblick.
Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie ein Kießling schlcht für'S Team sind kann.

sephi schrieb am 03.09.2009 um 19:12:
--------------------------------------------------------------------------------
Morrandir schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Prinzipiell stimme ich euch zu, aber ich denke, man sollte da mit Urteilen vorsichtig sein.
Für eine WM gilt es, das beste mögliche Team aufzustellen. Es gilt nicht, die besten Einzelspieler aufzustellen.
Gerade für die deutschen Nationalmannschaften war und ist die mannschaftliche Geschlossenheit, der Teamgeist immer das Mittel zum Erfolg, eben weil Deutschland nicht über diese herausragenden Einzelspieler verfügt, wie Spanien, England, Holland, Italien, Brasilien oder Argentinien es tun.

Es ist also gut möglich, dass Löw der Meinung ist, dass z.B. ein Frings, Kießling oder Wiese einfach nicht gut für das Team ist. Und da sollten wir uns nix vormachen, da haben wir einfach keinen Einblick.
Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie ein Kießling schlcht für'S Team sind kann.




Da magst du Recht haben. Einige Spieler sind vllt einfach nicht gut für die Manschaft. Dazu zähle ich allerdings einen Kießling nicht dazu. Genauso wie einen Wiese, der ja schon öfters nominiert wurde. Spätestens seit der EM08 kann ich Löw´s Leistungsprinzip nicht nachvollziehn. Da wurde ein Lehmann nen Stammplatz im Tor gegeben, obwohl er bei Arsenal keine Rolle mehr spielte und garkeine Leistuung zeigen könnte, oder ein Odonkor wurde mitgenommen, der in seiner gesamten Fußballkariere eine gute Flanke gebracht hat, die dann nunmal gegen Polen war und zu dem 1:0 führte.

Ansonsten fällt auf, dass er oft Spieler aus bestimmten Vereinen mitnimmt. So zum Beispiel ein Träsch, Khadira oder eben Cacau, die mMn zwar nicht schlecht sind, aber für die es auch bessere gibt.

Ok, wenn er den WM-Titel holt darf man sich nicht beschweren. Dann hat er wohl alles richtig gemacht. Sollte die Manschaft allerdings keine gute Leistung zeigen (Damit meine ich nicht ein gutes Spiel wie bei der EM gegen Portugal) hoffe ich, dass seinen Hut nimmt und wir einen neuen Trainer bekommen. Aber zunächst mus natürlich erstmal die Quali überstanden werden.

Soprano schrieb am 03.09.2009 um 23:19:
--------------------------------------------------------------------------------
sephi schrieb
--------------------------------------------------------------------------------



Ansonsten fällt auf, dass er oft Spieler aus bestimmten Vereinen mitnimmt. So zum Beispiel ein Träsch, Khadira oder eben Cacau, die mMn zwar nicht schlecht sind, aber für die es auch bessere gibt.




Höre ich da von einem KSCler eine kleine Antisympathie?

Ich finde es gut, das Löw immer wieder versucht neue Spieler aufs Boot zu holen, wie z.B. auch Riether, Schäfer sowie Gentner von Wolfsburg. Zu dieser Gruppe gehört auch ein Träsch und über Khediras Qualitäten dachte ich eigentlich, muss man nicht viel diskutieren. Auch Tasci ist ein Kandidat.
Da fällt mir eine Diskussion über Cacau leichter aber doch bitte nicht Kießling. Nur weil er jetzt paar Tore geschossen hat wird er hochgelobt wie nix.
Von der Bewegung und der Schusstechnik ist Cacau dem Kießling wohl überlegen.

Auch zur Personalpolitik von Lehmann verstehe ich die jetzigen Kritikpunkte der EM nicht. Er war zur damaligen Zeit die klare Nummer 1, hat auch wunderbar geklappt, wieso das wieder aufwühlen.

Auch von Frings halte ich, ähnlich wie bei Kießling, wohl einiges weniger als der Rest in diesem Forum. Frings ist im Aufbauspiel oftmals eine Katastrophe, achtet ab und zu drauf wenn ihr ein Spiel seht, war gegen Aktoube im Hinspiel gut zu sehen. Hinzu kommen oft unnötige Fouls im Mittelfeld, die nicht hätten sein müssen, das ist auch ein großer Kritikpunkt Löws, allgemein an die ganze DFB Mannschaft. Defensiv ist er nicht schlecht aber da haben andere Spieler gleiches Potential, daher finde ich eine Nichtnominierung Frings nicht als Personalspolitikfehler von Löw.

Wenn Löw im Übrigen ein Gemisch aus Leistung, Sympathie, Anpassungsfähigkeiten und Vereinszugehörigkeiten aufbaut, dann machte er doch alles richtig. Gut das mit der Vereinzugehörigkeit ist vielleicht nicht positiv zu deuten aber immerhin kennen sich dann Spieler untereinander. Abgesehen davon wird Löw seine Spieler nicht aus irgendwelchen Lieblingsvereinen rausfischen. Die Bayern und der VfB haben nun mal viele gute deutsche Spieler.

Was die Sympathien angeht, okay
, kann sein, den Menschen fällt diese menschliche Eigenschaft wohl eher schwer einfach auszublenden, ist von Geburt an in uns. Aber wir haben mehrere sehr gute Torhüter, wieso sollte man einen Wiese nehmen, der in ein Mikro kreischend über den Bundesliganachbarn herzieht??
Da nehme ich lieber einen Enke, Adler oder Neuer mit.

Zum Sturm nochmal zurückzukommen, warum Podolski trotz übertrieben länger angegebenen Zeit schlecht spiel (3 Jahre?, naja...)und trotzdem immer wieder berufen wird...ich denke, er gibt mit Klose nachwievor ein Superduo ab, was wir während der WM und EM zum wiederholten mal sehehn konnten. Daher bin ich sportlich auch nachwievor von diesem Duo überzeugt, mit Gomez als dritten Stürmer. Da brauchen wir keinen Kießling.

Was die disziplinarische Angelegenheit von Podolski angeht, dessen Ohrfeige eine eher unreife Aktion spiegelte kann ich dagegen absolut verstehen. Ich hätte als Verantwortlicher auch härter durchgegriffen und ihm zumuindest mal etwas Zeit zum Nachdenken gegeben, aber vorerst nicht im DFB-Dress, da hätte Löw reagieren müssen.

Aber insgesamt finde ich die ganzen Diskussionen über Löw übertrieben. Der Mann ist vom Fach und hat uns bisher nicht enttäuscht. Spieler haben seine Meinung zu akzeptieren und jeder der sich öffentlich beleidigt fühlt würde ich aus Prinzip schon nicht mehr mitnehmen.


Fockel schrieb am 04.09.2009 um 17:18:
--------------------------------------------------------------------------------
sephi schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Ansonsten fällt auf, dass er oft Spieler aus bestimmten Vereinen mitnimmt. So zum Beispiel ein Träsch, Khadira oder eben Cacau, die mMn zwar nicht schlecht sind, aber für die es auch bessere gibt.



Nix gegen Khedira! Der hats absolut verdient. Das ist neben Ballack meiner Meinung nach mitlerweile der beste 6er den Deutschland hat. Wenn er weiterhin so konstant und gut spielt könnte er vielleicht sogar in die Startformation bei der WM rücken! Am Samstag spielt er möglicherweise schonmal von Beginn an. Ebenso Özil, der hats meiner Meinung nach absolut verdient von Anfang an ran zu dürfen. Ich hoffe die beiden zahlen das Vertrauen mit Leistung zurück.

Bei den anderen Spielern muss ich dir aber recht geben. Löw steht anscheinend auf Spieler aus dem Schwabenland und Umgebung. Cacaus Nominierung kann ich absolut nicht nachvollziehen, vor allem nicht wenn man Kießlings Leistungen sieht (und das sage ich als jemand der Kießling überhaupt nicht leiden kann!).

Es gibt mitlerweile so viele Kritikpunkte an Löw:

Warum hat er Kehl nach dessen absoluten Top-Leistungen in der Rückrunde nicht nominiert?

Warum hat er Jones nicht nominiert der zur gleichen Zeit ebenso absolut herausragend gespielt hat?

Warum darf sich ein Klose regelmäßig nen halbes Jahr Auszeit nehmen und steht trotzdem unumstritten in der Startelf, genauso Podolski der 3 Jahre im Verein kaum Leistung gezeigt hat.....Schaut man dagegen Frings an so kann man das nicht nachvollziehen!

Warum nominiert er Wiese, dem quasi ne Einsatzgarantie für die beiden jetzigen Spiele gegeben wurde, plötzlich nicht?

Warum hat Löw so ein faible für Spieler aus dem Schwabenland?: Er hat sich letzte Saison KEIN EINZIGES SPIEL von Dortmund live angeschaut und das obwohl da einige Kandidaten wie Kehl oder Owomoyela gewesen wären.

Warum bekommt ein Tasci der in keinem einzigen Nati-Spiel bisher überzeugt hat und auch in der Bundesliga eklatante Schwächen in Zweikämpfen zeigt immernoch ständig neue Chancen und ein Boateng oder Höwedes (der Stamminnenverteidiger der besten Abwehr letzte Saison war) keine einzige? Achso er ist Stuttgarter.......

Warum melden sich so extrem viele unzufriedene Spieler in den Medien und kritisieren den Trainer öffentlich bzw. fallen durch seltsame Aktionen auf die auf totalen Frust schließen lassen? So langsam glaube ich nicht mehr an Zufall bzw. schlechten Charakter der Spieler. Wenn die Spieler das Gefühl hätten sie könnten mit Löw reden bzw. bei ihm Erklärungen finden dann würden sie sich doch an ihn wenden.....Ich sage nur: Frings, Ballack, Jones, Kuranyi.....

Einige andere Punkte wurden von euch ja auch schon genannt.

Wäre ja alles Ok wenn die Nati auch gut spielen würde, aber so langsam aber sicher kommen die alten Rumpelfußballzeiten wieder....


Kjeldor schrieb am 05.09.2009 um 14:26:
--------------------------------------------------------------------------------
Bei der Frage im Sturm geht es mir persönlich gar nicht so sehr um Kießling statt Cacau (obwohl ich auch hier in allen Punkten Kießling vor Cacau sehe) sondern viel mehr um Kießling anstelle von Podolski. Der eine war die letzte 3 Jahre eigentlich durchgehend Ersatzspieler, der andere war Stammspieler und hatte durchgehend bessere Leistungen, sowohl Notentechnisch als auch von den blanken Torvorlagen + Toren her.
Und vorallem mit dem Teamgeist stören kann hier überhaupt nicht argumentiert werden, da sich ein Stefan Kießling immer brav hinten angestellt hat (und es auch jetzt noch tut) und sich auch noch nie unsportlich verhalten hat, während der andere in einer Liveübertragung den Kapitän der Nationalmannschaft ohrfeigt.
Hier stimmen einfach die Verhältnisse überhaupt nicht mehr.

@Soprano: Das für dich als VfB Fan der Groll der anderen weniger verständlich ist kann ich nachvollziehen. Und nichts desto trotz sprechen Benotungen und Scorerpunkte eine eindeutige Sprache für unsere deutschen Stürmer in der letzten Saison:
Noten:
1. Gomez
2. Kießling
3. Cacau
4. Helmes
5. Klose
6. Podolski

Scorerpunkte:
1. Gomez 24+8
2. Helmes 21+5
3. Kießling 12+9
4. Kuranyi 13+6
(5. Özil 3+15)
6. Klose 10+7
.
.
.
11. Cacau 7+6
11. Podolski 6+7

Und das die Nationalmannschaft in der letzten Zeit so einen Rumpelfussball geboten hat liegt größtenteils auch daran, dass regelmäßig zu viele Spieler die im Verein keine Leistung gebracht haben in der Nationalmannschaft zum Stammpersonal gehörten. Spieler die nicht in Form sind werden auch bei einer WM keine Leistung zeigen.

Von daher wäre es schon wünschenswert, das Löw sein so häufig erwähntes aber selten angewandtes Leistungsprinzip mal wieder stärker zur Geltung bringt.
Auch bei den Erstnominierungen war häufig nur schwer nachvollziehbar nach welchen Kriterien diese Ablaufen. Ein Jerome Boateng wäre als Stuttgarter wohl schon Stammspieler in der Innenverteidigung der Nationalmannschaft. Er hat ja auch eine super U21 EM gespielt, da er aber Hamburger ist wartet er immernoch auf sein Debüt.
Diesbezüglich herrscht natürlich auch keine Chancengleichheit, da Löw anscheinend eine Dauerkarte beim VfB besitzt.

Ich bin ja wirklich mal gespannt auf die nächsten Auftritte der DFB-Elf und vorallem auf den in Russland. Die vergangene Saison war auf jeden Fall spielerisch ein Rückschritt und es ist dringend eine Kurskorrektur nötig. Vielleicht kann ja Özil seine mittlerweile gesteigerte Klasse auch bei der Nationalelf einbringen. Ich würde mich darüber wirklich freuen.

[Dieser Beitrag wurde am 05.09.2009 - 14:46 von Kjeldor aktualisiert]

positivdenker schrieb am 06.09.2009 um 08:51:
--------------------------------------------------------------------------------
Also ich glaube ich muss jetzt mal für Löw in die Bresche springen.
Diese Nominierungen haben ein bisschen den "ich probiere mal was aus" Charakter, das gebe ich zu. Aber was würdet ihr denn machen, wenn ihr ein Freundschaftsspiel gegen Südafrika und ein "leichtes" Spiel gegen Aserbaidschan habt? Ich würde auch den ein oder anderen Spieler ausprobieren. Gestern hat mir persönlich die Nati gar nicht soooo schlecht gefallen. Wenn man die Medien (und auch einige hier im Forum) hört hätte Löw nix ausprobieren und nur die beste Elf auf den Platz stellen dürfen. Mir hat ganz gut gefallen, was Kahn gesagt hat: "Es zählt nicht nur ein kurzes Leistungshoch sondern nachhaltig gute Leistungen" (sinngemäß nicht wörtlich). Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass Löw Boateng und Kießling nicht im Augenwinkel hat? Spätestens für das nächste große Turnier sind das sicher Alternativen. Ich denke ein Klose ist mit seiner Erfahrung und seiner mannschaftsdienlichen Spielweise unersetzlich in einem doch zur Zeit recht jungem Team. Ich finde hier sieht man schön die Zukunft.....vor der mir auch dank Löw nicht allzusehr graut. Auch glaube ich, dass Poldi schwer auf dem Prüfstand steht und noch alle Möglichkeiten hat nicht mit nach Südafrika zu fahren.
Zum Thema Torwartfrage möchte ich sagen: Ich will nicht mit Löw tauschen. Klar Wiese ist ein spitzen Keeper, aber die Anderen sind ja auch nicht aus Pappe.
Insgesamt macht Löw einen guten Job. Wir waren bei der EM im Endspiel und haben gegen eine überragende spanische Mannschaft verloren. Wir sind immer noch auf Platz 1 der Qualligruppe. Was wollen wir eigentlich mehr. Schönen Fussball spielen? So wie Holland???...... Gut in den Testspielen war nicht alles Gold; aber das sind halt Testspiele die nennt man nicht ohne Grund so....

Zitat von Morrandir:
Prinzipiell stimme ich euch zu, aber ich denke, man sollte da mit Urteilen vorsichtig sein.
Für eine WM gilt es, das beste mögliche Team aufzustellen. Es gilt nicht, die besten Einzelspieler aufzustellen.
Gerade für die deutschen Nationalmannschaften war und ist die mannschaftliche Geschlossenheit, der Teamgeist immer das Mittel zum Erfolg, eben weil Deutschland nicht über diese herausragenden Einzelspieler verfügt, wie Spanien, England, Holland, Italien, Brasilien oder Argentinien es tun.

Es ist also gut möglich, dass Löw der Meinung ist, dass z.B. ein Frings, Kießling oder Wiese einfach nicht gut für das Team ist. Und da sollten wir uns nix vormachen, da haben wir einfach keinen Einblick.
Zitat Ende

Da stimme ich Dir absolut zu. Wir haben eventuell 20% Einblick was da abgeht. Das was wir im Fernsehen sehen (inkl. den Auftritten von egomanischen Spielern oder kennt einer persönlich einen der notorischen Meckerern) und was uns die anderen Medien anbieten. Sorry aber das Fachwissen und den Einblick dieser Medien kennen wir ja wenn sie über die 5JW schreiben.
Natürlich darf man als Fan/Zuschauer über den Trainer reden aber schon seit Jahren fällt mir auf, dass wir wohl 10 Millionen bessere Bundestrainer hätten als den jeweils Tätigen. Nur komisch, dass die noch nicht zum Trainer berufen wurden....
Warten wir halt mal die Qualli und die WM ab und fällen dann ein Urteil. Wenn das in die Hose geht hat Löw soviel Charakter und tritt zurück da bin ich mir sicher.

Nix für ungut, das ist nur meine Meinung und ich hoffe ich bin keinem auf den Schlips getreten.

Gruß positivdenker

sephi schrieb am 06.09.2009 um 14:47:
--------------------------------------------------------------------------------
Irgendwie werden bei mir die Beiträge nur angezeigt wenn ich auf Antwort klicke


Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Höre ich da von einem KSCler eine kleine Antisympathie?


Ausnahmsweiße hat das nichts damit zu tun, dass ich KSC-Fan bin. Schließlich kommen die Kritiken ja auch von anderen Fanlagern


Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Auch zur Personalpolitik von Lehmann verstehe ich die jetzigen Kritikpunkte der EM nicht. Er war zur damaligen Zeit die klare Nummer 1, hat auch wunderbar geklappt, wieso das wieder aufwühlen.


Mir gehts es hier ums Löw´s "Leistungs"-Prinzp. Ich glaube ein Enke, Adler, Neuer, Wiese hätten nicht schlechter gehalten als ein Lehmann ohne Spielpraxis. Lehmann hat gehalten was zu halten war. Überragend war er mMn nicht.




Übriegens finde ich, dass die EM nicht ganz so toll war wie der Finaleinzug es glauben lässt. Man hatte ein gutes Spiel gegen Portugal, wobei man bei einem Tor auch noch froh sein musste, dass nicht auf Foul von Ballack entschieden wurde. Naja, ich glaube viele Spieler waren nicht richtig in Form und die Spanier haben uns dann keine Chance gelassen und zurecht den Titel geholt.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Auch von Frings halte ich, ähnlich wie bei Kießling, wohl einiges weniger als der Rest in diesem Forum. Frings ist im Aufbauspiel oftmals eine Katastrophe, achtet ab und zu drauf wenn ihr ein Spiel seht, war gegen Aktoube im Hinspiel gut zu sehen. Hinzu kommen oft unnötige Fouls im Mittelfeld, die nicht hätten sein müssen, das ist auch ein großer Kritikpunkt Löws, allgemein an die ganze DFB Mannschaft. Defensiv ist er nicht schlecht aber da haben andere Spieler gleiches Potential, daher finde ich eine Nichtnominierung Frings nicht als Personalspolitikfehler von Löw.


Mit Frings stimm ich dir absolut zu. Von der From von 2006 ist er weit entfernt und ich glaube da wird er auch nicht mehr hinkommen. Für ihn gibt es sicherlich bessere Alternativen.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Abgesehen davon wird Löw seine Spieler nicht aus irgendwelchen Lieblingsvereinen rausfischen. Die Bayern und der VfB haben nun mal viele gute deutsche Spieler.


Naja, wenn ein Träsch nominiert wird, der mMn (momentan) nichts in der Manschaft zu suchen hat oder ein Tasci, der mir bisher meist schlecht als recht aufgefallen ist, und einen Boateng oder Höwedes, die bei der U21 genauso wie in ihren Vereinen top Leistung bringen, daheim bleiben müssen wird man schonmal stutzig.


Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Aber wir haben mehrere sehr gute Torhüter, wieso sollte man einen Wiese nehmen, der in ein Mikro kreischend über den Bundesliganachbarn herzieht??
Da nehme ich lieber einen Enke, Adler oder Neuer mit.


Wenn Wiese charakterlich nicht in die Manschaft passt wäre es wohl besser gewesen ihn nie zu nominieren, aber ihn schon Einsätze im DFB-Tor zu geben und dann überhaupt nicht zu nominieren, nachdem er in der Liga super gehalten hat, macht für mich keinen Sinn.


Ich bin mal sehr gespannt auf die Startelf am Mittwoch. Nach Özil´s Leistung müsste er ja eigentlich von Beginn an spielen. Mich hat das Interview nach dem Spiel allerdings etwas stutzig gemacht. Löw sprach von Özil´s eher schlechten Defensiveleistung. Ich hoffe, dass war nur um zu verhindern, dass Özil jetzt in den Himmel gelobt wird und so ähnlich wie Schweinsteiger sich dann nicht weiter entwickelt. (Ich glaub Kahn hat sowas auch erwähnt.)
Özil ist auf jeden Fall eine Bereicherung für die Manschaft und ich hoffe, dass er jetzt öfters zu seinen Einsätzen kommt. Ansonsten hat mir Adler gut gefallen. Gomez scheint die Abseitsregel gelernt zu haben und zeigte dass er nicht nur gegen die ganz kleinen Manschaften Tore schießen kann.

Am Mittwoch wird es übriegens nochmal spannend. Russland muss nach Wales reißen. Sollten die dort gewinnen muss unsre Manschaft mindestens ein UE in Russland holen. Ansonsten wars das wohl mit der direkten Qualifikation.

Momentan sieht alles nach einer WM ohne den teuersten Spieler der Welt aus. Portugal muss am Mittwoch gegen Ungarn gewinnen um sich Chancen zu halten.
Für den besten Spieler der Welt wird es auch nochmal knapp. Argentinen verlor mit Messi gegen Brasilien und muss die nächsten Spiele auf jeden Fall gewinnen um sicher dabei zu sein.
Der beste Spieler der Bundesliga wird sich wahrscheinlich auch nicht direkt qualifizieren. Wenn man gegen Serbien am Mittwoch nicht gewinnt wird es sogar mit den Play-Offs noch knapp.

Warum ich das jetzt hier in diesen Thread schreibe? Um zu zeigen, dass wir momentan eigentlich eher Luxusprobleme haben im Vergleich zu diesen Nationen. Aber man sollte sich auch nicht an der Konkurenz orientieren


Soprano schrieb am 06.09.2009 um 18:40:
--------------------------------------------------------------------------------
Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------



@Soprano: Das für dich als VfB Fan der Groll der anderen weniger verständlich ist kann ich nachvollziehen. Und nichts desto trotz sprechen Benotungen und Scorerpunkte eine eindeutige Sprache für unsere deutschen Stürmer in der letzten Saison:




Glaub mir, das hat nichts mit dem VfB zu tun. Kämen die Spieler aus Frankfurt oder Berlin würde ich die Nominierungen genauso verteidigen. Mir gefällt einfach die Stimmung nicht, die hier wieder gegen den nächsten Nationaltrainer gemacht wird und vor allem die Begründungen. Wenn man sich Beiträge hier durchliest könnte man denken, Löws Nominierungen sind komplett falsch. Zugegenermaßen hätte ich Träsch nach seiner Verletzung auch eher gegen Boateng ausgetauscht aber der Rest ist für mich absolut nachvollziehbar.

Zu den Statistiken der letzten Saison: Ich bin auch ein Großer Fan von Statistiken wie gerade über die 5-Jahreswertung in diesem Forum oder den Siegern verschiedener Wettbewerben aber über Spielervergleiche in eher engeren Schichten wie du sie aufgezeigt hast, halte ich nicht viel von.
Ob einer zwei Vorlagen oder drei Tore mehr geschossen hat oder nicht ist für mich kein richtiger Stärkebeweis, da zu viele andere Fakten eine Rolle spielen mit anderem Verein, anderen Mitspieler, Aufstellungen, Position etc...
Solche Vergleiche mit einem Grafite oder Dzeko würden eher Sinn machen, da ist es eindeutiger.

Das mit dem Rumpelfussball sehe ich auch anderst. Natürlich spielen sie nicht so schön wie bei der WM 06, aber solange sie erfolgreich sind, kann ich damit leben, wie auch bei der EM.


@Sephi:
Sind eben verschiedene Meinungen. Würde ein Khedira bei Karlsruhe oder Bremen spielen bin ich mir sicher, würde das halbe Forum nach ihm schreien und auch ein Tasci gehört für mich sowas von in die Nationalelf, ihm gehört die Zukunft dort.

Träsch, wie schon gesagt, ist eine Diskussion wert aber Cacau ist eine super Alternative, genauso wie ich Klose und Podolski mit zur WM nehmen würde, wenn nicht gerade ein extremes Formtief zu spüren wäre. Beide sind Profi genug um auch mit evtl. etwas weniger Einsätzen oder Toren ein Bombenturnier zu spielen. Sie haben Erfahrung, Potential und sind jeweils neben Gomez eine exzellente Wahl. Manchmal muss man vielleicht ein wenig nach Gefühl gehen und nicht immer nach den korrektesten Spielerstatistiken...kennt ja den Spruch mit den Lügen.

Alles andere würde ich jetzt etwas abwarten und nicht soviel auf Löw losgehen. Ich bin froh das wir so einen Trainer haben, da gab es in der Vergangenheit, Ende der 90ziger schlimmere.


Bebbi1893 schrieb am 06.09.2009 um 22:39:
--------------------------------------------------------------------------------
mir scheint, Löw macht oft das Gegenteil oder etwas anderes,
von dem was die überwiegende Fussball - Öffentlichkeit erwartet ( Fans, Experten, Journalisten, Vereins - Trainer usw. --- und 5 - JW - Forum - Junkies ) !
dass er dabei teilweise in Erklärungsnot gerät ist fast logisch !
ob er dabei bewusst provoziert oder das Timing einfach ungeschickt ist, ... ?
klar muss er ja auch einmal etwas ausprobieren, aber es sollte auch so erkennbar sein !
er ist der Bundes - Trainer und muss ( fast ) niemandem über seine Entscheidungen Rechenschaft ablegen,
auch wenn die halbe ? Fussballnation einiges nicht versteht, aber in der Kommunikation mit der Öffentlichkeit könnte man noch etwas zulegen !

wenn man dann bei der WM gross rauskommt, hat er schliesslich wieder alles richtig gemacht !


Kjeldor schrieb am 07.09.2009 um 10:49:
--------------------------------------------------------------------------------
Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Zu den Statistiken der letzten Saison: Ich bin auch ein Großer Fan von Statistiken wie gerade über die 5-Jahreswertung in diesem Forum oder den Siegern verschiedener Wettbewerben aber über Spielervergleiche in eher engeren Schichten wie du sie aufgezeigt hast, halte ich nicht viel von.
Ob einer zwei Vorlagen oder drei Tore mehr geschossen hat oder nicht ist für mich kein richtiger Stärkebeweis, da zu viele andere Fakten eine Rolle spielen mit anderem Verein, anderen Mitspieler, Aufstellungen, Position etc...
Solche Vergleiche mit einem Grafite oder Dzeko würden eher Sinn machen, da ist es eindeutiger.

Ich gebe zu das Statistiken nicht alles sind, aber irgendwie muss man ja versuchen einigermaßen objektive Argumente zu finden welcher Spieler besser ist. Und besonders beim Fall Cacau/Kießling habe ich bisher noch keinen Versuch einer objektiven Beurteilung gefunden der für Cacau spricht. Die blanken Scorerpunkte und die Kickernoten sprechen für Kießling, die anscheinend allseits hochgeschätze Seite Transfermarkt sieht den Marktwert von Kießling bei 7 Millionen, den von Cacau lediglich bei 6 Millionen. Im Kicker-Managerspiel kann man sich Cacau für 3,5 Millionen in die virtuelle Mannschaft kaufen, für Kießling muss man 4,5 Millionen zahlen. Beim Yahoo Manager Spiel kostet Kießling 8 Millionen und Cacau 7,5 Millionen.
Und im Endeffekt deckt sich das alles auch mit meiner Einschätzung.
Du kannst ja gerne mal schauen ob du irgendwo ein Medium findest das Cacau vor Kießling sieht.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Glaub mir, das hat nichts mit dem VfB zu tun. Kämen die Spieler aus Frankfurt oder Berlin würde ich die Nominierungen genauso verteidigen. Mir gefällt einfach die Stimmung nicht, die hier wieder gegen den nächsten Nationaltrainer gemacht wird und vor allem die Begründungen. Wenn man sich Beiträge hier durchliest könnte man denken, Löws Nominierungen sind komplett falsch.

Löw hat bisher alles in allem eine wirklich gute Arbeit geleistet. Es geht hier auch nicht um seine Arbeit als Ganzes sondern um einzelne Entscheidungen und vorallem deren Begründungen.
Ein Podolski hatte in den 3 Jahren bei den Bayern wenn es hoch kommt 10 gute Spiele, und das müssen selbst die Poldi-Fans eingestehen. Er bekommt aber andauernd einen Bonus und wird Formunabhängig immer nominiert während andere auch verdiente Spiele wie ein Frings mit Hilfe des Leistungsprinzips aus dem Kader argumentiert werden.
Hierbei geht es übrigens nicht darum, dass Frings unbedingt wieder zurück soll, sondern viel mehr darum, dass auch endlich mal Poldolski eine Pause verordnet bekommt und man anderen Spieler die in der Liga weitaus bessere Leistungen bringen als er eine Chance erhalten. Wenn Podolski mal wieder Leistung bringt kann er ja gerne zurück kommen, aber so wirkt das Leistungsprinzip einfach nicht glaubhaft für mich.

Genauso wenig kann ich nachvollziehen warum auch immer mal wieder Spieler wie Huth oder Odonkor eingeladen werden. Und sowas sind einfach Punkte, die man ungeachtet der sonstigen Leistung des Bundestrainers, auch mal kritisch hinterfragen können muss.

Ich hab nichts gegen die jungen VfB Spieler, die sind allesamt nicht schlecht und haben mit Sicherheit auch Potenzial; nichts desto trotz haben sie es meiner Meinung nach leichter zum Kreis der Nationalspieler hinzuzustoßen als Spieler aus anderen Vereinen. Auch wenn es nur daran liegen sollte, dass Löw häufiger bei Spielen von Stuttgart sitzt und ihm deshalb deren gute Leistungen mehr auffallen als die der anderen.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Das mit dem Rumpelfussball sehe ich auch anderst. Natürlich spielen sie nicht so schön wie bei der WM 06, aber solange sie erfolgreich sind, kann ich damit leben, wie auch bei der EM.

Das 1:2 gegen die englische Ersatzelf zu Hause war schon ein ziemlich mießes Spiel. Darauf folgte nach dem Jahreswechsel die 0:1 Niederlage gegen Norwegen, wo wir stellenweise vorgeführt wurden war für mich absolut indisskutabel war.
Das 4:0 gegen Lichtenstein und das 2:0 gegen Wales waren zwar Problemlos allerdings auch Niveauarm, was nicht zuletzt an den schwachen Gegnern lag. Das 1:1 gegen China muss man wohl nicht kommentieren. Das 7:2 gegen die VAE war mal ein Lichtblick, was aber vorallem an einem mehr als nur phantastischen Mario Gomez lag. Zuletzt dann das spielerisch sehr maue 2:0 gegen Aserbaidschan bei dem so ein unterklassiger Gegner sogar noch mehrere gute Chancen auf Tore hatte.
Nur am Samstag zeigten sie endlich mal wieder Fussball wie man sich das in etwa wunschgemäß vorstellt. Allerdings zeigte man hier zwar ein recht gefälliges Spiel, aber ohne wirklich viele Highlights. Absoluter Lichtblick war natürlich Özil.
Oder siehst du das anders? Natürlich kann man in diesem Zusammenhang auch über den Begriff "Rumpelfussball" an sich reden. Aber alles in allem haben wir bisher im Schnitt eher schlechte Leistungen gesehen in den letzten 9 Monaten.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Träsch, wie schon gesagt, ist eine Diskussion wert aber Cacau ist eine super Alternative, genauso wie ich Klose und Podolski mit zur WM nehmen würde, wenn nicht gerade ein extremes Formtief zu spüren wäre. Beide sind Profi genug um auch mit evtl. etwas weniger Einsätzen oder Toren ein Bombenturnier zu spielen. Sie haben Erfahrung, Potential und sind jeweils neben Gomez eine exzellente Wahl. Manchmal muss man vielleicht ein wenig nach Gefühl gehen und nicht immer nach den korrektesten Spielerstatistiken...kennt ja den Spruch mit den Lügen.

Podoslki und Klose haben natürlich das Potential eine gute WM zu spielen, allerdings nur wenn sie dazwischen auch mal wieder zeigen, dass sie es drauf haben. Die beiden haben schon seit geraumer Zeit nicht mehr die Form die sie noch vor dem WM 06 hatten. Und ganz besonders ein Klose hat seine Hochzeiten leider nur 1-2 mal im Jahr in denen er für einige Wochen zu den besten Stürmern der Welt zählt und danach trifft er aus unerfindlichen Gründen plötzlich das Tor nicht mehr.
Der einzige Stürmer der wirklich konstant gute Leistungen bringt oder aller wenigstens das Tor trifft ist Mario Gomez, der für mich absolut gesetzt gehört ohne wenn und aber (zum Glück ist dies auch zur Zeit anscheinend so)! Und dann muss man sich einfach nur noch überlegen wer um Gomez herum am besten arbeiten kann. Wenn Klose gut drauf ist, dann ist das unser Sturmduo für die WM. Ansonsten muss man eben sehen ob dann Cacau, Podolski oder vielleicht doch Kießling (den ich ja favorisier) neben Gomez spielen, oder ob das 4-3-3 (was ja eigentlich ein 4-5-1 ist, da lediglich Mario Gomez ausgebildeter Stürmer ist) vom Samstag vielleicht doch wesentlich weniger mal nur so ne kleine Veränderungen zum testen war oder vielleicht doch das System für die WM wird.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Alles andere würde ich jetzt etwas abwarten und nicht soviel auf Löw losgehen. Ich bin froh das wir so einen Trainer haben, da gab es in der Vergangenheit, Ende der 90ziger schlimmere.


Bitte kein Wort über Erich Ribbeck

[Dieser Beitrag wurde am 07.09.2009 - 11:25 von Kjeldor aktualisiert]

Soprano schrieb am 07.09.2009 um 19:19:
--------------------------------------------------------------------------------
Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Ich gebe zu das Statistiken nicht alles sind, aber irgendwie muss man ja versuchen einigermaßen objektive Argumente zu finden welcher Spieler besser ist. Und besonders beim Fall Cacau/Kießling habe ich bisher noch keinen Versuch einer objektiven Beurteilung gefunden der für Cacau spricht.
Du kannst ja gerne mal schauen ob du irgendwo ein Medium findest das Cacau vor Kießling sieht.



Ich mache mir jetzt nicht die Mühe, ich glaube dir und deinen Quellen, wobei sie wirklich sehr nahe beieinander liegen, was für mich, wie schon gesagt, nicht der Leistungunterschied machen aber objektiv muss man wo anfangen, das stimmt schon.

Ich versuche meine Denkweise zu erklären. Für mich ist Cacau beweglicher, schneller und kann auch bei Weitschüssen glänzen, ist ein ausgezeichneter Konterspieler und kann auch schnell die Kugel laufen lassen mit Blick auf die Mitspieler. Kießling halte ich dagegen im Zweikampf und dem Kopfball stärker. Von der Beweglichkeit, der Schusstechnik, Schelligkeit und dem Überblick des Spielgeschehens halte ich ihn für schwächer.
Hinzu sehe ich Kießling eher als ein "Typ" wie Klose oder Gomez, die ich bereits zumindest im Kader der WM sehe.
Da können wir möglicherweiße mit Podolski eher auf einen schnellen Konterspieler wie Cacau setzen, der mal über die Flügel kommt als einen weiteren Stoßtrupp vorne ala Klose/Gomez.

Und der wichtigste Grund: Cacau singt bei der Nationalhymne mit.

Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------



Hierbei geht es übrigens nicht darum, dass Frings unbedingt wieder zurück soll, sondern viel mehr darum, dass auch endlich mal Poldolski eine Pause verordnet bekommt und man anderen Spieler die in der Liga weitaus bessere Leistungen bringen als er eine Chance erhalten. Wenn Podolski mal wieder Leistung bringt kann er ja gerne zurück kommen, aber so wirkt das Leistungsprinzip einfach nicht glaubhaft für mich.




Deine Meinung zu Podolski ist nicht falsch aber ich finde das Beispiel von Frings nicht richtig. Vielleicht sprechen deine Statistiken für ihn aber in jedem Spiel das ich von Bremen live sehe, ist zugegebermaßen nicht gerade jedes aber genug um zu urteilen, muss ich mich über die Lobeshymnen, die er öfters einsackt, aufregen obwohl er einfach schlecht spielt.
Auch wenn du schreibst, das er nicht unbedingt zurück soll, unterstützt du ihn in einem anderen Satz, das Löw Spieler die es vielleicht mal verdient hätten, wie eben Frings, nicht einsetzt.

Wahrscheinlich denkst du bzw. viele andere, über Frings, was ich von Podolski halte und anderstrum die negativen Eigenschaften von Podolski, wie ich sie bei Frings sehe.

@All:
Was spricht den für Frings und nicht für zum Beispiel Khedira oder einen anderen Sechser?

Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Genauso wenig kann ich nachvollziehen warum auch immer mal wieder Spieler wie Huth oder Odonkor eingeladen werden. Und sowas sind einfach Punkte, die man ungeachtet der sonstigen Leistung des Bundestrainers, auch mal kritisch hinterfragen können muss.




Okay, das mit Huth passt und Odonkor im Prinzip auch. Aber als Konterspieler könnte ich ihn, wenn er entsprechend eingespielt wäre, ganz gut vorstellen.


Kjeldor schrieb
--------------------------------------------------------------------------------



Oder siehst du das anders? Natürlich kann man in diesem Zusammenhang auch über den Begriff "Rumpelfussball" an sich reden. Aber alles in allem haben wir bisher im Schnitt eher schlechte Leistungen gesehen in den letzten 9 Monaten.



Was die Analyse zu den Spielen angeht bin ich auch hier deiner Meinung aber die Ergebnisse sind mir wichtiger als Statistiken wie gewonnene Zweikämpfe, Ballbesitz oder Torschüsse. Und die haben in den wichtigen Spielen, sprich, den Quallifikationsspielen gestimmt. Daher sehe ich die letzten 9 Monate nicht gar so negativ.

Noch ein Satz zu Klose. Möglich ist, das er sich mit Podolski soagar besser ergänzen würde als mit Gomez, ähnlich die Konstellation Podolski/Gomez. Wie auch immer, ich hoffe das Klose spielen wird, damit er die 15 WM Tore noch knackt.

<GrossF> schrieb am 08.09.2009 um 08:18:
--------------------------------------------------------------------------------
So dann will ich mich auch mal zu meinem liebsten Kind äußern.
Manche Nominierungen kann ich auch nicht nachvollziiehen, aber ich glaube, dass Löw das ganz gut alleine hinbekommt. Ich muss Soprano bei der Einschätzung von Kießling/Cacau recht geben. Der Stürmertyp Kießling ist bei der Natinalmanschfat schon mit Gomez vorhanden. Und bei Gomez wundere ich ich über die allgemeine Haltung. Er hat jetzt glaube ich 11 Tore für Deutschland. 1 von Sonntag und 4 hat er glaub ich gegen Emirate gemacht. ( Verbesserungen erlaubt ) Es bleiben also noch gerade mal 6 Tore über für die restlichen Spiele siehe auch hier http://www.weltfussball.de/spieler_prof … o-gomez/4/
Bei der EM hat er Dinger über Tor gehauen die quasi schon drin waren. Er wurde bei fast jedem Spiel ausgepfifen weil er einfach das Tor nicht getroffen hat. Plötzlich ist er der Topstürmer...
Beim Spiel gegen RSA sagte der Reporter, dass Schweinsteiger der beste Vorbereiter und Podolski der beste Torschütze unter Löw sei. Wenn ich als Trainer weiß, auf wen ich mich in der Regel verlassen kann, weil sie in der Nati Leistung bringen lad ich die doch wieder ein.
Und die Kießling/Cacau Diskussion würde sich erübrigen, wenn Helmes gesund wäre.
Huth wurde nur eingeladen, weil die Hälfte der Spieler bei der Asienreise nicht konnte. Auch bei Odonkor glaube ich, dass Löw sich da gedanken gemacht hat. Ich habe zwar tatsächlich auch den Eindruck, dass ein Badenwürtemberger es leichter hat reinzukommen als ein anderer, aber es geht hier um die 2. Garnitur und das Leistungsgefälle bei den im Thread genannten Spielern ist nicht so hoch, dass man sagen könnte ein Träsch ist eigentlich viel schlechter als ein Boateng, der letzte Saison übrigen kein Stammspieler war und nur eine gute U21 EM gespielt hat.
Zusammen gefasst kann ich sagen, wenn sich die Natinalmanschaft spielerisch noch etwas verbessert und keine neuen Hamanns und Ramelows berufen werden freu ich mich weiterhin auf ein Deutschlandspiel.

Kjeldor schrieb am 08.09.2009 um 08:38:
--------------------------------------------------------------------------------
Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Da können wir möglicherweiße mit Podolski eher auf einen schnellen Konterspieler wie Cacau setzen, der mal über die Flügel kommt als einen weiteren Stoßtrupp vorne ala Klose/Gomez.

Gut das ist natürlich eine Sache des Spielsystems. Sollten wir mit dem 4-3-3 ins Turnier gehen wollen, dann bräuchten wir wirklich keinen 3ten Stürmer dieser Art. Bei einem 4-4-2 fände ich das aber schon unerlässlich. Es kann sich immer einer verletzen oder einfach einen schlechten Tag erwischen und dann sollte man auch 1 zu 1 wechseln können ohne das System verändern zu müssen. Nehmen wir einmal an wir spielen gegen eine Mannschaft bei der wir eine Schwäche für hohe Flanken ausgemacht haben. Als Folge davon würden wir natürlich unsere 2 großen Kopfballspieler Klose und Gomez in den Sturm stellen. Wenn man nun wegen Verltzung oder miserabler Tagesform einen von beiden auswechseln muss und nur Podolski oder Cacau auf der Bank hat muss man auch sofort das System umstellen.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------

Deine Meinung zu Podolski ist nicht falsch aber ich finde das Beispiel von Frings nicht richtig. Vielleicht sprechen deine Statistiken für ihn aber in jedem Spiel das ich von Bremen live sehe, ist zugegebermaßen nicht gerade jedes aber genug um zu urteilen, muss ich mich über die Lobeshymnen, die er öfters einsackt, aufregen obwohl er einfach schlecht spielt.
Auch wenn du schreibst, das er nicht unbedingt zurück soll, unterstützt du ihn in einem anderen Satz, das Löw Spieler die es vielleicht mal verdient hätten, wie eben Frings, nicht einsetzt.

Wahrscheinlich denkst du bzw. viele andere, über Frings, was ich von Podolski halte und anderstrum die negativen Eigenschaften von Podolski, wie ich sie bei Frings sehe.

@All:
Was spricht den für Frings und nicht für zum Beispiel Khedira oder einen anderen Sechser?


Ich glaube da hast du mich ein wenig falsch verstanden. Ich finde das beide seit geraumer Zeit keine Leistungen mehr gebracht haben die eine Nominierung rechtfertigt, wobei Frings alles in allem bessere Leistungen abgeliefert hat als Poldolski. Und ich würde sagen, beide haben sich für die Nationalmannschaft ähnlich verdient gemacht. An sich eigentlich gleiche Vorraussetzungen.
Ich kann dann nur nicht nachvollziehen warum Frings (zurecht) gesagt wird "bring Leistung, danach kannst du zurück kommen" und ein Podolski bei den Bayern nicht mal im Kader sein musste um eingeladen zu werden.
Also keine Pro-Frings sondern Contra-Podolski Argumentation
Und genau in den gleichen Topf kann man Odonkor werfen als er vor der EM ohne Leistung gebracht zu haben plötzlich wieder mit dabei war. Für der schlechteste deutsche Spieler des Turniers!

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Was die Analyse zu den Spielen angeht bin ich auch hier deiner Meinung aber die Ergebnisse sind mir wichtiger als Statistiken wie gewonnene Zweikämpfe, Ballbesitz oder Torschüsse. Und die haben in den wichtigen Spielen, sprich, den Quallifikationsspielen gestimmt. Daher sehe ich die letzten 9 Monate nicht gar so negativ.


Gegen die Ergebnisse kann man nichts sagen. Aber in Punkto Spielkultur entwickeln, was sich ja Löw auch auf die Fahne geschrieben hat, war dieser Zeitraum einfach ein Rückschritt. Was natürlich wieder korrigiert werden kann und eigentlich auch muss.

Soprano schrieb
--------------------------------------------------------------------------------

Noch ein Satz zu Klose. Möglich ist, das er sich mit Podolski soagar besser ergänzen würde als mit Gomez, ähnlich die Konstellation Podolski/Gomez. Wie auch immer, ich hoffe das Klose spielen wird, damit er die 15 WM Tore noch knackt.

Stimmt die 15 WM Tore hatte ich schon ganz vergessen. Na dann bitte Gomez+Klose im Sturm

Altes Forum

Re: Deutschland

Beitrag von Altes Forum » Do 8. Okt 2009, 17:41

Morrandir schrieb am 08.09.2009 um 09:20:
--------------------------------------------------------------------------------
schrieb
--------------------------------------------------------------------------------


Zusammen gefasst kann ich sagen, wenn sich die Natinalmanschaft spielerisch noch etwas verbessert und keine neuen Hamanns und Ramelows berufen werden freu ich mich weiterhin auf ein Deutschlandspiel.


Für Hamann muss ich da mal eine Lanze brechen. Der war sicher kein überragender Fußballer, aber ein sehr sehr wichtiger Spieler für die deutsche Mannschaft, gerade bei der WM 2002, bei der er (bis auf den Patzer vor dem 0:1 im Finale) ein überragendes Turnier gespielt hat. Genau das gleiche wie Dieter Eilts bei der EM 1996, als er von einigen Experten zum wichtigsten Spieler des Teams neben Matthias Sammer erkoren wurde.

Benutzeravatar
Xell
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 2007
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 14:52
Lieblingsverein: Bayern München
Wohnort: Minsk / Belarus

Russland - Deutschland: 0:1

Beitrag von Xell » Sa 10. Okt 2009, 21:21

Reife Leistung von der deutschen Mannschaft heute. Zwar hatte man am Ende Glück, dass den Russen ein regulärer Elfmeter aerkannt wurde, aber selbst mit einem zugesprochenen und verwandelten Elfmeter hätte die Sbornaja nur noch ein Remis retten können. Heißt für die DFM-Elf: Ziel erreicht.

Auch wenn sie nicht - wie z.B. bei der EM-Quali in Prag gegen Tschechien - geglänzt haben, haben die Spieler doch eine sehr reife Leistung abgeliefert. Das macht Mut für die WM.

PS: Und sollten die Russen nicht extremes Pech haben, sehen wir sie bei der WM auch wieder.
"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - jeder meint, er hätte genug davon."

Rene Descartes

Benutzeravatar
Morrandir
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 830
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 17:11
Lieblingsverein: TSV Gerbrunn, FC Bayern

Re: Deutschland

Beitrag von Morrandir » So 11. Okt 2009, 10:17

Sehr guter Auftritt der deutschen Elf. Die erste Heimniederlage Russlands in der Geschichte der WM-Qualifikation. Das muss man vor 75.000 Zuschauern erstmal machen.

@Rene Adler
Ich fand seinen Auftritt nicht so überragend wie das in den Medien dargestellt wird. Er hat einfach "nur" eine fehlerfreie Partie abgeliefert und "nur" eine einzige Weltklasse-Parade gezeigt, als einer der Russen etwa 5er Eck mit Vollspann flach auf die lange Ecke schoss.
Ansonsten war es eine sehr gute Leistung, aber eben nicht überragend oder weltklasse.

@Boateng
Ich las auch bei ihm von einem "desolaten Debüt". Das sehe ich überhaupt nicht so. Er hat eigentlich ein gutes Spiel gemacht und ich bin sehr zuversichtlich, dass Boateng der rechte Teil der Außenverteidigung bei der WM sein kann. Er war bei 2 Situationen einfach zu spät dran, das sollte nicht passieren, kann einem 21-jährigen aber mal passieren.

Benutzeravatar
Xell
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 2007
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 14:52
Lieblingsverein: Bayern München
Wohnort: Minsk / Belarus

Re: Deutschland

Beitrag von Xell » So 11. Okt 2009, 10:37

Bei Adler gebe ich dir recht. Die Paraden waren beeindruckend anzusehen und es war eine sehr gute Leistung. Für das Prädikat Weltklasse fehlten die UNhaltbaren. trotzdem denke ich, dass Adler in dieser Form die Nummer 1 sein sollte - oder anders ausgedrückt: Ich traue es ihm zu, die Unhaltbaren zu halten.

Boateng: Die beiden Geleb Karten sehe ich nicht so schlimm und denke auch, dass er Stammspieler werden kann, aber mich hat gestern aufgeregt, dass er einige Male einfach zu lasch war. Er hatte z.B. in einer Szene einige Meter Vorpsrung auf den Russen, hat sich aber Zeit gelassen und ist nicht zum Ball gelaufen, srn eher getrabt. So konnte der Russe mit einem Sprint wieder rankommen. Das ist einfach eine lasche Einstellung das sollte er schnell ablegen.
"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - jeder meint, er hätte genug davon."

Rene Descartes

Benutzeravatar
Morrandir
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 830
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 17:11
Lieblingsverein: TSV Gerbrunn, FC Bayern

Re: Deutschland

Beitrag von Morrandir » So 11. Okt 2009, 14:54

Jep, das stimmt allerdings. Aber ich hoffe, dass er gerade an solchen Spielen auch charakterlich wächst. Schade, dass er für Mittwoch gesperrt ist, da hätte er nochmal zeigen können, was er außen kann.

Benutzeravatar
Kjeldor
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 3682
Registriert: Mi 7. Okt 2009, 11:37
Lieblingsverein: 1. FC Nürnberg / FC Bayern München
Wohnort: Franken

Re: Deutschland

Beitrag von Kjeldor » So 11. Okt 2009, 15:07

Ich finde trotzdem, dass Rene Adler es sich verdient hat auch nach der Rückkehr von Robert Enke die Nummer 1 zu bleiben. Er hat in beiden Spielen gegen Russland alles gehalten was ging und war in diesen enormen Drucksituationen ein perfekter Rückhalt im Tor, der Ruhe und Sicherheit ausgestrahlt hat.
Und genau das braucht man doch für eine WM: Einen Torwart der in Drucksituationen trotzdem Höchstleistung bringt. Adler hat bewiesen, dass er mit Druck umgehen kann. Vom können sind unsere 4 Torhüter ja ohnehin auf Augenhöhe und perspektifisch ist er einfach einem Enke vorzuziehen.
Von daher gibt es für mich momentan nur eine Lösung: Adler das Vertrauen schenken und ihn für die nächsten Spiele als Nummer 1 behalten!

Boateng hat mir an sich auch nicht schlecht gefallen, allerdings sehe ich ihn mehr als Innen- denn als Außenverteidiger. Für die Zukunft auf jeden Fall ein Spieler auf den man setzten kann!
Die Legende lebt!
Mach bei unserem Forumsinternen "Tippspiel der internationalen Wettbewerbe" mit!

Benutzeravatar
Morrandir
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 830
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 17:11
Lieblingsverein: TSV Gerbrunn, FC Bayern

Re: Deutschland

Beitrag von Morrandir » Mo 12. Okt 2009, 08:29

Ich denke auch, dass Löw und Köpke Adler derzeit intern als Nummer 1 sehen, auch in Hinblick auf die WM. Aber wieso sollten sie das öffentlich sagen?
Bis zur WM ist noch so lang hin, da kann so viel passieren. Sollten sie Adler z.B. jetzt öffentlich zur Nummer 1 bestimmen, dieser sich aber in den nächsten Monaten irgendwann verletzten, dann weiß der Nachrücker, dass er eigetlich nur die Nummer 2 ist. Das nützt keinem was.

Benutzeravatar
gartencastro
Super Star
Beiträge: 2526
Registriert: Mi 7. Okt 2009, 22:10
Lieblingsverein: Hamburger SV
Wohnort: Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Deutschland

Beitrag von gartencastro » Mo 12. Okt 2009, 09:25

Werde beim Spiel am Mittwoch in Hamburg erstmalig live dabei sein. :lol:

Vom Ergebnis her schade, dass nun die eigentliche Spannung raus ist, aber die Leistung der deutschen Mannschaft ist schon toll und einige junge Spieler mit Perspektive rücken nach. Löw hat ja Experimente angekündigt. Hoffentlich kann ich mich dann auf ein schönes Spiel freuen. :D

Gesperrt

Zurück zu „WM 2010 in Südafrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast