UEFA-Pläne für 2018/19

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :sekt: :DE: :bayern: :werder: :bvb: :bayer: :s04: :wolfsburg: :m05: :gladbach: :hertha: :basel:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: UEFA-Pläne für 2018/19

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von valhalla » Mi 20. Mär 2019, 22:06

Naja, wenn wir ganz ehrlich sind, dann interessiert es die FIFA oder/und die UEFA schon seit geraumer Zeit nicht mehr ob irgendein Bewerb noch sportlich wertvoll ist. Es geht ganz klar nur noch ums Geschäft, sprich wie gut können wir damit verdienen?!!!
Die einzige Chance des Fans bleibt das verweigern der Formate!! WM in Katar im Winter ... egal in welcher Konstellation, nicht anschaun, PayTV verweigern. CL mit diesem angedachten Auf- und Abstiegssystem - verweigern!! Ich persönlich verweigere jetzt schon die CL da sie nur mehr im PayTV zugänglich ist.
Klar, die Clubs die auch gut damit verdienen machen mit und befürworten diese elitären Überlegungen. Die kleinen Verbände und die Clubs in den großen Ligen, welche nicht davon profitieren werden irgendwann, wenn der Leidensdruck groß genug ist, auch dagegen revoltieren. Hoffe ich zumindest. Im Endeffekt haben es aber die Fans in der Hand, keine Zuschauer, sowohl im Stadion als auch im TV, damit keine Relevanz für Sponsoren, damit kein Geld.

Der Zuschauerkernmarkt, Europa, wird ja auch in anderen Sportarten, wie der F1, vergessen. Auch wandern die Rennen schon seit geraumer Zeit nach Asien, Amerika oder sonst wo hin, mit meist geringem Zuschauerinteresse. Oft müssen die Tickets vor Ort verschenkt oder sehr günstig abgegeben werden, um volle Tribünen zu schaffen. Meist übernimmt das dann ein potenter Sponsor aus dem arabischen oder asiatischen Raum. Klassische Rennstrecken sind nicht mehr Teil des Programms, aber auch hier zeigt das Faninteresse nach unten.

Also irgendwann wird es dann für Sponsoren nicht mehr interessant, und dann muss man es wieder billiger geben, sprich man muss wieder mehr auf die Wünsche der Fans eingehen. ... Hoffentlich!!! :roll:

lg

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von Soki@Work » Di 19. Mär 2019, 10:28

Hab grad weder Zeit noch Lust, mich durch die ganzen bereits beschlossenen (ab 2021) und neu geplanten (ab 2024?) Regularien zu kämpfen :oops: -> Ist bereits klar, was bei drei 32er-Wettbewerben aus den Grp-3. (der CL) wird?

Momentan habe ich den Eindruck, dass sowohl FIFA (48er-WM, 24er-ClubWM) als auch UEFA ("Elite-Club", EC am WE) alles dafür tun, den Fußball an sich bzw. dessen sportlichen Wert auf NULL zu reduzieren !? Hauptsache, es lässt sich gut vermarkten. Was zählen schon die paar Europäer, wenn China o USA mehr bieten? :evil: Und ich fürchte, sie bemerken nicht mal, dass sie an dem Ast sägen, auf dem sie sitzen...

Traurige, enttäuschte, wütende Fans in Europa? Egal!
Ggf leere Stadien aus Protest? Auch egal, werden die Spiele einfach "ausgelagert"!

=> Der Fußball gehört dem Volk! Wer das zu sehr o zu lange missachtet, ... darüber denk ich lieber nicht nach (obwohl man es eigentlich sollte, ja müsste).

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von Rosenborger » Di 19. Mär 2019, 08:24

Ich stimme voll und ganz mit Schori überein, allerdings kamen mir kürzlich ähnliche Überlegungen, als ich über die weitere Entwicklung nachgedacht habe. Im Prinzip wäre ein Modus a la Nations League die logische Fortsetzung der Entwicklung - zumindest wenn man die komplett geschlossene Veranstaltung Super League mal außenvorlässt. Die großen wollen etwas, das letzterem möglichst nahe kommt - und solange sie damit Geld machen, wird das auch kommen. Ob 2024, oder etwas später, ist eigentlich herzlich egal.

Dass es den Verbänden nicht um den Sport geht, sieht man ja ohnehin schon lange. Ich habe auch nur geringe Zweifel, dass die Fifa tatsächlich schon die WM in Katar aufstockt, notfalls mit den Co-Partnern Saudi-Arabien und Iran (oder anderen mehr als fragwürdigen Konstellationen). Sechs Spiele pro Tag in der Vorweihnachtszeit, das werde ich mir definitiv nicht geben. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Einschaltquoten bei diesem Event (egal ob mit oder ohne Aufstockung) so dermaßen im Keller sind, dass es ein vollkommener Reinfall wird. Denn sind wir mal ehrlich, solange sich daran nichts ändert, fühlen sich die Verantwortlichen bestätigt.

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von Schori » Mo 18. Mär 2019, 19:50

don_riddle hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 11:29
Hier mal weitere Pläne bzw. Überlegungen der UEFA:

https://www.sport1.de/fussball/champion ... en-mit-eca
Die beiden im Artikel genannten Überlegungen wären für mich das Horroszenario schlechthin für die Entwicklung im Fußball.
Bei einer Auf- und Abstiegsregelung würde die Champions League immer mehr zu einem elitären Kreis von immer denselben Teams verkommen und das kann nicht im Sinne des Fußball-Fans sein.
Und internationale Spiele am Wochenende kann nicht im Sinne vom nationalen Fußball sein. Wann sollen denn dann die jüngeren Fans denn einmal ins Stadion ihres Lieblingsklub gehen können? Unter der Woche ist am nächsten Tag Schule und die Eltern sind meist den ganzen Tag auf der Arbeit und am Wochenende ist nur internationaler Fußball, der vermutlich mehr kostet als ein "normales" Ligaspiel.
Also, wenn die UEFA wirklich diese beiden Dinge beschließen sollte... dann Gute Nacht Fußball, wie wir ihn kennen :(

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von don_riddle » Mo 18. Mär 2019, 11:29

Hier mal weitere Pläne bzw. Überlegungen der UEFA:

https://www.sport1.de/fussball/champion ... en-mit-eca

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von Macaroli » Fr 18. Jan 2019, 00:43

Bei all den Änderungen muss man mal kucken. Der 3. Wettbewerb ist eigentlich keine so schlechte Idee. Warum nicht. Die EL zu verkleinern ist auch okay. Manchmal muss man sich den Realitäten eben anpassen. Aktuell empfinde ich die EL als einen schlechteren Witz, weil die großen Namen, die es bedauerlicher Weise nicht in die Königsklasse geschafft haben oder von ihr abgestiegen sind, den Wettbewerb eher als Klotz am Bein empfinden. Das ist nicht sportlich und auch nicht fair, liegt aber eben auch am System. Wenn Vereine mit Quali im Rücken bis Weihnachten schon 12 Europacupspiele auf dem Buckel haben, dann verstehe ich das auch ein Stück weit.

Sich den Realitäten anpassen ist aber nur eine Sache. Die Realitäten zu verändern eine andere. Es muss meiner Meinung nach mal eine Grundsatzdebatte über die Gestaltung des europäischen Ligensystems her. Den kleinen Verbänden Ligenzusammenschlüsse verbieten und sie dann aus der Königsklasse aussperren, ist der blanke Hohn. Wenn an dem Vorhaben die CL auf Kosten der Kleineren zu verknappen was dran ist, dann haben wir also bald nur noch Vereine aus Spanien, England, Italien und Deutschland drin, plus noch ein paar Privilegierte aus maximal 3 weiteren Nationen. Ganz ehrlich: Das ist kein Europacup mehr! Das ist der Zusammenschluss der Großen.

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von RandomUser » Mo 14. Jan 2019, 22:24

Enceladus hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 22:51
Verstehe ich das richtig? Die Euro-League wird mehr so eine Champions League light während die Euro-League 2 die bisherige Euro-League ablöst?

[...]
Scheint wohl mittelfristig auch das Ziel der UEFA zu sein:

-Superliga (aktuell CL)
-CL "light" (aktuell EL)
-EL


http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... teckt.html
Die Topklubs wollen die Champions League ab 2024 verkleinern.

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von Enceladus » Mo 3. Dez 2018, 23:29

Steindi hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 06:54
Wenn die Liste stimmt, wird die Auslosung zum EL2-PO zum Glücksspiel, zwischen dem 7. einer Top4 Nation und dem was da noch möglich ist, ist da doch ein gewaltiger Unterschied.
Würde ich bestreiten. Traditionell haben Teams aus dem Mittelfeld der größeren Ligen weit öfter gegen Underdogs versagt, als man erwarten dürfte - mit Ausnahme Spaniens vielleicht.

Vor den 7. der Bundesliga, Premier League oder Seria A muss jedenfalls niemand Angst haben - die sind in der Regel durchaus bezwingbar - selbst wenn sie nicht abschenken und/oder ein B-Team aufstellen.

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von ccfc@work » Mo 3. Dez 2018, 15:50

Im Grunde wird hier der zusätzliche Wettbewerb zwischen die CL und die EL geschoben. Die EL wird zur EL2, der neue Wettbewerb wird die EL.
Teilnehmer der neuen EL sind bisherige EL-Teilnehmer aus den Top-15 sowie Absteiger aus der CL-Quali.

CL-Quali-Teilnehmer bekommen, wenn sie CLQ1 überstehen, zwei "Sicherheitsnetze", also deutlich bessere Chancen, eine Gruppenphase in einem der Wettbewerbe zu erreichen. Das ist für diese natürlich attraktiv (vorausgesetzt, die EL2 ist finanziell gut genug ausgestattet, dass das kein Zuschußgeschäft wird). Ich sehe aber als mögliche negative Nebenwirkung, dass die Dominanz von Serienmeistern in den mittleren und kleinen Ligen (Celtic, BATE, Rosenborg, Ludogorets, HJK Helsinki, etc) weiter zunimmt, da deren Chancen auf regelmäßige Teilnahmen an Gruppenphasen sich im Vergleich zu den Nicht-Meistern ihrer Ligen deutlich verbessert.

Re: UEFA-Pläne für 2018/19

von Rosenborger » Mo 3. Dez 2018, 10:12

Enceladus hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 22:51
Verstehe ich das richtig? Die Euro-League wird mehr so eine Champions League light während die Euro-League 2 die bisherige Euro-League ablöst?

Und was ist eigentlich mit den Cup-Winnern?
Kann man so sagen. Man "bereinigt" die EL zum größten Teil von sämtlichen unteren Ligen, so dass man am Ende eine EL mit Top-15-Nationen und ein paar wenigen größeren Clubs (Meistern) aus kleineren Ligen erhält (Celtic, Zagreb, Pilsen, ggf. ein Schweizer,... im Prinzip denen, die momentan im Kampf um Platz 15 stehen). Die Cupsieger werden vermutlich als bester Nationenstarter gewertet (oder komplett gestrichen, was aber natürlich die Pokale gewaltig abwerten würde).

Ich wage hier auch schon mal die Vermutung, dass der Modus - sollte diese Acess-List bestand haben, nur einen Dreierzyklus lang gilt, denn spätestens dann werden die 7. der Top-4-Ligen nicht mehr in EL2 spielen wollen, was die Trennung dann nochmals verschärft. Die EL wird durch die Änderung ganz klar attraktiver für den Verkauf, die EL2 erreicht aber bei weitem nicht mehr das Level der jetzigen EL, die ja heute schon gewaltig hinter der CL abfällt.

Nach oben