UEFA-Pläne für 2018/19

Diskussionen über die 5JW der Saison 15/16,
nach deren Ergebnissen in der BL Saison 16/17 die Teilnehmer ausgespielt werden,
welche dann 17/18 in der CL/EL spielen
Antworten
Soki@Work

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von Soki@Work » Fr 1. Jun 2018, 09:35

Danke für den Link!

Wenn ich das richtig seh:
  • RB wäre also in Runden 2 u 3 gesetzt :-) für Runde 4 bräuchten sie aber 5 Ausfälle, scheint aber möglich anhand der Anzahl "Chancen".
  • Schwieriger würd' es für Frankfurt, in Topf2 aufzusteigen (mind. 12 Ausfälle).
  • Hoffenheim chancenlos auf Topf3, da sie 8. u Letzter in Topf4 sind, es aber nur 6 (4+2) Mannschaften über die Qualifikation schaffen.

Benutzeravatar
SirHenri
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 7532
Registriert: Di 9. Mär 2010, 17:44
Lieblingsverein: Das deutsche Septett, Union&Hertha
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von SirHenri » Fr 1. Jun 2018, 19:09

Leipzig müsste VOR Partizan sein bei Punktgleichheit, weil dann die aktuellste Saison entscheidet.

diyx
Profi
Profi
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Mär 2012, 07:53
Lieblingsverein: FC Bayern München
Wohnort: Darmstadt

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von diyx » Fr 24. Aug 2018, 17:59

So, die Qualifikation ist jetzt beinahe abgeschlossen und man hat ungefähr einen Eindruck bekommen, wie der neue Modus funktioniert.
Ich weiß nicht, ob ich der einzige bin, aber es fühlt sich so an, als zöge sich diese Quali jetzt schon ewig hin. Sie läuft jetzt immerhin seit 9 Wochen ohne Pause, während die Bundesliga heute erst anfängt. Leipzig ist jetzt bereits seit 5 Spielen im Einsatz, während die anderen 6 deutschen Teilnehmer erst in einem Monat einsteigen werden. Das ist mMn schon ein ziemlich krasser Kontrast. Ähnlich fällt der Vergleich zwischen den Ländern aus. In Deutschland hat so gut wie niemand überhaupt mitbekommen, dass überhaupt schon Europapokal gespielt wird, während in anderen Ländern bereits ein Großteil der Mannschaften ausgeschieden ist. Das war zwar früher auch schon teilweise so, aber dieser Effekt hat sich durch die zusätzliche Qualirunde und die größere Anzahl fix gesetzter Teams noch verstärkt.
Letztendlich finde ich es ein wenig lächerlich, dass so viele Qualifikationsrunden gespielt werden, und am Ende nur ein Bruchteil der Mannschaften die Gruppenphase erreicht. Auch das ist noch extremer als früher. Glücklicherweise gab es ein paar Überraschungen in der Quali, sodass auch ein paar kleiner Nationen vertreten sein werden (besonders durch den neuen EL-Meisterpfad), aber die überwältigende Mehrheit der Mannschaften, die an der Qualifikation teilnimmt, weiß, dass sich ihre Chancen im homöopathischen Bereich bewegen. Die Quali wird dadurch quasi zur Farce. Wenn ein Team erst 5 Qualirunden überstehen muss, um dann die Gruppenphase zu erreichen, finde ich das einfach unverhältnismäßig.
Was sagt ihr dazu?

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von valhalla » Fr 24. Aug 2018, 19:16

Naja, die Zweiklassengesellschaft wird sich weiter verstärken. In den Ländern der großen Ligen interessiert sich ja sowieso kaum jemand für die kleineren, daher ist es jetzt eben noch mehr getrennt. Die Qualirunden finden somit, wenn man es überspitzt ausdrücken möchte, unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Werbewirksam sind diese Runden eh kaum, jetzt noch mehr, da sie ja fast ausnahmslos ohne Mannschaften aus "großen" Nationen gespielt werden. Man gibt den kleineren aber eine Möglichkeit mehrere internationale Spiele zu bestreiten, und somit mehr Einnahmen zu generieren. Das sind aber eh nur Peanuts im Vergleich zur echten Musik.
In Wahrheit geht es eigentlich nur noch darum den elitären Kreis der "großen" Mannschaften zu sichern und auszubauen. Das Abkapseln beginnt ja schon ab Land Nr. 6 bzw. 7, denn ab da wurden ja die Fixplätze bzw. die Möglichkeiten sich zu qualifizieren eingeschränkt. Heuer wird das schon mal Portugal heftig treffen, denke nicht das die wieder den Anschluss an Frankreich und Russland schaffen werden.
Wer es schafft in die Gruppenphase zu kommen, da vor allem die CL, hat das Glück am Geldregen teilzuhaben, und den Abstand im eigenen Land zu vergrößen oder mal aufzuholen. Nur als Beispiel, sollte RBS die CL-Gruppenphase jetzt endlich erreichen und heuer Meister werden, was so gut wie sicher die nächstjährige CL bedeutet, sind sie in Österreich absolut unerreichbar für die nächsten Jahre. Ich würde sogar so weit gehen und das nächste Jahrzehnt sagen. Denn das würde so ca. 30 - 40 Mio. € in die Clubkassa spülen. Das ist so ca. das Jahresbudget der unteren Hälfte der Liga zusammen. Grob geschätzt und reine Vermutung. Selbiges würde warscheinlich für Düdelingen in Luxemburg gelten wenn sie die EL-Gruppenphase erreichen.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Tippspiel-Champion 2018/2019: Gold Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 5 Gold, 3 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 1816
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von ccfcsvw » Fr 24. Aug 2018, 22:30

Da viele Teilnehmer jetzt eine Runde eher einsteigen müssen als es bislang der Fall war, ist es insgesamt schwieriger geworden, durch die Quali zu kommen. Eine Ausnahme davon bildet vielleicht der Weg von der CL-Quali in die EL-Gruppenphase über den EL-Meisterweg. Der ist eher zu einer Art Lotterie geworden, da dort nicht mehr entsprechend der TK gesetzt wird, sondern entsprechend der CLQ-Runde, aus der man absteigt. Faktisch ist das fast wie eine offene Auslosung, bei der einerseits bei etwas Lospech Teams mit hohen TK gegeneinander gelost werden können, andererseits mit etwas Losglück Teams mit niedrigen TK aufeinandertreffen.
Das mit dem Freilos fand ich auch (gerade als Fan des betroffenen Vereins) unglücklich. Für den TK ist es vielleicht gut, wenn man garantiert noch eine Runde weiter kommt. Aber mir wäre es lieber gewesen, statt des Freiloses zwei vielleicht etwas leichtere Spiele zu bekommen, über die man dann hoffentlich auch die nächste Runde erreicht, dabei aber auch noch was für den Länderkoeffizienten tun kann. Falls es nächste Saison wieder ein Freilos gibt, darf das gerne jemand anderes bekommen...
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Glaibasler
Auswechselspieler
Auswechselspieler
Beiträge: 89
Registriert: Di 9. Aug 2011, 15:42
Lieblingsverein: FC Basel, FC Nordstern

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von Glaibasler » Mi 29. Aug 2018, 12:53

Ich würde eher von einer 3 Klassengesellschaft sprechen. Da sind die 4 Topligen die alle 6 Teilnehmer auf sicher haben (plus noch Fra und Rus). Die werden aus der Liga und der UEFA mit Geld geflutet als wäre es das selbstverständlichste auf der Welt. Dann gibt es das Mittelfeld bis ca. Platz 25 wo sich Nationen tummeln die immer wieder realistische Chancen haben mit guten Mannschaften den Sprung zu schaffen und auch im Ranking Boden gut machen können. Und dann noch die 3. Sparte wo es höchstens mal wieder 1 Mannschaft in die Gruppenphase schaft aber kaum Chancen hat sich in irgend einer Weise zu etablieren. Das "Opfer" dass die Topnationen erbringen müssen in dem die einzige Mannschaft in der Quali eine Runde früher antreten muss ist schon sehr hartes Brot. Da bereiten sie die Saison halt nicht gegen Unterhachingen vor sondern gegen BK Häcken. Natürlich ist es für die UEFA lukrativer Burnley dabei zu haben als Dudelange. Aber der neutrale Fussballfan erfreut sich doch ab solchen Geschichten. Und die müssen weiterhin Platz haben.

Die schottischen Verhältnisse hatten wir ja in den letzten 10 jahren auch in der CH. Eine Dominanz kann sich über eine lange Zeit hinziehen. In Deutschland sind die Bayern auch stets 2 Schritte voraus, nur ist die Kluft nicht so gross da sich ja noch 3 weitere Mannschaften in der Königsklasse bereichern können. Salzburg hat sich ja unabhängig von der CL Quali von der nationalen Konkurrenz abgehoben. Seit 2006 9x Meister. Ob sich die Schere noch weiter öffnen würde wird sich zeigen.

Jedenfalls wäre es wünschenswert, wenn sich ausser den Meister der Top 10 oder 15 die weiteren berechtigten in min. 1 Runde Qualifizieren müssten. Dieser Wunsch ist jedoch leider nicht mehr realistisch und der Weg nicht mehr umkehrbar. Deshalb hoffe ich auf die geschlossene Super Liga unter amerikanischer Führung wo sie in ihrer Welttourne die Asiaten und Amerikaner glücklich machen können. Das wäre die Chance, dass der europäische Fussball wieder etwas von seinem Ursprung zurück erhält.

valhalla
Star
Star
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von valhalla » Mi 29. Aug 2018, 19:02

Glaibasler hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 12:53
Deshalb hoffe ich auf die geschlossene Super Liga unter amerikanischer Führung wo sie in ihrer Welttourne die Asiaten und Amerikaner glücklich machen können. Das wäre die Chance, dass der europäische Fussball wieder etwas von seinem Ursprung zurück erhält.
Damit würde es mMn auch nicht besser, denn damit würden alle Großsponsoren in diese "Superliga" abgezogen und für alle anderen bliebe nix mehr übrig. Außerdem würde man damit den verbliebenen "kleinen" in der CL die Möglichkeit nehmen gegen so einen Club mit großer Strahlkraft überhaupt spielen zu können. Das würde eben wieder weniger Zuschauer und weniger Werbewert bedeuten, und somit auch weniger Geld. Auch sportlich würden die Bewerbe dann eigentlich wertlos werden ohne die besten Mannschaften aus Europa.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von don_riddle » Do 30. Aug 2018, 16:03

Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3657
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von Macaroli » Do 30. Aug 2018, 16:49

Über die nun anstehenden Regelumsetzugnen haben wir bereits vor 2 Jahren ausgiebig diskutiert. Jetzt ists also akutell. Die Wettbewerbe haben längst begonnen obwohl sie sich noch Quali oder Play-Off nennen. Und diese, ich nenn es mal klassische Europapokalphase, hat nur den Sinn, alles wegzufiltern, was irgendwie nicht in die Gruppenphase soll. In der Geldverdienphase, also den Gruppen, steigen die Großen überhaupt erst so richtig ein.

Die Entwicklung kann man nicht zurückdrehen, aber man muss sich gedanken machen, wie man Europapokal und Ligensysteme soweit reformiert, dass die Unterschiede nicht so extrem sind. Ob ich eine Chance auf den CL-Sieg habe ist schon mal sehr davon abhängig, in welchem Land mein Verein mitspielt.
don_riddle hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 16:03
Ups

http://neunzigplus.de/neben-champions-l ... b-ab-2021/
An sich ja eine nette Idee. Kommt natürlich auf die Umsetzung an und welchen Einfluss dies auf die 5-JW hat. Auch finanziell muss sich das für die Klubs lohnen können. Bin mal gespannt, wenn es da mehr gibt.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

BenSchreck
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 785
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:07
Lieblingsverein: Borussia M´Gladbach

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

Beitrag von BenSchreck » Fr 31. Aug 2018, 00:31

Glaibasler hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 12:53
... Natürlich ist es für die UEFA lukrativer Burnley dabei zu haben als Dudelange. Aber der neutrale Fussballfan erfreut sich doch ab solchen Geschichten. ...
Sorry fürs Löschen des Restposts, aber den muss man bringen: Tja, Pech gehabt, UEFA :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SirHenri und 12 Gäste