Österreich

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Österreich

Beitragvon valhalla » Fr 3. Jun 2016, 21:33

Noch eine Woche bis zum Beginn der EM und noch ein Vorbereitungsspiel gegen die Niederlande. Die letzten Spiele seit der EM-Quali waren alle nicht unbedingt für Fußballfeinschmecker gemacht, zu viele Fehler die zu leichten Toren für die Gegner führten. Hoffe dass gegen Holland endlich wieder eine stabile, spielfreudige Mannschaft zu sehen ist, die ihre Stärken ausspielt.
Bei der EM ist für mich sehr viel möglich - vom Ausscheiden in der Gruppenphase, bis zum Viertelfinale kann alles passieren, mMn. Sehr wichtig wird dabei das Auftaktspiel gegen unsere Nachbarn aus Ungarn. Mit einem Sieg zu starten wäre extrem wertvoll, und könnte die nötige Lockerheit für den restlichen Verlauf des Turnieres bringen.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Österreich

Beitragvon valhalla » Di 14. Jun 2016, 19:41

Und da ist sie, die Auftaktniederlage ... 0:2 gegen Ungarn!!
Dazu noch Junuzovic verletzt (rechtes Sprunggelenk)ausgefallen und Dragovic mit Gelb-Rot ausgeschlossen. Damit fehlen beide im Spiel gegen Portugal, bei Junuzovic besteht ein wenig Hoffung, jedoch sind das so 5% Warscheinlichkeit.
Leider setzen sich die durchwachsenen Leistungen der Vorbereitung fort. Einige Chancen erspielt, aber nicht genutzt, ungewohnt fehleranfällig im Passspiel. Damit hat man es den devensiv gut stehenden Ungarn zu leicht gemacht. Auch die ruppige Gangart der Ungarn, und die großzügige Auslegung der diesbezüglichen Regeln durch den eher schwachen Schiri, haben unsere Mannschaft nie wirklich ins Spiel finden lassen. Man hat auch sehr deutlich gesehen dass einige Spieler aktuell nicht in der nötigen Form sind. Hier muss ich Martin Harnik hervorhebn, der auf der rechten Seite eine absolute Vorgabe war. Warum Koller da erst so spät reagiert hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Jetzt wird es extrem schwer die Gruppenphase zu überstehen, und es bedarf einer gehörigen Steigerung der Mannschaft.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Österreich

Beitragvon valhalla » So 19. Jun 2016, 22:20

Zumindest das Remis gegen Portugal wurde erkämpft. Ein wenig Glück und Almer im Tor hielten das zu 0 fest. Es war schon eine Steigerung zu erkennen, wenngleich nicht im Spiel, aber in der Leidenschaft die an den Tag gelegt wurde.
Leider setzt sich die völlige Nervosität vom Auftaktspiel auch im zweiten Gruppenspiel fort. Kaum vernünftige Ballstaffetten, fast jede Offensivaktion wird durch einen überhasteten Fehlpass beendet. Die Unform einiger Leistungsträger aus der Qualifikation ist leider unübersehbar, Alaba ein Schatten seiner selbst. Harnik als Spitze besser als am Flügel im ersten Spiel, aber noch immer weit entfernt von gut.
Für mich ein kleiner Lichtblick war Schöpf, der für Alaba kam, spielfreudig, traute sich offensiv was zu.

Jetzt bleibt das Entscheidungsspiel gegen Island, da muss ein Sieg her, um zumindest als Gruppendritter weiter zu kommen. Vielleicht hat ja das Erfolgserlebnis gegen Portugal die nötigen Hebel in Bewegung gesetzt um endlich die Nervosität abzulegen, und ein gutes Spiel zu schaffen.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
kaffeesturm
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 990
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 00:43
Lieblingsverein: KFC Uerd, BVB, FCB, Fortuna Düss, Fohlen
Wohnort: Krefeld

Re: Österreich

Beitragvon kaffeesturm » Di 28. Jun 2016, 01:21

Tja, das war leider gar nix. Sehr schade.

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Österreich

Beitragvon valhalla » Fr 8. Jul 2016, 00:52

Tja, so mit sehr viel Abstand nach dem Ausscheiden aus der EM ein kleines Fazit meinerseits.
Kurz gesagt: Das war gar nix!!
Ewas ausführlicher: In 3 Spielen grade mal eine Halbzeit (2.Hälfte gegen Island) auf Normalniveau ist einfach zu wenig auf diesem Level. Wie schon geschrieben waren einige Leistungsträger nicht mal annähernd im Bereich ihrer Normalform. Erklären kann ich mir das nur mit zu großen Erwartungen (eigene und der Medien), zu wenig den Kopf frei (einige Spieler sind vertragslos, wollen sich ins Rampenlicht spielen - das ging mal schief ;)), mangelnde Erfahrung bei solchen Ereignissen. Die Nervosität war bei allen Spielen förmlich greifbar, die einfachsten Pässe kamen nicht an den Mann bzw. konnten nicht richtig weiterverarbeitet werden. Die 3 Spiele waren einfach nicht gut genug um hier weiter zu kommen.
Was jedoch von einigen Medien wieder betrieben wurde, ist auch kein Ruhmesblatt. Alles was in der Quali noch super und toll war, wurde auf einmal schlecht geschrieben. Da war die Taktik von Koller falsch, die Aufstellungen falsch, usw. In der Quali war Koller unser "Messias", bei der EM hat er alles falsch gemacht ...
MMn ist das Blödsinn, die EM war nicht gut, aber jetzt einen Umbruch zu fordern ist auch nicht nötig, da dieser erst mit Koller begonnen hat. Einige Teamspieler nehmen sich ja mitlerweile selbst aus dem Rennen, wie Kapitän Fuchs mit seinem Rücktritt (leider mMn) aus der Nationalmannschaft. Harnik wurde mit einem Chinesischen Verein in Verbindung gebracht, hat aber nicht geklappt, doch Okotie hat es ins Reich der Mitte geschafft :roll: Damit ist die Teamkarriere wohl auch beendet.
Ich freu mich trotzdem schon auf die Quali für die WM2018, denke das werden wieder gute Spiele, und hoffentlich schaffen sie wieder die Qualifikation.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
mukumuku
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 107
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:57
Lieblingsverein: SK Sturm Graz
Wohnort: Leibnitz

Re: Österreich

Beitragvon mukumuku » Mo 11. Jul 2016, 20:22

Ja den Abstand hab ich auch gebraucht. War gegen Ungarn und gegen Island live dabei, und die Enttäuschung vorallem nach dem Ungarn-Spiel war beim gesamten Österreich-Anhang riesig, war man doch mit großer Vorfreude nach Frankreich gereist. Dieser Auftakt war nach langem wieder mal so ein typisches Österreich-Match wie man es aus der "Vor-Koller-Ära" gekannt hat. Erst Pech mit dem Stangenschuss und dann ist alles daneben gegangen was daneben gehen kann.

Ich denke auch, dass man hauptsächlich an der eigenen Erwartungshaltung und am Medienhype gescheitert ist. Die Spieler lachten pausenlos in irgendeinem Werbespot aus dem TV, und der Teamchef eilte von einer Ehrung zur nächsten. Da musste man sich schon mal fragen, was haben wir bis jetzt eigentlich erreicht? Das Achtelfinale war ja schon quasi vor dem ersten Gruppenspiel fix, und man dachte da irgendwie durchspazieren zu können. Nach den Vorbereitungsspielen hatte ich schon ein komisches Gefühl, aber das verdrängt man halt und tut es "nur" als Testspielergebnis ab. Der Rest ist Geschichte. Nichts desto trotz war es ein tolles Erlebnis. Die Fans waren der Wahnsinn, besonders vor den Spielen ging die Post ab. Ich möchte gar nicht daran denken was passiert wäre wenn wir das Island-Match gewonnen hätten :shock:

Was die WM-Quali betrifft kann man nur hoffen dass die Verantwortlichen daraus die richtigen Lehren ziehen. Der größte Fehler wäre meiner Meinung nach jetzt gleich wieder alles (inklusive Teamchef) in Frage zu stellen. Nicht auszudenken was passiert wenn der Auftakt gegen Georgien nicht nach Plan läuft. In den Abgängen von Fuchs und Okotie kann auch die Chance liegen frischen Wind ins Team zu bekommen. Und im Herbst kann schon wieder alles anders ausschauen. Auch was die momentane Stärke von Wales betrifft, gegen die man in EM-Form wohl vollkommen abgemeldet wäre...

jakob1401
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 189
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 07:54
Lieblingsverein: Rapid, Admira und alle Ö. Vereine

Re: Österreich

Beitragvon jakob1401 » Do 25. Aug 2016, 12:14

Der erste Kader nach der schwachen EM!
5 Änderungen zur EM mit Lukse, Stangl, Lazaro, Schaub und Gregoritsch. Vor allem Gregoritsch könnte sich mit guten Leistungen einen "Stammplatz" im Kader erspielen und wäre eine gute Alternative zu Janko.
Die Kapitänsfrage bleibt zurzeit noch offen, ich wäre für Baumgartlinger.

Tor: Robert Almer (Austria Wien/31 Länderspiele), Andreas Lukse (SCR Altach/0), Ramazan Özcan (Bayer Leverkusen/GER/7)

Abwehr: Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen/GER/49 Länderspiele/1 Tor), Martin Hinteregger (Red Bull Salzburg/17/0), Florian Klein (VfB Stuttgart/GER/40/0), Sebastian Prödl (Watford/ENG/59/4), Markus Suttner (FC Ingolstadt/GER/16/0), Stefan Stangl (Red Bull Salzburg/0), Kevin Wimmer (Tottenham Hotspur/ENG/4/0)

Mittelfeld: David Alaba (Bayern München/GER/49/11), Marko Arnautovic (Stoke City/ENG/55/10), Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen/GER, 48/1), Martin Harnik (Hannover 96/GER/60/14), Stefan Ilsanker (RB Leipzig/GER/18/0), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER/49/7), Valentino Lazaro (Red Bull Salzburg/4/0), Marcel Sabitzer (RB Leipzig/GER/21/3), Louis Schaub (Rapid Wien/0), Alessandro Schöpf (Schalke 04/GER/7/2)

Angriff: Michael Gregoritsch (Hamburger SV/GER/0), Lukas Hinterseer (FC Ingolstadt/GER/11/0), Marc Janko (FC Basel/SUI/56/26)

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Österreich

Beitragvon valhalla » Di 30. Aug 2016, 17:43

Baumgartlinger ist neuer Kapitän, und folgt somit auf Fuchs nach. Für mich die einzig richtige Entscheidung.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Österreich

Beitragvon valhalla » Mo 10. Okt 2016, 21:37

Nach 3 gespielten Qualifikationsmatches stehen 1 Sieg, 1 Remis und 1 Niederlage in der Tabelle. Während man in Georgien noch mit einer durchwachsenen Partie die drei Punkte mitnehmen konnte, holte man zu Hause gegen Wales als klar bessere Mannschaft leider nur ein Remis. Das Wales eigentlich gar nichts fürs Spiel getan hat, und sich auf ihren starken Torhüter und eine solide Defensive verlassen hat, war eigentlich erschreckend. Aber das Warten auf Fehler der östereichischen Mannschaft brachte zwei Mal Erfolg. Auffallend dabei die Abwehrschwächen bei hohen Bällen in den Strafraum. Wie bei der EURO in Frankreich (gegen Island) gelang Wales ein Treffer nach einem weiten Einwurf von Bale. Auch im Auswärtsspiel gegen Serbien sah man eine klare Schwäche im Defensivverhalten, besonders das Umschalten von Offensive auf Defensive gelang nicht wirklich gut. Bemerkenswert an diesem Spiel, alle Gegentore fielen aus Konterstößen der Serben.
Damit hat man derzeit drei Punkte Rückstand auf die Tabellenführer Irland und Serbien. Das nächste Spiel findet gegen Irland statt, da hat man die Chance den Rückstand zu egalisieren.
Die derzeitige Debatte über den Platz von Alaba finde ich sehr interessant, und auch die Sturheit, oder auch Beharrlichkeit Kollers, Alaba weiterhin im zentralen Mittelfeld einzusetzen. Nach dem Rücktritt von Fuchs ist die linke Abwehrseite ein Schwachpunkt in der Mannschaft. Mit Alaba haben wir einen der besten Linksverteidiger im Kader, der spielt aber zentral im Mittelfeld. Solange Fuchs diese Position ausfüllte war das mMn auch kein Problem, da auch Alaba im Mittelfeld immer wieder sehr gute Leistungen abliefern konnte. Jetzt haben wir aber eine massive Baustelle auf der linken Abwehrseite, und mit Schöpf, als Offensivvariante, oder Ilsanker, als Defensivvariante, die Möglichkeit im Mittelfeld auch gut aufgestellt zu sein.
Bin schon gespannt wie die Mannschaft gegen Irland Aufstellung bezieht.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Österreich

Beitragvon valhalla » Mo 30. Okt 2017, 18:49

Die Ära Koller ging ja leider etwas unrühmlich zu Ende, für mich nicht sportlich, sondern eher durch die "wunderbaren" Funktionäre die da in den Verbänden sitzen. Ich persönlich denke Marcel Koller hat sehr gute Arbeit geleistet, und viel erreicht. Dieses Absägen durch eine Funktionärsriege hat er so nicht verdient. Ebenso wurde ja der Sportdirektor Willi Ruttensteiner "gegangen". Warum wissen nur eben dies Funktionäre, Erfolglosigkeit in seiner Amtszeit kann ihm sicher nicht vorwerfen. Österreichische Nachwuchsnationalmannschaften schafften reihenweise Qualifikationen für Großereignisse, die Damennationalmannschaft erreichte auch die EM in den Niederlanden. Allgemein wurde der Stellenwert des Damenfußballs in Österreich gesteigert. Und auch die Herrennationalmannschaft qualifizierte sich sportlich für eine EM. Und trotzdem mussten Koller und Ruttensteiner gehen.

Jetzt wird Franco Foda als neuer Teamchef vorgestellt!!!
Bravo ÖFB, der aktuell erfolgreichsten österreichischen Mannschaft, die es augenscheinlich endlich geschafft hat, sich zu stabilisieren, und somit auch in Zukunft gut für Österreich zu punkten, den Trainer abzuwerben ist einfach keine Art. Ich schätze mal der ÖFB hat sehr tief in die Tasche gegriffen um ihn aus dem Vertrag mit Sturm herauszukaufen. Noch dazu nimmt er zwei Kotrainer von Sturm mit. Da fürchte ich leider einen Einbruch bei den Grazern, was wieder der Meisterschaft nicht gut tun wird. Hoffe Sturm hat genug Geld bekommen um jetzt einen kompetenten Nachfolger für Foda zu bekommen, damit der Aufwärtstrend bei Sturm Graz fortgeführt wird.

Von der Qualität halte ich Foda für einen guten Trainer, ob seine Arbeitsweise auch mit dem Nationalteam funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Wünsche ihm viel Glück und Erfolg!

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl


Zurück zu „Die Mannschaften“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste