Bayern München 2017/2018

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :sekt: :DE: :bayern: :werder: :bvb: :bayer: :s04: :wolfsburg: :m05: :gladbach: :hertha: :basel:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Bayern München 2017/2018

Re: Bayern München 2017/2018

von Macaroli » Do 31. Mai 2018, 20:24

Nunja, als Fan hat man es da einfach. Der bestmögliche Trainer ist immer der aktuelle Trainer! Naja, meistens zumindest. Ein Zidane wäre auch schwer weg zu bekommen, wen er mal in München wäre. Und im kommenden Jahr hat Guardiola dann seine 3 Jahre bei ManCity rum. Dann ist er womöglich wieder zu bekommen. ^^

Re: Bayern München 2017/2018

von Soki@Work » Do 31. Mai 2018, 13:07

Da haben sich die Bayeern mit ihrer (zu?) frühen Entscheidung in Sachen Trainer mglw. ein kapitales Eigentor geschossen! ;)


Nichts gegen N.Kovac's Leistungen als Trainer. Was der in Frankfurt gemacht und erreicht hat, ist phänomenal! GERADE deshalb aber hätt' ich ihn auch kommende Saison dort sehr gern gesehen.

Mit A.Wenger und Z.Zidane gerade zwei Weltklasse-Trainer arbeitslos... :twisted:

Re: Bayern München 2017/2018

von ccfcsvw » So 15. Apr 2018, 21:56

Lok hat geschrieben:Ehrglich gesagt finde ich es schon ein bißchen beängstigend, dass Tedesco, Nagelsmann, Kovac, Heiko Herrlich und Hasenhüttl unsere aktuelle Trainerelite sein sollen. Ist für mich irgendwie nicht die gleiche Liga wie Klopp, Heynckes, Hitzfeld und Daum.

Schade, dass Leute wie Sammer und Lahm nicht (mehr) bereit sind, sich den Trainerjob anzutun.
Warum sollte Lahm als Trainer besser sein als Kovac und die anderen Genannten?

Re: Bayern München 2017/2018

von Lok » Sa 14. Apr 2018, 18:45

Klopp, Favre und Tuchel im Ausland.
Löw bei der Nationalmannschaft.
Marco Rose ebenfalls im Ausland und in Deutschland noch nicht richtig anerkannt.
Also die besten deutschsprachigen Trainer stehen schon mal nicht für die Bundesliga zur Verfügung.

Ehrglich gesagt finde ich es schon ein bißchen beängstigend, dass Tedesco, Nagelsmann, Kovac, Heiko Herrlich und Hasenhüttl unsere aktuelle Trainerelite sein sollen. Ist für mich irgendwie nicht die gleiche Liga wie Klopp, Heynckes, Hitzfeld und Daum.

Schade, dass Leute wie Sammer und Lahm nicht (mehr) bereit sind, sich den Trainerjob anzutun.

Zorniger mag ein guter Trainer sein, aber ich sehe ihn jetzt nicht als Spitzen-Trainer und auch nicht als Kandidaten bei Dortmund.

Re: Bayern München 2017/2018

von RandomUser » Sa 14. Apr 2018, 10:39

Als deutschsprachigen Trainer, der attraktiven Offensivfußball spielen lässt, gab es ja noch Alexander Zorniger als Alternative. Einst bei Leipzig wurde im ja eine große Trainerkarriere vorhergesagt, die er sich leider durch das Engagement beim VFB Stuttgart torpediert hat, als er sein System durchgezogen hat, obwohl er nicht die Spieler dafür hatte. Bei Brondby (aktuell auf Meisterschaftskurs) zeigt er wieder, dass man mit seinem System bei entsprechender Qualität der Spieler erfolgreich attraktiven Offensivfußball spielen kann. Aber vielleicht ist das jetzt eher einer für den BVB.

Re: Bayern München 2017/2018

von Lok » Sa 14. Apr 2018, 09:47

Ich denke auch Kovac ist die logische Entscheidung. Im Anforderungsprofil stand ja, dass der Trainer deutschsprachig sein soll und da ist im Moment nicht viel auf dem Markt. Den einzigen Hochkaräter den ich noch sehe ist Marco Rose, der Trainer von RB Salzburg. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Dortmund an dem dran ist.

Nagelsmann ist zu jung. Wenn es wieder unangenehme Entscheidungen zu vertreten gibt, zum Beispiel wenn Robben auf die Bank muss, dann traue ich das eher Kovac zu und nicht dem "Milchbubi" Nagelsmann. Hasenhüttl ist ein super Trainer, aber im Moment gibt es in seinem taktischen Konzept scheinbar Probleme in der Abwehr sicher zu stehen. Außerdem passt Hasenhüttl vielleicht einfach besser zur Philosophie von Leipzig als zu der von den Bayern.

Das gute an Kovac ist ja auch, man wird ihm ein Eingewöhnungsjahr zugestehen. Also keiner wird von ihm erwarten, dass er sofort die Erfolge von Heynckes (CL-Halbfinale oder sogar mehr) wiederholt. Ich denke solange Kovac den Meistertitel holt und attraktiven Fußball spielen lässt, wird man ihn in Ruhe arbeiten lassen.

Re: Bayern München 2017/2018

von RandomUser » Sa 14. Apr 2018, 07:14

Vielleicht war Kovac zu diesem Zeitpinkt nicht die erste Wahl, aber Bayern Wunschtrainer scheint er wohl zu sein:

http://www.sueddeutsche.de/sport/kovac- ... .3943690-2
Dass die Münchner ihren neuen Trainer früh zum erweiterten Kandidatenkreis gezählt haben, zeigt eine Episode, die etwa ein Jahr alt ist. Vor einem Jahr haben die Münchner ja längst gespürt, dass das nicht mehr allzu lange gut gehen könnte mit diesem superlaxen Carlo Ancelotti, also haben sie in Kovacs Umfeld einen kleinen Hinweis platziert. Wenn der Trainer seinen Vertrag in Frankfurt verlängere, ließen die Münchner ausrichten, solle er doch bitte an eine Ausstiegsklausel denken.

Re: Bayern München 2017/2018

von Macaroli » Fr 13. Apr 2018, 22:01

Kovac also - Schade, war so auf Peter Neururer vorbereitet. ^^

Naja, es kann auch nicht immer ein Trainer sein, der mindestens einmal schon die Champions League gewonnen hat. Abgesehen davon hatten die Trainer Guardiola bei Barca oder Zidane bei Real auch noch keine nennenswerten Trainererfahrungen bevor sie bei diesen großen Klubs angefangen hatten. Das hat Kovac bereits voraus.

Natürlich ist Kovac im Vergleich zu dem was die letzten Jahre sonst so an der Seitenlinie coachte ein richtiges Leichtgewicht. Ich muss auch zugeben, es reißt mich jetzt auch nicht vom Hocker. Kovac muss sich wirklich beweisen. Dazu kommt, dass er für alle Außenstehenden nicht die erste Wahl und auch nicht mal die zweite Wahl war. Das ist für einen Typ wie Kovac sicher nicht schlimm. Aber für die Presse schon mal Stoff, falls es mal nicht so toll läuft.

Wir werden sehen, was dabei raus kommt. Jetzt steht dann irgendwann auch mal die Verjüngung auf der Funktionärsebene an.

Re: Bayern München 2017/2018

von kaffeesturm » Fr 13. Apr 2018, 09:27

Scheint fix zu sein mit Kovac.
Kein besonders erfahrener Trainer, zumindest was die große Bühne angeht, aber er kennt die Bayern und wer weiß, er hat gut Arbeit geleistet und hat eine starke Persönlichkeit. Die braucht man bei den ganzen Stars auch.
Ich persönlich hätte gerne Tuchel dort gesehen, aber das Gespann Hoeneß/ Rummenigge ist wahrscheinlich nicht sehr vorteilhaft für viele Trainer. Zumal auch bekannt wurde, wer welchen Trainer vorzieht. Da würde ich mir mal einen Wechsel wünschen.
So sehr ich zB. Hoeneß schätze, trotz seiner Steuerhinterziehung, die Rückkehr war keine gute Idee.

Schade für Frankfurt, aber das ist ja immer so im Fußball. Ich bin gespannt wie Kovac das Team führt und welchen Fußball er spielen lässt. Zudem bin ich verwundert das Ribery schon wieder verlängert wurde. Es braucht in dieser Mannschaft mal wieder frischen Wind, Topleute die die anderen mitziehen. Robben ist immer noch ein Zugpferd wen er spielt, da kann man mal einkaufen gehen...

Re: Bayern München 2017/2018

von ccfcsvw » Do 12. Apr 2018, 22:11

Laut Kicker ist der Deal durch und Kovac geht für eine Ablösesumme von 2,2 Mio zu Bayern.

Nach oben