Zukunft des Europapokals

Diskussionen über die 5JW der Saison 19/20,
nach deren Ergebnissen in der BL Saison 20/21 die Teilnehmer ausgespielt werden,
welche dann 21/22 in der CL/EL spielen
Soki@Work

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von Soki@Work » Mi 7. Nov 2018, 08:53

BenSchreck hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 20:11
Ich hoffe mal, dass die wenigen konkreten Schritte bzw. öffentlichen Äußerungen ein Zeichen dafür sind, dass das Ganze eine Luftnummer vom Schreibtisch einiger durchgeknallter Neolibs ist.
Es ist/war wohl mehr als eine Überlegung, aber auch deutlich weniger als ein fertiges, in sich schlüssiges Konzept... Viele offene Fragen (s.o.).
BenSchreck hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 20:11
[...]
Wenn das ein Angriff auf CL oder Europaleague wäre, dann wohl mit der Absicht, die nationale Konkurrenz noch mehr auf Abstand zu halten.
Wenn man sich die neue Zugangslisten für CL u EL ansieht, offenbar eine erfolgreiche Drohkulisse - ist die UEFA so dünnhäutig, dass sie sich so erpressen lässt!?

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1877
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von ccfcsvw » Mi 7. Nov 2018, 20:04

Macaroli hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 22:56
Kann sein, aber ein Automatismus ist das nicht. Es kann auch funktionieren. Aber es wäre natürlich eine Kampfansage an das etablierte System. Und was bedeutet das?
Ausschluss aus allen UEFA- und FIFA-Wettbewerben? Ausschluss aus den nationalen Ligen (um den Spies mal umzudrehen)? Nationalelfverbot für alle Spieler dieser Super League? Neben den großen Chancen würde es auch große Risiken geben. Naja, momentan ist das ja eher hypothetisch. Ich bin mir aber sicher dies wird mal wieder Thema werden.
Ich denke, einige von diesen Maßnahmen wären seitens der Verbände vorstellbar. Und wenn es beispielsweise tatsächlich ein Nationalelfverbot geben sollte, wäre es interessant zu sehen, wie viele Spieler sich dadurch davon abhalten lassen, zu einem Superleague-Verein zu gehen.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3725
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von Macaroli » Mi 7. Nov 2018, 21:31

ccfcsvw hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 20:04
Ich denke, einige von diesen Maßnahmen wären seitens der Verbände vorstellbar. Und wenn es beispielsweise tatsächlich ein Nationalelfverbot geben sollte, wäre es interessant zu sehen, wie viele Spieler sich dadurch davon abhalten lassen, zu einem Superleague-Verein zu gehen.
Und spätestens dann haben wir eine Spaltung. In der öffentlichen Wahrnehmung ist die FIFA wie die UEFA mehr oder weniger unten durch. Die großen Klubs könnten dann einen eigenen Verband gründen, der gar nichts mehr mit den bisherigen Verbänden zu tun hat. Dann könnte es auch eigene WMs und EMs geben. Wenn man es mal weiter denkt. Aber dieser neue Verband hätte es natürlich sehr schwer, wenn (in dem Fall die UEFA) hart ist und auf schnellen und klaren Konfrontationskurs geht.

Und wenn man mal die ganzen Sanktionsideen durchgeht, dann kann das bei einem Misserfolg dieser Super League ein totaler Schuß in den Ofen werden. Was ist, wenn diese Vereine wieder zurück in den Schoss der "Fußballfamilie" wollen? Dann müsste es eigentlich einen Neustart in den Amateurligen geben. Das wäre dann ein totaler finanzieller Schaden.

Ist erstmal alles Spekulation. Letzten Endes war das Entgegenkommen der UEFA an die großen Klubs groß genug, als dass man den Super League - Gedanken noch weiterführen musste. Deswegen ist sicher auch noch nicht alles zu Ende gedacht. Eine reale Umsetzung hätte bestimmt noch ein paar Modifikationen erfahren.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1877
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von ccfcsvw » Mi 7. Nov 2018, 21:59

Macaroli hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 21:31
Und wenn man mal die ganzen Sanktionsideen durchgeht, dann kann das bei einem Misserfolg dieser Super League ein totaler Schuß in den Ofen werden. Was ist, wenn diese Vereine wieder zurück in den Schoss der "Fußballfamilie" wollen? Dann müsste es eigentlich einen Neustart in den Amateurligen geben. Das wäre dann ein totaler finanzieller Schaden.
Und deswegen denke ich, dass die Vereine doch eher darauf drängen werden, die CL so weiter umzubauen, dass sie der Superleague-Idee immer näher kommt. Irgendwann bekommen dann bestimmte Vereine feste Startplätze in der CL, oder, wenn man es nicht so offensichtlich machen will, gibt man den Top10-Vereinen in der 5JW feste CL-Startplätze oder so etwas.
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3725
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von Macaroli » Mi 7. Nov 2018, 22:14

Ja, oder man schafft dann einfach Wild Cards. Das wäre natürlich offenischtlicher, aber man bekommt dann die Mannschaften, die man auf jeden Fall will.
Zuletzt geändert von Macaroli am Mi 7. Nov 2018, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

BenSchreck
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 876
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:07
Lieblingsverein: Borussia M´Gladbach

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von BenSchreck » Mi 7. Nov 2018, 22:19

Irgendwie hab ich den Eindruck, dass die Leute ab einer gewissen Menge Geld jeden Blick für die Realität verlieren. Bzw. früher gab es Fußball-Fans, und man hatte ein bisserl den Eindruck, dass die Mannschaften dazu da wären, für die Fans - oder meintwegen für den Verein - etwas zu leisten. Gut, das ist jetzt schon eine Weile her ;)

Enceladus
Amateur
Amateur
Beiträge: 21
Registriert: Di 30. Aug 2016, 16:43
Lieblingsverein: RB Leipzig

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von Enceladus » Do 8. Nov 2018, 00:27

Eine Superliga mit 16 oder gar bis zu 24 (schliesslich fallen Pokal und nationale Liga weg) Top-Teams hätte was. Zumal dann auch Teams kleinerer Nationen (z. B. Ajax, Porto, Benfica, Celtic, Rangers) auf Augenhöhe mitspielen könnten, solange die Einnahmen fair verteilt werden.

Dass die Spiele langweilig werden könnten sehe ich auch überhaupt nicht, Klassiker wie Bayern - Dortmund oder Real - Barcelona euphorisieren ja auch jährlich die Massen, bisweilen bis zu 5 (Deutschland) oder 6 (Spanien) mal pro Saison.

Zudem würden die nationalen Ligen dadurch endlich wieder deutlicher spannender und ausgeglichener, und die Zuschauer würden mit Sicherheit nicht ausbleiben, das sieht man alleine schon an den Besucherzahlen der hiesigen zweiten und dritten Liga.

RandomUser
Profi
Profi
Beiträge: 405
Registriert: Do 28. Aug 2014, 10:23

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von RandomUser » Do 8. Nov 2018, 23:11

Den folgenden Link habe ich gerade bei Kassiesa im Forum gefunden:

https://kassiesa.home.xs4all.nl/bert/ue ... tml?980719


Liest sich heutzutage irgendwie komisch. Vor allem die $50 Millionen wirken heute irgendwie anders als damals.

Benutzeravatar
predator
Ehemaliger Tippspiel-Champion --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 4 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Champion --- Insgesamt: 3 Gold, 2 Silber, 4 Bronze
Beiträge: 916
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 09:07
Wohnort: Braunschweig

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von predator » Fr 9. Nov 2018, 09:16

Hier ein schönes Zitat aus dem Text:
AFP hat geschrieben: His criticism was echoed by the president of German champions Kaiserslautern, Hubert Kessler.

Noting his club had not been invited to the London get-together, Kessler stormed: "It's all a bit much."
"Mal verliert man und mal gewinnen die anderen." O. Rehhagel

RandomUser
Profi
Profi
Beiträge: 405
Registriert: Do 28. Aug 2014, 10:23

Re: Zukunft des Europapokals

Beitrag von RandomUser » Di 13. Nov 2018, 10:02

Soki@Work hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 09:05


Frage mich eher, ob die Fans diese Super-Liga akzeptieren würden. Spiele gegen Barca, Juve, Chelsea haben ja ihren Reiz darin, dass sie - selbst jetzt - eher selten sind. Aer SICHER 2x im Jahr... könnte also langfristig ein Eigentor werden.
Für viele besteht der Reiz solcher Partien auch darin, dass sie meist in der K.O.-Phase der CL stattfinden. Eine Partie Bayern - Arsenal im CL- Achtelfinale ist für mich beispielsweise interessanter als in einer Superliga am 25.Spieltag, wenn der 6. gegen den 12. spielt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste