Kampf um den Verbleib in den Top 4

Diskussionen über die 5JW der Saison 19/20,
nach deren Ergebnissen in der BL Saison 20/21 die Teilnehmer ausgespielt werden,
welche dann 21/22 in der CL/EL spielen
Benutzeravatar
froglegeater
Star
Star
Beiträge: 1382
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 21:13
Lieblingsverein: deutsche & französische Vereine
Wohnort: Belgien (Gent)

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von froglegeater » Sa 5. Okt 2019, 14:16

Sehe das genauso wie meine Vorredner, und würde Russland und Portugal auch langfristig komplett rausnehmen aus dem Kampf um die Top4.

Russland mit einer Katastrophensaison. Zenit im Soll, ansonsten wird die Saison bisher nur durch ein schwaches Leverkusen gerettet. Insgesamt könnte Russland diese Saison sogar mit weniger als 5 Punkten abschließen. Das wäre eher auf dem Niveau Kampf um Top 15 als um Top 4. Auch wenn diese Saison ein einmalig schlechter Ausrutscher bleibt, sie dürften damit für die nächsten 5 Jahre raus sein aus dem Rennen um die Top 4.

Portugal ähnlich schlecht, so dass sie bisher immer noch nicht Russlands Schwäche ausnutzen und vorbeiziehen können. Nur Porto scheint einigermaßen zuverlässig (genauso wie Zenit bei Russland), die anderen Big 3 haben erheblich abgebaut die letzten 3-4 Jahre. Benfica nun sogar schon mit 12 Niederlagen aus den letzten 15 CL-Spielen. Und das als regelmäßig Topf-1-topgesetztes Team in leichten Gruppen. Das sieht nicht nicht nach Top 4 aus.

Frankreich würde ich mir zwar in einem spannenden Dreikampf mit Deutschland und Italien um die Top 4 wünschen, aber das ist weiterhin realitätsfern. PSG kann genauso gut punkten wie Bayern oder Juventus, und Lyon wie Dortmund oder Napoli. Aber:
don_riddle hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 09:07
Franzosen sind mMn in ihrer Breite einfach zu schwach.
Und das wird sich mittelfristig auch nicht ändern. Die Teams 3-5 (Lille, Saint-Etienne, Rennes) sind einfach zu schwach für einen Angriff auf die Top 4. Und Monaco und Marseille scheinen den Aufschwung 2016-18 nicht langfristig fortsetzen zu können, ganz im Gegenteil. Gerade besteht eher das Risiko dass Lyon (derzeit nur Mittelfeld in der Liga) auch noch den Anschluss verliert.

Benutzeravatar
don_riddle
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 10:57
Lieblingsverein: BV Borussia 09 e.V. Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von don_riddle » Di 3. Dez 2019, 12:34

Noch eine kleine Auffälligkeit. Wir haben aktuell schon 9,285 Punkte. Hinzu kommen sicher die Bonuspunkte der Bayern, das macht nochmal 0,714 Punkte. Folglich haben wir jetzt schon sicher 10 Punkte und sind damit besser als vor 2 Jahren :)
Früher dachte man: "Ich denke, also bin ich!" - Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)

experte1
Straßenfußballer
Straßenfußballer
Beiträge: 2
Registriert: Fr 29. Nov 2019, 10:40

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von experte1 » Di 3. Dez 2019, 13:07

und einen extrem großen Anteil daran hat Eintracht Frankfurt, da sie zum einen in der Qualifikation schon extrem wichtige (Zusatz)Punkte geholt haben und zudem mit Frankreich (Straßburg) einen direkten Konkurrenten eliminiert haben! Dadurch konnte nun auch der Vorsprung auf Frankreich UND Italien auch nochmals ordentlich ausgebaut werden. Wenn es nun in der K.O. Phase weiterhin so gut läuft, ist es sogar möglich dass wir Italien nochmals 3 Punkte abnehmen und so auch in der 4- bzw 3-Jahreswertung vor Italien sind!

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es also extrem wichtig ist einen Bundesligisten durch die Qualifikation zu bekommen . Die Eintracht hat das zum Glück (im Gegensatz zu so Rohrkrepierern wie Freiburg, Hertha oder Mainz in der Vergangenheit) sehr ernst genommen!!!

D.h. auch für die nächsten Jahre ist es extrem wichtig, dass der 7.Platzierte der Bundesliga in der Qualifikation alles gibt und dort weiterkommt!!

Mortrag
Jungtalent
Jungtalent
Beiträge: 43
Registriert: Di 25. Jun 2019, 22:06
Lieblingsverein: Chemnitzer FC

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von Mortrag » Di 10. Dez 2019, 17:18

experte1 hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 13:07
Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es also extrem wichtig ist einen Bundesligisten durch die Qualifikation zu bekommen . Die Eintracht hat das zum Glück (im Gegensatz zu so Rohrkrepierern wie Freiburg, Hertha oder Mainz in der Vergangenheit) sehr ernst genommen!!!

D.h. auch für die nächsten Jahre ist es extrem wichtig, dass der 7.Platzierte der Bundesliga in der Qualifikation alles gibt und dort weiterkommt!!
Na, bei der aktuellen Tabellenkonstellation, hoffentlich nehmen sich die Bayern das zu Herzen. :D
"Ich kann die Fragen und Antworten selber geben..." - Danny Da Costa

Benutzeravatar
julianomm
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 503
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 07:02
Lieblingsverein: BVB, St. Pauli

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von julianomm » Di 10. Dez 2019, 20:11

Mortrag hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 17:18
Na, bei der aktuellen Tabellenkonstellation, hoffentlich nehmen sich die Bayern das zu Herzen. :D
:lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3774
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von Macaroli » Do 12. Dez 2019, 20:51

julianomm hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 20:11
Mortrag hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 17:18
Na, bei der aktuellen Tabellenkonstellation, hoffentlich nehmen sich die Bayern das zu Herzen. :D
:lol: :lol: :lol:
Das ist nicht lustig! :bayern:

;)
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Schori
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2018/2019: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 0 Gold, 2 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 507
Registriert: Di 30. Jun 2015, 11:09
Lieblingsverein: FC Bayern München, Karlsruher SC

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von Schori » Fr 13. Dez 2019, 06:18

Mortrag hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 17:18
Na, bei der aktuellen Tabellenkonstellation, hoffentlich nehmen sich die Bayern das zu Herzen. :D
Dann kann man wenigstens von 98% davon ausgehen, dass 7 deutsche Teams in der Gruppenphase sind :lol:

Nik
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Ehemaliger Tippspiel-Dritter --- Insgesamt: 0 Gold, 0 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 184
Registriert: So 15. Jul 2012, 18:26

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von Nik » Fr 13. Dez 2019, 18:44

Bemerkenswert finde ich, dass Deutschland in der Gruppenphase an jedem Spieltag mindestens so viele Punkte holte wie Italien und dabei noch jedesmal unter den ersten vier landete. Dadurch wird Italien (mindestens) auf Abstand gehalten und es wird gezeigt, dass Deutschland sich mit den Punkten stabil in den Top 4 halten konnte.

Benutzeravatar
julianomm
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 503
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 07:02
Lieblingsverein: BVB, St. Pauli

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von julianomm » Di 25. Feb 2020, 20:42

Die UEFA hat ja vor ein paar Tagen offiziell erklärt, ManCity werde für 2 Jahre von der CL gesperrt.

Aktuell kann die Entscheidung noch revidiert werden (etwa durch den CAS) aber gehen wir mal davon aus, dass sie Bestand hat: Wie würde dies den Kampf der Top 4 beeinflussen? Wird es massiv Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit der Engländer haben?

Soweit ich weiß würde der 5. der PL dann CL spielen und vermutlich der 8. der PL dann für die EL qualifiziert sein.
Aktuell ist ManU auf dem 5. und Wolverhampton auf den 8. Platz.

Der Kader von ManU ist laut Transfermarkt ca. 500 Mio. € weniger wert als City und die Wolfes grob nochmal ca. 500 Mio. € weniger als ManU.

Also eine massive Abnahme. Zudem gibt es sekundäre Effekte. ManCity hat einen hohen Teamkoeffizienten und konnte bei der Verlosung der Gruppen in den letzten Jahren von recht einfachen Gegnern profitieren. ManU ist nicht viel schlechter, könnte aber in Topf 3 rutschen anstatt dem garantierten Topf 2 für City.

In der EL wären die Wolves vermutlich erneut in Topf 3 anstatt ManU in Topf 1.

Insgesamt denke ich aber, dass die PL durch diesen Bann zwar etwas, aber nicht stark geschwächt wird. Der Angriff auf die Spanier in der 5JW muss evtl. verschoben werden. Deutschland und Italien werden meiner Meinung nach aber trotzdem nicht rankommen. ManU wird statistisch gesehen früher rausfliegen als City, aber trotzdem Punkte sammeln. Und die Wolves zeigen ja diese Saison, dass sie absolut wettbewerbsfähig in der EL sind.

Von daher in meinen Augen kein Game changer. Falls die UEFA z.B. Paris sperren würde, hätte dies für die Nation VIEL krassere Effekte. Aber die PL scheint in der Breite mittlerweile gut aufgestellt und wird auch ohne City sich halten können.

Was meint ihr?

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3774
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Kampf um den Verbleib in den Top 4

Beitrag von Macaroli » Di 25. Feb 2020, 23:31

@julianomm:
Interessante Gedanken.

Im Fazit sehr ich es ähnlich. England hat so viele qualitativ hochwertige Teams. Auswirken kann sich das vielleicht auch in der EL-Quali. Ob sich der 8te der Premier League da voll reinhängt, weiß ich dann auch nicht.

Die Teams um die CL-Plätze sind international gefestigt. Natürlich gibt es aber Unterschiede. Ich halte ManCity prinzipiell für einen Sieganwärter auf die CL. ManU ist es eigentlich nicht. Diese Unterschiede sehe ich schon. Aber einen Punkteeinbruch wird es für England nicht geben.

Anderes Thema:
Für die Bundesliga sieht es nach 6 Siegen in Folge in der K.O.-Runde ja auch punktetechnisch sehr gut aus. Schon jetzt mehr als 14,1 Punkte und noch 6 aktive Teams (die allesamt realistische bis sehr gute Chancen auf die nächste Runde haben). Das sollte eigentlich ein neuer 5-Jahres-Höchstand werden. Natürlich kann das alles auch mal schnell gehen, aber man sollte es ja stets sportlich sehen.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste